Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Auflistung geeigneter Stirnlampen fürs Laufen / Joggen

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Ich drehe sie immer ein Stück nach untern, damit sie mir quasi vor die Füße leuchtet, damit ich sehe wo ich hin trete.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.253
4.997
113
Essen
Acebeam
Gehst du oder läufst du?

Beim Laufen tagsüber guckt man ja auch nicht direkt vor die Füße und kriegt trotzdem mit, was vor einem auf den Boden ist (mal abgesehen von sehr schwerem Gelände).

Fürs direkt vor die Füße Leuchten würde ich glaube ich die Flutlichtmodelle von Zebralight (H602 etc.) bevorzugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Laufen also Sport, ich habe das mal ausprobiert. Wenn ich die z.B. die Wizzard gerade 90° leuchten lassen, dann ist mir das definitiv zu wenig licht.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Denk jetzt nicht, das ich die ganze Zeit vor mir auf den Boden schaue. Aber ab und an biegt man doch mal in einen etwas engeren Waldweg ein, wo man dann doch etwas genauer schauen muss wo man hin läuft.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Eigentlich haben sich für meinen Geschmack Lampen mit TIR Linse am geeignetsten heraus gestellt. Probiert habe ich bis jetzt Imalent HR20, Nitecore HC 30 und 60, Olight H05, H25 Wave, H1R, H2R und die Skillhunt H03. Bei der Olight H25 kann man ja den Diffusor wegklappen, deshalb merkt man da ganz schnell was für einen besser ist finde ich. Die Nitecore HC 30 empfand ich von den Lampen deutlich als schlechteste zum Laufen.
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.785
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Naja, die HR20 ist ohnehin zu spotlastig, Nitecore HC30 geht mit Diffusorfolie, HC60 ist recht schwer und kopflastig, H05 zu schwach, H25 zu groß... die letzten drei haben ein TIR Linse, die für die meisten Läufer zwar ein geeignetes Lichtbild liefert , für dich aber wohl zu wenig Spill. Ich hatte kürzlich die Olight HS2 getestet, welche meiner Meinung nach einen breiteren Spill bei etwas Reichweite liefert. Der Spill beginnt bei gerader Ausrichtung nach vorn bereits unmittelbar vor den Füßen. Möglich machen dies zwei LED´s die jeweils unterschiedliche Linsen davor haben. Vielleicht ist die ja etwas für dich. Nachteil: sie hat nur 400 Lumen, was bei sehr technischen Trails zu wenig sein kann. Für die Straße aber völlig ausreichend.

http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-olight-hs2-stirnlampe-für-läufer-pa.58186/

Bei diesen beiden Bildern ist der breite Spill sehr gut zu sehen.
full


full
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Sicher das du die H25 nicht verwechselst? Die ist doch nicht groß. Die HC60 empfand ich auch beim schnellen Laufen nicht als unangenehm. Ach die Ledlenser H7r2 hatte ich auch noch. Das Lichtbild fand hat mir aber auch nicht so recht gefallen.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Ach ich habe mich vertan. Ich meinte die H15 und nicht die H25. Die H25 würde ich mir in der Tat zu schwer vorstellen. Nach einer Kopflampe mit mindestens zwei 18650 und interner Ladefunktion bin ich noch am Suchen. Leider ist mir noch nichts wirklich passendes über den Weg gelaufen.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Die Fenix kannte ich noch nicht. Die sieht auf dem ersten Blick definitiv nett aus, und die werde ich mir mal genauer angucken.

Die Lupine hat leider keiner wechselbaren 18650 Akkus und ist somit raus. Außerdem ist meine Sammlung an speziellen Ladekabeln schon groß genug.

Ich könnte mir auch eine Lampe mit 3*18650 vorstellen. Müsste man halt mal test ob das am Helm dann zu schwer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Nein, die Lampe wäre für die Arbeit, aber aus Neugier würde ich das schon gerne mal beim Laufen testen.
 

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
617
144
43
www.gm-e.eu
Aufgrund des schlechten Wetters habe ich die Lampen gestern in der Wohnung ein wenig getestet. (Licht ausgelassen und nur mit den Kopflampen rumgerannt)
Hier noch ein paar eindrücke von mir

H2S: Der Schalter der Lampe gibt einen Hochfrequenten ton ab. Nur in sehr leiser Umgebung hörbar.
H2R vs. Wizard: Die Bedienung ist mit dem Schalter auf dem Kopf bei der Olight ein wenig schlechter als bei der Armytek mit dem Schalter Seitlich. Die Wizard ist ein wenig bequemer zu tragen und das Bedienkonzept finde ich auch ganz gut.
Piko: Ein wenig "unhandlicher" auf dem Kopf. Bedienung mit Bluetoothschalter ist Klasse. Braucht aber definitiv einen Diffusor. Hat schon nen Ordentlichen Spot. Sehe aber da im Moment noch nicht die Rechtfertigung beim Laufen für die Piko die ja doch das 4-fache der anderen kostet
 
  • Danke
Reaktionen: freaksound

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
617
144
43
www.gm-e.eu
So heute endlich mal kein Regen und ich konnte die Lampen in ihrer natürlichen Umgebung testen. Bin meistens mit ca. 500lm unterwegs gewesen (sollten es auf dem Trail mindestens sein) bzw mit den ca. 1000lm im ersten Turbo der Wizard.

Die Piko ist beim Laufen auch nicht "unhandlicher" als die anderen. Sitzt ziemlich unauffällig auf dem Kopf. Lichtbild ist aber nicht so schön. Dafür leuchtet sie weiter.
Die H2R und die Wizard nehmen sich nicht viel. Der Halter der Wizard ist bequemer als der der Olight und sie hat mehr Leuchtstufen. Allerdings wäre es noch gut wenn sie beim Umschalten zwischen den Modi nicht erst ausgeht.

Preis/Leistungssieger ist für mich die Wizard gefolgt von der H2R. Die Wizard hat den besseren Halter, mehr Leuchtstufen und der Schalter ist besser zu bedienen als bei der Olight.

Die Piko ist eine tolle Lampe und wird mir Diffusor super sein. Kostet allerdings auch ein vielfaches der anderen. Denke die neue Blika könnte die Perfekte Lampe sein wenn mann die normalen led´s diffus gestaltet. Sollte eine gute Ausleuchtung ergeben und man hat dann noch das Fernlicht und alles über die Fernbedienung zu schalten. Ist allerdings dann Preislich nochmals teurer als die Piko.
 

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
617
144
43
www.gm-e.eu
Die Wizard geht beim wechsel der Leuchtgruppen kurz aus und dann gleich wieder an. Schöner wäre ein hoch bzw. runterrampen für einen schönen Übergang zwischen den Modi.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Ich muss mich wohl etwas korrigieren, was das Tragen der Lampe am Gürtel angeht. Habe das heute mal richtig mit H2R im Wald getesten. Von dem wohin die Lampe geleuchtet hat war ich eigentlich sehr zu frieden. Da habe ich mich wohl von dem Test im Wohnzimmer fehlleiten lassen. Was mir aber nicht gefiel, war das die Lampe doch recht viel gewackelt hat, wodurch das Licht recht ordentlich wackelte. Das konnte ich durch durch anderes einclipsen der Lampe zwar beim Laufen verbessern, aber da ist noch viel Luft nach oben. Ein anderes Problem dabei scheint aber die Blendung von entgegenkommen Leuten zu sein, jedenfalls habe ich das durch die Gestern so interpretiert.
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.785
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Ich mache morgen mal Bilder wie ich es gemacht habe, da wackelt nichts. Vielleicht kannst du das anwenden. Bei Gegenverkehr schalte ich die Lampe immer runter. Ist das keine Option für dich?

Ich denke du hast nicht den neuen Halter einer Wizard verwendet? Das erklärt alles. Mit dem geht's gut.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Keine Ahnung was du mir neuen Halter meinst, aber ich denke deine Bilder werden mir zeigen was du meinst.

Klar kann man die Leistung ändern, aber ich habe wenig Spaß daran, beim Laufen ständig an der Lampe zu fummeln. Wenn es dann noch kälter wird und ich Handschuhe trage, dann wird das bestimmt nicht besser.

Eigentlich schwebt mir gerade eine Idee vor, die Lampe am Kopfbandhalter, an einer Art Brustgurt auf Brusthöhe zu tragen. Das Problem könnten dann nur die pendelnden Hände sein, die dann vielleicht ständig im Lichtkegel sind?
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.785
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
So habe ich eine Zeitlang experimentiert um im Winter die Eigenblendung durch den Atem zu reduzieren (als Hüftgurt getragen).

Das ist der neue Halter der Armytek Wizard der im Verlauf 2017 nach und nach eingeführt wurde. Die Lampe (übrigens fast alle 18650er Stirnlampen) lassen sich einfach einclipsen.
full


Den habe ich an eine flexible Gürteltasche befestigt. Darin bewahre ich Schlüßel und Taschentücher auf.
full


Dadurch dass die Wizard den Bedienknopf seitlich angebracht hat, lässt sie sich in dieser Position besser bedienen als die meisten anderen Lampen deren Bedienknopf oben angebracht ist. Sehr gut zu bedienen ist hier auch die Acebeam H10, wegen des Drehrads.
full


Aber dennoch muss ich sagen, es ist keine ernsthafte Alternative für mich. Bedingt durch die Oberkörper- und Hüftrotation schwingt der Lichtkegel immer etwas nach links und rechts. Als Brustgurt getragen ist dieser Effekt noch ausgeprägter. Es geht zwar irgendwie, aber der Kopf ist nunmal die ruhigste Stelle des Körpers beim Laufen. Dadurch dass dir die Schalterei auf den Nerv geht wäre vielleicht eine selbstregulierende Lampe etwas für dich?

http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-petzl-nao.53054/

Wenn du nach vorne schaust leuchtet die Lampe heller und weiter, schaust du auf den Boden reguliert sich die Lampe stufenlos selbst und leuchtet nur noch schwach den Nahbereich aus.
So blendest du niemanden mehr ohne ständig selbst schalten zu müssen.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Danke, so hatte ich mir das auch inzwischen vorgestellt. Du hast natürlich den besseren Halter für die Wizzard dafür. Bei meiner war leider der mit den zwei Gummilaschen dabei. Ich habe aber leider nur je einen Halter für die H2r und die Wizzard. Das ständige rein und raus fummeln aus dem Gürtel und dem Kopfband, würde mir sehr auf den Geist gehen. Momentan bin ich am überlegen, den Hauptteil meiner Lampen auf Olight oder Armytec zu spezialisieren, da mir das magnetische Ladekonzept gefällt. Leider haben beide System Vor- und Nachteile. Für Armytec habe ich schon Ersatzkopfbänder mit Halter zum nachkaufen gesehen. Für die H2r scheint es sowas aber leider nicht zu geben?
 

Black Forest

Flashaholic*
30 November 2015
311
174
43
Das ist der neue Halter der Armytek Wizard der im Verlauf 2017 nach und nach eingeführt wurde. Die Lampe (übrigens fast alle 18650er Stirnlampen) lassen sich einfach einclipsen.
full
@freaksound
Könntest du das bitte einmal konkretisieren? Ich würde mich über eine einfache Auflistung freuen, welche 18650er Stirnlampen mit der neuen Wizard Plastikhalterung kompatibel sind.
Auch die aktuelle Halterung der Tiara C1 und Elf C1 könnte mit einer anderen 16340 / 18350 Stirnlampe (z.B. Olight H1 Nova) verwendbar sein?

In ein paar Wochen bekomme ich eine Tiara C1 Pro v3 Magnet, dann kann ich berichten, ob die Halterung mit der Olight H1 Nova kombinierbar ist.
 

Solution

Flashaholic*
6 Dezember 2016
562
210
43
Für die H2R ist mir das auch nicht bekannt. Aber kauf dir doch den neuen Halter der Wizard bei nkon. Da passt die H2R auch rein.
Ich verwende einen Halter für alle meine 18650er Stirnlampen.
Kennst Du zufällig noch eine andere Bezugsquelle für die Halterung? Auf der nkon Seite kann ich ihn nicht finden.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.060
8.895
113
Hannover
Zuletzt bearbeitet:

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
306
215
43
Ich bin auf der Suche nach einem Clip, mit dem die Armytek Wizard Kopflampen am Kopfband befestigt werden. Ich möchte gerne versuchen, ob die Lumintop HL3A oder eine Sofirn SP40 da auch rein passen. Bei NKON aus dem Beitrag #156 leider gerade nicht lieferbar. Gibt es noch andere Quellen?

Im Armytek Shop gibt es leider kein Bild zum Produkt: https://www.armytek.de/zubehoer/diverses/1095/armytek-wizard-clip
 
13 Januar 2021
2
1
3
@freaksound

Ich nutze bisher die Wizard Pro XPL50 WW zum Laufen, Trail Running und gelegentlich als Helmlampe(Zweitlampe) beim Mountainbiken.

Wirst Du die neue Armytek Wizard C2 V4 auch testen?

Wie sind deine Langzeiterfahrungen mit der Acebeam H15?
Mir gefällt die schnelle Bedienung über das Drehrad und das deutlich breitere Abstrahlverhalten im Vergleich zur Wizard.
Woher kann man die H15 beziehen?

Vielen Dank schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen