Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Einsatzlampen für Polizei- und Sicherheitsdienst

kolibri78

Flashaholic*
6 März 2016
261
235
43
Rottweil
Acebeam
Das ist ja der Wahnsinn. Trotz intensiven Studiums des Forums bin ich immer verwirrter ;)

Am Anfang dachte ich, die Nitecore P20 wärs....

Seit dem Besuch des Forums hat sich die Liste stetig erweitert:

Klarus XT11(s), XT 12, XT15 (ist aber wohl zu groß für den Gürtel), Fenix TK09....

ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Gibts denn keine Lampe die einfach drei Modi (Heckschalter) und eine hohe Lichtausbeute hat? Quasi eine LL P14 (ist bisher am Gürtel, aber eigentlich zu groß) mit mehr Leistung? Strobe ist schön, aber ob ich das jemals brauchen würde?

Gibts im Bereich PLZ 78... einen Händler, bei dem man die ganzen Teile mal in die Hand nehmen kann?
 

Wurczack

Flashaholic**
25 August 2015
2.002
1.189
113
Ba-Wü
Die Nextorch TA40 bietet 4 Modi, einen schlecht zu erreichenden Strobe (finde ich, auch wenn man es probiert geht es oft nicht) interne Aufladung und einen forward/backward clicky in einem. Also Momentlicht und Helligkeitswechsel bei eingeschalteter Lampe

Sie startet immer im höchsten Modus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: kolibri78

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.070
1.803
113
Lübeck
Das ist ja der Wahnsinn. Trotz intensiven Studiums des Forums bin ich immer verwirrter ;)

Am Anfang dachte ich, die Nitecore P20 wärs....

Seit dem Besuch des Forums hat sich die Liste stetig erweitert:

Klarus XT11(s), XT 12, XT15 (ist aber wohl zu groß für den Gürtel), Fenix TK09....

ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Ich bin vor ein paar Tagen von der Armytek Viking auf eine Klarus XT12 umgestiegen und bin schwer begeistert! Der Doppelschalter ist wirklich geil, die integrierte Ladefunktion auch dann noch interessant, wenn man zuhause genug Lader und Akkus hat und die Verarbeitung absolut makellos :thumbup:

Außerdem kann man alles an der Tailcap durchschalten und muss nicht irgendwo am Lampenkopf rumdrücken oder sogar schrauben:D :thumbsup:

Wenn du dich für die XT12 entscheiden kannst, gibt es die hier aus zuverlässiger Hand direkt mit dem größeren Akku :)

https://www.selected-lights.de/led-...aschenlampe-mit-ladeanschluss-schwarz/a-2605/

Lg Luckaffe00
 
  • Danke
Reaktionen: kolibri78

kolibri78

Flashaholic*
6 März 2016
261
235
43
Rottweil
danke an euch beide. Mit Fakten kann ich es nicht begründen, aber irgendwie bleib ich immer wieder bei den Klarus hängen. Sollte ich meinen Kaufdrang unter Kontrolle halten können, werde ich noch die XT10S abwarten. Ansonsten....schaumer mal;)

Gruß Kolibri
 

Zambo

Flashaholic
10 Mai 2011
249
112
43
Berlin
Olight Shop
Ich habe seit einiger Zeit eine Fenix TK16 in Gebrauch.

Mein (Zwischen)fazit:
Äußerlich machte die TK16 einen äußerst robusten, sehr soliden Eindruck, Fenix halt.
Nach ein paar Monaten intensive Nutzung muss ich jedoch feststellen, dass sie meinen Ansprüchen offensichtlich doch nicht genügt.

Allgemein negativ ist mir aufgefallen, dass sich ein kleiner Ring im Endschalter bei mir relativ regelmäßig lockert, so dass es immer mal wieder zu Aussetzern kommt. Insbesondere beim ersten Mal war das Rätselraten zunächst groß, woran es denn nun liegt.
Weiß man wie, ist das Problem innerhalb weniger Sekunden gelöst. Dennoch nervig, wenn es im Dienst vorkommt. Schließlich brauche ich eine 100% zuverlässige Taschenlampe.

Der Modischalter gefiel mir zunächst gut. Die Handhabung war einfach und trotz zweier Schalter, paniksicher.
Mittlerweile bin ich jedoch nicht mehr überzeugt. Ich nutze ein taktisches Holster. Ab und an kommt es bei gewissen Bewegungsabläufen vor, dass die Schutzweste auf die Endkappe der TK16 drückt und dadurch der Strobe ausgelöst wird. Durch das gelegentliche Drücken der Weste auf die Endkappe, funktioniert der Modischalter nun auch nicht mehr richtig. Er schaltet zwar noch mehr oder weniger zuverlässig durch die Modi, "klickt" jedoch nicht mehr. Ich persönlich finde, dass der Schalter da etwas zu früh den Geist aufgegeben hat. Hätte ich so nicht erwartet.

Im letzten Nachtdienst habe ich sie gegen eine gute alte Solarforce L2 mit P60 Dropin (Single Mode) ausgetauscht. Mit diesem Ding hatte ich noch nie irgendein Problem. Zusätzlich nutze ich ein Dokumentenlicht.

Für andere Nutzer mag die TK16 vielleicht genau die richige Tala sein, für mich ist sie es leider nicht. Mal schauen, welche Lampe als nächstes getestet wird. Einen separaten Modischalter wird sie jedenfalls nicht haben.

Beste Grüße
Der Zambo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Der Modischalter bei der TK16 liegt schon relativ frei und ungeschützt.

Die von Klarus sind da etwas anders; zumindest nach oben hin schauen sie nicht über den Rand des Tailclicky heraus. Vielleicht wäre das ja etwas.

 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash und Zambo

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.609
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Um die XT11s schleiche ich ja auch schon rum.....

Ansonsten stehe ich inzwischen auf einfache Bedienung!

Reverse Clicky, drei Modi, kein Memory, Start immer auf High.

Alternativ geht die T30s auch noch, mit ihrem seitlich an der Tailcap liegenden Modusschalter...

Gruß,

Bodo
 

kolibri78

Flashaholic*
6 März 2016
261
235
43
Rottweil
Hatte die XT11S jetzt im ersten Einsatz im Nachtdienst. Hab sie im ESP-LHU-04-37 Holster an der Koppel.

Die Lampe ist schön handlich und lässt sich gut aus dem Holster und wieder zurück bringen. Den vorderen Schalter habe ich deaktiviert. Ich nutze sie in Mode 1. Der Clicky ist gut zu erreichen und auch gut zu ertasten. Mit dem Modusschalter hab ich da noch einige Problemchen. Und mit Handschuhen hab ichs noch gar nicht ausprobiert. Aber ich denk das kommt mit der Zeit.

Bislang ist sie mir nur einmal unbeabsichtigt an der Koppel angegangen. Ich find es etwas gewöhnungsbedürftig, dass die Schalter in Verbindung mit dem ESP-Holster oben ungeschützt sind.

Ich bin absolut begeistert von der Lampe und denke, dass sie wohl ziemlich nah an der für mich perfekten Dienst-Lampe ist.

Nichtsdestotrotz werd ich nächsten Nachtdienst noch die Lynx testen, die ich hier im Forum ergattert hab.

Gruß Kolibri
 
  • Danke
Reaktionen: OldMan, Zambo und mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.236
113
Nanda Parbat
Ist gebongt. Ich werde dieses Wochenende einen Anmelde-Thread eröffnen, und du bist bei den bereits fest eingeplanten dabei.
 

Billbo

Flashaholic*
7 Februar 2011
406
268
63
Die Klarus XT 11 würde ich auch gerne mal in Hinsicht Benutzung taktischer Lampe testen.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.609
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
XT11s ist SEHR SEHR geeignet!!!

Man muss sich zwar mit den vielen verschiedenen Bedienmöglichkeiten vertraut machen und sie für sich richtig einstellen, aber dann istz sie super!!!
Man muss die vielen Möglichkeiten ja auch nicht nutzen.
Im Einsatz einfach die Heckschalter benutzen, dann kommt man auch nicht durcheinander.

Wirklich eine tolle Lampe.

Überlege schon, sie zu bestellen, aber ich habe schon diverse Einsatzlampen, da müsste ich erst mal aussortieren...

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash und mkr

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.609
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Wer weiß?

Bislang war mir das Glück bei Verlosungen ja nicht gerade hold...

Aber, irgendwann ist jede Serie mal zueende und die Quote ist ja diesmal nicht schlecht...

Aber ansonsten wird sie bei Schiermeier bestellt...
Bei so einer Lampe tue ich mir kein Fernost-Lotto an, auch wenn sie dann deutlich billiger wäre.

Aber bei ner Einsatzlampe ist mir die Quelle, aus der sie kommt und der spätere Service doch deutlich mehr wert als bei ner Spiel- und Spaßlampe für zu Hause.

Gruß,

Bodo
 

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.070
1.803
113
Lübeck
XT11s ist SEHR SEHR geeignet!!!

Man muss sich zwar mit den vielen verschiedenen Bedienmöglichkeiten vertraut machen und sie für sich richtig einstellen, aber dann istz sie super!!!
Man muss die vielen Möglichkeiten ja auch nicht nutzen.
Im Einsatz einfach die Heckschalter benutzen, dann kommt man auch nicht durcheinander.

Wirklich eine tolle Lampe.

Überlege schon, sie zu bestellen, aber ich habe schon diverse Einsatzlampen, da müsste ich erst mal aussortieren...

Gruß,

Bodo

Da geb ich dir Recht...ich hatte ja bisher die XT12 am Koppel, aber die Kleine hat echt Potential, die wieder abzulösen :cool:
Wie gut, dass mehrere verlost werden, so kann ich dir deine gönnen und mir gleichzeitig selbst eine erhoffen :rolleyes: :klatschen:
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

hollowman01

Flashaholic*
13 Dezember 2010
632
147
43
Bei Einsatzlampen sollte man wirklich kein Fernost Lotto spielen.
Die Leute die uns rufen erwarten Profis mit professionellem Equipment.
Da sollten wir nichts dem Zufall überlassen.
 

hollowman01

Flashaholic*
13 Dezember 2010
632
147
43
Ah, alles klar. Danke.
Im Bereich "Ersteintreffende Einsatzkräfte" ist das ggfs. etwas anderes.
Da gibt es etliche Normen, usw. die erfüllt werden müssen von so ner Lampe.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.609
3.097
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Was sind denn "ersteintreffende Einsatzkräfte"?
Normalerweise ist der Streifenwagen das erste Einsatzmittel vor Ort.
Wüsste nicht, dass vor mir jemand da ist, außer ein zweiter Streifenwagen vielleicht.

Und wenn die dienstlich gelieferten Lampen die Norm sind, na dann Prost Mahlzeit...

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: TacNobby

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Was sind denn "ersteintreffende Einsatzkräfte"?

Diejenigen, die vor Verstärkungen, Suchmannschaften, Sozialarbeiter, KITs, SEK und sonstigen vor Ort sind. Was man neudeutsch gerne (nicht nur im medizinischen Bereich) als "First Responder" bezeichnet.

Also der ganz normale (soll jetzt nicht abwertend klingen) Streifenbeamte.

Halt eine Bezeichnung, die vermeintlich "besser" klingt.

Ich muss immer lachen, wenn mir jemand erzählt, dass er "Sales Manager" oder "Assistentin der Geschäftsleitung" ist, als müsste man sich schämen, weil man Verkäufer(in) oder Sekretär(in) ist.


Gruß


Michael
 

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.070
1.803
113
Lübeck
Diejenigen, die vor Verstärkungen, Suchmannschaften, Sozialarbeiter, KITs, SEK und sonstigen vor Ort sind. Was man neudeutsch gerne (nicht nur im medizinischen Bereich) als "First Responder" bezeichnet.

Also der ganz normale (soll jetzt nicht abwertend klingen) Streifenbeamte.

Halt eine Bezeichnung, die vermeintlich "besser" klingt.

Du, es ist nicht so wie im Tatort, dass wir nur die Absperrbänder hochhalten oder die Festgenommenen übernehmen :D



Wer den Job kennt und macht, weiß, wie anspruchsvoll das ist und dass man nicht nur spazieren fährt und Knöllchen macht.

Genau so ist es;)
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Du, es ist nicht so wie im Tatort, dass wir nur die Absperrbänder hochhalten oder die Festgenommenen übernehmen :D

Tja, dass Tatort und Konsorten kein Ausbund an Realismus ist, hat sich bei Otto Normalverbraucher noch nicht so rumgesprochen.

Meine Kritik richtete sich keineswegs gegen den Streifenbeamten und seine, wie ich durchaus weiß, sehr anspruchsvolle Tätigkeit.

Schließlich ist er in der Regel derjenige, der mit einem Minimum an Informationen vor Ort eintrifft und dann möglichst optimal auf eine Situation reagieren soll.

Dabei sollte er dann nach Meinung einiger Leute, aus meinem Bekanntenkreis eine perfekte Mischung aus hochkarätiger Anwaltskanzlei mit umfangreicher Rechtsbibliothek, Sozialarbeiter, Kunstschütze, Kung-Fu-Meister, Trauerbegleiter und Arzt (vermutlich habe ich noch was vergessen) sein.

Dass er dabei innerhalb von Sekunden den richtigen Hut aufsetzt ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit;).

Soviel zu Bandhochhaltern und Gefangenentransportern.


Gruß


Michael