Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wurkkos WK30, Lampe mit 3 unterschiedlichen LEDs

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.485
4.018
113
Stadtallendorf
Olight Taschenlampen
Trustfire
Bei dem gebotenen Gesamtpaket halte ich Fälschungen
ohne sichtbare Hinweise in vielen Details (auch Akku,
Beschriftungen, Ano, ...) für wenig wahrscheinlich.

Ich kann nachher gern ein Makro der LEDs zeigen,
dann kannst Du vergleichen und schauen, ob Du Unterschiede
ausfindig machen kannst.

Greetings
Klaus
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.146
7.200
113
Hannover
Ja zurück geben ist eine Option. Nur passt ja alles bei der Lampe für mich als Lokführer, bis wohl auf den verwendeten Chip für weiß.

Hat jemand Mal die WK30 gemessen? Also die Farbtemperatur?

Gruß
Du hast zu 100000% eine originale Lampe !!

Lichtfarben vergleichst Du am besten, wenn Du mit beiden Lichtquellen gleichzeitig an eine weiße Wand leuchtest. Und wenn Dein Smartphone oder Deine Kamera die Weißtöne real wiedergibt, dann könntest Du das Bild mal zeigen.

Gruß
Carsten
 
11 November 2019
4
0
1
Acebeam
Das Bild mit dem Scheinwerfer, entspricht dem was real zu sehen ist.

Darum auch nur ein Handy Foto und nicht mit Graukarte/Weißabgleich. Ich habe auch keine Reinweiße Wand oder Hohlkehle fürs freie da.

Der Aufwand ist mir dann auch für eine 35€ Lampe zu groß, vor allem wenn schon direkt nach dem Einschalten erste Zweifel über die Hersteller Angaben kommen.


Mittlerweile bin ich mir auch sicher zu 100% eine Original Lampe zu haben. Nur wird da wohl mehr als nur das eine Bining verkauft.
Ist von mir auch etwas Naiv zu glauben, das für den niedrigen Preis ein und das selbe Binning genommen wird.

Ist ja nach wie vor eine alternativlose Lampe.

Gruß
 
30 Oktober 2019
36
29
18
Hallo ich hätte mal eine Frage zur Lampe und im Grunde nur zur verwendeten UV-Led.

Da ich seit paar Jahren mit UV Harzen"Resins" Bastle und auch für den Heimgebrauch UV Kleber lieber verwende als konventionellen Superkleber.

Nun zum eigentlichen Punkt an der ganzen Sache.

Ich verwende hierfür eine 9 UV LED Lampe die mit 3 Watt angegeben war welche ich vor Jahren für um die 20€ gekauft habe.
Das was mit der Zeit stört ist die oft lange Aushärtungszeit bei dicken Harz schichten.

UV-Kleber und Bastelharze sind für Wellenlängen im bereich um die 390-400nm konzipiert also sollte diese Lampe genau dafür gemacht sein.

Nun zur Frage da diese Watt angaben doch recht eigenwillig sind.

Wie sind die ~ 2-3 Watt dieser LG UV LED nun einzuordnen?

Meine alte UV Lampe wurde ja auch unter ~ 3 Watt bei ~390nm verkauft und braucht gut 4 Minuten um eine knapp 2 mm Harz durchzuhärten.

Die Stärkste Lampe dich ich gefunden habe liegt bei 10 Watt und Härtet Harze in etwa 15 Sekunden durch, was in Videos gezeigt wird.

Nur will ich ungern 60€ für die Loon UV Infiniti Light ausgeben, da auch sonst nicht echte technische infos zur Lampe selber zu finden sind.

Wo etwa ist die Lampe hier etwa einzuordnen?
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.350
1.284
113
Ich habe diesen UV-Kleber in Verwendung, mit der Wurkkos (395nm) verläuft die Polymerisation langsamer aber es geht,
der Kleber bleibt etwas plastisch, bei längerer Bestrahlung wird er möglicherweise hart aushärten.
Bei meiner Convoy S2+ UV (365nm) härtet der Kleber nach ca. 5 Sec. hart aus.
 
  • Danke
Reaktionen: Liquidity
30 Oktober 2019
36
29
18
Verwendest du dann 365nm Kleber?

Ich glaub Loctite bietet solche an.

Ich kauf diese immer über Asiatische Shops da einfach günstiger und diese sind in der Regel 390nm Kleber wie die Harze.

Mein Kleber geht auf jeden fall recht gut mit um die 30 Sekunden, das Problem sind bei mir dicke Harzschichten vom Bastelharz, das dieses durchhärtet und nicht nur die Oberfläche.

Wenn ich da mehrere layer machen will dauert das jedes mal lang was stört.
 
Zuletzt bearbeitet:

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.350
1.284
113
Ich bin mir nicht sicher ob es spezielle 365nm Kleber gibt,
auf jeden Fall härten UV-Kleber bei niedrigerer Wellenlänge
schneller und effektiver aus.
 
30 Oktober 2019
36
29
18
Auch wenn es schön sein würde wenn es so einfach sein könnte.

eine Gulff Pro 365nm/3w UV härtet schon eher schlecht, wenn man sich ein Vergleichs video dazu anschaut.

Und UV Kleber Härtung gibt es soweit mir bekannt in 3 bereichen.

Kleber die besonders auf etwa 360nm reagieren und weniger.
Kleber die optimal bei 390-405nm Reagieren.
und zuletzt Kleber die sich über einen großen Wellenlängenbereich sauber oberflächlich und durchhärten lassen.
diese gehen von 320-405nm.

benutzt man den Falschen Wellenbereich zum Kleber hat man mit keiner durchhärtung zu kämpfen und die Oberfläche bleibt auch klebrig.

Entsprechend ja auch meine Frage zur LG UV, wo diese von der Leistung in Watt einzuordnen ist.
Meine jetzige Lampe hat 9 LED die zusammen 3 Watt haben sollen, was je LED 0,3 Watt bedeutet.

Das Resultat ist wenn ich nur mit 0,3 Watt dicke Harzschichten beleuchte es paar minuten zum durchhärten dauert.

Eine Einzelne LED mit mehr Energie ist da die bessere Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.918
4.377
113
Overath
Das UV Licht der Wk30 hat sich am Samstag bewährt als wir einen Spieleabend gemacht haben und ein Exit Spiel spielten.
Dort werden öfters Schattenspiele benötigt oder im Dunkeln muss was zum leuchten gebracht werden.
Ging wunderbar mit der WK30 UV ohne das man das Licht ausmachen musste :D
Sprich, mit 395nm kann man auch gut Leuchtmaterialien zum illuminieren bringen :thumbup:
 

cwb

Flashaholic*
27 Januar 2016
417
152
43
Olight Shop
Meine kam gestern, gekauft bei BG.
Kein Akku im Lieferumfang!

Z. Zt. bei Amazon, inclusive Akku, für 31,....€, im Angebot.
 

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
557
314
63
Das grüne Herz Deutschlands
Ich habe gerade eben diesen Thread (leider etwas zu spät für den Rabattcode) gefunden und mag das Gesamtpaket der Lampe irgendwie. Das Interface ist, bis auf das leidige Ausschalten durch langen Klick, gut gelungen und eine helle rote Lampe lockt mich schon länger. Von mir aus können sie auch noch eine grüne LED zusätzlich einbauen (mit 3 Klicks, UV dafür mit 4 Klicks), die bunten LEDs dann rund herum um einen größeren weißen Reflektor angeordnet. Man wird ja mal :schlafen:dürfen.

@Lux-Perpetua da die Änderungswünsche erst seit wenigen Monaten beim Hersteller liegen, dürfte mit einer eventuelle Revision wahrscheinlich nicht vor Mitte/Ende 2020 zu rechnen sein, richtig?
 
25 Februar 2012
17
0
1
Norsk
Auch hier noch mal Danke - für die geteilte Begeisterung und die Kritik ... Ich konnte es nicht erwarten, und habe die "alte" Version nebst einer SMALLRIG Super Clamp fürs Stativ bestellt.
 
25 Februar 2012
17
0
1
Norsk
Kurze Frage: Gibt es einen (ansatzweise) passenden Filter, mit dem man aus dem 395 nm- ein 365nm-UV-Licht machen kann?

Ansonsten tolle Lampe, danke für die Infos.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.712
2.716
113
Niedersachsen
Nein, das würde theoretisch nur geht, wenn die 365mm Anteile auch enthalten wären, wenn ich mir so manche andere UV Lampe im Vergleich angucke, muss ich sagen, die hat sie nicht...
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.334
1.126
113
Raffnixhausen
Kurze Frage: Gibt es einen (ansatzweise) passenden Filter, mit dem man aus dem 395 nm- ein 365nm-UV-Licht machen kann?
LG hat die LED auch in 365 nm. Wenn Du Herdplatte und Bratpfanne dein eigen nennst, ist es vielleicht sogar einfacher, die LED zu tauschen, als sich mit dem Anbringen von Filtern zu beschäftigen. Und Boverm hat vermutlich recht, wenn Du die 395 nm wegfilterst, bleibt nicht mehr viel übrig. Ansonsten würdest Du bereits jetzt die entsprechenden Geldscheinmerkmale sehen können.
 
25 Februar 2012
17
0
1
Norsk
Herdplatte und Bratpfanne möchte ich ihr nicht antun :D Aber die Antwort klingt so logisch, dass es mir fast etwas peinlich sein könnte, kaufe ich mir halt eine weitere Taschenlampe, jeder Vorwand soll mir recht sein.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.712
2.716
113
Niedersachsen
„Home of Flashaholics“

Mit den Notifications kommt von deinem Browser :), das Forum bietet es nur an ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fox

23 Januar 2020
36
19
8
Hallo Lichtgestalten!

Wir haben auch die Wurkkos WK30 im Einsatz und sind sehr zufrieden.


Rolle:

Auf unseren Motorradtouren und beim Scouten (Krad/PKW) nutzen wir
3 Lampen:
> Leichte Stirnlampen (viele, um auch Gäste 'ausrüsten' zu können),
> Universallampe (Stirn/Hand/Rot/Weiss, hat jeder von uns am Mann)
> Stärkere Handlampe (Starkweiss/UV/Rot, bei Bedarf eben die WURKKOS WK30 )


Einsatz

> STARKLICHT: Bunker oder Höhlen besichtigen.
> STARKLICHT: Absuchen größer Flächen (Parkplatz/Wiese).
> STARKLICHT: Ausleuchten einer Situation.
> SCHWACHLICHT: Längeres Raumausleuchten bei Stromausfall.
> LICHTFARBE: Wir finden die Lichtfarbe sehr angenehm.
> WASSERDICHT: Kann kurzzeitig unter Wasser leuchten.
> UV-LICHT: Putz-Kontrollen in Hotels.
> ROTLICHT: Leuchten, ohne andere zu stören/wecken.
> ROTLICHT: Kartenlesen bei Erhalt der Nachtsichtfähigkeit.


UNSERE PROS

+ Starkes Licht: Unsere stärkste Lampe, mehr brauchen wir nicht.
+ Universallicht: Sehr guter Kompromiss zwischen Leuchtweite und Gleichmäßigkeit.
+ Raumausleuchten: Tailstnd (Lampe lässt sich hinstellen) + lange Leuchtdauer.
+ Aufladbarkeit: Wir können mit einfachen USB-Kabel aufladen.
+ UV-Licht: Wir finden die 390nm gut. Man sieht noch normal und stolpert nicht.
+ Rotlicht: recht stark, mit dem lässt sich ggf. auch wirklich was sehen.
+ Lesbares Manual: Jep, we read the f* manual...
+ Kompaktheit: Die Lampe ist handlich und Hosen-/Jackentaschen-tauglich
+ Blaues Dauerleuchten: Warnt gut bei UV-Licht-Gebrauch.
+ Preis: Sehr sehr gutes Preis-Leistung-Verhältnis.


UNSERE NEUTRALS

ø Mit der UI kommen wir klar.
Ein-Schalter-Lampen schalten wir grundsätzlich nur abgedeckt ein,
dann ist es auch nicht schlimm, wenn man versehentlich zu hell startet.
ø Kein Moresetaster
Ja, es ist sehr lange her, aber es macht/e einfach Spaß...
Und natürlich kann man auch mittels Handabdecken morsen.
Aber meine erste Varta hatte halt einen Morseknopf.


UNSERE CONS

¬ Kein Clip: Warum hat die Lampe keinen Clip?
¬ Kein Magnet: Warum kein Magnet? Lampe wäre dafür kompakt genug.
¬ Klappernder Akku: Reparabel, könnte aber schon konstruktiv gelöst sein.
¬ Fehlendes Holster: Ein einfaches Holster sollte IMHO dabei sein.
¬ Leichte Scharfkantigkeit: Finish der Rippen könnten etwas handschmeichelnder sein.
¬ Leuchtknopf: Option zum dauerhaften Schalterleuchten wäre hilfreich.


UNSERE GIMMICKS

;-) Im Rotlichtmodus doppeklicken. Wenn's blinkt, noch einmal klicken.
Braucht kein Mensch, macht aber mächtig Spaß.


Herzlichst, Eddy
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.144
2.765
113
Wurkkos hat der WK30 nun eine 365nm UV-LED von LG spendiert. In diesem Zusammenhang habe ich die Bedienungsanleitung aktualisiert und im BLF zum Download hinterlegt.

Leider kann man nicht erkennen, welche Version man gekauft hat, da die neue Version (noch) mit der alten Anleitung verkauft wird. Allerdings sollen die nun verfügbaren WK30 auf Amazon die 365nm LED enthalten und somit der neuen Revision entsprechen. Ich habe Wurkkos vorgeschlagen, zukünftig einen günstigen kleinen Aufkleber auf die Box zu setzen, der auf die neue Version hinweist.

Einen Rabatt zum Kauf der neuen Version gibt es übrigens auch, was ich nicht unerwähnt lassen möchte. Weiteres dazu wie üblich im TLF-Marktplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.144
2.765
113
Ich bin aktuell am Sammeln von Ideen, wie man die WK30 eventuell noch besser machen könnte. Im BLF habe ich dazu schon ein wenig Feedback erhalten. Um es kurz zu machen: Die Leute sind überwiegend sehr zufrieden und sehen gar nicht so viel Bedarf für Änderungen. Vor allem scheint die Wahl der drei LEDs sowie auch die Form der Lampe wenig Anlass für Beanstandungen zu geben.

Meine Idee wäre es, dennoch auf das 21700 Format umzusteigen, zumal die Akkus bereits leistungstechnisch überlegen und in puncto Kapazität nahezu ebenbürtig sind, wenn man mal die schwer verfügbaren 5.500mAh Zellen außen vor lässt. Neben dem schlankeren Design und etwas geringerem Gewicht wäre auch ein optimierter Reflektoraufbau nicht verkehrt, welcher den Durchmesser der Lampe bestmöglich ausreizt. Eventuell wäre es sogar interessant, bspw. der LH351D etwas mehr Raum zu geben und das rote bzw. UV-Licht flutig(er) zu belassen.

Meine rudimentären Zeichenkünste bitte ich zu entschuldigen... :grinsen:

 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.082
4.525
113
Hamm, NRW
Jo, 2-fach-/3-fach-Klick sollte langsamer sein.
Etwas schlanker (21700) sieht gut aus. :thumbup:
Veränderungen im Reflektor: würde die doch marginale Änderung was an sichtbarer Weite für das weiße Licht bringen, d.h. würde der Aufwand der Reflektoränderung lohnen?
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.146
7.200
113
Hannover
Hallo Lux,

das schlankere Akkuformat des 21700 finde ich persönlich nicht so wichtig aber die Weißlicht-LED kann den größeren Reflektor gebrauchen !
Deswegen würde mir das Design unten rechts mit dem Maximaldurchmessers für die LH351D am besten gefallen.

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
557
314
63
Das grüne Herz Deutschlands
Ich bin aktuell am Sammeln von Ideen, wie man die WK30 eventuell noch besser machen könnte.
Ich zähle mich zu jenen, die nur Lampen haben, welche mit Einzelklick an und aus gehen. Langer Klick ist immer die Modewahl. Ich hatte mal eine Skilhunt, die genau wie die WK30 mit langem Klick ausgeht. Ich konnte mich nie daran gewöhnen, weil es meine einzige Lampe war, die das so macht.

So sehr mich das Konzept der WK30 anlockt, aber wegen dieses UI-Designs kann ich sie mir leider nicht zulegen. Wenn das also rumgedreht würde (langer Klick=Modewechsel, kurzer Klick=aus), könnte ich mir eine Anschaffung überlegen, u.a. weil ich sowieso noch nach einer schönen UV-Lampe Ausschau halte.

Da ich sie nicht habe, kann ich das Lichtbild nicht einschätzen, aber verschenkte Fläche ist verschenkte Fläche und eine bessere Platznutzung bei den Reflektoren wie im Bild rechts unten wäre auf jeden Fall zu begrüßen.
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

edcgermany

Erleuchteter
1 Juni 2020
80
41
18
Also die Bedienung ist auch etwas gewöhnungsbedürftig, ist aber so ähnlich wie bei der Sofirn Sp10S, (also langer Klick=aus). Geht schon.

Wenn man das Akkurohr verschlankt, könnte man evtl ein leichtes Curling drauf machen, wegen der Griffigkeit.

Ich finde den UV Modus etwas schwach. Vielleicht auf 3000mW erhöhen?

Moonlight hingegen könnte noch weniger sein.

Ach, und USB C wäre knorke.

Und wie wäre es mit einem Clip?


Ist trotzdem jetzt schon ne sehr gute Lampe.
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.144
2.765
113
Schonmal vielen Dank für euer erstes Feedback. :thumbup: Ich werde alles mal sammeln und dann die "most wanted" Features mit Mark (Wurkkos) diskutieren. Im BLF will keiner ein Knurling für mehr Grip drauf haben - mögt ihr so 'ne glatte Lambbe? :augenrollen: Also ich hab's gern etwas griffiger. :zwinkern:

Also das UI an sich ist ja nicht übel, aber ich hätte das auch gern ein wenig mehr "standardisiert" und an das bewährte Konzept (single click = an/aus, hold = durchschalten/rampen der Helligkeit) angepasst. Ramping würde der WK30 - zumindest für weißes und rotes Licht - auch ganz gut stehen. Das Moonlight muss auch dunkler werden. Da kämpfe ich ohnehin schon an allen Fronten mit Sofirn/Wurkkos, dass da mal anständige 0.5lm statt 2-5lm anliegen. Die neue Wurkkos HD20 (Dual-Emitter-Kopflambbe) sollte hoffentlich diese Wünsche der Flashies bereits berücksichtigen.

UV auf 3.000mW erhöhen? Ich glaube die LG ist nur bis 1.800mW spezifiziert. Meines Erachtens haben diese LEDs wenig Spielraum nach oben und sterben schnell den Hitzetod. Besitzer einer Convoy S2 mit Nichia 276A werden davon ggf. ein Liedchen singen können.

USB-C ist erfreulicherweise jetzt der Quasi-Standard bei Sofirn und Wurkkos geworden. Die Wurkkos FC11 und HD20 bspw. kommen mit USB-C, letztere sogar mit Reverse Charging, um die Lambbe zur Powerbank zu machen. Die Sofirn LT1 und SP36 haben auch schon auf den moderneren Steckertyp gewechselt. Dank Lexels Anpassungen des LT1-Treibers dürften bald auch flächendeckend keine Probleme mehr mit PD-Ladegeräten (Typ C <-> Typ C Kabel) entstehen.

Am schwierigsten wird wohl die Anpassung des Reflektors und die Notwendigkeit von Zentrierringen zwischen Reflektor, LED und MCPCB werden. Die Kosten müssen im Rahmen bleiben, damit aus dem Upgrade der WK30 nicht eine komplett andere Lampe entsteht, deren Entwicklungskosten womöglich die ganze Gewinnmarge aufzehren.
 
  • Danke
Reaktionen: UlfM1

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.082
4.525
113
Hamm, NRW
Am schwierigsten wird wohl die Anpassung des Reflektors

Deswegen fragte ich weiter oben, ob das (die möglicherweise höhere Reichweite) den Aufwand (Reflektorkosten usw.) lohnt. Wegen mir muss das nicht.

Das UV-Licht (neue Version, 365 nm) ist völlig ausreichend und braucht mMn. keine Leistungssteigerung. Wer´s nicht glaubt: einfach mal in der 2. Stufe den Finger vor die LED halten - wird nach kurzer Zeit schön warm!
Außerdem, wenn es dunkel ist sieht man genug von dem, was man (vielleicht lieber nicht) sehen möchte. :pfeifen:
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.144
2.765
113
Deswegen fragte ich weiter oben, ob das (die möglicherweise höhere Reichweite) den Aufwand (Reflektorkosten usw.) lohnt. Wegen mir muss das nicht. [...]
Ich persönlich denke, dass sich eine asymmetrische Optimierung der Reflektorgeometrie durchaus lohnen könnte, d.h. dem weißen Licht der LH351D etwas mehr Fokussierung und damit mehr Reichweite zu geben. Genaueres lässt sich aber nur durch eine aufwändige Simulation der Lichtausbreitung oder anhand eines Prototypen feststellen. Hier bleibt abzuwarten, wie probierfreudig der Hersteller ist.

Noch viel besser wäre eine Optik mit verschiedenen Streuwinkeln pro LED, d.h. bspw. "clear narrow beam 30°" für die LH351D und "frosted wide beam 60°" für die XP-E2 red. Allerdings harmoniert UV-A Strahlung schlecht mit Kunststoffoptiken, was die ganze Idee somit beerdigt.

Hier ein kurzes Update zum Designentwurf im 21700-Format. Es wurde verstärkt auch nach einem im Gewinde integrierten USB-C Port gefragt.