Welche Lampen nutzt ihr im (Polizei)Dienst?

Dieses Thema im Forum "BOS" wurde erstellt von Frank1984, 19. September 2017.

  1. In meiner uniformierten Zeit gehörte ich auch zu denjenigen, denen das Koppel eigentlich zu kurz war, weil nicht alles daran platz hatte. Aber realistisch betrachtet: Was Du beim schnellen aus dem Auto springen oder etwas weit vom Auto entfernt sein nicht am Koppel hast, hast Du auch nicht dabei. Was nützt mir die tollste TK75 oder TN40, wenn sie auf dem Rücksitz liegt, wenn ich sie brauche?

    Mein Koppel trug (rundum betrachtet) Ersatzmagazin (quer am Hoster, damit es beim Sitzen nicht stört), Tonfaring, Lampe, Digitalkamera (eines meiner meistbenötigten Werkzeuge), Pfefferspray, Pistole, Schlüsselring, Tasche mit Einweghandschuhen und Gehörschutz.

    Ach ja, der Strobe: Ich kann mich immer nur wiederholen: Überflüssig wie ein Kropf.
    Police-Strobe rot-blau: Das mag zwar im Amiland ganz nett sein. Bei uns hat dieser aber keine solche Signalwirkung, weil es dies bei uns nicht gibt. Da wäre (als einzige Anwendung) ein langsamerer Strobe - evtl mit wechselnder Frequenz - mit einem Blaufilter noch als Ersatzblaulicht denkbar.
     
  2. Folomov
    Ich finde auch, ne gewisse Größe muss die Lampe schon haben.
    Außerdem:
    Wieviel Gramm spart man denn bei einer Surefire im Vergleich zu ner Viking oder XT11GT???

    Glaube nicht, dass das irgend jemand merkt!

    Und auf mein ESP-Holster möchte ich nicht verzichten (ok, manchmal habe ich auch das Nextorch mit, ist ähnlich)!

    Gruß,

    Bodo
     
  3. Irgendwann kommt dann eine einschlaufbare Anhängekupplung, damit ein Trolly mitgeführt werden kann :)
     
  4. Miboxer.com
    Strobe habe ich bisher im Polizeieinsatz nie ernsthaft eingesetzt, außer Kollegen zu ärgern. :D
     
  5. Ich wüsste aber nicht, auf was von den Dingen ich am Koppel verzichten könnte (ok, ne Digitalkamera und ne Handschuhtasche hab ich jetzt nicht dran)!

    Gruß,

    Bodo
     
  6. Da ich sehr viel mit Kontrolltätigkeit im Verkehrsbereich (Zweiräder, Schwerverkehr etc) beschäftigt war, war die Digitalkamera eines meiner Hauptwerkzeuge. Nicht vorstellbar, jedes mal vom Laser runter klettern zu müssen um die Ladungssicherungsverstöße mit der dann extra geholten Kamera dokumentieren zu können. Man glaubt gar nicht wie schnell der Laserfahrer auf einmal nachbessern kann...

    Außerdem hab ich den Ausweis immer lieber abfotografiert als abgeschrieben.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ok, verstanden!!
     
  8. Auf Beiträge zum Thema Laser bitten wir zu verzichten. ;)

    Falls Du natürlich Laster meinen solltest, ist das erlaubt. :p


    Gruß Johannes
     
  9. Ich hab wohl zu viel mit Laser gemessen... :pfeifen:
     
  10. Das ist interessant. Wenn ein Fahrer in der Lage ist, in der kurzen Zeit ( du runter von der Lichtkanone, Lichtsammler holen, rauf auf die Lichtkanone) die Ladung korrekt zu sichern, warum macht er es dann nicht gleich richtig? - Zeitdruck kann dann ja als Ausrede nicht mehr gelten...

    S.
     
  11. Ich schreibe es mal aus Sicht eines Fahrers der ich bin, dazu möchte ich anmerken, dass Ich hier niemanden angreifen möchte, oder jemanden fehlende Kompetenz oder ähnliches vorwerfe.

    Es gibt öfters mal Polizisten die es gerne übertreiben und viel mehr haben wollen als es sein muss. Aber es gibt sehr viele Kollegen die einfache Regeln wie „ein Gurt ist kein Gurt“ nicht anwenden oder vieles gar nicht sichern. Je nach Ladung sind zwei Gurte sehr schnell befestigt.

    Ich hatte schon so einige Polizisten die meine Ladungssicherung bemängelt haben. Doch nachdem ich alles vorgerechnet hatte, haben sie es eingesehen und haben nicht verstanden warum ich keine App genutzt habe sondern alles so berechnet haben.

    Eins muss ich aber lassen. Ich hatte noch keinen der mich ohne Grund zur Kasse gebeten hat. Selbst als ich mal ca 20 Minuten überzogen habe um auf einem Parkplatz mit Toilette, Restaurant und Dusche meine 11 Stunden Pause zu machen wollte, statt auf einem Parkplatz ohne alles
    Einmal habe ich sogar eine Stunde überzogen weil ich Samstag Mittag bei meiner Familie sein wollte und das Wochenende nicht auf dem Parkplatz verbringen wollte.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  12. Es kommt eben immer auf den Einzelfall an. Kein Polizist muss schließlich mit einem Gesetzbuch vor der Stirn herumrennen.
    Schließlich fragt auch niemand danach, wie man sich nach einem 24-Stunden Einsatz hinterm Steuer fühlt.
    Was macht da schon eine Stunde überzogener Lenkzeit wenn man zur Familie will.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  13. Das Problem ist aber nun einmal dass dort oben ein Gerät verbaut ist, welches Minuten genau aufzeichnet. Wenn die Zeit rum ist, ist die Zeit rum, fährt man dann weiter, darf man dafür bestraft werden. Da ist es egal warum man überzieht.

    Aber es interessiert keinen wenn jemand nach einer 12, 14 oder 24 Stunden Schicht sich ins Auto setz und irgendwo hin fährt, oder 24 Stunden in den Urlaub fährt. Aber der Lkw oder Bus sind nun einmal gefährlich und es ist gut das es Gesetze gibt damit man nicht solange fährt bis zur Erschöpfung
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  14. Das stimmt, grundsätzlich gelten die Buchstaben des Gesetzes, so wie sie da stehen.

    Allerdings muss man auch oftmals fünf gerade sein lassen!!!

    Sonst würde man ja aus dem Kassieren gar nicht herauskommen...

    Beim Lasern halte ich vor gemessenen 64 (bei 50) auch keinen an, da hat man ja schon fast 70
    auf dem Tacho...

    Wenn man dann noch die recht geringen Verwarnungsgelder hierzulande sieht, kann sich eigentlich niemand beschweren...

    Man nehme die Schweiz.
    Dort erlebte ein Kollege im Urlaub folgendes (mit schweizer Dialekt hört sich das noch besser an):

    „Sie sind zu schnell gefahren.“

    „Echt? Ist mit nicht aufgefallen.
    Wieviel denn?“

    „53 km/h. 50 sind erlaubt.“

    „53??? Echt jetzt???“

    „Wenn wir wollten, dass Sie 53 fahren, dann hätten wir das auf die Schilder geschrieben!“

    Diskussion beendet!

    Möchte nicht wissen, was hier losgeworden wäre, wenn ich einem diesen Geschwindigkeitsverstoß vorgeworfen hätte (abgesehen davon, dass ich das nicht machen würde).

    Gruß,

    Bodo
     
    Adson hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Jup. Und wegen 25 Euro wird sich dann teilweise bis ins Unermessliche aufgeregt und man sieht sich vor Gericht wieder. Solche Kandidaten gibt es wirklich.

    Aber egal, das ist ja nicht das Thema...lasst uns wieder zu Einsatzlampen zurück kommen. ;)
     
    Dachfalter und GTE-Flo haben sich hierfür bedankt.
  16. Weil ich mit meinem Geleucht am Rad noch nie rausgewunken wurde, mal eine Frage: welche Lampen nutzt ihr am Polizei-Dienstfahrrad? Also das Fahrlicht, nicht das Blaulicht (gibt es das an deutschen Diensträdern überhaupt?).

    S.
     
    s_qn hat sich hierfür bedankt.
  17. Da wird es wohl nur sehr wenige geben. :D
     
  18. @Gammel

    Ich liebäugle mit der Acebeam L30 als Mannlampe.Nun hast du diese Lampe ja auch. Taugt die als Mannlampe? Und dann bleibt halt noch die Holsterfrage bei dem Lampenkopf.
     
  19. Die Lampe ist sauhell und läuft sehr lange!

    Aufgrund des UI habe ich sie aber nicht am Koppel, sondern meistens in der Türablage dabei, als kleine Suchlampe sozusagen.

    Mit dem hinteren Schalter nur Vollgas und ansonsten Bedienung nur über den Seitenschalter finde ich für den Dienst an sich nicht so prima!

    Gruß,

    Bodo
     
    Frank1984 und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  20. Ja, eigentlich muss mit dem Tailclicky alles durchschaltbar sein. Kann man das nicht ändern lassen? :D
     
  21. Ich nutze momentan eine Jetbeam TH20. Die hat den Vorteil, dass sie neben IMR Akkus auch mit den normalen 18650ern betrieben werden kann. Bin eigentlich ganz zufrieden, auch mit der Bedienung. Was mir gefällt, ist, dass sie über den Hecksachalter mit Memoryfunktion eingeschaltet wird. Ueber 2 Nebenschalter werden die Stufen durchgeschaltet. Ein Druck auf einen Sekundarschalter schaltet die in die nächst höhere Stufe. Ab der Turbostufe gehts dann wieder abwärts. Nachteil TH20: die beiden sekundären Schalter aktivieren im ausgeschalteten Zustand den Strobe, was ziemlich nervig ist, wenn man mal dran kommt. Der 40 mm Leuchtkegel von Nitecore passt auf die Lampe (auch wenn der mit der Zeit abnutzt und dann irgendwann locker sitzt).
    Hatte auch mal ein Auge auf die L30 geworfen. Ich hatte aber kurzzeitig eine Acebeam L16, welche von der Bedienung her ja ähnlich wie die L30 sein dürfte. Hat mich von der Bedienung her nicht überzeugt. Manchmal ist Turbo einfach zu viel.
     
  22. Ja das stimmt wohl.

    Die TH20 hatte ich mir auch mal gegönnt, um die zu testen. Diese konnte mich aber von der Verarbeitung absolut nicht überzeugen im Gegensatz zu meiner Nitecore TM03. An sich sind die Lampen fast identisch. Die TM03 hat sich aber deutlich besser angefühlt. Die Schalter waren eine ganz andere Hausnummer. Die TM03 kann ich dir mal zum testen ans Herz legen.
     
  23. Mir fällt spontan keine Lampe ein, bei der es anders wäre. Oder sind Deine IMR keine 18650er? Was sind für Dich "normale 18650"
     
  24. IMR Akkus gibts in verschiedenen Größen und können mehr Strom abgeben, als die "normalen" 18650er. Ist irgendwie eine andere chemische Zusammensetzung, mein Wissen ist in dem Bereich aber äusserst begrenzt. :) Also zB meine Acebeam L16 funktioniert nur mit einem IMR 18650er Akku so wie sie soll. Wenn ein anderer 18650er reinkommt, dann blinkt sie nur einmal kurz und dann kommt nix mehr. Das fand ich ein wenig unpraktisch, da ich mir mehrere 18650 von Olight als Reserve zugelegt hatte und diese nicht mehr nutzen konnte.
    Die TH 20 bringt auch nur mit einem IMR Akku die volle Leistung von 3150 Lumen. Mit einer normalen 18650er sind es 1900.
     
  25. IMR war mal eine konkrete Bezeichnung für eine spezielle Akkuchemie. Dies ist heute jedoch stark aufgeweicht. Du würdest Dich leichter tun, wenn Du die Leistungsdaten der in Frage kommenden Zellen miteinander vergleichst.

    "18650" ist die Größenbezeichnung einer Akkufamilie und hat nichts mit der Zellchemie zu tun. Wenn Deine Lampe mit einer Leistungsschwächeren Zelle nicht die volle Leistung bringt, hat dies nichts mit "18650" zu tun, sondern mit der Zusammensetzung des Akkus. Seriöse Händler / Hersteller / Konfurigurierer geben idR nachvollziehbar an, was die Zelle leistet.

    Du musst also nur eine hochstromfähige 18650er Zelle benutzen, damit die 3000+ Lumen erreicht werden. Dabei spielt IMR oder Nicht-IMR keine große Rolle.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  26. So weit so klar. Dass ein Hochstromakku nicht unbedingt ein IMR Akku ist, wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt, danke. Ich fands halt gut, dass ich meine bisherige Akku Reserve bei der Lampe weiterhin nutzen kann, wenn der Primärakku aufgebraucht ist.
    Als Zweitlampe in der Einsatztasche nutze ich übrigens eine Nitecore Mh41.
     
  27. Ich finde es gerade wichtig, die Lampe entweder im Auto laden zu können, oder eben einen Ersatzakku zu haben. Gerade im Winter kann es mal schnell gehen das man im dunkeln steht.
     
  28. Darum geht der Trend ja auch zur Viert- oder zur Fünftlampe. :D
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  29. Neben einem Ersatzakku hab ich auch immer noch 2 CR123 für verschiedene Anwendungen in Reserve dabei. Die CR123 bekomme ich dienstlich gestellt, kosten also nichts. Die lange Lagerfähigkeit ist von Vorteil. Meine Reservezellen sind inzwischen (glaub ich) 3 oder vier Jahre alt. Ist halt für den Notfall...
     
  30. Benötige ich zum Glück nicht. Wir haben blinkende Verkehrsleitkegel.
     
  31. Was haben blinkende Veekehrsleitkegel mit einem wasserdichten Behälter für Ersatzbatterien zu tun?
     
  32. Nicht viel. Hab mich verlesen.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  33. Ich benutze seit Jahren eigentlich immer ein aktuelles Modell der Klarus XT Serie. Habe gerade die XT12S gegen die XT11X ausgetauscht. Die sind gerade noch klein genug um sie gut am Gürtel zu tragen, in einem ESP-LHU Holster, nicht i der mitgelieferten Tasche.
    Weiterhin habe ich noch eine Stirnlampe an meine Schutzweste mit Klett befestigt, um Licht und freie Hände zu haben.
    Da bin ich aktuell mit der Imalent HR 70 sehr zufrieden.
    Beide Lampen sind per USB ladbar, wenn man will also auch im Auto möglich.
    Ich verzichte auf Ersatzakkus, da es unwahrscheinlich ist das beide Lampen leer werden.
     
    Frank1984 hat sich hierfür bedankt.
  34. An alle ESP-Holster-Besitzer:

    Habe ein neues LHU 04-37 bekommen.
    Bei dem gehen die Verriegelungshebel so schwer, dass ich beide Hände dafür brauche...

    Ist das anfangs nomal und wird mit zunehmendem Gebrauch leichter oder ist das unnormal!
    Dann müsste ich es umtauschen, so kann ich de Lampe nicht vernünftig und schnell ziehen.

    Kann mich nicht erinnern, dass das bei meinem 43er-Holster auch so gewesen wäre, aber das habe ich auch schon sehr lange..

    Gruß,

    Bodo
     
  35. Mein LHU43 war, je nachdem wie die Th20 eingelegt war, auch schwergängig. Wenn die Rollen des Holsters aber auf den abgeflachten Stellen des Batterierohrs lagen, wars deutlich besser. Ließ mit der Zeit ein wenig nach. Wenns leer ist, ists aber nicht schwergängig. Es war aber nie so schwergängig, dass ich beide Hände gebraucht hätte.
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  36. Bei meiner TM03 wurde es mit der Zeit leichtgängiger. Aber beide Hände musste ich noch nie nutzen. Vielleicht hast du ein Shop in der Nähe, um das mit deiner Lampe direkt zu testen?
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  37. Ich (als Nicht-Polizist) nutze die Gunst der Stunde mal um folgendes loszuwerden: Nachdem ich (als Unbeteiligter/Zeuge) vor zwei Wochen miterlebt habe, wie wichtig Taschenlampen im Diensteinsatz von Polizisten (und Rettungskräften und Co.) sind und eigentlich sein sollten möchte ich mich bei euch allen bedanken, die wirklich darauf schauen, passende Ausrüstung mit sich zu führen.


    Hintergrundgeschichte:

    Ich habe vor zwei Wochen nach Mitternacht nahe meiner Wohnung (Großstadt in Österreich, nahe bewaldetem Erholungsgebiet) miterlebt, wie eine Gruppe von Leuten panisch quer über den Parkplatz der Wohnhausanlage geflüchtet ist und sich "schnell, die Polizei kommt" zugerufen hat. Nachdem ich schon eine Vorstellung hatte woher die kamen und was sie vermutlich angestellt hatten und dass die Polizei vermutlich zum falschen Ort fahren wird, habe ich dann den Notruf angerufen und dem Herren am Telefon erklärt wo ich die Leute gesehen habe und in welche Richtung (Richtung Erholungsgebiet) die sind. Zwei Wagen mit Uniformierten waren dann auch rasch da.. und hatten offensichtlich keine einzige vernünftige Taschenlampe dabei. Ich habe dann noch aus meinem Fenster gesehen, wie die Polizisten erst mit irgendwelchen Minifunzeln beim Wald im Erholungsgebiet herum marschiert sind und sich dann ins Dienstauto mit Mini-Suchscheinwerfer am Dach gesetzt haben und den Fußweg damit abgefahren sind. Der Suchscheinwerfer war erstens auch nicht viel heller, und zweitens führt der Fußweg nur am Erholungsgebiet vorbei. Ich muss sagen, ich hatte schon etwas Mitleid (und ehrlich gesagt hat es mich doch etwas verwundert, dass die Polizisten keine vernünftigen Einsatzlampen dabei hatten). 8|
    Meine EDC-Lampen (Klarus XT2CR und Emisar D4) leuchten Erholungsgebiet samt Wäldchen übrigens gut aus - und das sind definitiv keine Prügel die man nicht bei sich führen wollen würde (die D4 ist da eher für nahe Distanzen gut, aber auch um mal für ein paar Sekunden alles hell zu machen und zu schauen ob sich was bewegt). :hinter:

    Also nochmals ein großes Danke allen Polizisten und Einsatzkräften, die sich und ihre Kollegen mit vernünftigen TaLas versorgen! :thumbsup:
     
    vale199, tino82, Frank1984 und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  38. Meins war auch scgwerängig, aber nicht so, dass ich beide Hände gebraucht hätte. Ich hatte aber eher das Problem mit meinem ersten esp, dass die Arretierung über die Zeit lockerer wurde. Vielleicht ist das die Reaktion von esp darauf und jetzt wird ein steiferer Stahl genutzt. Du kannst die Arretierung auch vorsichtig ein bisschen aufbiegen, dürfte eigentlich kein Problem sein. Kann aber auch verstehen, wenn du an dem neuen Ding nicht unbedingt rumprobieren willst, wenn es eigentlich funktionierend geliefert sein sollte.
    Oder du steckst mal eine Lampe mit ein bisschen größerem Durchmesser rein und machst fünfzig mal auf und zu...
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  39. Danke für die Blumen.

    Streng genommen ist es jedoch offiziell verboten, zu unserer "schicken" neuen Uniform selbst beschaffte Ausrüstung zu tragen, welche nicht der dienstlich gelieferten Ware entspricht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden