Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Probleme mit Lithium Ionen Akkus

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.040
12.124
113
im Süden
Olight Taschenlampen
Trustfire
Beim Wegpacken des Akkus wäre mir das bestimmt aufgefallen, dass da Schmierfett am Akku ist. Außerdem fühlt sich der Akku an der Stelle gar nicht fettig an.
Dass etwas reingelaufen ist, kann ich mir aus gleichem Grund auch nicht vorstellen, weil er ja sicher fernab jeglicher Flüssigkeiten verstaut war.
In dem Fall kam die Sauerei von innen. Weg mit dem Ding.
 
  • Danke
Reaktionen: Moxx

Lichtquelle

Flashaholic**
16 November 2012
2.012
727
113
Ich habe auch einen Akku der nicht einwandfrei aussieht. Bislang dachte ich, dass es aus der Farbe stammte, aber es wird scheinbar mehr. Hier die Links zu den Fotos: 1 und 2.
 

nightcrawler

Flashaholic*
9 November 2016
549
247
43
Acebeam
@Lichtquelle
Auf dem 2. Bild sieht man deutlich, dass die Benetzung von der Prägung auf dem Schrumbfschlauch ausgeht.
Daher gehe ich davon aus, dass die Flüssigkeit nicht aus der abgebildeten Zelle kommt.
Ich wette, dass unter dem Schrumpfschlauch ein leichter Rostanflug zu sehen ist.
 

Lichtquelle

Flashaholic**
16 November 2012
2.012
727
113
Ich habe einen weiteren Akku, dort ist das nicht so zu sehen. Er hat die selbe Prägung.
Beim Akku geht es auch relativ gleichmäßig von unten nach oben. Unten sieht man einen leicht dickeren Rand. Ich denke, die ist defekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.040
12.124
113
im Süden
Hier die Links zu den Fotos: 1 und 2.
Weiß nicht, das sieht für mich auch eher nach was anderem aus.
Wenn Elektrolyt ausläuft, dann am Pluspol und von dort nach unten. Dann sieht man am Plospol meist auch deutliche Spuren (Kristalle, Korrosion, ...). Bei deinen Akkus geht's aber eher von unten nach oben und scheint von der Prägung/Aufdruck auszugehen. Allerdings habe ich noch nie gesehen, dass ein Aufdruck so zerläuft. Sind da mal Lösungsmittel rangekommen? Oder sind die mal sehr heiß geworden?
 

Lichtquelle

Flashaholic**
16 November 2012
2.012
727
113
Die beiden Akkus wurden selten verwendet und bei 3,8XV gelagert. Lösungsmittel kamen keine an die Akkus. Zu heiß wurden sie auch nicht, wurden in eine Zebra bei max. mittlerer Stufe verwendet.
Am unteren Rand sieht man einen ganz leichten "Pegel" der einmal herum geht. Ist aber nur bei dem einen Akku der Fall. Es sind Sony Konion US18650VTC5A, wurden bei nkon gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet: