Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Soshine 18650 3400mAh mit PCB am Pluspol

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.633
1.385
113
08523
Olight Taschenlampen
Trustfire
Danke für den Test. Ein Glück, dass scheinbar was gescheites drin steckt. Nur etwas blöd, dass unterschiedliche Zellen kommentarlos mit gleichem Label auf den Markt kommen.

Thomas
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Nur etwas blöd, dass unterschiedliche Zellen kommentarlos mit gleichem Label auf den Markt kommen.
Das gefällt mir auch nicht. Ein Problem, das es auch bei Efest und Keeppower gibt. Soshine hat allerdings nie irgendwo angegeben, dass NCR18650B drin sind. Die wesentlichen Specs der BL sind identisch mit denen der B, auch wenn sie sich im Detail unterscheiden. Also dürfen sie die Zellen auch verwenden.

Blöd wird das, wenn sich jemand auf ganz bestimmte, aber nicht spezifizierte Eigenschaften eines Akkus (oder anderen Produktes) verlässt, z.B. Driftfreiheit und Selbstentladung, und diese sich dann plötzlich unangekündigt ändern. Bei meiner Zahnpasta, die ich seit fast 20 Jahren verwende, hat sich auch schon ein paar Mal der Geschmack ein wenig geändert ;)
 
27 Januar 2015
36
21
8
Acebeam
Blöd wird das, wenn sich jemand auf ganz bestimmte, aber nicht spezifizierte Eigenschaften eines Akkus (oder anderen Produktes) verlässt, z.B. Driftfreiheit und Selbstentladung, und diese sich dann plötzlich unangekündigt ändern.
Das nennen die Hersteller gerne technischen Fortschritt und entsprechende Vorbehaltsklauseln stehen in vielen Dokumentationen...
Scheint auf die Kundenakzeptanz (Verkaufszahlen) keinen signifikanten Einfluss zu haben...
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Entladekurven im Vergleich
B = alte Version mit vermutlich NCR18650B
BF = neue Version mit vermutlich NCR18650BF
Dazu im Vergleich eine nackte NCR18650B und ein typischer geschützter NCR18650B mit PCB am Minuspol (von Eden).
Alle Soshine-Kurven bei 22°C und nach CC/CV-Ladung 1,0A/4,200V mit 35mA Terminierungsstrom.



Die neuen BF haben schon eine etwas seltsame Entladekurve, liegen im Mittel aber knapp über den alten B.

TypAAhWhV (Wh/Ah)
B1.03.238 11.558 3.569
B3.03.231 10.951 3.389
B5.03.231 10.441 3.232
BF1.03.267 11.656 3.568
BF3.03.268 11.127 3.405
BF5.03.242 10.568 3.260
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Soshine 18650 3400mAh protected

Gestern kamen die Batterien. Hatte bei DX 2 x 2 bestellt.
Verpackt im Blister inklusive Aufbewahrungsbox. Ladestand
exakt V3,65 bei allen Zellen. Auch hier kein Datumsaufdruck.
Verarbeitung (äußerlich) sehr gut. Wie schon bekannt, sind
diese Zellen um Einiges kürzer und passen ohne 'Gewalteinwirkung'
in so manch' engen Käfig:thumbup:
Weiteres zeigt sich.
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Schutzschaltung defekt....??

Habe die Zellen (Soshine 18650 3400mAh protected) im Niwalker MM15 (stock) getestet. Hat recht lange gedauert bis die Anzeige von Grün auf Rot ging. Nach einigen Stunden nahm die Leuchtkraft immer mehr ab. Sicherheitshalber habe ich die Akkus entnommen.. Ein Messen direkt nach Entnahme ergab V2,56 bei allen. Nach einer halben Stunden messe ich V2,65.

Soshine gibt an, dass die Zelle auch vor Tiefenentladung <V2,75 geschützt sein soll.
Nun stehe ich etwas auf dem Schlauch und frage mich, warum diese Sicherheitsschaltung nicht funktionierte? Bei den grünen Panasonic 3400mAh (protected) funktionierte das ohne Probleme. Hier hat die Schutzschaltung der Akkus einwandfrei gegriffen.

Für jeden Hinweis und Ratschlag bin ich sehr dankbar.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Da könnte z.B. gar kein Schutz drinnen sein (die Chinesen drucken gerne Eigenschaften drauf, die sie nicht einhalten), oder die Schutzschaltungen greift erst ab 2,5V (machen meine Trustfire so). Mach andere rein, von denen du weißt, das sie sauber abschalten...
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
850
113
Ruhrpott
Ein Messen direkt nach Entnahme ergab V2,56 bei allen. Nach einer halben Stunden messe ich V2,65.

Soshine gibt an, dass die Zelle auch vor Tiefenentladung <V2,75 geschützt sein soll.
Da kam der Akku sicherlich unter 2,50V bei Last. Eine Schutzschaltung soll ja nur gefährliche Zustände verhindern, und nicht den normalen Betrieb beeinflussen. Bis 2,5V sind die NCR-Akkus spezifiziert, ich gehe mal davon aus das die Schutzschaltung bei ca. 2,2V greift. Ich würde das allerdings überprüfen wollen.

Mfg
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
@urausb

Die Zellen sind eindeutig geschützt. Sind keine Böller.....und dennoch!!!!

@Heinrich

mittlerweile messe ich ~V2,75 +/-0,03 bei den Vieren.
Ja, das wird es sein, dass der cut-off bei einem gewissen Ampere-Entzug zu Tragen kommt. Bei anderen Foren gibt es Messdaten wo die Abschaltung bei etwa V2,5 einsetzt. Folglich decken sich deine Angaben präzise mit diesen Aussagen.:thumbup:
Ja, und natürlich wichtig!! Auch der Einsatz gesicherter Zellen entbindet nicht der Sorgfaltspflicht.

Großen Dank und einen schönen Nachmittag noch.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Olight Shop
Die Schutzschaltung der Soshine greift bei 2,45-2,47V Zellenspannung (gemessen bei insgesamt 9 Exemplaren).
Das ist der übliche Wert bei Schutzschaltungen.
Für die Zelle ist das okay, denn die wird regulär bis 2,50V entladen (siehe Entladekurven weiter oben).

Wenn man eine Akku mit sehr niedrigem Strom bis zur Abschaltgrenze entlädt (wie das hier geschehen ist), "erholen" sich die Zellen hinterher nicht wieder auf eine höhere Spannung.
Deine Messwerte klingen plausibel.
Die Akkus sind in der MM15 in Reihe geschaltet. Dass sie alle identische Spannung hatten, deutet auf sehr geringe Zellen-Streuung (und auch einen guten Lader) hin.
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Leider habe ich deine Werte nicht bis in's Detail analysiert. (schäm)

Dachte mir schon, aber man weiß ja nie!!
Lader ist der Soshine S1-max und ein IMAX B6AC (original!). bin zufrieden damit.

Danke für die Hinweise
LG
 

Heinrich

Flashaholic**
28 Juni 2013
2.076
850
113
Ruhrpott
Lader ist der Soshine S1-max und ein IMAX B6AC (original!). bin zufrieden damit.
Wenn Du die Schutzschaltung von den Soshines überprüfen willst kannst Du das mit dem B6 machen. Im Li-Ion-Programm geht das nicht, im Ni-Mh-Programm geht das dann aber als 2S, wenn Du den Akku vorher auf 3V im LiPo-Programm entladen hast. Wenn Du das einmalig machst, und den Akku dann sofort wieder auflädst, schadet das nicht.

mfg
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Bei den neuen Zellen sitzt unter dem Pluspolnippel eine Plastikscheibe, die ihn gegen den Zellenpluspol abstützt. So besteht keine Bruch- oder Schergefahr mehr für seine Löststellen, wenn der Pluspolnippel mal ordentlich Druck bekommt.
Die Elektronik ist immer noch dieselbe.


 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
10 April 2015
36
16
8
Bremen
Ein sehr interessantes Thema, vielen Dank für diese detailreichen Infos light-wolff :)

Das Soshine Doppelpack kommt bei dx.com nun auf 17,75€.

Bin ganz aktuell auf der Suche nach schlanken 18650B mit PCB, die Keeppower z.B. sind für jede :achtung: meiner 1-Zellen-Lampen zu dick. Hab diese nun in meiner TM11 untergebracht, welcher der Durchmesser ja recht egal ist... bekomme sie auch gerade so noch ganz zugedreht. Das sind echt ordentliche Klopper! Um weitere dicke Akkus muss ich nun einen großen Bogen machen.

Mein Bestellfinger zuckt gerade bei der SC62W. Mal sehen ob ich mir die Soshine mal bestelle oder noch Alternativen finde. Müssen ja auch nicht zwingend 3400mAh sein. Habe hier nun öfter gelesen das die ZL nur recht schlanke Akkus schluckt.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

die SC62w ist da relativ unproblematisch; da paßt fast alles. Die Armytek Wizard ist da z.B. wesentlich wählerischer; da passen die Keeppower z.B. nicht.

Keeppower 3400: paßt:



EagTac 3400: paßt:



Soshine 3400: paßt:



In deine beiden Lampen (aus deinem anderen Thread, die beiden Fenixe) passen bei mir die Keeppower 3400 übrigens ebenfalls nicht rein.

EagTac 3400 ist ganz unproblematisch. Da hatte ich noch keine Lampe, wo die nicht gepaßt hätten.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
10 April 2015
36
16
8
Bremen
Vielen Dank für die Bilder mkr! :thumbsup:

Ich muss mich korregieren... in meine Eagletac S25LC2 Mini + Clicky passen die Keeppower 3400 doch rein, gerade so. Will hier nicht den Thread zumüllen aber auch keine falschen Infos hier lassen :) Und von den Soshines habe ich mir nun auch mal zwei bestellt :)
 
30 November 2014
35
7
8
Soshine Bezugsquelle (ausser dx.com)

Hallo
wo kann man die Sohines noch preiswert beziehen außer bei dealXtreme?
die weigern sich nämlich mir diese an meinen Arbeitskollegen nach Ddorf zu schicken weil ich ein belgisches Paypal Konto habe aber das eine deutsche Lieferadresse ist.
ich sollte denen dann eine Ausweiskopie sowie eine Kopie meiner bei Paypal hinterlegten Kreditkarte zumailen, die Spinnen ja wohl, es obliegt ja wohl Paypal das zu prüfen, und nicht nicht dx, wer weiss wo diese Dokumente landen würden.
noch nie hat es mit dieser Adresse Ärger gegeben, seit Jahren nicht!
ausserdem musste mein Kollege noch nie was am Zollamt abholen, das ist immer so durchgegangen, hier muss ich bei jeder!! Lieferung zum Zoll um meine Ware zu bekommen.
naja , ich habe zumindest schnell den Refund bekommen.
 

schnag

Flashaholic*
27 Juli 2011
287
120
43
Saarbrücken
Ich würde erst mal nichts von DX kaufen. Das ist schon die zweite Mail die ich bekomme.
Wie lange dauert es noch mal per Schiff?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Ist dir da ein Zahlendreher passiert (englische Datumsreihenfolge) oder wartest du wirklich seit November auf deine Akkus?
Ich überlege nämlich gerade dort welche zu bestellen.
 

werner1910

Flashaholic*
10 Januar 2012
552
107
43
Steiermark
Unterschiedliche Zellen, eine defekt....

Ich habe inzwischen auch wieder ein Paar bei DX geordert.
Leider hatte eine Zelle 0,0V :( - die andere wie üblich 3,66V.
(Bei DX mal gemeldet)
Wie es aussieht sind es nicht "ganz" gleiche Zellen.
Defekte Zelle : FSH8B4 am Minuspol
Gute Zelle : SH7U2 am Minuspol
Unterschied beim Schriftzug "3,7V Rechargeable [Protected]"
ist bei der defekten Zelle kleiner geschrieben. Sonst sind sie äußerlich komplett ident.

Ich habe mal probiert die Zelle in den Lader (XTAR XP4) zu stecken (Schacht 4 :rolleyes:). Led wird rot - sprich es wird geladen. Ich habe dann sofort die Spannung während dem Laden an der Zelle gemessen - die war bei ~2,13V - langsam steigend.
Das komische - nach Entnahme - Ladedauer ca. 2-3 Minuten, sinkt die Spannung, wie eine Entladekurve von einem Kondensator, innerhalb ~3min gegen Null.
Diagnose ? PCB-kaputt und tiefentladen? Was meinen die Experten?
 

StoN3D

Flashaholic*
6 März 2015
467
117
43
Burgenland / AT
Ich habe mal probiert die Zelle in den Lader (XTAR XP4) zu stecken (Schacht 4 ). Led wird rot - sprich es wird geladen. Ich habe dann sofort die Spannung während dem Laden an der Zelle gemessen - die war bei ~2,13V - langsam steigend.
Das komische - nach Entnahme - Ladedauer ca. 2-3 Minuten, sinkt die Spannung, wie eine Entladekurve von einem Kondensator, innerhalb ~3min gegen Null.
Diagnose ? PCB-kaputt und tiefentladen? Was meinen die Experten?
Ich würde ganz spontan sagen, die Zelle ist im Eimer.
Lithium Akkus wenn sie wirklich 0,00V hatten, haben sicher nen sehr hohen innenwiderstand, und falls sie noch Kapazität haben (wer weiss wie lange die schon bei 0,00V sind), dann kaum mehr brauchbar. Reklamation.
Edit: Nachdem dein lader begonnen hat zu laden, kann er eh den PCB resetten. Der PCB dürfte nichts ziehen, und wenn, dann erwärmt sich da sicher was. Die Zelle ist kaputt.
Mit freundlichen Grüßen Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: werner1910

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Ich habe mal probiert die Zelle in den Lader (XTAR XP4) zu stecken (Schacht 4 :rolleyes:). Led wird rot - sprich es wird geladen. Ich habe dann sofort die Spannung während dem Laden an der Zelle gemessen - die war bei ~2,13V - langsam steigend.
Das komische - nach Entnahme - Ladedauer ca. 2-3 Minuten, sinkt die Spannung, wie eine Entladekurve von einem Kondensator, innerhalb ~3min gegen Null.
Sehr wahrscheinlich Zelle tiefentladen, warum auch immer.
Das Absinken könnte daher kommen, dass das PCB abgeschaltet hat. Das muss erst wieder 3V Zellenspannung sehen, bevor es den Entladepfad wieder öffnet.
Und: wenn der Entladepfad abgeschaltet ist, liegt im Ladepfad eine Diodenstrecke, d.h. man misst außen beim Laden 0,7V mehr als die Zellenspannung. Was bei Deinen gemessenen 2,13V auf unter 1,5V Zellenspannung hindeutet.

Allerdings: es handelt sich hier um ein Pluspol-PCB mit anderen ICs drauf als die üblichen am Minuspol. Kann sein, dass das PCB sich deswegen anders verhält als beschrieben.

Aber egal wie und was: es dürfte nicht passieren.

Du kannst ja mal den Schrumpfschlauch entfernen und nachschauen was drunter ist, ggf. auch direkt die Zellenspannung messen.


Nebenbei: mir ist heute eine nagelneue ungeschützte LG HG2 beim 3. Ladevorgang "gestorben". Wollte einfach nicht voll werden. Nachgemessen: Zellenschluss: 0,000V. Keine Ahnung warum. Kommt also vor, sowas. (Diskussion zur HG2 bitte nicht hier, ich poste es noch im richtigen Thread)
 
  • Danke
Reaktionen: werner1910

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Heute wurden meine 4 Soshine 3400mAh 18650er (bestellt und bezahlt am 2.7.) geliefert. Natürlich war bei der Aufbewahrungsbox der Verschluss abgebrochen...
Und da mir für mein antikes Voltctraft 6010 ein 9V Block fehlt muss ich den nachher erst noch bei meinen Eltern holen um die Akkus zu messen.
Ein Akku sieht am Pluspol absolut perfekt aus, bei allen anderen sieht es so aus, als ob der erhabene Pluspol leicht schief angebracht wäre, aber wenn man die Akkus senkrecht hinstellt sieht man, dass der Pol korrekt sitzt und nur die Isolierung etwas schief und ungleichmäßig aufgebracht ist. Leider habe ich nur ein Smartphone und da kann man leider deutlich zu wenig auf den Fotos erkennen :(

P.S: Leider sind die später bestellten Akkus schneller bei mir als das eine Woche vorher bestellte Ladegerät...

Edit: Leider ist einer der vier Akkus im Eimer er zeigt 0,0V und lässt sich auch nicht wiederbeleben. dx hat mir daraufhin 8$ Rückerstattung angeboten (entweder per PayPal oder als Einkaufsgutschein bei dx)
 
Zuletzt bearbeitet:

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Habe meine 4 Soshines gerade mal mit dem Messschieber vermessen und ich komme sogar auf noch kürzere Werte als light-wolff, aber der Durchmesser ist auch bei mir genau wie bei ihm:

Länge: 3x 68,3mm, 1x 68,45mm
Durchmesser: 18,3mm
 

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Meine wurden von dx mit 18$ Wert angegeben, so dass ich nur den Kleber vom Zoll drauf hatte, ich aber nicht selbst zum Zollamt musste.
Ein CE-Zeichen kann ich auf keinem meiner Akkus finden, aber auch meine Eneloops haben kein CE-Zeichen.
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
Sorry für die dumme frage aber weiß jemand von euch ob die Akkus in die FF4 passt. Aktuell nutze ich unprotected NCR18650B die gehen. Aber meine protected Keepower gehen nicht .

Danke für die Hilfe
Gruß,
Nico
 

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Sind die Keeppower zu dick oder zu lang?
Die Soshine dürften bisher die kürzesten und dünnsten geschützten 18650er sein.
Von den 3500er von Olight, EagTac und auch von Keeppower habe ich bisher keine Durchmesser- und Längenmessungen gefunden.
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
Danke für die Antwort. Die Keeppower sind zu lang , die länger müsste identisch mit Panasonic sein, da soweit ich weiß die nur anders belabelt werden. Konnte folgendes finden :
Keeppower 18650 3400mAh 3,7V Li-Ionen Akku PCB geschützt
Seiko Protection bis 10A/ PCB mit Kurzschluss-, Überladung- und Tiefentladung Schutz



Zelle Panasonic NCR 18650 B
Kapazität 3400mAh
Min. Kapazität 3300mAh
Nennspannung 3,7V
Ladeschlussspannung 4,2V ±0,05
Entladeschlussspannung 2,75V
Pluspol erhöht (ButtonTop)
Max. Entladestrom (Zelle) 2C = 7A
Chemie LiCoAlO2 (ICR)
Schutzschaltung PCB integriert 10A
Ladeverfahren CC-CV
Durchmesser 18,60mm ± 0,15
Höhe 68,8mm ± 0,15


Gruß,
Nico
 

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
746
229
43
Berlin
Wenn die Keeppower zu lang ist, dann musst du mal schauen um wie viel sie zu lang ist (die Soshine sind nur minimal kürzer). Kann sein, dass du in der Lampe wirklich nur ungeschützte nehmen kannst, denn durch das zusätzliche PCB wird der Akku hält länger.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.844
11.960
113
im Süden
Die Keeppower sind zu lang , die länger müsste identisch mit Panasonic sein, da soweit ich weiß die nur anders belabelt werden.
Von Panasonic gibt es nur Rohzellen, keine geschützten. Die haben immer 65mm Länge.
Keeppower oder Soshine oder andere machen da eine Schutzschaltung drauf, wodurch der Akku länger wird. Dazu kommt noch ein aufgesetzter Pluspolnippel, der weitere 0,5-1mm Länge bedeutet.
 
  • Danke
Reaktionen: Nexxos1412
2 Januar 2012
11
0
1
Da ich auf der Suche nach nem guten Budget 18650er bin, interessieren mich die soshine sehr.
Bei DX gibt es auch ein 4er Set, die kommen wohl nicht im Blister?