Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Produktankündigung: Niwalker Nova MM15MB Limited Edition

Max2013

Flashaholic*
22 September 2013
292
52
28
Acebeam
Klar, gerne auch die. Aber in CW ;)

Und dann natürlich noch die M43 CW und die M43 XP-L HI V3 und die MM18 :D
Ist natürlich nicht ganz ernst gemeint!

Halte grad halt Ausschau nach so einer Dose deshalb die Nachfrage nach der MM15MB.

Welche TN36 wäre mir net so wichtig und ich finde es eh schon super wenn ihr eure Beamshots postet. Dafür nochmal ein großes Lob !!! :thumbup::thumbsup::thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: urausb

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Rotlicht Grünlicht

Hallo,

besitze seit heute die MM15MB und benutze dazu 4 Soshine 3400 protected.

Zellen sind voll geladen. Die grüne LED ändert sich von grün auf rot binnen weniger Sekunden auf höchster Leuchtstufe. Schalte ich runter, auch in Modus 1, ändert sich die Farbe nicht und bleibt rot. Ein Reset (entfernen 1 Zelle) behebt das 'Problem'. Wenn ich allerdings den höchsten Modus aktiviere, kommt es zum gleichen Phänomen.

Bei der normalen MM15 gibt es diese Erscheinung nicht. Bitte um Rückmeldung.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Hier hatte ich mit der MM18 ein paar Versuche mit Akkus gemacht. Ein paar Beiträge weiter vorne hat mkr dazu was geschrieben...

Edit: hab ich doch glatt den Link vergessen:
zum Dosenkrieg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Welche Akkus

Laut Markus sollten die Soshine den Hunger stillen..... welche Zellen eignen sich als Einsatz.
Mit oder ohne Button?
 
Zuletzt bearbeitet:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Den Hunger stillen tun die schon. Sowohl von der Helligkeit als auch von der Laufzeit her gibt's da nichts zu Meckern.

Das Problem, das aber die MM15MB und auch die MM18 haben ist, dass die Akkuwarnung viel zu früh einsetzt. Die setzt bereits ein, wenn die Akkus (im Leerlauf) noch 4,0V haben. Das passiert teilweise, je nach Akku, bereits schon in der 1. Minute.

Da kann man auch leider nicht viel machen. Die Efest IMR 18650 Akkus, die im msitc-shop ebenfalls verkauft werden, schaffen das ganze 8 Minuten (ohne die Akkuwarnung).

Die effektive Laufzeit unter'm Strich ist mit den Efest aber nicht viel anders (eher geringer) als mit den Soshine.

Wenn einen die frühe Akkuwarnung stört, muss man auf IMR-Akkus zurückgreifen, die die Spannung (fast schon "künstlich") hoch halten. Deswegen aber auf sichere, geschützte Akkus verzichten und ungeschützte IMR-Akkus ohne Schutzschaltung nehmen, ist nicht unbedingt die beste Idee.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Da kann man auch leider nicht viel machen. Die Efest IMR 18650 Akkus, die im msitc-shop ebenfalls verkauft werden, schaffen das ganze 8 Minuten (ohne die Akkuwarnung).

Die effektive Laufzeit unter'm Strich ist mit den Efest aber nicht viel anders (eher geringer) als mit den Soshine.
Die 35A-Efest IMR 2500mAh haben bei mir in der MM18 29min58sec (Einschalten auf Turbo und laufen lassen) durchgehalten, bevor die Akkuwarnung gekommen ist.
Habe ich bei der MM15MB noch nicht getestet, wird wohl ähnliclh sein.
Wenn meine im Zulauf befindlichen neuen Efests da sind, mache ich einen Test.

Habe im Beitrag 51 den fehlenden Link gerade noch eingefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: kandalph

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Die 35A-Efest IMR 2500mAh haben bei mir in der MM18 29min58sec (Einschalten auf Turbo und laufen lassen) durchgehalten, bevor die Akkuwarnung gekommen ist.
Ja, zeitweise funktioniert das; knapp 30 Minuten bis zur Akkuwarnung. Das habe ich mit den Efest, aber auch mit meinen LG INR18650-HG2, schon beobachtet.

Bei anderen Durchläufen hatte ich mit den gleichen, vollgeladenen Akkus, aber auch wieder nach 8-10 Minuten die Akkuwarnung. Das scheint mir irgendwie recht zufällig zu sein.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.120
924
113
Ich muss mal ganz ehrlich sagen das ich einen 35A festen Akku für etwas übertrieben halte für eine Taschenlampe. Außerdem sind es mehrzellige Lampen.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Ich bitte um Aufklärung.....nach dem was ich da gelesen habe, bin ich sehr verunsichert.
Das ist in keinster Weise relevant für Taschenlampen wie die MM15MB. Die zieht weniger als 7A aus den Akkus.

Und gefährlicher als geschützte Akkus, die eine Schutzschaltung haben wie deine Soshine, sind ungeschützte Akkus im allgemeinen. Da ist der efest kein Sonderfall. Deshalb habe ich dir ja geraten, bei deinen Soshines zu bleiben und mit der verfrühten Akkuwarnung zu leben.

Viele Grüße,
Markus
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Bekannt

Hallo und danke Markus
bin gut vertraut mit ungeschützten Zellen.
Mir ging es um Informationen/erfahrungen die speziell die Marke EFEST angehen.
Nutze gelegentlich auch ungeschützte Sanyos in der MM15 und TK75.
Allerdings zieht sich die MM15 MB etliches mehr, als der 'kleine' Bruder.

In der MM15 laufen die Soshine und NCR18650B ohne Tadel. Wenn die Leistung auf den oberen Modi nicht reicht, leuchtet der Schalter rot. Auf den unteren bleibt es trotzdem solange grün, bis auch dort die Leistung nicht mehr ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.845
11.960
113
im Süden
Ich würde grundsätzlich keine Zellen kaufen, bei denen der Hersteller unbekannt ist. Und as ist bei Efest der Fall. Was da wirkllich drin steckt, gibt Efest nicht bekannt. Man kann es zwar manchmal herausfinden, aber es gibt keine Gewähr, dass Efest nicht plötzlich eine andere Zelle verwendet.

Wenn man ein Hochstromzelle braucht, nimmt man direkt ein von LG, Samsung, Sony, Pansonic/Sanyo.
Wenn man eine mit Button-Top braucht: gibt's inzwischen auch.
Meistens kommt man dabei sogar noch billiger weg als wenn Efest oder Keeppower noch ihren eigenen Schrumpfschlauch drüberziehen.
https://www.akkuteile.de/sony-konion-us18650-vtc5-2600mah-3-6v-3-7v-button-top/a-100664/
https://www.akkuteile.de/samsung-inr18650-25r-2500mah-3-6v-3-7v-button-top/a-100673/
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/18650/samsung/samsung-inr-18650-30q-3-6v-3-7v-3000mah-15a-button-top/a-100807/
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/18650/lg/lg-inr18650hg2-3000mah-3-6-3-7v-20a-lithium-ionen-akku-button-top/a-100806/


Die Stromangaben bei Efest und Keeppower sind meistens stark übertrieben, bzw. falsch interpretiert.

Beispielsweise wird die neue Sony VTC5A für "35A Dauerstrom" verkauft.
Dabei wird der kleine Zusatz im datenblatt unterschlagen, dass dabei eine Oberflächentemperatur von 80°C nicht überschritten werden darf. Die überschreitet die Zelle jedoch schon bei 25A, wenn man die Entladung bei 23°C startet.
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Problem Interface...

So, nach einigen Tests mit neuen IMR ungeschützt bleibt das Problem der 'Kapazitätsanzeige' grün/rot, bestehen.

Auf höchster Stufe bleibt, bei vollen IMR's, die Anzeige grün. Das ist gut.
Schaltet es nach gewisser Zeit auf rot, dann bleibt die Anzeige selbst im moonlight mode weiterhin rot. Das ist schlecht. Es weist auf ein Problem in der Elektronik hin....

Beim Vorgänger gibt/gab es dieses Problem nicht. Höchste Stufe springt von grün auf rot. Akkus haben aber weiterhin genügend Saft, andere Modi sind weiterhin im 'grünen Bereich'. Also liegt es hier eindeutig am Interface und was noch so dazu gehört.

Da muss Niwalker unbedingt nachbessern.

Ach ja, da ist mir noch etwas aufgefallen....Im moonlight mode wahrnehmbar, Hellichkeitsunterschiede.....



 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Max2013

Max2013

Flashaholic*
22 September 2013
292
52
28
So, nach einigen Tests mit neuen IMR ungeschützt bleibt das Problem der 'Kapazitätsanzeige' grün/rot, bestehen.

Auf höchster Stufe bleibt, bei vollen IMR's, die Anzeige grün. Das ist gut.
Schaltet es nach gewisser Zeit auf rot, dann bleibt die Anzeige selbst im moonlight mode weiterhin rot. Das ist schlecht. Es weist auf ein Problem in der Elektronik hin....

Beim Vorgänger gibt/gab es dieses Problem nicht. Höchste Stufe springt von grün auf rot. Akkus haben aber weiterhin genügend Saft, andere Modi sind weiterhin im 'grünen Bereich'. Also liegt es hier eindeutig am Interface und was noch so dazu gehört.

Da muss Niwalker unbedingt nachbessern.

Ach ja, da ist mir noch etwas aufgefallen....Im moonlight mode wahrnehmbar, Hellichkeitsunterschiede.....
[/IMG]
Das ist der Grund warum ich Niwalker "noch" widerstehen konnte. Akkuanzeige nicht ausgereift und bei der MM18 noch das blöde ausschalten nach dem Turbomode.

Wenn das beseitigt ist, sind es sicher klasse Lampen!
 
  • Danke
Reaktionen: kandalph

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
......aus der MB kommt wirklich sehr, seeeeehr viel Licht!
bis auf die paar Macken, eine tolle TL und ein würdiger
Namensträger: Monster Bright. Allerdings steht das eben NICHT
auf dem Gehäuse.....:confused: und gerade DAS macht viiiel aus.

LG
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
Markus, Markus,

musstest heute am Tage der deutschen Einheit die Erleuchtung preisgeben....

Btw, wieviel Hände hast du eigentlich...? :D
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Jetzt hat mir die MM15MB doch tatsächlich 4 funkelnagelneue Sony VTC5 bis auf ein Restvolt leer gesaugt :mad:.
Da ich die Akkus erst 4 Wochen habe, waren sie max. 4 Wochen in der Lampe.
Die Lampe war nicht im Lock-out (selbst blöd).
Also bitte vorsichtig sein mit der Lampe wenn ungeschützten Akkus länger drinnen bleiben.

Werde noch mal einen Gegenversuch mit geschützten Thrunite 3200mAh machen.
Erster Versuch: mit geschützten ohne Lock-out.
Zweiter Versuch: mit geschützten mit Lock-out.

Vielleicht könnte jemand anderes, der die Lampe hat (mkr ???), parallel auch einen Test machen?
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Vielleicht könnte jemand anderes, der die Lampe hat (mkr ???), parallel auch einen Test machen?
Ja, sowohl MM15MB als auch MM18 saugen im Standby eingelegte Akkus in knapp 4 Wochen leer. Daher ist es ratsam, die Lampe immer im Lockout abzustellen (das habe ich mir so angewöhnt).

Im Lockout gibt's da keine Probleme. Auch nach 8 Wochen haben die Akkus nur kaum an Spannung verloren.

Im Handbuch findet sich wegen dieser Problematik übrigens auch der Hinweis, dass man vor dem Lagern zumindest einen Akku entnehmen soll (dann ist der Stromkreis unterbrochen, und es fließt kein Strom mehr).

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: urausb

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Im Handbuch findet sich wegen dieser Problematik übrigens auch der Hinweis, dass man vor dem Lagern zumindest einen Akku entnehmen soll (dann ist der Stromkreis unterbrochen, und es fließt kein Strom mehr).

Viele Grüße,
Markus
Wer lesen kann, ähh, wer liest, ist klar im Vorteil.:thumbup:

Die MM15 hat dieses Phänomen nicht.
Und meine MM18 steht mit Lock-out im Regal (mache ich normal auch immer).
 

Rhombus

Flashaholic*
4 November 2013
445
184
43
Meine MM15MB hat mir auch schon nen Satz Akkus gekillt, weil ich se 3 Wochen hab stehen lassen :mad: Lustig find ich das nicht, was NiWalker da gebaut hat - auch wenns in der Bedienungsanleitung steht...

Grüße
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
einleuchtend, oder?

sollte jedem bewusst sein, dass im, sagen wir mal, standby, wie bei dieser TL, alleine durch die Discobeleuchtung, ein Verbrauch stattfindet. Und mal unter uns...wer lässt den seine Wumme 4 Wochen links liegen, ohne sie zu benutzen....??!!
Und wie Markus bereits erwähnt, schon gar nicht mit ungeschützten....

Hat doch absolut nichts mit dem Hersteller zu tun, der dieses sogar in der BDA verankert. Dann kommt die nächste Rüge, dass etwas durchgebrannt ist....steht zwar auch in der BDA, die Lampe entsprechend zu behandeln...aber probieren wir es einmal, wie lange dat Teil auf Turbo so macht....und dann ooops.....ja ja, der böse Hersteller....

:confused::confused::confused:
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
sollte jedem bewusst sein, dass im, sagen wir mal, standby, wie bei dieser TL, alleine durch die Discobeleuchtung, ein Verbrauch stattfindet. Und mal unter uns...wer lässt den seine Wumme 4 Wochen links liegen, ohne sie zu benutzen....??!!
Und wie Markus bereits erwähnt, schon gar nicht mit ungeschützten....

Hat doch absolut nichts mit dem Hersteller zu tun, der dieses sogar in der BDA verankert. Dann kommt die nächste Rüge, dass etwas durchgebrannt ist....steht zwar auch in der BDA, die Lampe entsprechend zu behandeln...aber probieren wir es einmal, wie lange dat Teil auf Turbo so macht....und dann ooops.....ja ja, der böse Hersteller....

:confused::confused::confused:
Ganz so sehe ich das nicht.
Erstens kann man die MM15, die das gleiche Geblinke macht, 4 oder noch mehr Wochen blinken lassen, ohne daß etwas passiert.
Zweitens könnte man die LED, bei niedriger werdender Spannung so wie das im Betrieb auch geschieht, rot blinken lassen.
Und drittens muß, das verlange ich einfach von solchen Lampen, das Teil dauerbetriebsfest sein. D.h. daß sie (die LEDs) nicht durchbrennen. Wenn das der Fall ist, dann hat der Hersteller einen schlechten Job gemacht.
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK und Rhombus

Rhombus

Flashaholic*
4 November 2013
445
184
43
Genau so sehe ich das auch! Das VORGÄNGERMODELL kann es ja... Wieso die Frima bei der neuen Lampe das schlechter hinbekommt ist mir schlichtweg ein Rätsel. Zumal der Preis der Lampe von 239.-€ ja auch kein Pappenstiehl mehr ist und ich es somit definitv erwarten kann, dass der Hersteller seine Hausaufgaben macht. Wenn ich n billigen Fluter wollte, würde ich mir, ohne nen Namen zu nennen, billigen China-Schrott kaufen - da würde ich die Lampe nur ohne Akkus in die Ecke stellen...
 
  • Danke
Reaktionen: urausb

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
......

da sind wir wieder bei de jure und de facto.....

Papier ist geduldig.....ob TL, Automobil, PC etc.
Wenn sich hier jemand auf den Slip getreten fühlt, war das keineswegs gewollt.

Der nächste Schritt wäre die TL zurückzugeben....oder? Immerhin ein nicht gerinfügiger Mangel.

In diesem Sinne eine erfolgreiche Woche und alles Gute
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
da sind wir wieder bei de jure und de facto.....

Papier ist geduldig.....ob TL, Automobil, PC etc.
Wenn sich hier jemand auf den Slip getreten fühlt, war das keineswegs gewollt.

Der nächste Schritt wäre die TL zurückzugeben....oder? Immerhin ein nicht gerinfügiger Mangel.

In diesem Sinne eine erfolgreiche Woche und alles Gute
Keine Sorge, meinem Slip gehts noch gut.:)
Zurück geben tue ich die Lampe aber auch nicht. Die gefällt mir zu gut.
Und normalerweise schalte ich die auch in den Lock-off.
Dann gibts keine Probleme.
 

Spawnie

Flashaholic*
15 November 2013
563
105
43
RLP
Ich habe da dunkel was in Erinnerung, dass eine der MMs in den ersten Chargen einen extrem hohen Verbrauch im Stand hatte, dass dies bei den betroffenen Modellen per Hinweis "gelöst" wurde, und dass die nachfolgenden Exemplare dann überarbeitet waren.

Liege ich damit richtig, oder werfe ich gerade was durcheinander?
 

QUEEQUEG

Erleuchteter
30 Oktober 2013
78
64
18
Ich habe gestern meine Lampe bekommen. Hat von euch auch jemand das Problem, das die Doppelklick bzw. Dreifachklick Funktion nicht wirklich funktioniert?
Ich habe auch das Gefühl, das man den Schalter relativ weit rein drücken muss.
Ich habe mit Niwalker keine Erfahrungen, darum kann ich nicht sagen ob das evtl. normal ist.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

die Doppelt- und Dreifach-Klicks bei Niwalker-Lampen sind in der Tat etwas schwierig auszulösen. Ich habe das hier im Forum auch an anderer Stelle schonmal geäußert.

Das Problem ist, dass man echt ziemlich schnell hintereinander klicken muss. Die Pausen zwischen den Klicks muß sehr klein sein, ansonsten registriert die Lampe die Klicks als mehrere Einzel-Klicks.

Mit dem Daumen schaffe ich das auf meine alten tattergreisigen Tage zum Beispiel gar nicht mehr. Keine Chance, so schnell hintereinander zu klicken. Mit den Zeigefingern kann ich das noch schnell genug.

Viele Grüße,
Markus