Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Nitecore MH20 Review

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.078
6.838
113
Dorsten
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo
Nach der Nitecore EC11 möchte ich euch nun auch die neue
Nitecore MH20 vorstellen.
https://www.selected-lights.de/tasc...ask-hybrid-mh20-handthrower-aufladbar/a-1957/
Auch hier möchte ich mich bei Jojo von Selected Lights für die gute Telefonische Beratung und den schnellen Versand bedanken.

Hier die Nitecore MH20 incl. Zubehör


Lieferumfang
Nitecore MH20
Holster
Lanyard
Ersatz USB-Port Abdeckung
2 Ersatzdichtringe
Clip
USB Ladekabel
18650er Nitecore 2300mAh Akku

Merkmale der MH20
Verpolungsschutz
Linse aus Mineralglas mit AR-Beschichtung
spritzwassergeschützt nach IPX-8
Gehäuse aus Luftfahrt-Aluminium HAIII anodisiert
Batteriestandsanzeige

weitere Bilder der Lampe













im Holster




innen






von vorne





mit Clip



Größenvergleich
von links nach rechts Eagtac P200LC2, Zebralight SC600 XM-L2,
Nitecore MH20, Eagtac TX25, Fenix PD35



Technische Daten
Länge 10,5 cm
Durchmesser Kopf 3,18 cm
Durchmesser Body 2,54 cm
Leergewicht 87 Gramm
Gewicht incl. 18650er Akku 133 Gramm
(Vergleich Zebralight SC600 incl. Akku 125 Gramm)


Leuchtstufen und Leistung

Die Lampe besitzt 5 Leuchtstufen
Lower 1 Lumen
Low 50 Lumen
Med 230 Lumen
High 410 Lumen
Turbo 1000 Lumen
Die Leuchtstufen werden von Lower bis Turbo hochgeschaltet

Dazu noch 3 Sondermodi
Strobe, SOS und Beacon

Die Lampe kann mit einem 18650er Akku oder mit 2 x CR123A Batterien betrieben werden.
Laut Bedienungsanleitung sind auch RCR123 Akkus zugelassen.

Der Hersteller gibt eine Reichweite von 220 Meter an .
Der Luxwert beträgt 12500 Lux auf einem Meter.

Selbst gemessene Leuchtleistung (ohne Gewähr)
Auf einem Meter habe ich mit einem Vollgeladenen Akku 12800 Lux gemessen.

Einen Ceiling Bounce Vergleich habe ich auch gemacht
Akku mit 4,20 Volt
Nitecore MH20 - 79 Lux
Zebralight SC600 XM-L2 - 68 Lux
Fenix PD35 - 71 Lux

Akku mit 4,00 Volt
Nitecore MH20 - 76 Lux
Zebralight SC600 XM-L2 - 67 Lux
Fenix PD35 - 67 Lux

Akku mit 3,60 Volt
Nitecore MH20 - 58 Lux
Zebralight SC600 XM-L2 - 59 Lux
Fenix PD35 - 46 Lux

Ladefunktion
Der Akku kann in der Nitecore MH20 durch ein integriertes
Ladegerät geladen werden.
Wenn der Akku geladen wird, blinkt der Taster alle drei Sekunden kurz auf.
Wenn der Taster durchgehend blau leuchtet ist der Akku vollgeladen.


Lampe an USB Ladung









USB Anschluss





Bedienung
Der Akku oder die Batterien werden mit dem Pluspol zum Kopf eingelegt.

Geschaltet wird die Lampe über den seitlichen zweistufen Taster.
Dieser funktioniert also durch halbes und komplettes durchdrücken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Lampe einzuschalten.
Drückt man den Taster nur leicht durch (länger als eine Sekunde) startet
die Lampe auf Lower (1 Lumen).
Drückt man den Taster fest durch (dabei Taster gedrückt halten), dann schaltet die Lampe auf den Turbo Modus.
Die zuletzt gewählte Leuchtstufe blinkt aber zuvor ganz kurz auf.
Drückt man den Taster fest durch und lässt den Taster sofort los, dann
startet die Lampe in der zuletzt gewählten Leuchtstufe (Memory).

Ist die Lampe z.b. in low eingeschaltet, dann kann man durch leichtes durchdrücken und festhalten (länger als eine Sekunde) des Tasters direkt in den Turbo Modus schalten.

Die Leuchtstufen werden bei eingeschalteter Lampe durch leichtes durchdrücken des Tasters durchgeschaltet. Durchgeschaltet wird immer in die nächsthöhere Leuchtstufe.

Ausgeschaltet wird die Lampe durch festes durchdrücken des Tasters.


Sondermodi
Bei eingeschalteter Lampe muss der Taster (länger als eine Sekunde) fest durchgedrückt werden.
Dann schaltet die Lampe (immer zuerst) auf Strobe.
Drückt man den Taster dann kurz leicht durch, wird SOS aktiviert. Bei weiteren leichten durchdrücken wird Beacon aktiviert.

Standby Mode
Drückt man bei ausgeschalteter Lampe nur ganz kurz und leicht den Taster, dann blinkt der Taster alle drei Sekunde kurz auf. Sozusagen als Orientierungsleuchte.

Batteriestand Anzeige
Beim einlegen der Batterien oder des Akkus fängt der Taster an zu blinken.
Dadurch wird die Spannung angezeigt.
Wenn die Spannung des Akkus 3,80 Volt beträgt, dann blinkt die blaue Taster
LED 3 mal auf, dann eine kurze Pause, und danach noch 8 mal.


Beamshots

Zum Beamshotvergleich habe ich die Zebralight SC600 XM-L2, die Fenix PD35, die Eagtac TX25 und die Eagtac P200LC2 in cw Versionen genommen .
Alle Lampen wurden mit einem Enerpower 18650er mit 2600mAh mit der
gleichen Spannung betrieben.

Location 1











Location 2











Location 3











animierte Gifs















Zum Schluss noch meine kurze Meinung zur Nitecore MH20

Zuerst möchte ich die Leuchtleistung ansprechen.
Die 1000 Lumen sind mit vollen Akkus absolut glaubhaft. Durch meinen
Ceiling Bounce Test konnte ich eine etwas höhere Helligkeit
gegenüber bekannten anderen Lampen messen.
Durch den großen Reflektor hat die Lampe auch eine gute Reichweite.

Bedienung
Die Bedienung ist einfach und schnell zu verstehen. Der zweistufen Schalter
reagiert gut und präzise.

Größe
Für eine 18650er Lampe ist sie noch recht klein und handlich.
Klar, mittlerweile gibt es noch kleinere 18650er EDC Lampen. Aber für
die gute Reichweite braucht man halt einen größeren Kopf.

Gruß
Andreas
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.078
6.838
113
Dorsten

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
12.952
5.135
113
BaWü
Vielen Dank für ein klasse Review

Gruß Xandre
 

quvantage

Moderator
Teammitglied
27 Dezember 2013
2.514
2.797
113
Rheinland / NRW
Wieder ein Super Review, vielen Dank dafür. :thumbsup:
Deine Beamshots zeigen sehr schön was die Lampe an Leistung bringt. Ich hätte nicht erwartet, dass Sie sich so gut gegen die anderen Lampen behauptet.
Passt das Batterierohr der EC11 eigentlich auch auf den MH20 Kopf?
Sieht bestimmt auch nicht schlecht aus.

Gruß Markus
 

jova

Flashaholic*
9 Januar 2014
401
95
28
Auch von mir ein Dankeschön für das tolle Review:thumbsup:

Viele Grüße,

Jo
 

BraunerPolo

Flashaholic
24 September 2014
211
61
28
Erkelenz NRW
Sehr schönes Review,

Wie kann ich mir die interne Ladezeit vorstellen?

Mir gefällt die Lampe echt sehr gut. Die hat jetzt die Zebralight sc62 verdrängt.


LG Patrick
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
ich wuerde sagen dass die TX am weitesten throwed :thumbup:
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
12.952
5.135
113
BaWü
Habe den Akku um 0:30 Uhr mit 3,6 Volt an das Handyladegerät .Als ich um 7:30 geschaut habe war der Akku voll-4,2 Volt
Aber kein Wunder da auch wenig rein geht...

Gruß Xandre
 

Lampen-Ralle

Stammgast
5 März 2015
56
12
0
genau auf so ein Review habe ich gewartet, danke
Ich frage mich nur ob man die Lampe auch ohne den Akku erwerben kann bzw. wo man das Teil überhaupt günstig beziehen kann?
 

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
844
795
93
Meppen
genau auf so ein Review habe ich gewartet, danke
Ich frage mich nur ob man die Lampe auch ohne den Akku erwerben kann bzw. wo man das Teil überhaupt günstig beziehen kann?
In Moment ist sie bei Banggood noch nicht verfügbar aber wenn es dann so weit ist gibt's die da bestimmt für so zwischen 65 und 70 Euro. Zur Zeit kostet die bei Amazon 100€ das ist mir aber zu viel.
 

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.450
1.453
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
Habe meine eben vonne Post abgeholt, bestellt bei Gearbest mit NL(soagar Tracking)
Erster Eindruck wirklich gut, das UI auch, die wahlweise Clickybeleuchtung(Standby)
Helligkeit mit CB bei meinem Test auf 103 (Vergleich z.B. SC62 100, C22C 65-70 mit 18650)
Mit IMR 2x18350 sogar etwas weniger (95), also optimale Bestückung auch zum USB Laden ist dann ein 18650er.
Sehr klein, griffig, wertig schwer, recht spottig, Tailstand aber sehr wacklig weil vorne viel Gewicht,Schalter ist deutlich zu finden(kommt nicht an ZL rann aber wirklich OK) und die schon genannte Moglichkeit des blinkenden Standby(was total easy zu machen ist)...toll.
Mehr muss ich erstmal testen
 

Mehrbeam

Flashaholic**
3 April 2013
1.253
290
83
Magdeburg
Danke,hört sich wirklich gut an.
Warte noch auf ein paar Langzeiterfahrungsberichte.
Wenn die gut ausfallen schenke ich mir eine zum Geburtstag.:D
Eine Luxmessung wäre nett.:)

Gruß Mario
 

BraunerPolo

Flashaholic
24 September 2014
211
61
28
Erkelenz NRW
bei Hkequipment.net gibt es die MH20 gerade mit dem Code " MINIMH " für 59$

Wurde zwar schon in einem anderem Thema gestern erwähnt, aber wer es noch nicht weiß....
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
682
113
Thüringen
$59 ist gut, aber ich habe einen Preis, der über $10 günstiger ist.
Ihr müsstet nur noch bis Sonntag/Montag warten. ;) ...

...Hammerlampe! ;)
Läuft das etwa wieder auf so eine Veranstaltung aus, bei der mir mein sauer Erspartes aus der Tasche gezogen wird? ;)

Nöö, nöö ... will nicht ... :p

Gruß Micha
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.078
6.838
113
Dorsten
Bei meiner MH20 wurde der mitgelieferte Nitecore Akku mit dem integriertem Ladegerät bis auf 4,18 Volt geladen.

Andreas
 
  • Danke
Reaktionen: Andi
$59 ist gut, aber ich habe einen Preis, der über $10 günstiger ist.
Ihr müsstet nur noch bis Sonntag/Montag warten. ;)

Auch die Luxmessung kann ich bestätigen. ;)

...Hammerlampe! ;)
Da bin ich aber gespannt! Die lampe ist für den Flashie fast ein Muss, aber nicht für 99 Euro! Auch der Preis für die kommenden Nitecore EC4 und EC4s ist mit 199 Euro viel zu hoch für mich, da sollte Nitecore die Preise noch einmal überdenken, bei aller Qualität.
Oder liege ich da falsch?
Ernst-Dieter
 
  • Danke
Reaktionen: Ostwestfale

Andi

Flashaholic**
3 Februar 2011
2.541
2.461
113
`z Kanza
www.andis3d.de
So geht´s mir auch, absolut geniale Lampe.
P60 Reflektorgröße in einer 18650 EDC Größe, eigebautes "Multimeter" und Ladegerät, top!

Aber 100€, da sag ich auch, nein danke.

...mein Preis ist $46,95. ;)

Wollte eigentlich heute ein kl. Review posten, aber ich glaube, das schaffe ich erst bis morgen. :rolleyes:

p.s. die Lampe hat sogar ein CE Zeichen! ;)
 

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Interessanterweise ist der Spill immer noch ganz ordentlich.
 

SoaG

Flashaholic**
30 November 2014
2.785
1.043
113
Siggi, wie/womit gemessen? Dein Messgerät hat frische Batterien?

Könntest du das noch mal wiederholen, evtl mit verschiedenen Akkus?
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.235
4.958
113
Essen
Sehr schönes Review,

Wie kann ich mir die interne Ladezeit vorstellen?

Mir gefällt die Lampe echt sehr gut. Die hat jetzt die Zebralight sc62 verdrängt.


LG Patrick
Die Lampe scheint recht gut zu sein, aber "die Zebralight SC62 verdrängt"? Finde ich nicht. Der Vorteil der SC62 liegt darin, dass sie bei minimaler Länge (für eine 1x18650 Lampe) auch einen minimalen Durchmesser hat. Deswegen ist sie auch deutlich praktischer als die SC600. Die Nitecore hingegen ist dicker als die SC600... Hier ein Bild der Nitecore neben der SC62.

Außerdem hat die Zebralight einen Buck-Boost-Treiber mit fein abgestufter Temperaturregelung, der bei guten Bedingungen alles aus einem beliebigen 18650er raus holt, was geht, ohne dunkler zu werden.

Was für einen Treiber hat die Nitecore-Lampe? Gibt es irgendwo ein Laufzeitdiagramm in der höchsten Stufe?
 
Zuletzt bearbeitet:

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Außerdem hat die Zebralight einen Buck-Boost-Treiber...
Bist du dir da sicher?
http://i243.photobucket.com/albums/ff97/selfbuilt/2014/2014006/SC62-Hi3100.gif
Die obere grüne Kurve fällt von ca. 260 auf gut 200 und schaltet dann runter auf gut 40.
Das ließe sich auch mit guter Temperaturregelung, geringen Übergangswiderständen und günstiger VF der LED realisieren.
An den Buckboosttreiber glaube ich erst, wenn die Kurve bei gekühlter Lampe bei ca. 260 bleibt, bzw, wenn jemand anderes misst und die gekühlte Lampe hält die Ausgangshelligkeit annähernd.
Bisher habe ich dafür noch keine Beweise im Netz gefunden.

Gruß
Klaus
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.235
4.958
113
Essen
Bist du dir da sicher?
http://i243.photobucket.com/albums/ff97/selfbuilt/2014/2014006/SC62-Hi3100.gif
Die obere grüne Kurve fällt von ca. 260 auf gut 200 und schaltet dann runter auf gut 40.
Das ließe sich auch mit guter Temperaturregelung, geringen Übergangswiderständen und günstiger VF der LED realisieren.
An den Buckboosttreiber glaube ich erst, wenn die Kurve bei gekühlter Lampe bei ca. 260 bleibt, bzw, wenn jemand anderes misst und die gekühlte Lampe hält die Ausgangshelligkeit annähernd.
Bisher habe ich dafür noch keine Beweise im Netz gefunden.

Gruß
Klaus
Hier hat light-wolff die SC600 L2 mal elektrisch vermessen. Die SC62 hat mit ziemlicher Sicherheit den gleichen Treiber.

Um die konstantest mögliche Helligkeit zu kriegen, muss man die Lampe stark kühlen. Die Temperaturregelung ist sehr empfindlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: cuxhavener