Acebeam W30

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von Thunderstruck, 5. Januar 2019.

  1. Meine Frau erklärte mir, dass diese Einschlüsse mit mangelhafter Glasherstellung zusammenhängen. Sie wurde in optischer Fertigung ausgebildet und konnte das darauf zurückführen. Direkt in der Produktion wird auf das einfachste Fertigungsverfahren zurückgegriffen und dieses höchstwahrscheinlich nicht mal im Reinraum durchgeführt, weshalb es zu solchen Einschlüssen im Glas kommt. Entweder wurde bei der Fertigung gepennt oder die Hygienestandards sind dort nicht sehr hoch. Eventuell ist auch die verarbeitete Glasmischung minderwertig.
     
  2. Folomov
    Man darf bei einer Taschenlampe aus China nicht zu viel erwarten...
    Die Linse darf in der Herstellung höchstens wenige Euro kosten.
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  3. Laut meiner Frau sind auch die Brillengläser bei den hohen Stückzahlen der großen Firmen pro Glas nur Centartikel. Dennoch wird da bei solchen Mängeln immer gleich die Charge entsorgt und nicht weiterverarbeitet.
     
  4. Acebeam
    Das kann ja gut sein, diese Taschenlampe hier ist aber ein Nischenartikel.
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  5. In dieser Leistungsklasse gibts aber wohl mehrere Lampen die man als Nischenartikel bezeichnen kann. Die aber sehr wohl einen Riesenspass machen.
     
  6. Nischenartikel hin oder her, da die Lampe etwas mehr kostet als 2,50€, sind meine Erwartungen da auch etwas höher. :pfeifen:
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    @Polylux
    Ich bin zwar bei Facebook angemeldet, kann aber deinen Link nicht öffnen bzw. es kommt eine Meldung, "...Link funktioniert nicht..." oder "...der Inhalt wurde gelöscht..."

    Kannst Du vielleicht mit deinen Worten sagen, wie sich dazu AceBeam geäussert hat!? Interessiert mich doch sehr...
     
  8. In welcher Beziehung eigentlich? Also ich hatte die W30 aus dem PA zu testen und ich war begeistert. Hab sie mir auch heute bei @Stewitsch bestellt, nachdem sie in CW wieder zu haben war. Nur wegen irgendwelcher Berichte im Fratzenbuch

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/acebeam-w30.67914/page-5#post-1007845

    hier wieder einen Hype loszubrechen finde ich persönlich völlig übertrieben, sorry :(
     
    Uwe-D und Boverm haben sich hierfür bedankt.
  9. Was die Verarbeitung angeht in Bezug auf die o.g. Probleme, nicht auf die Leistung. Und die Lampe aus dem Passaround war auch in Sachen Verarbeitung ok.
     
    Uwe-D hat sich hierfür bedankt.
  10. @Kasperrr
    Ich zitiere hier mal Acebeam Bella:
    "The convex lens is shaped by machine one-time molding, it's inevitable come into dust/air during the shaping process. Please kindly understand."

    Solange die Gussformen makellos sauber sind und das in sauberer Umgebung geschieht, sollte es dennoch nicht so aussehen. Der Staub bzw. die Luftbläschen und die Schlieren sind ja im Glas und nicht einfach nur auf der Oberfläche.

    Das sollte jetzt auch nur zur Information dienen und keinen Hype lostreten. Für Qualitätsfetischisten ist dieser Makel sicher interessant.
     
    Kasperrr und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  11. Und wieviel Verlust tritt ein, bzw wie wieviel Lux hat das Modell dann zur Herstellersngabe?
    Ich denke... nicht schön, aber geht gut...
     
  12. Wichtig ist in Wahrheit nur die eigentlich Form der Linse. Ein Staubkorn macht am Ende keinen nennenswerten Unterschied in Bezug auf die Reichweite.
     
  13. Interessant ist auch, zumindest sehe ich das Phänomen bei der W10, genau da wo der Beam auf die Linse fällt, fällt der Staub nicht auf, nur drum herum
     
  14. Olight Shop
    Das ist leider schwer zu erkennen. Die Vermutung liegt nahe, dass das äußere Glas betroffen ist. Die Linse muss ja optische Wirkung haben und daher wird bei ihr wahrscheinlich mehr auf Qualität geachtet als bei der Glasscheibe, welche lediglich zum Schutz dient.
     
  15. Meine W30 hatte diese Staub-Einschlüsse aber auch und es war nicht wenig.
    Innen, im Bereich der Linse.
     
  16. Im BudgetLightForum hat jemand die W30 mit der K75 und der Astrolux MF04 verglichen. Herausgekommen ist dabei folgendes:

    MF04 1.345Mcd
    W30 1.431Mcd
    K75 1.797Mcd
     
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.
  17. Spricht für mich für die K75, wobei die W30 die kompakteste davon ist.
     
  18. Kommt darauf an, wo man die Prioritäten setzt: In der Relation Reichweite zu Gewicht liegt die W30 vorn...
     
  19. Deswegen hatte ich das extra erwähnt... ;)
     
  20. Ich sprach von Gewicht, nicht von Größe...
    ;)
     
  21. Überlegt mal, wie viel Lumen die K75 im Spot hat, sprich, wie groß er im Vergleich zu dem, der W30 ist!
    Bei Reflektorlampen kann man von ca. 75% Lichteinfang durch den Reflektor ausgehen, das wären hier 4700lm im Turbomodus.

    Neben dem Gewichts- und Größenvorteil regelt die W30 auch nicht so schnell runter, wie die K75.
     
    #222 The_Driver, 14. August 2019 um 12:32 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019 um 12:42 Uhr
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  22. Darüber muss man wohl nicht diskutieren. In Sachen Praxis-Tauglichkeit des Beams liegt sie aber IMHO ziemlich weit hinten. Man sieht das auch hier ganz gut:



    Und die Tatsache, dass der Spot der K75 deutlich größer ist, ist für Dich ein Nachteil?
     
  23. Nein, ein sehr großer Vorteil! Das macht die Lampe auch deutlich beeindruckender, da der Strahl stärker sichtbar ist in der Luft.
     
  24. Diese Diskussionen um Reflektor oder Linse etc gibt es schon fast seit Anfang des Forum, beides hat seine Vorzüge.
    Fakt ist, Leuchte ich mit meiner 850.000 Lux Relektorkampe bei uns in 10 Meter Entfernung über Zaun(2 Meter mit Hecke), muss ich mich schon etwas bemühen, den Wald in 300 Meter Entfernung abzusuchen. Die Hecke wird sehr dominant durch den Spill erleuchtet..., wodurch meine Augen „abblenden“ und weniger lichtempfindlich für dahinter liegende Sachen werden...
    Mache ich dasselbe mit der der kleinen W10, erkenne ich mehr.

    Leuchte ich mit egal welcher Reflektorlampe im Auto durch die Scheibe (Revier) erkenne ich kaum was, da der Spill sich dermaßen in der Scheibe blendet...
    Eine Linsenlampe hat da enorme Vorteile!

    Praxistauglichkeit hängt immer noch vom Einsatzgebiet ab!
     
    The_Driver, Thomas W und Alphacentaury haben sich hierfür bedankt.
  25. Naja, diese beiden Beispiele sind natürlich sehr "ungewöhnlich". Wer leuchtet durch die Autoscheibe oder direkt vor einer hohen Hecke mit so nem Leuchtmonster ? In 100 anderen Beispielen, ist dann wohl eher die K75 im Vorteil (obwohl mich die kurze Laufzeit im Turbo da auch etwas stutzig macht, muß der Lampe unbedingt mal auf den Zahn fühlen...).
    Aber zum spielen ist die W30 mit Sicherheit klasse... :thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
  26. Naja jemand halt, der Naturbegeist oder Jäger ist und abends „Streife“ fährt.
    Die Hecke kommt oft in Frage, da in bestimmten Gegenden auch Hügel im Weg oder vor der Nase dichte Felder sind....
    Auch im Wald von Vorteil, wen man mal zw den Bäumen was sehen möchte, geht da ein Zahnstocher durch, nen Reflektorthrower wird da schon zum Fluter, weil die Bäume drumherum viel reflektieren.
    Keine Frage beides hat vor und Nachteile, aber sich da immer drum zu streiten(in manch anderem Thread) ist schon Gewohnheit geworden.
    Wird irgendwo ein Linsen bzw Zoomie Thread eröffnet kommt mit als erstes immer in den Sinn, „Wann fängt die Diskussion darum an, was besser ist.

    Jemand, der sich für die W30 interessiert, weiß, denke ich beim dem Preis, worauf er sich einlässt, da er in der Regel auch andere Lampen hat
     
  27. Ja, darüber zu streiten ist doch eh Quatsch und genau so sinnvoll, wie über die "beste" Lichtfarbe zu streiten...:thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
    Boverm hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden