Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

AceBeam L30 - Review / Vorstellung / Test + Passaround

Carringdon

Flashaholic
2 Februar 2017
178
72
28
Oberösterreich
Olight Taschenlampen
Trustfire
Mein Jott, is dad ein geiles Teil - der "Will-haben-Impuls" will einfach nicht mehr aufhören.
Weiss schon ejamnd wanns die Lampe bei GB gibt?

Grüße aus den Bergen...
 

flaschi

Flashaholic**
11 Juli 2016
1.929
3.314
113
Berlin&München&GAP
Hier bei mir hats abends immer ganz tollen Mieselregen gehabt. Irgendwann hatte ich aber auch mal Glück. Es hielt zwar nur kurz an, für ein paar Shots hat aber es gereicht.

In der Eile sei mir die nicht immer hundertprozentige Ausrichting der Lampen hoffentlich verziehen.
Ich habe zum Vergleich bewußt auch mal etwas höher ins Regal gegriffen:

ACEBEAM K60 / CW / 5000Lumen



ACEBEAM K40M / MT-G2 / 3000Lumen



ACEBEAM K30 / NW / 5200Lumen




CONYOY L6 / NW / 3600Lumen




EAGTAC MX30L3CR / CW / 4415Lumen



ACEBEAM L30 / CW / 4000Lumen



NITECORE SRT9 / CW / 2100Lumen



ACEBEAM L16 / CW / 2000Lumen




Zur Lampe ist eigentlich alles gesagt. Dennoch ein paar Worte:

Acebeam hat hier meiner Meinung ein wirklich tolle Lampe gefertigt.
An Regelung, UI, Haptik, Leistung und Ausstattung habe ich nichts zu meckern.
Die Lampe beeindruckt durch die hohe Lichtleistung und das Lichtbild, welches sie zu einem erstklassigen Allrounder macht, der dazu auch noch prima in Hose oder Jacke passt und bequem über Nacht am Rechner geladen werden kann.
Müsste ich derzeit eine Empfehlung für den Kauf einer einzigen Lampe geben wäre es mit Sicherheit
die L30.
Einzig der Lichtgourmet mit Vorliebe für neutrale bis warme Lichtspeisungen könnte an dieser Lampe etwas aussetzen. Aber Acebeam wird sicher dafür sorgen das die L30 eines Tages auch in NW erhältlich sein wird.
Um das alles nicht himmelhochjauchzend und völlig kritikfrei aussehen zu lassen sei angemerkt:
- Das labberige Holster
- Der Tailclicky der L16 gefällt mir von Sound und Druckpunkt etwas besser

Zum Akku: Ich bin jetzt schon Fan und hoffe sehr das sich diese Größe schnell am Markt durchsetzt.

Ich danke Acebeam und dem Forum für das Passaround und freue mich auf die nächsten Lampen. :)
 

flaschi

Flashaholic**
11 Juli 2016
1.929
3.314
113
Berlin&München&GAP
Danke. :) Ich hoffe die anderen Hersteller lesen das hier auch. Bei aller Liebe zu Acebeam aber langsam wirds ein
bißchen einseitig bei den Hochleistungslampen, zumindestens ab einer bestimmten Größe.
Vor einem Jahr sah diese Welt noch etwas anders aus.
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.626
1.963
113
Danke. :) Ich hoffe die anderen Hersteller lesen das hier auch. Bei aller Liebe zu Acebeam aber langsam wirds ein
bißchen einseitig bei den Hochleistungslampen, zumindestens ab einer bestimmten Größe.
Vor einem Jahr sah diese Welt noch etwas anders aus.
Wie meinst Du das!? Irgendwie stehe ich grade auf dem Schlauch...o_O
 
  • Danke
Reaktionen: karlfriedrich

flaschi

Flashaholic**
11 Juli 2016
1.929
3.314
113
Berlin&München&GAP
Momentan gibt Acebeam die Höhe der Meßlatte vor. Vor einem Jahr tummelten sich gaaaanz oben aber auch noch Olight, Thrunite, Niwalker und vielleicht noch Nitecore, Fenix und Eagtac.

Wenn ich jetzt etwas zurück gehe dann bietet sich mir (das ist meine ganz persönliche Wahrnehmung)
zeitlich betrachtet und in die obere Schublade gegriffen folgendes Bild:

K40M - Thrunite TN35
K60 - Thrunite TN40
K70 - Thrunite TN42
Eine Hochleistungsdose hatte Acebeam im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern 2016 nicht zu bieten.

Dann kam aber 2017: (X65 ging Ende 2016 an den Start, glaube ich.)

X65 - ?? X80 - ?? L30 - ??
X45 - ?? K30 - ??

Ich habe Thrunite genommen weil die 2016 noch ordentlich mitgemischt haben und es sonst fürchterlich unübersichtlich geworden wäre.

Bei Lampenempfehlungen lese ich heute noch was von einer K60. Andere gute Allrounder mit Reichweite wie TN40 oder Jetbeam T6 sind verschollen. Olight hängt zeitlich hinterher, von Fenix kommt eine Zoomlampe die hier aber zum Teil schnell wieder verkauft wird, Niwalker und Thrunite sind scheinbar eingeschlafen. Was mit Nitecore los ist frage ich mich auch schon eine ganze Weile.

Stattdessen nutzen andere die Gelegenheit und kommen wie z.B. Astrolux mit einer echt starken MF-01 um die Ecke.

Ich möchte auch nicht behaupten das Acebeam Lampen der Weisheit letzter Schluss sind und hoffe auch das noch 1-2 der führenden Hersteller die Lücke erkennen, die sich zum Beispiel bei einer umstrittenen X80 oder einer zerbrechlich wirkenden Hülle wie einer K30 auftut.
Vielleicht sehe ich das auch zu einseitig oder mir ist etwas entgangen, dann berichtigt mich bitte.
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.626
1.963
113
Danke für die Erläuterung! Jetzt verstehe ich auch, was Du meinst.

Allzu viel kann ich dazu aber nicht sagen. Ausser, dass Acebeam viele gute Lampen rausbringt und hoffentlich weiterhin rausbringen wird!
Persönlich wünsche ich mir, dass Thrunite 2018 aktiver mit mischen würde. Die TN36 2017 fand ich jetzt nicht wirklich berauschend...
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

Wurczack

Flashaholic**
25 August 2015
2.000
1.184
113
Ba-Wü
Olight Shop
Auch ich bedanke mich herzlich für die Möglichkeit am PA teilzunehmen.

Die Lampe ist stark.
Verarbeitung war wie zu erwarten tadellos, schönes Design - einzig der Kopf ist mir ein wenig zu groß. Meine XT12GT ist schon echt grenzwertig was Mitnahme im (LHU-) Holster angeht, die L30 ist noch ein bisschen größer. Wahrscheinlich braucht es einfach einen großen Reflektor um mit der XHP 70.2 eine anständige Reichweite zu erreichen - welche die L30 hat.

Das Lichtbild ist fast optimal, eine sehr breite Ausleuchtung, großer Spot, viel Helligkeit im Spill, das macht wirklich Spaß. Was mich ein bisschen stört, sind ein Saturnring außen rum und ein gelbliches Donuthole mitten drin. Gut, in der Ferne fällt das nicht auf, aber im Nahbereich stört es mich ein wenig. Vielleicht hätte hier ein leicht strukturierter Reflektor Abhilfe schaffen können.
Mit der beigelegten Diffusorfolie ist das Lichtbild schon ziemlich toll, der Saturnring verschwindet und der Spot verschwimmt bei immer noch guter Reichweite :thumbup:

Für eine Spazierengeh-Lampe ist das UI gut, für eine Einsatzlampe mmn nicht so sehr.
Wenn ich aus Turbo runterrampen will, will ich nicht im dunkeln stehen - aber das wurde ja schon bei der L16 ausreichend thematisiert.
Der Schalter ist gut zu finden, allerdings nur ohne Handschuhe. Da fehlt mir ein bisschen das Feedback, so einen Schalter wie bei der 2014er Thrunite TN12 mit leicht erhabenem Gummi finde ich eigentlich optimal.

20700er Akkus finde ich super! Große Kapazität, kleiner Durchmesser, ich hoffe das Format verbreitet sich ein bisschen. Von der Abstufung der Helligkeit bin ich eigentlich zufrieden, eine 30lm Stufe wäre vielleicht noch nett, aber das kann man eh nicht jedem Recht machen :) Auf jeden Fall gut, dass es ein Firefly mit Direktzugriff gibt!

Die Lampe wird überraschend wenig warm, ich hatte mir das schlimmer vorgestellt, vor allem nach dem bei der L16 sogar der Micro USB Port aufgeploppt ist, aufgrund der Hitze.

Acebeam hat mal wieder bewiesen, dass sie tolle Lampen ohne geflacker, gefiepse und Kontaktprobleme bauen können, großes Lob!

Meine Lampe ist es nicht zu hundert Prozent, aber empfehlenswert ist sie trotzdem.

Merci nochmal, die Lampe geht morgen an @LetzterVersuch
 
Zuletzt bearbeitet:
Acebeam ist seit einiger Zeit am "umtriebigsten" von allen Herstellern und das auf hohem Qualitätsniveau wie ich meine.
Ich habe bisher nur die K40m und die T20 von Acebeam, beides tolle Lampen.Bin gespannt wie lange die Offensive "Acebeam" noch anhält.Bisher konnte ich mich noch nicht entscheiden für die L30, da eine FiTorch P26r sich bei mir im Hinterkopf festgesetzt hat.Der Beam der L30 in Beitrag 82 ist sehr gut, aber die alte K40m ist nicht viel dahinter.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: gyros-pita

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
740
584
93
Hallo Leute,

habe meine Acebeam L30 kurz vermessen.

Gemessen habe ich im CB Verfahren (in einem kleinen, extra leer geräumten rein weissen Schrankfach samt Türe mit ca. 60cm Höhe, also annäherungsweise ideale Messumgebung). Luxmeter mit Aufzeichnung am PC. Gemessen habe ich die ersten 10min um das Regelverhalten zu erkennen.

Als Vergleich habe ich meine neue R50vn (Vinh Version der Olight R50 pro) verwendet welche ich mir von Vinh (Skylumen) bezüglich Lumen / Lux vermessen hab lassen. Des Weiteren ist Spill und Spot der R50vn und L30 ähnlich. Daher sollten die Messergebnisse sehr akkurat sein.

Habe neben voll geladenen Akkus auch mal bei 3,6V Akkuspannung gemessen um auch hier die Regelung zu erkennen.

Messergebnisse:

upload_2017-11-3_13-5-21.png

- Bestätigen kann ich die ca. 3600 Lumen nach 30s
- nicht bestätigen kann ich die ca. 80% nach Steopdown. Hier wird auf ca. 1750 Lumen und damit ~50% runtergeregelt was die Lampe dann auch hält
- bei 3,6V schafft die Lampe noch knapp 3000 Lumen
- allerdings kommt sehr schnell die Akkuwarnung mit entsprechendem Blinken der Haupt-LED (daher die starken Schwankungen) und der Turbo Modus ist damit bei 3,6V Akkuspannung nicht mehr sinnvoll.

In Summe:

- Tolles Lichtbild (guter Kompromiss aus Throw und Spill)
- gewohnt hohe Verarbeitung
- Interessantes Akkukonzept wenngleich ich bei einzelligen Lampen dieser Größe definitiv 26650 bevorzuge
- Die Leistung von 4000 Lumen wird nicht erreicht (10% weniger wie eigentlich bei fast allen Lampen die ich in letzter Zeit in der Hand hatte wie X80, DX80)
- Ab 3,6V Akkuspannung ist der Turbo nicht mehr sinnvoll einsetzbar. Das schaffen andere Lampen doch etwas besser (Verweise hier mal auf mein Review der Olight R50vn von Skylumen mit XHP70.2 welches ich in den nächsten Tagen einstellen werde:thumbsup:).

Grüße

Klaus
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.724
2.729
113
Niedersachsen
(Dumme)Frage zur Verwendung von 18650 Akkus!
**Acebeam weist ausdrücklich daraufhin, das die Spitzenleistung von 4000Lumen nur mit einem 20700er Akku mit 4 MOSFETS (wie dem mitgelieferten) oder 18650er Akku mit 4 MOSFETS oder einem hochstromfähigen ungeschützten 18650er Akku erreicht wird.- Bei Verwendung normaler, geschützter 18650er Akkus mit weniger als 4 MOSFETS liegt die erreichbare Lichtstärke bei 1000 - 2000 Lumen, bei Verwendung von 2x CR123A-Batterien bei 1500 Lumen.-
Welche geschützten18650 Akkus haben 4 Mosfets?Wo ist das angegeben?
Die Zahl der Mosfets ist, finde ich, auch technisch gesehen richtig, aber der Anwender schaut eher nach, ob die Akkus die geforderten 10A schaffen...
Fast nirgendwo steht die Zahl der Mosfets driekt dabei....
Das ist ungefähr so, als wenn man einer Frau sagt,
bei 4000 U/min liegt das maximale Drehmoment an,
dann kommt eh (meist) die Frage:
"Und wieviel PS ist das?"
Hängt nur indirekt mit einander zusammen, ein Kenner, kann aber schon viel ableiten...

Deshalb lieber geforderte Ampere angeben und nicht Zahl der Mosfets....

Min 10A, schaffen z.b. die geschützten Klarus 3100IMR oder auch die Imalent 3000mAh, wie auch andere (Nitecore aus der TM28GT und so weiter...)

Amaretto, bei dir ist noch ein kleiner Formfehler im ersten Thread:
Ceilingbounce-Vergleich, in Klammern die Herstellerangabe):
Acebeam L16 --- 89 Lux (2.000 lm)
Acebeam L30 --- 175 Lux (4.000 lm)
Acebeam EC60 I nw --- 101 Lux (2.500 lm)
Olight R50 Pro --- 124 Lux (3.200 lm)

Du meinst doch bestimmt Acebeam EC50 I nw ....

- Ab 3,6V Akkuspannung ist der Turbo nicht mehr sinnvoll einsetzbar. Das schaffen andere Lampen doch etwas besser (Verweise hier mal auf mein Review der Olight R50vn von Skylumen mit XHP70.2 welches ich in den nächsten Tagen einstellen werde:thumbsup:).

Grüße

Klaus
Und wann stellst du die Lampe in den Marktplatz?
 
Zuletzt bearbeitet:

Paintball

Flashaholic**
29 März 2017
1.754
1.688
113
Wedemark
Mit den Imalent 18650iger Akku's kann ich bestätigen.
Mit dem Adapter der bei der L30 mitgeliefert wird schafft sie auch die maximale Lumenzahl.
 

dmm

21 Oktober 2017
18
7
3
Ich hab Acebeam L30 5000K und 6000K verglichen- zuerst nur die Lichtfarbe.


Beide Lampen haben was gemeinsam: Beam sieht genau in der Mitte richtig hellblau aus.


Sonst sind die Farbunterschiede schon relevant: die 5000K-Variante hat schon viel von gelb und kaum rosa- Farbe.


Bei der Zimmerbeleuchtung bittet meine Familie die 6000K-Variante schneller auszuschalten, da „unangenehm für Augen sei“.


Hingegen wird die 5000K-Variante als „angenehme (gemütliche) Lichtquelle“ beurteilt.
 

dmm

21 Oktober 2017
18
7
3
5000K Version hab ich aus Italien per Amazon bestellt, bei Ibay gibts auch Angebote.

Die Helligkeit muss man wohl messen.
Da Augen für unterschiedliche Lichtfarben unterschiedlich empfindlich sind empfinde ich bei Zimmerwandbeleuchtung (Maximalstufe) nw Lampe als heller.
Wenns um niedrigere Stufen geht- da empfinde ich die cw Variante etwas heller. Es ist subjektiv so...
Beim Nebel teste ich die Lampen später.
 
  • Danke
Reaktionen: valentinweitz

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.724
2.729
113
Niedersachsen
Wenn du grünen Wald anleuchtest wirken Thrower mit NW, als wenn die weiter leuchten...
Kommt bestimmt auch durch additive Farbmischung....

Bedenke aber, messen ist auch nicht so vergleichbar, außer du hast ein Messgerät, welches du auf die jeweiligen Kelvin kalibrieren kannst...
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.724
2.729
113
Niedersachsen
Ja, ist mir schon klar, kommt dadurch, dass die NW Lanpe auf niedrigen Stufen wahrscheinlich ungefähr gleichviel Lumen mit ungefähr gleicher Farbtemperatur wie die Zimmerlampe abwirft...
Das liegt einfach an den Augen... für wärmere Farben ist das Auge etwas empfindlicher als für kalte Farben..

Das wärmere LEDs physikalisch weniger Lumen abwerfen, liegt daran dass dort die Phosporschicht auf der LED etwas dicker ist...
 

Carringdon

Flashaholic
2 Februar 2017
178
72
28
Oberösterreich
Guten Tag aus den Bergen!
Da ich nun wieder einigermaßen bei Kasse bin, würde ich die Lampe gerne kaufen.
Dazu bräuchte ich aber die Abmessungen des beigefügten Akkus um zu sehen, ob dieser in mein(e) Ladgerät(e) passt...darf ich drum bitten (oder habe ich irgend was überlsen)?
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.488
19.683
113
NRW
Ich zitiere aus dem Review:

Maße des 20700er Akkus: 74,5 x 20.5 mm

Du kannst den Akku übrigens in der Lampe laden und brauchst kein separates Ladegerät.

Falls du trotzdem im externen Ladegerät laden möchtest:
Bei Akkuteile.de gibt es einen Akku zu kaufen, der ebenfalls in die Lampe passt und etwas kürzer sein soll. Der originale Akku ist sehr lang.
 
  • Danke
Reaktionen: Carringdon

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.488
19.683
113
NRW
Kann schon sein, ich hab mir nur einen der drei bestellt, der angeblich die gleiche Rohzelle haben soll. Die anderen hab ich mir nicht näher angeschaut.
 
  • Danke
Reaktionen: Carringdon