Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Sofirn SP36 BLF Anduril

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.319
4.370
113
Bielefeld, NRW
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Eigentlich sollte das Scheitern des Aushandeln einer höheren Ladespannung oder Stroms doch dazu führen dass das Netzteil einen Standardwert (5V) liefert, oder?
Nein, nicht unbedingt, es kommt darauf an wie welche Leitungen beschaltet sind und welche Ladestandards das USB-NT beherrscht. Das funktioniert in der Praxis meiner bisherigen Erfahrung nach leider eher selten so perfekt, wie es theoretisch sein müsste.
 
  • Danke
Reaktionen: ger-slash
7 Dezember 2010
38
4
8
Hallo,

ich habe unabsichtlich bei meiner Sofirn SP36 BLF Andruil einen neuen Modus eingeschalten.
Wenn ich auf den Einschaltknopf drücke und diesen halte, leuchtet die Lampe mit ganz geringer Leuchtkraft, wenn ich loslasse, hört sie wieder auf.
Der Einschaltknopf hat vorher irgendwie auch so komisch geflackert bzw. ist so Leuchtstufen durchgesprungen.

Wie nennt sich der Modus und wie komme ich da wieder raus?
 
19 Juni 2011
44
11
8
Hallo zusammen,

mich hat mal interessiert was die SP36 im ausgeschalteten Zustand an Strom benötigt, daher habe ich das mal gemessen.
Dazu habe ich noch den Modus der Button Aux LEDs variiert.
Überraschend finde ich, dass mit dunkel eingeschalteten Aux LEDs der Stromverbrauch weniger als doppelt so hoch ist im Vergleich zu ausgeschalteten AUX LEDs. Auf ein Jahr hochgerechnet sind es nur 863 mAh, top oder?


1612649767806.png


Grüße
Piotre
 
  • Danke
Reaktionen: paddyie und Helmut.A

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.319
4.370
113
Bielefeld, NRW
Auf ein Jahr hochgerechnet sind es nur 863 mAh, top oder?
Ach, eigentlich nicht, andere Lampen mit Andúril-Software schaffen das ähnlich gut oder noch besser:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/astrolux-ec01.71835/#post-1025602
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/tlf-groupbuy-sofirn-sc31-pro.77375/page-4#post-1082937

Insofern sind das jetzt keine besonders beeindruckenden Werte, das ist der normale Bereich für Lampen mit Andúril-Software.
 
6 Februar 2021
1
0
1
Meine regelt innerhalb von 2 Minuten vom Turbo in Low runter und wird dabei nicht Mals wirklich warm.
Bin kurz davor das Teil zurückzuschicken.
Dachte an falsche thermische Einstellung also bin ich mit 4 Klicks in den rampmodus und von da aus mit 4 weiteren klicks in die Thermal Cfg . Nur wie geht es dann weiter?
Wasich auch noch probiert hatte waren 6 clicks in den mugglemodus was aber auch nuichts brachte . Wie ändere ich jetzt die Euinstellung. Hatte mir vor dem kauf gedacht wenns zu kompliziert wird 6 clicks und gut. aber dieser anfängermodus löst das problem wie gesagt leidr nicht.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.319
4.370
113
Bielefeld, NRW
19 Juni 2011
44
11
8
Ach, eigentlich nicht, andere Lampen mit Andúril-Software schaffen das ähnlich gut oder noch besser:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/astrolux-ec01.71835/#post-1025602
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/tlf-groupbuy-sofirn-sc31-pro.77375/page-4#post-1082937

Insofern sind das jetzt keine besonders beeindruckenden Werte, das ist der normale Bereich für Lampen mit Andúril-Software.

ich hatte den ganzen SP36 Thread durchgeschaut und keinerlei Werte dazu gefunden, daher hatte ich das mal gemessen.

Übrigens zieht die Lampe alle ca. 9 Sekunden kurz das 3 bis 4 fache des Ruhestroms (oder sogar noch mehr).

Mit ausgeschalteten AUX LEDs sind es 9 Sekunden lang ca. 40 μA und dann fließt aber für einen Moment auf einmal ca. 280 μA. Das Multimeter ist letztlich aber zu träge um die genaue Höhe und Länge des Peaks zu messen, daher habe ich Kondensatoren zwischengeschaltet die diesen Peak raus bügeln, somit habe ich dann einen mittleren Strom gemessen der dann in meiner obigen Tabelle zu finden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD
19 Juni 2011
44
11
8
Auch mit abgeschraubtem Batterienteil scheppert etwas im Lampenkopf ziemlich feste...

Hab mal ein kleines Video hochgeladen (schlechte Quali, man hört aber das Geräusch deutlich):


ich habe bei meiner SP36 nun das gleiche... scheppert beim Bewegen genauso wie auf dem Video oben.
Am Anfang war das nicht. Ich habe sie erst ein paar Wochen und nicht viel benutzt :(
 

GorgTech

Flashaholic
1 Juli 2019
205
285
63
Nürnberg
Wahrscheinlich hat sich eine der Befestigungsschrauben der LED Platine mit dem Reflektor gelöst und liegt jetzt lose im Gehäuse rum.

Mit etwas Geschick kann man sowas wieder reparieren ;)

Ansonsten Sofirn kontaktieren und im Rahmen der Garantie reparieren oder austauschen lassen.
 
19 Juni 2011
44
11
8
Ja vermutlich ists eine Schraube. Ich fürchte dass bei einer ungünstigen Position ein Kurzschluss entstehen könnte.
Ich hab sie über Amazon Marketplace gekauft, habe dort mal hingeschrieben, bin gespannt ;)
 
19 Juni 2011
44
11
8
So...hatte ja Montag dem in China sitzenden Amazon Marketplace Händler geschrieben. Heute habe ich dann per Amazon Prime eine neue SP36 geliefert bekommen und die alte kann ich behalten, tip top!
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.543
3.212
113
Niedersachsen
So ist der Händler aber, sind die wohl direkt, jedenfalls kam mir das in ner Supportmail fast so vor...
Haben sich von sich aus gemeldet...
 
19 Juni 2011
44
11
8
Hallo,

ich bin dem Klappern/Rascheln vom losen Teil im Inneren der SP36 nun auf die Spur gegangen.
Ich habe die SP36 geöffnet indem ich einen Kupferbügel auf den Plus-Kontaktring aufgelötet habe. Irgend jemand anderes hatte dies genauso gemacht. Zunächst hatte ich eine kleinere Variante versucht, aber das war nicht ausreichend. Die Verlötung ist immer wieder auseinander gebrochen. Dann habe ich heute nun eine massivere Variante gebaut und großzügiger verlötet. So hat es dann schließlich funktioniert und der Kleber hat aufgegeben :)

Das lose Teil war dann tatsächlich eine Schraube die eigentlich in der Mitte Richtung LED Modul sitzen sollte. Die Schraube habe ich dann mit einem kleinen Tropfen Loctite 243 wieder eingeschraubt.

Ein bisschen Angst hatte ich das durch die rum braterei mit dem Lötkolben die Elektronik Schaden nimmt. Dies war zum Glück nicht der Fall.

Patient wieder gesund :)


Grüße
Piotre
58BDDA31-EEDD-419A-90AE-22BB8DEDAD1F.jpeg15379EF9-81C5-4C8F-B041-F678C822D698.jpeg
 
19 Juni 2011
44
11
8
Nein das hat nicht gereicht.

Ist etwas schwierig zu beschreiben, daher eine kleine Skizze:

ich hoffe es ist verständlich. Das blaue ist eine Werkbank mit geteilter Arbeitsfläche wo man mit Kurbeln die beiden Hälfen zusammenführen kann um Dinge einzuspannen. Darüber habe ich dann mit der Werkbank verbundene Keile untergelegt und unten durch den angelöteten Kupferbogen einen massiven Metallstab durchgesteckt. Dann habe ich die beiden Werkbankhälften mit den Kurbeln der Werkbank immer weiter angezogen. Somit konnte ich mit ordentlicher Kraft, aber gleichzeitig auch sehr dosiert vorgehen. Irgendwann hats dann klack gemacht :)2890B900-7F3B-495F-9CA8-89503A40D889.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Helmut.A
20 Dezember 2020
32
13
8
Hallo,

ich habe auch so eine SP36 mit einer lockeren Schraube gehabt. Diese habe ich durch herausschrauben des Schalters entfernen können. Es ist ebenfalls die Schraube im Zentrum. Da ich jetzt eher ungern an der Lampe rumzerren und rumlöten würde und auch nicht könnte, wäre die Frage was genau mit der zentralen Schraube befestigt ist (ich erkenne das auf den Fotos nicht so richtig) und ob man die Lampe ohne diese Schraube bedenkenlos weiterverwenden kann. Es sind ja noch die zwei seitlichen Schrauben drinn, oder befestigen die etwas anderes?

Edit: In Beitrag 97 sieht es so aus als wäre die Platine auch mit den seitlichen Schrauben und dem Reflektor verschraubt. Die mittlere Schraube ist evtl. nur zur Zentrierung da oder?

Gruß Kilian
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen