Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wurkkos WK30, Lampe mit 3 unterschiedlichen LEDs

H

hdo

Guest
Olight Taschenlampen
Trustfire
„Jetzt drehe ich den Spieß um und frage noch einmal, was Du unter einer professionellen Lampe verstehst bzw. welche Modelle professionelle Lampen sind ?“

off topic- hier geht es um die Wurkkos...

Und ist es nicht so, dass Zugführer nicht nur Weiß- und Rotlicht brauchen (Grün?)? Und war es nicht so, dass der Zugführer auch mal sehr lange Züge ableuchten will?
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.180
7.235
113
Hannover
Und ist es nicht so, dass Zugführer nicht nur Weiß- und Rotlicht brauchen (Grün?)? Und war es nicht so, dass der Zugführer auch mal sehr lange Züge ableuchten will?
Ja, der Zugführer wollte eine hohe Reichweite haben, aber nicht um die Bremsen auf 100m zu kontrollieren sondern um bei verdächtigen Geräuschen in den Wald zu leichten. Zur Kontrolle des Zuges wird eher flutiges Licht gebraucht...
Rotlicht ist bei einer solchen Lampe wohl Pflicht, grünes Licht wohl nur ein "nice to have"...

Du hast völlig recht, hier geht es um die Wurkkos WK30, deswegen kannst Du in diesem gerade eröffneten Thread auf meine Frage nach professionellen Lampen antworten: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampen-für-den-professionellen-einsatz.72230/

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Liquidity
H

hdo

Guest
Acebeam
Jou, nur springt halt der hdo nicht über jedes hingehaltenes Stöckchen.
Warum sich die Lampe für Profis weniger eignen dürfte habe ich geschrieben.
Deine Intension hinter der „erweiterten“ Fragestellung ist ja klar ersichtlich- irgendwie scheine ich Dir auf die Füße getreten zu sein (was garantiert nicht beabsichtigt war).
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.771
113
@hdo
Vorweg gesagt, hier will Dir niemand "ein Stöckchen" hinhalten, über das Du rüberspringen sollst. Mit Pauschalaussagen, welche Lampe "professionell" ist oder nicht, provoziert man i.d.R. immer Rückfragen anderer Mitglieder, die Deine Argumentation einfach nur besser nachvollziehen möchten.

-Das UI lässt kaum eine zuverlässige direkte Aktivierung des jeweils bevorzugten Modus zu
Das kann ich nicht unterschreiben. Mit einem Klick landet man im Weißlichtmodus, mit einem Doppelklick im Rotlichtmodus, mit einem Dreifachklick im UV-Modus. Also ist der Direktzugriff auf den gewünschten Modus immer möglich. Die WK30 nutzt sogar Mode Memory.

-die Lampenoberfläche könnte griffiger sein
Ich stimme mit Einschränkungen zu. Grundsätzlich sind aber die meisten Lampen eher selten wirklich griffig, siehe auch Nitecore, Acebeam, Olight und weitere Konsorten. Die Tailcap bedarf in der Tat einer leichten Überarbeitung (Knurling und sauberes Entgraten der Kante). Dies habe ich Wurkkos (neben der Empfehlung einer 365nm UV LED) bereits als Verbesserungsvorschlag mitgegeben.

Das haben auch nicht immer alle (professionellen) Lampen im Lieferumfang. Ein fehlendes Holster sehe ich nicht unbedingt als echten Kritikpunkt, zumal man sich problemlos ein passendes Universalholster für wenige Euro beschaffen kann.

-recht „pummelig“
Wenn Du den Kopf der Lampe meinst, hier gäbe es ggf. noch Optimierungspotential, welches Wurkkos in späteren Modellen/Updates aufgreifen könnte (Stichwort: Optiken, bessere Reflektoren). Was den hinteren Anteil anbelangt: Das geht gar nicht anders beim 26650 Format. Eventuell wäre das 21700/18650 Format eher nach Deinem Gusto. Allerdings gibt es m.W. noch keine vergleichbare Lampe in Serie in diesem Format.

-für Dokumentenprüfung nur eingeschränkt zu gebrauchen (395nm)
Dem stimme ich zu. Wurkkos prüft bereits, die nächste Charge mit einer 365nm UV LED zu bauen.

-diverse Modi die kein Mensch braucht (in denen man auch noch teilweise versehentlich landen kann)
Gut, das ist eben subjektiv. Ich kann mit Strobe Modi auch nichts anfangen, sehe diese aber nicht so kritisch, da sie nicht in der normalen Mode-Reihenfolge stecken.

-will man die niedrigste Rot-Stufe anwählen, kann man ohne weiteres in der nächst höheren der zuletzt verwendeten Weißlicht-Stufe landen
Ist mir offen gesagt noch nicht passiert. Sollte die Lampe sich hier seltsam bzw. anders als in der Anleitung beschrieben verhalten, nehme ich das gern auf und leite es an Wurkkos weiter.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.180
7.235
113
Hannover
Jou, nur springt halt der hdo nicht über jedes hingehaltenes Stöckchen.
Da Du diese Behauptung aufgestellt hast:
"Für eine Ergänzungs-, bzw. Backuplampe im professionellen Umfeld reicht es selbstredend nicht."

habe ich nachgefragt, welche Lampen Du als professionell ansiehst.
Da ich auf Deine Gegenfrage ganz normal geantwortet habe, verstehe ich Deine Antwort "nur springt der hdo nicht über jedes hingehaltene Stöckchen" nicht wirklich...
 

nightlight

Flashaholic**
20 August 2010
2.095
1.058
113
In der Mitte von Hessen
Den CRI finde ich nicht ganz so phänomenal wie das bei manchen Beiträgen herausklingt. Vielleicht 80%, vielleicht doch auch weniger.
Also einen CRI "denken" oder vermuten ist keine gute Idee, der Hersteller der LED wird es vermutlich genau wissen, zu lesen hier:

https://cdn.samsung.com/led/file/resource/2019/03/Data_Sheet_LH351D_Rev.9.1.pdf

auf Seite 8, lt. Lampendatenblatt ist diese LED verbaut: Weißes Licht: 1x SAMSUNG LH351D 5000K 90CRI (bin code: SPHWHTL3DAOGF4RTS6)

Dieser bin-Code findet sich wieder im LED Datenblatt in der Tabelle des LED Herstellers Samsung.

Damit sollte das Vermuten, Denken und Raten ein Ende haben.

Gruß Steph
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
641
280
63
มันไฮม์
H

hdo

Guest
Ob es wohl herstellerseitig möglich ist diese Lampe so zu gestalten, dass man den Taster ausreichend schnell findet?
 

Eddy021771

Stammgast
10 September 2019
58
14
8
als Lokführer nahezu perfekt, hab Si ejetzt auch schon einige Zeit im Rucksack und kann nur sagen
+
klein, leicht und handlich mit echt gutem weißem Licht in vernüftigen Stärken das man am Zug entlang laufen kann ohne über was zu stolpern und genügend Reichweite um das Wildschwein von weitem genug sieht um Ihm nicht zu nahe zu kommen, ausdauernd ( die muss ich nicht gleich wieder ans Ladegerät hängen wenn ich wieder auf der Lok bin
Sie hat Rotlicht, in vielen anderen Einsatzzwecken ist sicher die Lichtfarbe oder die Lichtstärke wichtig, als Lokführer muss Sie einfach nur rot Leuchten im Notfall, von daher alles ok
neutral
Sie hat UV Licht, für meinen Einsatzzweck nicht zu gebrauchen, aber ok er ist halt verbaut, da spielt es auch keine Rolle welche Wellenlänge es nun hat, ist ganz hinten ( 3 mal schnell klicken) versteckt
wenn man mal kurz beide Hände frei braucht, hält man Sie halt mal mit dem Mund, für kurze Augenblicke ist das ok, für längere ist Sie ein wenig zu dick und zu schwer
negativ
Ihr fehlt ein eingebauter Schlüsselfinder, bei meiner Ordnung liegt die immer irgendwo, da wäre sowas echt hilfreich :)

so aber wie schon gesagt das ist rein aus Sicht eines Lokführers, andere haben andere Ansprüche.
 

Eddy021771

Stammgast
10 September 2019
58
14
8
Olight Shop
Ja, der Zugführer wollte eine hohe Reichweite haben, aber nicht um die Bremsen auf 100m zu kontrollieren sondern um bei verdächtigen Geräuschen in den Wald zu leichten. Zur Kontrolle des Zuges wird eher flutiges Licht gebraucht...
Rotlicht ist bei einer solchen Lampe wohl Pflicht, grünes Licht wohl nur ein "nice to have"...

Du hast völlig recht, hier geht es um die Wurkkos WK30, deswegen kannst Du in diesem gerade eröffneten Thread auf meine Frage nach professionellen Lampen antworten: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/lampen-für-den-professionellen-einsatz.72230/

Gruß
Carsten
zum Verständnis
der Zugführer, sitzt hintem im Zug, im allgemeinen kann man meist Schaffner zu Ihm sagen, der braucht weiss, rot und grünes Licht in Deutschland, braucht alles keine wirklich große Leuchtstärke, er steht meist am Bahnsteig der beleuchtet ist und muss nur gesehen werden
der Lokführer sitzt vorne auf der Lok und fährt das ganze, der braucht weisses und rotes Licht, weiss in ausreichender Stärke damit er sich nachts nichts bricht und die Tiere im Wald früh genug erkennt, rotlicht braucht er nur zum Notsignal geben, da ist die Leuchtstäre völlig egal, selber sehen muss er damit nix, nur gesehen werden und da reichte schon so eine 3 Volt glühlampe früher aus
das ganze ist aber nur für Deutschland so , andere Länder = andere Vorschriften, da kann ich nix zu sagen
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.180
7.235
113
Hannover
der Zugführer, sitzt hintem im Zug, im allgemeinen kann man meist Schaffner zu Ihm sagen, der braucht weiss, rot und grünes Licht in Deutschland, braucht alles keine wirklich große Leuchtstärke, er steht meist am Bahnsteig der beleuchtet ist und muss nur gesehen werden
der Lokführer sitzt vorne auf der Lok und fährt das ganze, der braucht weisses und rotes Licht, weiss in ausreichender Stärke damit er sich nachts nichts bricht und die Tiere im Wald früh genug erkennt, rotlicht braucht er nur zum Notsignal geben, da ist die Leuchtstäre völlig egal
Hallo Eddy,

hast natürlich recht, hatte Zug- und Lokführer verwechselt...:peinlich:

Gruß
Carsten
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.771
113
(...)
der Lokführer sitzt vorne auf der Lok und fährt das ganze, der braucht weisses und rotes Licht, weiss in ausreichender Stärke damit er sich nachts nichts bricht und die Tiere im Wald früh genug erkennt, rotlicht braucht er nur zum Notsignal geben, da ist die Leuchtstäre völlig egal, selber sehen muss er damit nix, nur gesehen werden und da reichte schon so eine 3 Volt glühlampe früher aus
das ganze ist aber nur für Deutschland so , andere Länder = andere Vorschriften, da kann ich nix zu sagen
Interessant. :thumbup: Eventuell könnte das hier auch für den Lokführer geeignet sein, sofern es nicht auf eine sehr hohe Leuchtstärke ankommt:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/sofirn-c01r-xp-e2-red-625nm-aaa-rotlichtlampe.72256/
 

Eddy021771

Stammgast
10 September 2019
58
14
8
Interessant. :thumbup: Eventuell könnte das hier auch für den Lokführer geeignet sein, sofern es nicht auf eine sehr hohe Leuchtstärke ankommt:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/sofirn-c01r-xp-e2-red-625nm-aaa-rotlichtlampe.72256/
nicht wirklich interessant, so wie es sich ließt soll es nur weiss sein, müsste man also 2 Lampen mit sich führen, und die Rucksäcke sind eh schon voll. Es sollte also eine sein die alles kann :) gibt da ja schon einige, wobei wirklich optimal war da noch keine dabei, mal zu schwach in der Leistung bei weiss Licht, mal eine wirklich beeindruckende Reichweite, dann aber nichts für vor den Füßen oder der Preis, 100 € und mehr mal im Schotter zu versenken das tut schon weh , im Moment ist die WK 30 wirklich das beste was man bekommen kann, wobei auch die Potential hat noch besser zu werden, aber es ist schon schwer als Hersteller die eine TL zu entwickeln wo alle rundum zu frieden sind, wird es wohl so nie geben, es seih man hat wirklich einen Baukasten mal und jeder stellt sich SEINE TL selbst zusammen
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
832
461
63
Wurden da schon einige Deiner weitergegebenen Verbesserungen umgesetzt?

(EDIT: etwas besseres Deutsch :rolleyes:)
 
25 August 2018
17
0
1
Und auch ich habe Interesse und frage nun: wo bitte ist denn der Code , um die schönen Lampen mit Rabatt zu beziehen?
grüsse taki
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hdo

Guest
Da Du diese Behauptung aufgestellt hast:
"Für eine Ergänzungs-, bzw. Backuplampe im professionellen Umfeld reicht es selbstredend nicht."

habe ich nachgefragt, welche Lampen Du als professionell ansiehst.
Da ich auf Deine Gegenfrage ganz normal geantwortet habe, verstehe ich Deine Antwort "nur springt der hdo nicht über jedes hingehaltene Stöckchen" nicht wirklich...
Wenn ich eine Behauptung begründen soll, dann mache ich das gerne.
Meine Behauptung war, dass die Wurkkos nicht für professionelle Nutzung taugt.

Begründung:

1) Der Seiten-Taster ist im Dunkeln nur schlecht zu erfühlen. U.U. dreht man die Lampe erst ein paar Mal, bis man sie einschalten kann.

2) Memory: Professionelle Nutzer wollen meist eine Lampe haben, die man direkt auf „turbo“ einschalten kann.
Das UI der Wurkkos lässt nur das sichere starten im Glühwürmchen-Modus zu (gehaltener click).
Der intuitive kurze klick führt in den zuletzt verwendeten Modus, was eine Unwägbarkeit in der Bedienung darstellt.

Jetzt kann man hergehen und sagen: Als Backup-Lampe kann man den 2. Punkt tolerieren. Mag sein. Der erste Punkt ist von den meisten beruflichen Nutzern aber eben nicht tolerierbar.

Da ist ein Lock-, oder Zugführer die Ausnahme dem es nichts ausmacht die Lampe nicht zuverlässig in kürzester Zeit einschalten zu können, weil er den Seitentaster nicht gleich findet... und das im dunklen Wald, wenn eine Rotte Wildschweine angreift... *grins*

So, jetzt hab ich meine Behauptung in meinen Augen ausreichend begründet und bin in dieser Hinsicht keinerlei Antwort mehr schuldig!
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
832
461
63
Ich habe nun den ganzen Mumpitz mit der "Professionellen Nutzung" durchgelesen und frage mich nach wie vor wer denn dieser generalisierte "Professionelle Nutzer" sein mag. Das ist auf einer Ebene mit "Experten sind der Meinung, dass die Lampe super ist". Ohne Näheres zu der Personengruppe zu wissen, ist das eine inhaltslose Aussage. Für Behauptungen ohne Quellenangabe wird man unter Umständen ziemlich schnell zerissen. Nach der Quelle, die besagt, dass die Röhren bei Dir an der Arbeit die gleiche oder eine höhere UV-Intensität bei 395 nm haben, wie die WK30 in der Hand... Frage ich jetzt einfach mal nicht. Verglichen mit der Hochsommersonne, die hier zu Lebzeiten übrigens nie im 90 ° Winkel stehen wird, ist die Leistung sogar noch deutlich höher als gedacht. Über die Fläche der Pupille im Hochsommer (ca. 3 mm^2) könnte man mal ausrechnen, wie viel Leistung von den 30 W/m^2 UV-A beim direkten Blick in die Sonne auf der Netzhaut ankommt. Und dann vergleichen mit einer geweiteten Pupille und versehentlichem Blick in den Emitter über einen Spiegel. Dazu müsste man die WK30 UV-Luxe kennen... Aber ich schweife ab.

Es kann doch jeder selbst entscheiden, ob die Lampe für (s)eine Anwendung taugt. Pauschalisieren braucht und kann man hier garnichts - immerhin ist durch die Begründung nun raus, dass Deine Meinung/Aussage zumindest zur Hälfte auf einer pauschalisierten Vermutung beruht ("Professionelle Nutzer wollen meist..."). Das hilft Neulingen womöglich die Qualität besser einzuordnen.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass ein zusätzlicher Direktzugriff auf Turbo ein netter Bonus wäre, aber durch den einen Knopf kann ich mir nicht vorstellen, dass es sich mit der Bedienbarkeit einfacher gestalten würde. Das führt dann zu einer Klickorgie bei den anderen Funktionen.
Was die Auffindbarkeit des Tasters im Dunkeln angeht: ja, das geht definitiv besser und ist auch mein einziger Kritikpunkt. Alles Andere, z.B. andere Optik, langwelligeres Rot, kurzwelligeres UV, Knurling am Batterierohr... sehe ich als netten Zusatz, der die Lampe aber auch teuer machen wird. Bei den UV LEDs gibt es einen Preissprung von 395 auf 365 nm.

Grüße, Christian (Professioneller Anwender einer, glücklicherweise auf Low startenden, Nitecore EF1 im Rahmen der chemischen Industrie)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.771
113
Und auch ich habe Interesse und frage nun: wo bitte ist denn der Code , um die schönen Lampen mit Rabatt zu beziehen?
grüsse taki
Du findest alle Informationen in meinem Thread im BLF:
http://budgetlightforum.com/node/68594

[...] Ich bin übrigens auch der Meinung, dass [...]
Danke für Deine differenzierte Einschätzung. :thumbup: Dem ist m.E. nicht mehr viel hinzuzufügen. Ich fasse mal zusammen, welche Verbesserungsvorschläge es für die WK30 gibt:

Direktzugriff auf Turbo
Das ist grundsätzlich machbar, erfordert jedoch grundlegenede Änderungen am UI, da derzeit der Doppelklick von AUS zum Rotlichtmodus führt. Denkbar wäre ein Konzept in Anlehnung an Toykeepers Andúril:

Instant Turbo (Weiß):
Von AUS: Hold (1H), d.h. einmal klicken und gedrückt halten​

Moonlight (Weiß):
Von AUS: Click, Hold (2H), d.h. von AUS einmal klicken, loslassen, nochmal klicken und halten​

Beleuchteter Schalter

Das wäre technisch lösbar, indem der Schalter auch im (Normal-)Betrieb dauerhaft leuchtet (wie z.B. im UV-Modus), erfordert jedoch Änderungen im UI. Dies könnte aber kontroverse Meinungen auslösen, da nicht jeder Nutzer das Leuchten des Schalters im Betrieb wünscht. Ideal wäre es, wenn man dies konfigurieren könnte (siehe NarsilM/Andúril).

Entgratete Kanten
Dies habe ich bereits über Wurkkos an Sofirn adressiert. Einige Exemplare der WK30 haben eine scharfkantige Tailcap, an der auch die Anodisierung sich durch Abrieb lösen kann. @MarkusFlash hatte im Rahmen seines tollen Tauchgang-Reviews auch darüber berichtet.



Fehlendes Knurling auf der Tailcap
Die Tailcap könnte sich besser lösen und befestigen lassen, wenn sie eine strukturierte Oberfläche ("Knurling") hätte. Diese Struktur könnte sich auch auf dem Akkurohr zwecks optischer Stimmigkeit und besserer Haptik fortsetzen. Wurkkos ist dazu bereits informiert.

Alternative Emitter

Den vielfach geäußerten Wunsch, statt der LG LEUVA33U70UL00 395nm UV LED eine kurzwelligere 365nm UV LED (z.B. LG LEUVA33W70RL00 365nm) einzusetzen, habe ich an Wurkkos herangetragen. Es wird bereits evaluiert, zukünftige Chargen der Lampe mit einer 365nm UV LED auszustatten.

Weiterhin habe ich angeregt, statt der XP-E2 red (625nm) zu prüfen, eine XP-G3 deep red (660nm Wellenlänge) in einem Prototypen zu testen. Djozz, ein leidenschaftlicher Tester von LEDs, hat die XP-G3 deep red getestet und festgestellt, dass diese genug Leistung hat, um die verringerte Wahrnehmung von tiefrotem Licht im menschlichen Auge durch mehr Lumen zu kompensieren. Im Ergebnis hätte man demzufolge ein satteres Rot bei gleicher wahrgenommener Intensität.



Klappern des Akkus in der Lampe
Ein 26650 Standard-Akku hat ggf. etwas zuviel seitliches Spiel in der Lampe. Ich sehe das jedoch nicht so dramatisch, da dadurch auch ein geringfügig dickerer Keeppower 6000 mAh problemlos reinrutscht. Wer schon einmal in eine Convoy L2 einen solchen Akku einlegen wollte, kennt das Problem. ;)

USB-C Port
Statt einem microUSB-Port könnte Wurkkos den in der Sofirn SP36 verwendeten USB-C Port verwenden. Dies hätte deutlich weniger Fummelei beim Einstecken des Steckers zur Folge und könnte ggf. auch nette Dinge wie PowerDelivery (= schnelleres Laden) mit sich bringen. Da dies aber ein massiver Kostentreiber wäre, kann ich nicht sagen, ob die WK30 diese Änderung erfahren wird. Zukünftige Lampen von Wurkkos könnten aber durchaus mit USB-C kommen.

Möglich wäre auch noch, den USB-Port ins Gewinde zu verlegen, um die Lampe gegen Umwelteinflüsse wie Wasser oder Staub zu härten. Dies käme jedoch einer Neukonzeption der Lampe inkl. Treiber gleich.

Retaining Ring für den Treiber
Der Treiber in der WK30 ist geklemmt oder verklebt. Im Sinne eines besseren Reparatur- und Modifikationspotentials würde ich es begrüßen, wenn Sofirn einen Halterungsring ("Retainer") analog zur C8F auch in der WK30 verbauen würde.

Zentrierringe ("Gaskets") für eine bessere Ausrichtung der LEDs
Der für mich gravierendste Punkt ist die teilweise starke Dezentrierung einiger LEDs. In zwei Exemplaren habe ich feststellen können, dass die LH351D und die XP-E2 red nicht ganz mittig im Minireflektor sitzen und damit ein etwas unsauberes Bild an die Wand werfen. Draußen im Freien fällt dies indes nicht allzu sehr ins Gewicht und ist aufgrund des flutigen Lichtbildes auch nicht allzu problematisch. Bei einem Thrower wäre eine dezentrierte LED inakzeptabel.

Das Problem ließe sich über Zentrierringe bzw. eine allgemein etwas präzisere Montage von LED-Board und Triple-Reflektor lösen. Da dies jedoch starke Änderungen an der Konstruktion der Lampe zur Folge hätte, wird dieser Punkt so schnell nicht lösbar sein.

 
Zuletzt bearbeitet:
25 August 2018
17
0
1
Hallo ,Toller Beitrag!!

. Aber den Code finde ich nirgends - auch nicht in dem verlinkten Bugetforum.

grüsse
taki
 
H

hdo

Guest
Nach der Quelle, die besagt, dass die Röhren bei Dir an der Arbeit die gleiche oder eine höhere UV-Intensität bei 395 nm haben, wie die WK30 in der Hand...
...
Grüße, Christian (Professioneller Anwender einer, glücklicherweise auf Low startenden, Nitecore EF1 im Rahmen der chemischen Industrie)
Es ging nicht um die Intensität der Lichtquelle „in der Hand“, sondern um die Intensität der Badezimmerflächen, die das 395nm-Licht einer Wurkkos reflektieren.
Da hatte ein user vorgeschlagen man solle doch bitte immer besser eine Schutzbrille tragen, wenn man mit einer Wurkkos im UV-Modus Badezimmerflächen ableuchtet.

Zu der Nitecore EF1 gratuliere ich sehr, wenn die doch tatsächlich auch im Low-Modus gestartet werden kann.
Am Rande bemerkt: Das eine schließt das andere nicht aus. In meinem Besitz befinden sich Lampen, die 100% zuverlässig sowohl auf low, als auch auf high/turbo gestartet werden können.

Die Beleuchtung eines Tasters ist übrigens keine perfekte Lösung um die intuitive Bedienbarkeit bei Dunkelheit zu erhöhen. Bestenfalls ein „work arround“. Für manche vielleicht gar ein „no go“.
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.919
4.379
113
Overath
Hab mir die auch mal bestellt und muss sagen die hat was. Werde, falls Ich mal Zeit dazu finde, auch nen kleinen Bericht inkl. BS machen. Ich versuch mal mit dem Handy im Garten Bilder von allen Lichtfarben zu machen. Vielleicht klappts ja.
 
25 August 2018
17
0
1
Wunderbare Lampe - jedoch das Geklapper von dem Originalen 26650 nervt. Der Soshine 5500 sitzt deutlich besser ohne Percussionsgeräusche.
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
3.610
1.958
113
Kann mir bitte jemand sagen, welchen foot-print die rote und die UV LED hat bzw. um welche LED's es sich hier genau handelt???
Wäre sehr dankbar für diese Informationen! :)
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.771
113
Kann mir bitte jemand sagen, welchen foot-print die rote und die UV LED hat bzw. um welche LED's es sich hier genau handelt??? Wäre sehr dankbar für diese Informationen! :)
Die Infos findest Du u.a. in der aktualisierten Anleitung der WK30. Es handelt sich bei allen drei LEDs um den 3535 Footprint.

Weißes Licht:
1x SAMSUNG LH351D 5000K 90CRI (bin code: SPHWHTL3DAOGF4RTS6)
Rotes Licht: 1x CREE XP-E2 red (630nm) (bin code: XPEBRD-L1-R20 P3 3535)
UV Licht: 1x LG UV 120° (395nm) (bin code: LEUVA33U70UL00 3535)
 
11 November 2019
4
0
1
Hallo erstmal.

Aufgrund der guten Rezession habe ich mir für die Arbeit auch eine WK30 bestellt.

Mich trübt nur das Gefühl das ich eine Fälschung habe, oder Wurkkos auch andere LEDs verbaut.

Die 5000k mit cri 90 kann ich nicht so Recht glauben.
Meine normalen Xenon Scheinwerfer am Auto sind etwas bläulicher und die haben etwa 4200k

Anbei ein Bild zusammen mit einer 3800 - 4000k cri 80 Phillips LED Lampe.

Was meint ihr? Ist das normal?

Helligkeit und Ausleuchtung ist mehr als ausreichend, nur die Lichtfarbe kommt mir nicht ganz passend vor.

Ich hätte noch Philips Master 950er Röhren zum Vergleich.

Viele Grüße
Chris
 

Anhänge

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.147
2.771
113
Hallo erstmal.
Aufgrund der guten Rezession habe ich mir für die Arbeit auch eine WK30 bestellt.
Mich trübt nur das Gefühl das ich eine Fälschung habe, oder Wurkkos auch andere LEDs verbaut.
Die 5000k mit cri 90 kann ich nicht so Recht glauben.
Meine normalen Xenon Scheinwerfer am Auto sind etwas bläulicher und die haben etwa 4200k
Anbei ein Bild zusammen mit einer 3800 - 4000k cri 80 Phillips LED Lampe.
Was meint ihr? Ist das normal?
Das ist absolut normal. Die 5.000 Kelvin der WK30 sehen im Vergleich zu einer warmweißen (3.800 - 4.000K) LED Lampe bläulich aus. Die Kamera bedient sich dazu eines Weißabgleichs. Dieser Wert ist variabel einstellbar. Auf dem unteren Bild habe ich zwei Sofirn C01 mit zwei verschiedenen Farbtemperaturen (5.600K und 3.200K) abgebildet. Der Weißabgleich wurde auf 4.000K gestellt. Unter dieser Betrachtung sieht kaltweißes Licht viel bläulicher aus und warmweißes Licht dagegen viel gelblicher.

 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W
11 November 2019
4
0
1
Und auf Helleren Leuchtstufen? Die Lichtfarben variieren meistens bei den Lampen, auch in den diversen Helligkeitsstufen.

Ja viel macht sich da nicht.

Sieht auch auf der höchsten Stufe mit vollem Akku eher nach etwas über 4000k aus.

An sich ist mir das lieber, am besten wäre 3000 Kelvin. Gibt's halt nicht zusammen mit Roter LED.
Nur Frage ich mich ob ich dann eine Fälschung habe wenn es nicht 5000k cri90 sind.

Ich mach Mal ein Bild zusammen mit den Auto Scheinwerfer, ist vielleicht dann besser zu beurteilen.

IMG_20191112_140326-01.jpeg

Xenon hat 4200k, ist der eher gelbe Spot, zu den Rändern kommt ja aberration hinzu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.919
4.379
113
Overath
Das die Lampe eine faelschung ist kann Ich mir kaum vorstellen.
Ansonsten schick die zurueck, hast Doch 14 Tage Rueckgaberecht ohne nennung des Grundes.
 
11 November 2019
4
0
1
Ja zurück geben ist eine Option. Nur passt ja alles bei der Lampe für mich als Lokführer, bis wohl auf den verwendeten Chip für weiß.

Hat jemand Mal die WK30 gemessen? Also die Farbtemperatur?

Gruß