Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Sofirn SP36 BLF Anduril

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.484
2.634
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Kann deine Lampe die Andúril-Version ausblinken (15+ Klicks von Aus)?

Ja, kann sie.

Sie blinkt: 2020 03 08


Beim High Modus erkenne ich kein zu starkes runterregeln. Damit kann man zumindest noch den Weg vor sich erkennen und das reicht mir erstmal.

Vor der Temperatur-Kalibrierung und der Einstellung der Maximaltemperatur auf 50 Grad hat meine SP36 BLF (draußen, nicht im Zimmer) auf Infinite-High (nicht Turbo) nach etwa drei Minuten deutlich sichtbar heruntergeregelt. Das sah tatsächlich so aus, als hätte ich sie aktiv durch Gedrückthalten des Schalters heruntergerampt.

Den Waldweg habe ich natürlich trotzdem noch gesehen.

;)

Gruß, Stephan
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.319
4.370
113
Bielefeld, NRW
Sie blinkt: 2020 03 08
Schade, mit Andúril rev. 466 vom 16. März 2020 (2020 03 16) wurde ein völlig überarbeiteter ADC-Code eingeführt. Damit ging auch eine verbesserte thermische Regelung einher.

Alle Versionen danach haben ebenfalls die neuen ADC-Routinen, frühere Versionen jedoch arbeiten noch mit der alten, weniger guten thermischen Regelung.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens
8 Oktober 2020
13
9
3
Die aktuelle Version von Anduril 2 läuft auf der SP36 BLF tadellos!

Vielen Dank für die Hinweise zum Öffnen der Lampe. Brauchte dann doch noch etwas Kraft, um die Elektronik da raus zu bekommen. Jetzt muss ich mir mal den Code zu Gemüte führen und das ganze noch etwas anpassen. Kerzenmodus im Simple UI wäre schon schön ;)
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.543
3.212
113
Niedersachsen
So, ich habe ja jetzt auch eine in 5000K.
Super Teil

die Akkus... hmmm mit den Acebeam 3100mAh erhalte ich ca 10% mehr Lumen...

Lichtfarbe top

Hier gegen eine Astrolux EC03 5700K

Bild wurde mit GoPro Hero Black 9 mit 2 x Digitalzoom aufgenommen...

Sofirn
full


Astrolux
full


Hier Wärmeverteilung nach etwas über 2 Minuten Turbo.
Habe max 60 Grad eingestellt. Die 64 Grad schiebe ich mal auf Kalibrierungenauigkeit...,
Die 64 Grad werden perfekt gehalten....

full
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Was schätzt du wieviel Helligkeit nach den zwei Minuten noch vorhanden waren (ich vermute mal innen und ungekühlt)?
 

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Mach ich auch meistens so. Konnte meine erst kurz probieren, dass dürfte sie eigentlich halten.

So richtig warm bin ich mit der Größe allerdings nicht geworden. Überlege sie zu verkaufen. Habe leider dein Tauschangebot gerade erst mitbekommen. :(
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.543
3.212
113
Niedersachsen
Eigentlich auch nicht so meine Größe.
Aber, wir sind beim geocaching meist im Wald.
Vorhin getestet, das Lichtbild passt perfekt für Waldwege.
Der Spot leuchtet so nen Standardweg (was ist schon Standard) genau runter und der Spill beleuchtet dabei den Rest.
Die EC03 ist mehr zum suchen...
 
Zuletzt bearbeitet:

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
169
94
28
Frankfurt
Ja die Wegausleuchtung im Wald ist gut, das konnte ich schon sehen. Und dort kann mans mal richtig hell machen. :kopflampe:

Da war der Gedanke größere Fläche und Masse, wegen der Wärme.
 

square74

Flashaholic**
7 Oktober 2011
3.505
1.075
113
Engen
Hallo,
wenn ich die aktuelle Version flashen möchte, falls nicht schon drauf, was brauche ich da alles.
Ich habe von der Emisar ein Reflashing-Kit. Braucht man sonst noch was an Hardware?
Grüße
 

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.466
419
83
Doch funktioniert, du brauchst nur eine MCU Zange und musst diese anstatt den Pogopins anklemmen. Fürs flashen wiederum musst du den Treiber ausbauen...
 
  • Danke
Reaktionen: Photon und square74

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.466
419
83
Ja genau, musst dann noch die Platine mit dem Reflashing Mit verbinden und auf die richtige Belegung achten. Ist aber machbar, gibt genug Belegungsbilder im Netz :)

Müsste bei der SP36 eine Attiny85 sein oder?
 
  • Danke
Reaktionen: square74

Nagonka

Flashaholic**
24 November 2016
1.466
419
83
Also bei einer anderen Lampe ohne Pogopins hab ich es so gemacht, die MCU muss halt das SOC8 Format haben...
 
  • Danke
Reaktionen: square74
18 November 2020
37
5
8
Ich muss leider mal eine Anfängerfrage zur Lampe stellen:
Schaltet diese bei niedriger Akkus-Spannung ab und beim Laden rechtzeitig ab? Also kann ich die bedenkenlos mit ungeschützen Akkus betreiben?
 
18 November 2020
37
5
8
Hallo Liebes Forum. Lädt von euch auch jemand die Akkus in der Lampe? Wo ist denn bei euch die Ladeschlussspannung? Ich habe gestern irgendwann abgebrochen, da waren die Akkus laut Multimeter bei 4,226 V.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.543
3.212
113
Niedersachsen
Ähmmm wie misst du das denn? Wenn du immer wieder stoppst und dann wieder lädst, dann powert die Lampe beim Laden bestimmt erst mehr Ampere rein.
Außerdem beim Laden selbst liegt die Spannung doch eh etwas höher...
 
18 November 2020
37
5
8
Ich habe sie nach dem abgebrochenen Ladevorgang heraus genommen und vermessen. Vorher wurden die durchgängig geladen.
 
18 November 2020
37
5
8
Okay, ich werde dann nächste mal weiter laden lassen und gucken, wo die enden.

Es waren übrigens alle bei der identischen Spannung.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.724
844
113
Ich hab immer den Eindruck, dass die immer weiter lädt und nie fertig wird... manchmal mache ich zwischendurch den Battcheck beim internen laden und sie blinkt mir dann 4.1 aus. Dann nehme ich sie ab. Keine Ahnung ob sie dann ne längere Zeit ganz niedrig weiterlädt bis sie bei 4.2 ist. Aber grünes Ladelicht habe ich noch nie gesehen, und hab mittlerweile mehrere sp36.. Vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.837
2.353
113
Hmm...also ich lade immer im normalen Zeitrahmen bis grün. Sogar bei laufender Lampe.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.724
844
113
Bei der SP36 muss ich übrigens sagen.. Die sieht immer gut aus. Die 5000k habe ich seit über einem Jahr. Und auch 4000k und auch 2700k sind super..

Eigentlich wollte ich nach dem Testen eine loswerden, aber ich kann mich nicht entscheiden.. 5000k ist super für Fotos und Arbeit und hat sich lang genug bewährt.. 2700k ist so nett in der Wohnung als gemütlicher Strahler und Innenraumlicht.. und 4000k ist eigentlich ein top Allrounder zwischendrin. Verflixt.
 
  • Danke
Reaktionen: lichtiCH

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
716
457
63
Das grüne Herz Deutschlands
Ein kleiner bebilderter Erfahrungsbericht
Vor ein paar Tagen war bei mir Weihnachten, denn ich habe meine neue Sofirn-Sammlung erhalten:
  • SP36 2700 K Kit
  • SP36 4000 K
  • SC31 Pro 5000 K Kit, dazu die Magnetkappe und das kurze Akkurohr
  • SP31UV
  • ein großes Holster für die SP36
1. Schachteln!.jpg
Bevor ich die Bestellung anging, wusste ich noch gar nichts von der 4000-K-Version. Ich habe sie daher aus Neugier mitbestellt, da ich großer Fan von 4000 K bin und auch schon einige Lampen damit habe, darunter mehrere mit SST-20 (u.a. eine Rot66 Gen1, bei der ich die Ladefunktion vermisse wegen des unhandlichen Batteriekäfigs) und auch einige mit Nichia 219. Eine SP36 in 5000 K ist bereits seit längerem Teil meiner Wohnungseinrichtung, aber mir sind 5000 K eigentlich schon etwas zu kalt, vor allem abends vor’m Schlafengehen. Nun habe ich alle drei „wichtigen“ Lichtfarben da. :forentreffen:

Die SP36 4000 K habe ich als Kit bestellt, aber erhalten habe ich sie ohne Akkus. @Sofirn Kann ich noch Akkus nachträglich (aus Deutschland/EU) erhalten? Wenn sie aus China kommen müssen, verzichte ich wegen Lieferzeit und Aufwand. Es geht mir auch nicht um’s Geld, der Aufpreis für das Kit war ja sehr gering. Ich würde sogar für den Aufwand auch einen kleinen Betrag nachzahlen.

Nach der Kurzen Akku-Ernüchterung hieß es erst einmal Schachteln und Lampen öffnen, damit sie sich vom kalten Lieferauto aufwärmen können. Bei mindestens einer SP36 sah ich einen kleinen Ring aus Kondensat hinter der Frontscheibe, der auch nach einem Abendspaziergang wieder zu sehen war. :S Ich sehe erst einmal kein weiteres Problem darin, werde es aber beobachten. Ansonsten ist die Verarbeitung bei allen aber Lampen tip-top.
Kondensat.jpg
Wenige Minuten nach einem einstündigen Spaziergang bei 3°C.

Gleich am ersten Abend wollte ich einen großen Leuchtvergleich im Park veranstalten. Deswegen wurden erst einmal alle benötigten Akkus auf den gleichen Stand gebracht:

2. Aufladen.jpg

Die neuen Akkus hatten alle zwischen 3,647 und 3,65 V. :daumenhoch: Meine alte SP36 wurde per USB geladen, ihre Akkus haben sich hinterher bei 4,186 V eingependelt. Zum Vergleich: die Sonys, die im RC3000 auf 4,2 V geladen wurden, landeten bei 4,182 V. Die SP36 hat also perfekt geladen. Die neuen SP36-Akkus hatten nach dem Laden in der Lampe 2×4,256 V und 1×4,092 V. :S Ich beschuldige die Klebereste der Isolierplättchen. Die waren sehr dick, sodass ich die Akkus vor dem Laden mit Isopropanol reinigte, aber offenbar nicht gründlich genug. Ich habe die Akkus nochmals gereinigt und den Unterladenen auf ausnahmsweise knapp 4,25 V nachgeladen. :akkuleer:

Alle drei SP36 blinken eine leicht zu niedrige Akkuspannung aus. Die beiden Lampen mit Akkus bei 4,18 V blinken 4,0, und die mit den 4,25-V-Akkus blinkt 4,1 V. Die ebenfalls neue SC31 Pro ist da genauer. Ihr Akku hat sich jetzt bei 4,108 V niedergelassen und sie blinkt brav 4,1. Aber da das Blinken keine Auswirkung auf den Ladeschluss hat, ist das für mich kein großes Problem.

Leuchtvergleich :beamshot:
Im Folgenden vergleiche ich die drei SP36 untereinander und jeweils mit anderen (zumeist High-Cri-) Lampen ähnlicher Temperatur und Leistung. Alle Andúril-Lampen wurden daheim mittels IR-Fieberthermometer auf +- 1°C kalibriert (das Thermometer hat einen Oberflächenmodus, den ich mir genau für solche Zwecke ausgesucht habe). Die Abregelschwelle wurde auf 60°C eingestellt.

Im Park
Insgesamt habe ich ca. 10 Lampen im Vergleich gehabt. Aber im Außenbereich musste ich mangels Klemmstativ improvisieren; die Lampen lagen lose auf einem Notenständer, was keine exakt vergleichbaren Fotos ergab. Daher spare ich mir hier die große Bilderflut und zeige nur die SP36. Die Bilder wurden nach jeweils ca. 10 Sekunden Turbo geschossen. Die Baumreihe ganz hinten vor den drei Lichtern ist etwas über 100 m entfernt.
SP36-Vergleich Park.gif
Leistungsvergleich der drei Farbtemperaturen bei jeweils eingepasstem Weißabgleich. ISO 200, Blende 5,6, Belichtungszeit 2 Sekunden.

Farbwiedergabe in „Studio“szene
Wieder zu Hause gab es noch einen Farbtest. Die Kamera hat automatisch belichtet, nur der Weißabgleich wurde gezielt gesetzt. Verglichen wurde jede SP36 mit Lampen ihrer eigenen Farbkategorie – 3000 K, 4000 K und 5000 K. Ich habe wie gesagt hauptsächlich mit High-Cri-Lampen verglichen, aber es sind auch ein paar dabei, die für das Auge zwar ziemlich gut aussehen, aber im Foto Schwächen zeigen.
Kalender 3000K.jpg Kalender 4000K.jpg Kalender 5000K.jpg

Hier noch die drei SP36 hintereinander. Man sieht die Tendenz zum Grünstich mit sinkender Temperatur, was für das Auge allerdings aufgrund des extremeren Farbeindrucks nicht auffällt (warmes Licht sieht ja vor allem gelb-orange aus):
SP36-Vergleich Kalender.gif

Zuletzt habe ich alle Lampen nebeneinander gestellt und mit verschiedenen Weißabgleichen abgebildet:
Wandvergleich.jpg

Fazit
Die SP36 2700 K ist wie erwartet sehr schön im Innenraum, macht aber auch beim Spazieren Spaß. Sie ist noch ein klein wenig wärmer als die Emisar D4v2 SST-20 2700 K. Die SP36 4000 K hat mehr Gelbstich als die SST-20 4000 K Grünstich. :gemein: Kombiniert mit dem großen glatten Reflektor hat sie dadurch sogar sichtbaren Tintshift zum Spill. Die SP36 5000 K ist davon weniger betroffen, weil sie allgemein weniger Farbstich hat. Auch wenn mir 5000 K wie gesagt eigentlich zu kalt sind, macht sie für mein Empfinden daher doch das bessere Licht als die 4000er. Ich bin dadurch jetzt zwiegespalten, welche ich langfristig schöner fürs Bad finden soll; Rot66 SST-20 ohne USB, oder SP36 LH351D mit starkem Hang zum Gelben. Bei der 2700er ist kein Tint shift zu sehen, die ist einfach nur warm. :verliebt:

[Nachtrag: Wenn man das Badezimmer mit Ceiling Bounce beleuchtet, ist der Farbstich nicht so schlimm, wie es hier gerade klingt. Die LH351D wirkt dadurch etwas wärmer als die SST-20. Das unschöne Gelb sieht man eher, wenn man direkt auf den Spill schaut. Beim Thema Farbwiedergabe konnte ich mit dem Auge keinen Unterschied zwischen den beiden sehen. Das tiefrote Handtuch und die türkisen Seifenflaschen sehen unter beiden praktisch gleich aus.]

Die Samsung-LEDs sind folglich auch nicht in der Lage, Nichia von dem Podest zu holen, auf das ich sie emotional hebe. Alle Temperaturen haben eine Restfarbe auf dem Foto (die aber mit steigender Temperatur abnimmt). Ich war außerdem überrascht, wie gut das Glühobst Farben trotz der extremen Temperatur auftrennt und wiedergibt.

Mein absoluter Favorit für sowohl Auge als auch Kamera (wenn man nach obigen Fotos urteilt) bleibt also weiterhin die Nichia 219 4000 K. Sie hat von allen LEDs das „reinste“ Weiß nah am idealen Grau, wenn man den Kamera-Weißabgleich auf die LED abstimmt. Dicht gefolgt, zu meiner Überraschung, von der SST-20 4000 K, solange man keine zu dunkle Leuchtstufe nimmt. Ich weiß, dass es mittlerweile noch andere „heiße“ neue LEDs am Markt gibt (z.B. Nichia E21A oder so ähnlich), aber ich habe leider nur Nichia 219, SST-20 und diverse Crees im Lampengehege.

Falls Bedarf besteht, kann ich noch die Parkfotos der anderen Lampen reinstellen.
Und jetzt erstmal gute Nacht. :schlafen:
 
Zuletzt bearbeitet:

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.174
4.224
113
Rhein-Sieg-Kreis
Seit ich die Olight Marauder 2 besitze, lade ich alle Lampen, die mit USB-C ausgestattet sind mit dem Olight Netzteil, welches bis 20V mit 1,5A anbietet.

Selbst die TIP SE und TINI2 lassen sich problemlos damit laden, nur die SP36 mag damit nicht zusammenarbeiten. Kann jemand von Euch das bestätigen oder zickt nur mein Exemplar?
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.422
113
(...) Kann jemand von Euch das bestätigen oder zickt nur mein Exemplar?
Die Lampe hat zwar einen USB-C Port, jedoch kann sie nur mit 5V 2A (10W) über USB-A auf USB-C geladen werden, wie @SammysHP bereits erwähnte. Für den Betrieb an einem PowerDelivery Smartcharger mittels USB-C auf USB-C Kabel fehlen entsprechende Widerstände in ihrem USB-C Port.

Sofirn testet jedoch bereits eifrig und ist bemüht, zukünftige Revisionen der LT1 und Q8 Pro mit PD-Protokoll (hoffentlich mit 18W oder mehr) und Powerbank-Feature („reverse charging„) anzubieten.

Wurkkos hat bereits einen Vorstoß mit der HD20 gemacht, die in der ersten Revision jedoch noch Inkompatibilitäten mit einigen Ladegeräten sowie Apple Geräten zeigt. Die nächste Revision soll jedoch diese Dinge beheben.
 

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.174
4.224
113
Rhein-Sieg-Kreis
Eigentlich sollte das Scheitern des Aushandeln einer höheren Ladespannung oder Stroms doch dazu führen dass das Netzteil einen Standardwert (5V) liefert, oder?

Übrigens: Mit einem Samsung Netzteil, welches bis 9V liefert, lassen sich SP36 und LT1 laden. Ich teste mal etwas weiter.
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD
Trustfire Taschenlampen