Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Acebeam W30

Polylux

Flashaholic*
15 Mai 2018
263
175
43
Weiß schon jemand, ob eine W30.2 oder ein anderer Nachfolger der W30 geplant ist? Auf der Website von Acebeam ist sie bereits unter discontinued models gelistet, was darauf hindeutet, dass sie die Lampe aufgeben. Das könnte für einen Nachfolger sprechen.
Vielleicht haben @Stewitsch oder @Gatzetec ja schon etwas gehört? :pfeifen:
 

Gatzetec

Händler
9 April 2013
167
315
63
Hamburg
www.gatzetec.de
Vielleicht haben @Stewitsch oder @Gatzetec ja schon etwas gehört? :pfeifen:
Uns liegen zur Zeit keine Informationen zu einem W30 Nachfolger vor.
Sollte sich Acebeam zu einem solchen Schritt entschließen,
werden wir euch umgehend informieren und mit neuen Artikeln beliefern

Mit freundlichen Grüßen Thorsten
Gatzetec.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.797
1.040
113
Berlin
Die W10 Gen II ist der beste Kompromiss aus der W10 und W30. Die W30 bleibt aber der Reichweiten King! Die kann tatsächlich 2KM, bei den LED Throwern behaupten das nur viele.
 

Stewitsch

Händler
15 Februar 2016
350
634
93
50
Winnenden
www.stewitsch.de
Weiß schon jemand, ob eine W30.2 oder ein anderer Nachfolger der W30 geplant ist? Auf der Website von Acebeam ist sie bereits unter discontinued models gelistet, was darauf hindeutet, dass sie die Lampe aufgeben. Das könnte für einen Nachfolger sprechen.
Vielleicht haben @Stewitsch oder @Gatzetec ja schon etwas gehört? :pfeifen:
Von Seitens AceBeam gibt es noch keine Infos über einen Nachfolger der W30.

Grüsse Sven
 

Polylux

Flashaholic*
15 Mai 2018
263
175
43
Von Seitens AceBeam gibt es noch keine Infos über einen Nachfolger der W30.

Grüsse Sven
@Stewitsch
Auf deiner Seite steht ja nun auch, dass sie nur noch abverkauft und nicht mehr produziert wird. Gibt es schon neue Informationen über einen potenziellen Nachfolger oder waren die Verkaufszahlen zu schlecht? Mich würde echt mal interessieren, warum Acebeam dieses geile Teil einstellt.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.797
1.040
113
Berlin
@Stewitsch
Auf deiner Seite steht ja nun auch, dass sie nur noch abverkauft und nicht mehr produziert wird. Gibt es schon neue Informationen über einen potenziellen Nachfolger oder waren die Verkaufszahlen zu schlecht? Mich würde echt mal interessieren, warum Acebeam dieses geile Teil einstellt.
Mutmaßungen bringen meistens nicht viel, aber der Abstand zwischen der W10.2 und der W30 ist sehr knapp, bzw. gewinnt die W10.2 sogar, wenn man die Größe mit einbezieht, deshalb gehe ich stark von einem Nachfolger aus, bei dem die Leistung ebenfalls verdoppelt wird.
Die W30 wird mit der Konkurrenz der W10.2 so gut wie keine Käufer mehr finden.
 
  • Danke
Reaktionen: Polylux
12 Dezember 2019
8
3
3
Hallo,
Ich habe mir ebenfalls eine W30 zugelegt (4000K).
Verglichen mit dem, was sonst so an 4000K unterwegs ist, und mit dem, was im Wohnbereich als 2800K angeboten wird, sehe ich die W30 als fast ambergelb bei 2500K. Das tut der Leuchtweite keinen Abbruch. Ob es tatsächlich 2+km sind, müsste man mal bei klarer Sicht testen.
Für einen größeren Einsatzbereich genügt eine durchsichtige Obstplastetüte (ja, die Greta-Verpönte) drübergezogen als Diffusor. Nicht perfekt, aber quick und "dirty", um auch im 10-20m Nahbereich etwas weitwinklig sehen zu können:)
Also, kurz gesagt, sie ist derzeit mein absoluter Liebling.

Gruß auch an den mit mir viel Geduld habenden @Stewitsch
 
  • Danke
Reaktionen: Corbon und Stewitsch
22 Dezember 2019
6
15
3
Hallo TLF-Leute,

bin neu in diesem Forum, wohne bei Erding und möchte mit Euch meine kurze Erfahrung mit der ACEBEAM W30 6500K teilen.

Bestellt am 7. Januar 2020 und erhalten am 16. Januar 2020.

Das Bild auf der Verpackung hat sich im Vergleich zu den Bildern hier im Forum geändert, es ist kein Rotfilter abgebildet und war auch nicht dabei.

1_Verpackung_v.jpg

Dafür ist ein weißer Diffusor dabei, der für mich mehr Sinn macht (bin kein Jäger). Bei nächtlichen Streifzügen muss man nicht unbedingt zur Orientierung eine 2. Lampe mitnehmen, es reicht den Diffusor aufzuschrauben und erhält so ein ausreichendes Flutlicht.

Zur Veranschaulichung des Diffusors erst der Spot im Abstand von 2 Meter auf eine weiße Wand:

2_Acebeam-Spot.jpg

Dann mit Diffusor:

3_Acebeam-Diffusor.jpg

Vergleich links Olight Seeker 2 Pro 300 Lumen und rechts ACEBEAM W30 mit Diffusor:

4_Olight_Acebeam.jpg

Das Glas des Diffusors ist an der Außenseite glatt (gut zum Reinigen, wenn die Lampe verschmutzt) und an der Innenseite aufgeraut.

5_Diffusor_beide_Seiten.jpg

Das Stativgewinde ist sehr praktisch und ziemlich exakt im Schwerpunkt der Lampe.

6_Stativ.jpg

Auch gut finde ich die große Öffnungen für das Lanyard, denn das wird nur „montiert“ wenn die Lampe draußen zum Einsatz kommt und das geht dann ruckzuck.

7_Lanyard_Oeffnung.jpg

Der Ein- und Ausschalter am Ende funktioniert über 2 Stufen, halbdrücken ist Momentary- und ganzdurchdrücken Constant-Mode.
Warum Acebeam diese Edelstahltaste relativ scharfkantig gemacht hat erschließt sich mir nicht.

8_Schalter.jpg

Die Verarbeitung ist in meinen Augen top, der taktische Ring sitzt satt und lässt sich leicht drehen.

Über die Leistung der Lampe wurde im Forum ja schon alles geschrieben…

Viele Grüße
Andreas
 
12 Dezember 2019
8
3
3
Bin gerade vom Test zurückgekehrt und würde mal sagen, dass die praktisch handhabbare Entfernung bei max. 1000 m liegt. Wir haben im Wald die Straße entlang geleuchtet.
Mit einer längeren Augen Adaption an die Dunkelheit wären sicher ein paar Meter hinzu gekommen. Aber ehrlich, 1km im Dunkeln, ist schon nicht übel, da sind dann auch (meine) optischen Grenzen erreicht. Das Halogen Fernlicht vom Auto hat nach ca. 400m praktisch nichts mehr von der Straße erhellt...

Ein Satz noch zu dem "taktischen Ring". Leider hat Acebeam diesen nicht nicht beim Futeral nicht berücksichtigt. Ist echt ein Gefuddel, die Lampe da rein zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
12 Dezember 2019
8
3
3
Ich war gerade nochmal auf der Händlerwebseite. Der /das Holster wird dort als W30 Holster beschrieben. Die Beschreibung könnte man ggfs. anpassen.
Die 4k und 6,5k unterscheiden sich laut Beschreibung technisch erheblich. Ggfs. Ist die Leuchtweite der 6,5k Version tatsächlich noch etwas größer. Das kann man allerdings nur im Direktvergleich feststellen.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.317
1.254
113
Ich war gerade nochmal auf der Händlerwebseite. Der /das Holster wird dort als W30 Holster beschrieben. Die Beschreibung könnte man ggfs. anpassen.
Ich war doch etwas irritiert da ich weiß, dass es zur W30 kein Originalholster gibt.
@hjelpestikker hatte in Post #78 einige Vorschläge für Holster für die W30 gepostet, von denen wie ich finde, dieses am besten passt.
Das hatte ich mir dann auch bestellt, passt hervorragend incl. "taktischem Ring".
 
12 Dezember 2019
8
3
3
So hier noch mal ein Bild mit Holster.

Wie gesagt, so kann es bleiben, aber es wird noch ein paar Monate schwer reingehen, dann rundet sich die Rückseite noch etwas aus, und alles ist gut. (Jammern auf hohem Niveau) :)
 

Stewitsch

Händler
15 Februar 2016
350
634
93
50
Winnenden
www.stewitsch.de
Für die W30 gibt es kein offizielles Holster.
Lediglich das der T27 passt so in etwa.

Grüsse Sven

Ich war gerade nochmal auf der Händlerwebseite. Der /das Holster wird dort als W30 Holster beschrieben. Die Beschreibung könnte man ggfs. anpassen.
Die 4k und 6,5k unterscheiden sich laut Beschreibung technisch erheblich. Ggfs. Ist die Leuchtweite der 6,5k Version tatsächlich noch etwas größer. Das kann man allerdings nur im Direktvergleich feststellen.
Der Unterschied liegt nur an dem Kelvingrad.
 
22 Dezember 2019
6
15
3
Hallo W30-Fans,

…Leuchtweite...

Hab‘ gestern Abend einen Test gemacht.

Das Ziel war der Kirchturm in Aufkirchen/Erding:

Aufkirchen_2020_ASP.jpg

Standort und der Lichtstrahl der W30 (Außentemperatur 1 Grad, rel. Feuchte 96%, paar Schneeflocken):
Entfernung vom Standort zum Ziel = 2km:

Standort-Beam_ASP.jpg

Bild ohne W30:

Ohne_W30.jpg

Bild mit W30 vom Stativ:

Mit_W30.jpg

EXIF Daten der beiden Bilder:

ISO 200 / Blende 5 / Belichtungszeit 15 Sek / Brennweite 150mm bei APS-C=Crop-Faktor 1,6

1 zu 1 Vergleich 100% Crop:

1_1_Crop.jpg

Mein Fazit:

Die Wetterbedingungen waren nicht optimal wie man am Lichtstrahl auf den Bildern sehen kann.

Trotzdem hat die Lampe das Ziel in 2 Kilometer Entfernung beleuchtet. Mit bloßem Auge erkennt man das kaum, deshalb natürlich die Frage was das Ganze bringt. Für Fotografien kann das aber schon mal nützlich sein, wenn man weitentfernte Objekte beleuchten will.

Bin ziemlich sicher, dass die W30 (hier die 6500K Version) bei optimalen Bedingungen sogar mehr als die angegebenen 2400m schafft.

Viele Grüße
Andreas

Moderation: Screenshots und Kartenmaterial entfernt. Siehe Nutzungsbedingungen !

Edit: Bild mit eigener Karte wieder eingefügt
 
Zuletzt bearbeitet:

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Kann man eigentlich den Clip abnehmen, ohne das eine Schleifspur in der Anodisierung verbleibt?
 
22 Dezember 2019
6
15
3
Hab' es für Dich versucht, man sieht anschließend Spuren.

Weiß aber nicht ob das Druckspuren sind, denn der Clip war immer dran, oder ob es durch das Abnehmen kam.

Acebeam_W30_OhneClip_1_1920_ASP.jpg

Acebeam_W30_OhneClip_2_1920_ASP.jpg

Acebeam_W30_OhneClip_3_ASP.JPG
 
  • Danke
Reaktionen: Liquidity

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Ich habe es befürchtet. Kein Hersteller bietet seine Taschenlampen mit Clip ohne diese an.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.525
2.600
113
Niedersachsen
Du kannst die Reibung etwas vermindern, indem du etwas Fett an der Stelle anbringst und den Clip leicht drehst zum verteilen , dann abziehen...
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.317
1.254
113
Sinnvoll ist es, die beiden Schenkel mit rechtem und linkem
Daumennagel, soweit es geht, auseinander zu drücken,
um so die Spannung zu verringern und dann abdrücken.
So habe ich es zumindest gemacht, ohne Spuren zu hinterlassen.
 

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Die Lichtfarbe cold white bringt das Licht am besten herüber, nach ausländischen Kommentaren im Internet fällt das neutral white etwas gelblich aus.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.525
2.600
113
Niedersachsen
Wer den Thread aufmerksam verfolgt und z.B. 119 und folgende liest, wird merken, das ein deutscher Händler dazu Bilder gepostet hat ;)
 
  • Danke
Reaktionen: hbh

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Danke für den Hinweis, Boverm. In der Tat ist die warmweiße Version extrem gelbstichig. Jetzt verstehe ich auch, warum die kaltweiße Version soviel teurer ist.
 

Stewitsch

Händler
15 Februar 2016
350
634
93
50
Winnenden
www.stewitsch.de
Danke für den Hinweis, Boverm. In der Tat ist die warmweiße Version extrem gelbstichig. Jetzt verstehe ich auch, warum die kaltweiße Version soviel teurer ist.
Kleiner Hinweis meinerseits.
Die W30 in warmweiß und kaltweiß hat den selben Preis im Einkauf, und somit auch im Verkauf.

Lediglich die W30 mit CRI ist deutlich teurer. Zudem hat AceBeam die Preise für W10 II und W30 generell angehoben.

Grüße Sven
 

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Für mein technisches Verständnis stellt sich die Frage, ist das in der Lampe implantierte Phosphor, dass durch den Laser zum Leuchten angeregt wird, in irgendeiner Form gebunden? Wird durch die chemische Reaktion die Substanz des Phosphors verringert oder ist der Abbau der Substanz vernachlässigbar?

Noch ein kleiner Hinweis: für den Bereich der LEP gibt es bereits einige Patente von Siemens, Samsung und anderen Firmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Für mein technisches Verständnis stellt sich die Frage, ist das in der Lampe implantierte Phosphor, dass durch den Laser zum Leuchten angeregt wird, in irgendeiner Form gebunden? Wird durch die chemische Reaktion die Substanz des Phosphors verringert oder ist der Abbau der Substanz vernachlässigbar?

Noch ein kleiner Hinweis: für den Bereich der LEP gibt es bereits einige Patente von Siemens, Samsung und anderen Firmen.
Hier findest du detaillierte Infos bzgl LEP. Phosphor geht durch Überhitzung kaputt. Ich glaube nicht, dass das bei den jetzigen Lampen ein Problem ist.

In der Regel sind viele kleine Phosphor Partikel in Silikon eingebettet (bei LEDs als auch bei LEP). Es gibt inzwischen auch Einzelkristall Phosphor, der nicht eingebettet ist und einen wesentlich niedrigeren Wärmewiderstand hat. Der ist allerdings extrem teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: hbh

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Vielen Dank für den Link auf Deine sehr ausführlichen Darlegungen. Mich interessiert konkret, wie die lichterzeugende Substanz bei der W30 eingebunden ist. Handelt es sich bei der Substanz um keramisch eingebundener "Phosphor"? Dann wäre nach Deinen Ausführungen nicht mit einer Degradation zu rechnen und die Taschenlampenfreunde könnten sich länger an diesem Model freuen.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Es gibt völlig unabhängig vom Material erst mal keinen Grund von einer Degradation auszugehen oder hast du aussagekräftige Messwerte, die das untermauern? Der Phosphor von LEDs wird nur in absoluten Extremfällen beschädigt. Es trifft schon eher die Diode innen drin.

Ich glaube nicht, dass er keramisch ist. Das ist doch gar nicht nötig.
 

hbh

Flashaholic
4 Dezember 2017
163
33
28
Ich habe nur das Bedürfnis, wenn ich so eine teure Tala kaufe, dass sie etwas länger hält. Hier handelt es sich allerdings nicht um eine LED sondern eine durch Laser zum Leuchten gebrachte Substanz, deren Strahl dann durch ein Linsensystem wieder fokussiert wird.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.191
4.900
113
Essen
Ich habe nur das Bedürfnis, wenn ich so eine teure Tala kaufe, dass sie etwas länger hält. Hier handelt es sich allerdings nicht um eine LED sondern eine durch Laser zum Leuchten gebrachte Substanz, deren Strahl dann durch ein Linsensystem wieder fokussiert wird.
...und diese Substanz ist, soweit wir es hier wissen, identisch mit der, die auf alle weißen LEDs angebracht wird. Sie wird hier etwas stärker bestrahlt, dafür wird sie aber nicht durch einen direkt unter ihr liegenden, physisch verbundenen Halbleiter (der eigentlichen Leuchtdiode) aufgewärmt. Es ist also gut möglich, dass der Phosphor in den LEP Lampen im Betrieb sogar kühler ist als der von starken weißen LEDs.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.525
2.600
113
Niedersachsen
Fakt ist, das die Lebensdauer signifikant kürzer als bei LED Lampen ist.
Fakt ist aber auch, dass man diese mittlere Lebensdauer eigentlich kaum erreicht :)