Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lampen im Einsatz, Storys der User

Jinbodo

Flashaholic**
4 Februar 2017
1.243
2.294
113
Schweiz
Olight Taschenlampen
Trustfire
Letztes Wochenende war ein Kollege bei mir und hatte einen Vaporizer mitgenommen und wollte mir diesen demonstrieren. Als er das Ding öffnete fing das Gefluche an, wo denn nun das Sieb sei (so ein dünnes, kleines Siebplättchen) :wut::mad: :mad:.

Als ich mein bescheidenes Licht einschaltete, war es an entsprechendem Ort leider nicht sehr viel heller (ich mags gemütlich und nicht wie in einer Zahnarztpraxis mit kaltweissem hellem Licht...). Nun ging das Gefluche weiter und so kam mir die Idee, dass ich ja ein oder zwei Taschenlampe besitze :rolleyes:.

Alsdann wurde die Acebeam X45 aus der Vitrine genommen, die Akkus waren noch ziemlich voll, da die Lampe ein paar Tage zuvor benutzt- und die Akkus entsprechend vollgeladen wurden. Die Lampe wurde eingeschaltet und mit der Stufe High (5000 Lumen) auf ein Möbel gestellt, so wurde nun das ganze Wohnzimmer per indirekter Deckenbeleuchtung erleuchtet :thumbsup:.
Innert Sekunden hörte das Gefluche auf, das Sieb wurde sofort gefunden - es steckte noch im Vaporizer :Todlachsmiley: :teufel:

Lampe wieder aus, Abend gerettet, die Stufe High reichte dabei vollkommen aus :thumbup:
Beeindruckt war der Kollege nicht besonders, da er die Lampe schon mit 16500 Lumen erlebte, damals war er beeindruckt ;)
 

TimeLord

Flashaholic*
10 November 2017
357
407
63
Habe gestern Abend eine kleine Meinungsverschiedenheit mit der besten
Ehefrau von allen gehabt:

Sie war doch tatsächlich der Meinung, dass die Weihnachtsbeleuchtung
jetzt mal aus dem Vorgarten verschwinden müsste, hey, und das wo wir
doch erst mitte Februar haben.

Na gut, das lasse ich ja nicht lange auf mir sitzen:
Schnell aus den Duplosteinen der Enkelin, sozusagen Quick-and-dirty,
eine Halterung gefrickelt, Lampen im Haus auf der Fensterbank postiert
und eingeschaltet.

Der Vorgarten war ordentlich hell, die Nachbarn halten mich endgültig
für völlig beknackt, aber ich habe eiskalt durchgezogen!

20180217_145549.jpg 20180217_145557.jpg


Gruß Klaus
 

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
10.855
6.793
113
Oberbayern
Ich habe die letzten Tage einem guten Freund immer wieder mal beim Umbau bzw. erst mal beim Abriss geholfen, Böden raus, Türstöcke raus, Wände raus, Fliesen raus.
Das war auch alles solange kein Problem, wie es draußen hell war, nur als es dämmerte, kam dann doch das Bedürfnis nach einem Baustrahler auf.
Hm, da hat er wohl nicht vorgesorgt. :facepalm:

In weiser Vorausahnung hatte ich etliche Lampen eingepackt, so dass der Abriss mit einer Zebralight SC600Fc Plus, einer Emisar D4 Nichia, einer Armytek Wizard Pro Warm in verschiedenen Zimmern im Tailstand verteilt und im Zimmer, in dem gerade gearbeitet wurde, mit einer Noctigon Meteor Nichia problemlos bis zum Eintreffen eines weiteren Helfers (und damit auch eines Baustrahlers) vollzogen werden konnte.

Bis auf einen leicht rötlichen Farbtouch der Lampengehäuse durch Ziegelstaub sind alle Lampen unversehrt.

:thumbsup:


Gruß Johannes
 

89gf13

Flashaholic
8 März 2012
109
57
28
in der Mitte
Habe kürzlich bis abends tapeziert und einige Lampen als Arbeitslicht probiert. Die Meteor wurde mir etwas zu warm, habe dann einfach mehrere (andere und die M43) genommen und diese nicht auf voll sondern in den mittleren Leuchtstufen genutzt. Sah zwar etwas seltsam aus, wie die Lampen dort standen, hat aber gut geklappt. Da soll noch jemand sagen, Taschenlampen seien ein nutzloses Hobby. :)
 

IngeLummer

Stammgast
30 März 2017
72
126
33
Ingelheim
Olight Shop
Taschenlampen sind niemals nicht nutzlos:
Gestern, verkaufsoffener Sonntag im Möbelhaus als meine Frau und ich bemerken das unsere Tochter fehlt. Ich übers Geländer geschaut, quer durch die Eingangshalle (so ein offener Rundbau), sehe ein Stockwerk tiefer meine Tochter nach uns Ausschau halten.
Aufgrund der Menschenmassen (Sonntags im Möbelhaus 8| ) und Musik hatte rufen keinen Zweck.
Kurzerhand die S2+ raus, Strobo an, und 2 Sekunden später kuckt meine Tochter zu mir hoch :D

Man weiß nie wann man eine Tala braucht :flooder:
 

0kay

Flashaholic**
12 August 2016
1.499
696
113
Letztens, auf Deutschland-Tournee... eine riesige Halle mit vielen herumwuselnden Leuten im Wochenend-Modus.
Ein Messekunde mit großen Augen: „Da hinten, im Wohnmobil, was ist das da?!“
Ich krabbelte 2,30m tief ins Innere der 1m x 1,10m hohen Heckgarage und zückte die kleine Sofirn SF10.
„Die Gasheizung, eine Serviceklappe.“
„Danke sehr, tolle Lampe!“
 

habichtfreak

Flashaholic*
30 Dezember 2013
420
209
43
Magdeburg
Ich war letzte Woche bei Vater zu besuch und ging gegen 23:30 Uhr nochmal eine schmöckern auf der Terasse. Einer der Nachbarn ist ein offenes Grundstück mit zwei Baucontainern die zu einer Dönerbude ausgebaut sind. Betrieben wird die von mehrere Kurden mit denen wir uns gut verstehen. In der nähe ist auch ein Rasthof. Und ja, jetzt kommt das Vorurteil zum Vorschein, hier wird mehr geklaut als anderswo. Einfach weil es so ist. Aber darum gehts nicht.

Hinter den Containern ist eine Alukäfig (1x1x2m) der abschließbar ist. Da sind Gasflaschen, Bier und Leergut drin. Da wird nachts gerne mal am Schloss gefummelt, wegen Durst und ab 22 Uhr gibts - zumindest beim Döner - nix mehr zu kaufen. Ich also am schmöckern und jemand machte sich am Schloss zu schaffen. Musste ums Grundstück laufen, hatte meine neueste Anschaffung (C8.2 von Kaidomain) am Mann. Erstmal gucken wer da ist. In ca. 50m Entfernung stand der Käfig und ein junger Mann war daran zu gange, rannte aber nicht weg obwohl er im Rampenlicht stand. Irgendwie erinnerte er mich an ein Reh bei Nacht auf der Landstraße. Glotzt ins Licht und macht sonst nix. Ich kannte denjenigen nicht, aber in dem Moment kam einer der Besitzer aus dem Container und signalisierte alles OK. Es war sein Neffe oder so der nach der Schule ein wenig aushelfen muss (oder darf). Und weil die draußen kein Licht haben, hatte er im dunkeln Schwierigkeiten das Schloss zu schließen. Naja, jetzt hatte er mehr als genug Licht ;)
 

Obro

Flashaholic
20 Dezember 2017
167
99
28
Versuchs mal mit "schmoken" mit "o" statt "ö" dann kommts hin. Der Begriff hat wohl mit räuchern zu tun, und wird beim Rauchen wohl als sich einräuchern gedeutet.
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.607
6.693
113
Hannover
Schmöken ist in Norddeutschland umgangssprachlich für rauchen sehr geläufig,
Schmökern für genüssliches lesen ebenso.
Schnökern hingegen bedeutet hier Süßigkeiten essen.
Keine Ahnung, ob das im Duden zu finden ist, hier versteht das aber Jeder...;)
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W und Moose
18 Januar 2018
1
8
3
Heute morgen TÜV Prüfung gehabt. Gespannt was der Prüfer für ne Lampe hat, ich war schockiert. Der eine leuchtete mit der Lampe seines Smartphones unter die Autos, der andere mit der bekannten 3 Euro Ultrafire Zoomfunzel.:facepalm:
Meinen Drang anzugeben was meine Lampen so können hatte ich beim TÜV unterdrücken können. Dabei waren die Atactical A1, On the Road M3, Ultratac K18, Lumintop Worm.:thumbup::thumbup:
Schlimm finde ich es das Menschen die beruflich den ganzen Tag eine Lampe brauchen sich keine ordentliche zulegen bzw. gestellt bekommen. Der arme Mann mit der 3 Euro Funzel zappte auch ständig beim anschalten durch die 3 Modis während er in die Linse glotzte und sich so immer selbst strobte:thumbsup:. Hin und wieder versagte seine Lampe und er schlug sie mehrmals hart auf den Betonboden bis sie wieder anging, das sah man der Lampe auch an:(
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.850
11.978
113
im Süden
Ging mir beim TÜV auch schon so. Sowohl die Schlüsselbundlampe (DQG Hobi) als auch die EDC (SC63w) wären wesentlich besser als das blaukaltweiß funzelnde "Profiwerkzeug gewesen" - ich habe mich aber zurückgehalten, und die fast durchgrosteten Bremsleitungen am 17 Jahre alten smart hat er (zum Glück) trotzdem gesehen.
 

KazePB

Flashaholic
3 Juli 2017
181
142
43
Paderborn
Gestern Abend gegen 23 Uhr, kam ein Auto bei uns auf den Hof gefahren um anscheinend jemanden abzuholen. Hingestellt hat er sich genau unter dem Fenster, wo meine Kinder ihr Zimmer haben! Wohne in der 1. Etage.

Um zu signalisieren: "Hier bin ich! Und da ich zu faul zum austeigen bin um ebend zu klingeln oder einmal Anrufe oder eine WhatsApp schreibe, Hupe ich jetzt wie ein bekloppter los"

Gefühlt alle 3 Sekunden hat er 2-3 Mal gehupt.. Da wurd ich schon sauer. Also Fenster auf und einmal geschaut wo er steht.
Perfekt! Steht mit der Front ungefähr 10m links von meinem Fenster entfernt.

Also ohne zu zögern die DX80 geholt, auf die Windschutzscheibe gezielt und Doppelklick in den Turbo für ein paar Sekunden. Dannach war Ruhe.
Nachdem seine Gäste eingestiegen sind, stande der Wagen sicherlich noch 10 min an gleicher Stelle. Hatte wohl eine Erleuchtung.
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
"Hier bin ich! Und da ich zu faul zum austeigen bin um ebend zu klingeln oder einmal Anrufe oder eine WhatsApp schreibe, Hupe ich jetzt wie ein bekloppter los"

Gefühlt alle 3 Sekunden hat er 2-3 Mal gehupt.. Da wurd ich schon sauer. Also Fenster auf und einmal geschaut wo er steht.
Perfekt! Steht mit der Front ungefähr 10m links von meinem Fenster entfernt.

Also ohne zu zögern die DX80 geholt, auf die Windschutzscheibe gezielt und Doppelklick in den Turbo für ein paar Sekunden.
Verständlich. Er hatte eine Nachricht an Alle gesendet und die Nachricht wiederholt bis zu einer Antwort. Weil Du für die Antwort keine Hupe zur Verfügung hattest, hast Du notgedrungen mit Licht geantwortet: "Nachricht erhalten."

Gruß Jörg
 
  • Danke
Reaktionen: KazePB und TimeLord

GlONeill

Flashaholic
20 Dezember 2016
122
141
43
Landau
So zum Thema TÜV und Lampen , meine Kollegen sind da echt beratungsresistent. Die kennen alle gute Lampen von mir, aber sind mit ihren dienstlichen soweit zufrieden oder zu geizig eigene zu kaufen .
Aber es gibt zumindest 2 in der die ordentliche Lampen haben:)


Und um was zum Thema beizutragen:
Letztens beim spontanen Entrümpeln dürfte die EDC wieder Mal dunkle Ecken beleuchten.
 
16 März 2017
27
25
13
Gestern Abend habe ich meine Neuanschaffung, die XSW 30 von AEG getestet. In 800 Meter Entfernung ist ein Waldstück mit vereinzelten Häusern. Für diesen Scheinwerfer ist es natürlich keine Herausforderung. Aber, dass der Lichtstrahl so durch die Luft schneidet hätte ich nicht gedacht.
Nach dem Einschalten bin ich mit meinem Kumpel die Straße runter gelaufen um zu sehen wie das ganze von außen aussieht. Selbst bei hellem Stadtlicht haben wir einen durchgehenden, hellen Lichtstrahl auf den ganzen 800 Metern Luftlinie gesehen und der Spot im Wald war extrem hell.
Auf dem Rückweg kamen auch schon der Nachbar mit seiner Männerrunde aus dem Haus. Sie wunderten sich was es mit dem Licht auf sich hat. Einer dachte sogar, dass jemand aus dem Wald in mein Fenster strahlt Ich sagte dann, dass es ein Zielscheinwerfer vom Leopard 1 ist, darauf hin wollten ihn alle sehen.
Nunja, die einzige nicht begeisterte an diesem Abend war meine Frau
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.607
6.693
113
Hannover
Gestern Abend, ich war gerade auf dem kleinen improvisierten Flashietreffen auf Hannovers ehemaligem Expogelände eingetroffen, bat mich ein Jagdfreund um Hilfe bei der Wildzählung. Daher mußte ich zwar das kleine Treffen (hat mal wieder echt Spaß gemacht mit Euch Dreien...:thumbup:) vorzeitig verlassen, war dank der im Kofferraum vorhandenen Lampen aber gut für die bevorstehende Aufgabe gerüstet. :D
Es ging darum, die Wildtiere zu zählen und zu identifizieren die sich auf den Feldern und Wiesen (ca 400 Hektar) aufhielten. Dazu fährt man die entsprechenden Schläge ab und leuchtet mit entsprechendem Gerät aus dem geöffneten Seitenfenster.
Das war die optimale Gelegenheit der Haikelite MT09R XHP35 Hi mal richtig auf den Zahn zu fühlen und die Tauglichkeit abseits von Messgeräten und verfehlten Herstellerangaben zu überprüfen.:)
Die Fahrt dauerte eine Stunde wovon die Lampe insgesamt ca 40- 45 Minuten in mehreren Etappen auf höchster Stufe lief. Was soll ich sagen, für diese Anwendung kann ich mir kaum eine bessere Lampe vorstellen ! :thumbup: Dank der drei XHP35 Hi erzeugt sie nicht nur einen kleinen hellen Spot mit dem man dann im Dunkeln stochert, sondern erleuchtet auch auf größere Entfernung (gut nutzbar geschätzt ca 300m) eine entsprechend größere Fläche. Größe und Gewicht der MT09R waren auch auf Dauer gut zu händeln und der Fahrtwind hielt die Temperatur in einem angenehmen Bereich.
Nach 52 gezählten Rehen, 26 Hasen und einem Dachs war die Sache erledigt und ich konnte zufrieden den Heimweg antreten...
Die Lampe hat damit ihre Feuertaufe bei mir bestanden und wird zukünftig sicher häufiger zum Einsatz kommen, auch wenn sie nur 4000 oder 4500 Lumen erzeugt...

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Paintball

Flashaholic**
29 März 2017
1.754
1.682
113
Wedemark
Ist immer Mist wenn Frauen keinen Sinn für wichtige Hobbys haben ... :(. Vielleicht lässt sie sich ja mit Schuhen oder guter Kosmetika bestechen ...;). Bei meiner Angetrauten funktioniert das ziemlich gut ... :Todlachsmiley:.
Ich mach es so ähnlich. Wenn sie wieder mitbekommen hat das ich eine neue Lampe bekommen habe, geh ich mit ihr schön essen. Ca. bei jeder 2 bis 3 Lampe muss ich also ein Abendessen zum Lampenpreis dazurechnen. :D
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W und TimeLord

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.607
6.693
113
Hannover
Durch eine Bekannte bekam ich vor einigen Monaten Kontakt zu einer Eventagentur (ROC-Team) die u.a. auch Touren im Besucherbergwerk Kamsdorf/Thüringen anbieten. Die Chefin der Agentur bat um Kontakt bezüglich "Beratung oder Vorführung" geeigneter Lampen für solche Touren, da Sie schon über die Lampen meiner Bekannten staunte...:)
Gestern war es dann endlich soweit, @Paintball, @Luminkopp und ich machten uns um kurz vor 6 auf den ca 350km langen Weg nach Thüringen wo gegen 10 Uhr die Tour zusammen mit zwei Guides, zwei anderen Teilnehmern und der Agenturchefin samt Sohn startete. In diesem Bergwerk wurde rund 300 Jahre Bergbau betrieben und es existieren über 200 Kilometer Gänge und Stollen (dort gibt es sogar Mountainbikestrecken...).
Lampentechnisch bestens gerüstet haben wir uns dann für ca 5 Stunden einen kleinen Teil dieses Bergwerkes angesehen. Obwohl es erheblich anstrengender und manchmal viel enger als gedacht war, hat es uns richtig gut gefallen. Dort unten sind anständige Lampen schließlich kein Luxus sondern ein reiner Gebrauchsgegenstand ohne den man sich keinen Meter bewegen kann. :kopflampe:
Die Agenturchefin nebst Sohn konnten verschiedene Kopf und Stablampen testen und waren von deren Leistung und Ausdauer extrem überrascht (und wir brauchen dann keine Batterien mehr kaufen...?).
Selbst die Guides, die mit professionellen Helmlampen ausgerüstet waren, meinten bei einem kurzen Fotostopp, daß es in diesem Schacht noch nie soviel Licht gab und daß das wohl noch Niemand so gesehen hat wie wir jetzt gerade...:D
Als wir nach 5 Stunden wieder Tageslicht sahen, waren wir zwar richtig kaputt, hatten aber dank Acebeam, Armytek, Skilhunt, Imalent, Haikelite, Niwalker, Astrolux, Emisar und einiger anderer stets passendes Licht und konnten Euch einige Impressionen mitbringen...;)

Das ROC-Team stattet sich jetzt mit anständigen Kopf- und Stablampen aus und ich war vom Nite Ize Stretchholster positiv überrascht. Das sorgte dafür, daß mir die Armytek Viking direkt vor die eigenen Füße strahlte und ich dadurch noch sicherer über das ganze Geröll laufen konnte...:thumbup:

Hier wurde mir leider mit CW von hinten ins Motiv gestrahlt...:confused:


Hier hat leider das für Fotos so "tolle" CW einer professionellen Helmlampe(650€) oder einer LL etwas dazwischengefunkt...





Mit High CRI an die Decke...

















@Luminkopp und @Paintball beim "Glück Auf" unter Tage...



Das Nite Ize Holster in Aktion. Darin können Lampen verschiedener Größen in unterschiedlichen Positionen fixiert werden und die Hände bleiben beim leuchten frei ! Durch die tiefe Position der Lampe blendet auch der eigene Atem nicht. :thumbup:




Wer seinen Lampen mal bei absoluter Dunkelheit richtig auf den Zahn fühlen möchte, hat in Kamsdorf die Möglichkeit dazu. :tala:
Das war eine tolle Tour mit fachkundiger Führung. :thumbup:

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
WOW :achtung: Das TLF auf Außenmission :klatschen:

Das sieht extrem spannend aus.
Machen die durch diese Lokalitäten auf den Bildern ihre regulären Führungen?
Das sieht ziemlich anspruchsvoll aus. Klar dass ihr da hinterher kaputt wart.
Verlangen die da bestimmte Voraussetzungen zur Teilnahme?

Auch hier hat das für Fotos so "tolle" CW einer professionellen Helmlampe(650€) dazwischengefunkt...
Was waren das denn für professionelle Helmlampen der Guides und was wollen die jetzt letztlich anschaffen?
Würde mich interessieren, Fragen über Fragen :)

Grüße Jürgen
 

casi290665

Supporter
Teammitglied
31 Mai 2016
9.607
6.693
113
Hannover
WOW :achtung: Das TLF auf Außenmission :klatschen:

Das sieht extrem spannend aus.
Machen die durch diese Lokalitäten auf den Bildern ihre regulären Führungen?
Das sieht ziemlich anspruchsvoll aus. Klar dass ihr da hinterher kaputt wart.
Verlangen die da bestimmte Voraussetzungen zur Teilnahme?



Was waren das denn für professionelle Helmlampen der Guides und was wollen die jetzt letztlich anschaffen?
Würde mich interessieren, Fragen über Fragen :)

Grüße Jürgen
Hallo Jürgen,

die bieten wohl Führungen mit unterschiedlicher Dauer an. Kinder dürfen nicht teilnehmen, sonst sind mir keine besonderen Beschränkungen bekannt.
Es gibt auch noch eine Extremtour, da ist man wohl oft auf allen Vieren unterwegs, dafür könnte es andere Voraussetzungen geben.
Etliche der gezeigten Locations werden aber wohl auch bei kürzeren Touren angesteuert.

Die Helmlampen der Guides vom Bergwerksverein waren von OUTLED, mit mehreren Emittern und 2 Akkupacks mit je zwei Zellen (ich tippe auf 18650).
http://www.out-led.de/details.php
Für uns keine soo beeindruckende Lichtleistung, von der Lichtfarbe will ich gar nicht reden. Aber ziemlich stabil gebaut (machte einen recht hochwertigen Eindruck) und mit brauchbarem Lichtbild.

Die Eventagentur braucht Lampen, die Jeder sofort ohne einstündige Einweisung bedienen und verstellen kann. Die Laufzeit soll in einer mittleren Leuchtstufe eine solche Tour durchhalten (also 18650 Akku) und die Lampe sollte nicht zu teuer sein. Wir hatten zum ausprobieren Armytek Wizard und ELF, Skilhunt H03, Acebeam H10 und die Imalent HR20 dabei. Die Imalent mit der Verstellung über den Drehring gefiel am besten und hat sogar mit dem originalen 2600mAh Akku durchgehalten. Dazu einige 3400mAh Ersatzakkus für den Fall eines leeren Akkus.

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Paintball

Flashaholic**
29 März 2017
1.754
1.682
113
Wedemark
Dann will ich auch noch mal einige Zeilen zu unserem gestrigen Ausflug schreiben.
Diese 5 Stündige Tour durch das Bergwerk mit seinen unzähligen Stollen und Ebenen schafft eigentlich jeder der körperlich fit ist.
Man sollte sich aber im klaren sein, das die Gänge teilweise sehr niedrig und schmal sind. Dadurch sind viele Passagen nur gebückt zu bewältigen. Platzangst sollte auch keiner haben, da die Verbindungstunnel nicht breiter als 60cm bis 80cm sind. ( Höhe ca. 1,50m )
90% der Tour existiert keine Beleuchtung und man ist auf seine Kopflampe angewiesen. ( ok, wir hatten ja noch eine Menge mehr mitgenommen ) :pfeifen:
Essen und Trinken sollte auch mitgenommen werden.
Man wird auf jeden Fall dreckig und nass, also nicht mit dem feinsten Zwirn aufschlagen. ;)
Festes Schuhwerk ein muss.
Ich habe mit dem Guide Daniel gesprochen und sie bieten 1 bis 2 mal im Jahr noch eine etwas anspruchsvollere Tour wo teilweise gekrochen werden muss und es noch etwas enger und tiefer in den Berg geht.
Er meldet sich bei mir da ich auch diese gerne mal machen würde. Für diese Tour braucht er ca. 5 Leute die mit dabei sein möchten und kein Problem mit Dreck,Nässe und Enge haben. Das eigene Equipment was mitgebracht wird hat nach dieser Tour auf jeden Fall ein "used look".
Also auch die Lampen. :hinter:
Ich werde es hier im Forum dann bekannt geben falls Interesse besteht eine solche Tour mitzumachen.

Auf jeden Fall hat es uns dreien sehr viel Spaß gemacht dort unten einige unserer Lampen zu testen.
Danke an Carsten und Frank für diesen unvergesslichen Samstag. :thumbsup:
Und jetzt noch einige Bilder unserer Untertagetour.

2.jpg

1.jpg

3.jpg

4.jpg

Nach der Tour eine verdiente Stärkung...

5.jpg
 

Luminkopp

Flashaholic
11 März 2017
134
114
43
Gehrden
Auch ich möchte mich nochmal bei Euch Beiden für das gestrige Abenteuer bedanken.
Auch wenn mich das Ganze an den Rand meiner körperlichen Belastbarkeit gebracht hat ,war es ein einmaliges Erlebnis.
So etwas in der Form sieht man sonst nur auf Discovery Chanel.
Und das dann noch mit der eigene Passion und gleichgesinnten guten Freunden zu verbinden ,besser geht nicht !!
In diesem Sinne
Glück auf
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
Die Helmlampen der Guides vom Bergwerksverein waren von OUTLED, mit mehreren Emittern und 2 Akkupacks mit je zwei Zellen (ich tippe auf 18650).
http://www.out-led.de/details.php
Für uns keine soo beeindruckende Lichtleistung, von der Lichtfarbe will ich gar nicht reden. Aber ziemlich stabil gebaut (machte einen recht hochwertigen Eindruck) und mit brauchbarem Lichtbild.
Interessant, die Hellena 4.0 von out-led war sogar schon mal Thema hier im Forum und wurde von mkr vorgestellt

http://www.taschenlampen-forum.de/threads/kaufberatung-unter-tage-leihstirnlampe.43616/#post-593169

Die macht einen ziemlich ordentlichen Eindruck, gut bei dem Preis darf sie das auch :pfeifen:

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: casi290665