Der große Auto-Laberthread

Dieses Thema im Forum "Die Kantine" wurde erstellt von MarcoPolo86c, 12. September 2015.

  1. Der legendäre W12 Motor :thumbsup:
     
  2. Doch! „W12“ ist halt die Motorenbezeichnung. Die Bauweise ist 2xVR6. :D
     
  3. Acebeam
    Da muss ich, bzw. Wikipedia, dir leider widersprechen. Ich zitiere

    • Die einzigen W-Motoren aus dem Volkswagen-Konzern, die korrekt als W-Motoren bezeichnet werden dürften, sind der des Audi W12-Supersportwagen-Prototyps Avus quattro (1991) und der W18-Motor des Bugatti Chiron 18.3 Prototyps (1999). Alle aktuellen mit „W“ bezeichneten Motoren haben vier Zylinderreihen und sind von der Doppel-V-Bauart (V-VR-Bauart).
    Ein echter W Motor hat nur drei Zylinderbänke und nicht deren vier. In etwa so

    https://de.wikipedia.org/wiki/W-Motor#/media/File:NapierLion_VII_1.jpg
     
  4. Wie gesagt. „W12“ musst du dir einfach als Motornamen vorstellen. Wie jede andere Bezeichnung wie „TLP543“. :D Hat eben nichts mit der Bauweise zu tun.

    Vielleicht steht das „W“ ja auch für „WOW“ oder „Wattn Gerät“. VW bezeichnet den ja offiziell selber so. :pfeifen:

    Aber so oder so. 12 Zylinder sind drin. :freu: Hätte mir nie erträumen lassen, mal nen 12 Zylider zu besitzen!!
     
    #885 Frank1984, 21. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2018
  5. Hehe. Mach ich heute Nacht, wenn ich dazu kommen sollte. Allerdings ohne den W12. :D
     
  6. Skilhunt Taschenlampen
    ...wie @Frank1984 schon schrieb ist es hier eher die unter den Fans bekannte Modellbezeichnung des eigentlich als unzerstörbar geltenden Motors...
     
  7. Es gibt VW Steuerkettenmotoren, die als unzerstörbar gelten? Verückt:D
     
  8. Möchten uns einen Mini Cooper S Clubman anschaffen. Hat jemand Erfahrungen, was besser zum Auto passt? Handschalter oder Automatik?
     
  9. Hmm, das würde ich nicht vom Fahrzeug sondern von der Nutzung abhängig machen.

    Ich persönlich würde für so ein Kleinwagen mit Musik drin immer den Schalter nehmen, so kann man auch mal toll Kurven wetzen gehen.

    Ist er aber bei Euch als reines Reise-, Alltags- und Stadtfahrzeug gedacht, eher die Automatik.

    Obwohl ich jahrelang ähnlich wie Herr Jäy Piee Krämer eine krasse Abneigung gegen Automatik hatte finde ich mittlerweile das Fahren im Stadtverkehr mit Automatik einfach mega relaxt :)
     
  10. Ihr wollt wirklich sehr viel Geld für ganz wenig Auto ausgeben? Kein anderer PKW ist so teuer und hat nix zu bieten, außer man kauft dazu.
    Meine Meinung, und ich kenne bis jetzt drei verschiedene Versionen aus insgesamt sechs Jahren Mini. Der ist toll designt, liegt super auf der Straße - mehr aber nicht. Mir ist das extrem zu wenig.


    Liebe Grüße

    Franky
     
  11. Na ja so schlimm teuer ist er nicht. Wird ein Jahreswagen mit 10t km, 192PS,Allrad, Navi und LED Scheinwerfer. Werden ihn als Handschalter nehmen. Der Clubman ist wie ein flacher Golf. Soll ca 26.500€ kosten. Okay, ein Seat Leon ist 2...3t€ günstiger aber ansonsten gibt's wenige Fahrzeuge mit Allrad und knapp 200 PS zu dem Preis. Zumal das nicht das Hauptauto für den Urlaub ist...
     
  12. Eben, 10.000km und ein Jahr macht ca. 30% Wertverlust. Heißt, neu kostet der 40K€. Für mich ein no-go, Allrad hin oder her.

    Mini ist reiner Lifestyle - genau so wie Nespresso. Und was da drin ist sollte mittlerweile jeder wissen.

    Ich möchte Euch das Auto nicht mies machen - ich verstehe es nur nicht. Und wenn ich dazu den sogenannten Service oder Kundendienst beim Hauptverkäufer betrachte, so verstehe ich es noch weniger.
     
    #893 Franky K., 7. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
  13. Neupreise interessieren mich nicht wirklich, da wir keinen Neuwagen kaufen. Aber von dem Listenpreis kann man locker 15% Nachlass weg rechnen. Damit ist der reelle Verlust bei noch 15%.

    Ich habe von einem Jahr einen BMW 220xd Gran Tourer gekauft. Der hat einen Listenpreis von 51t€, ich habe ihn als Halbjahreswagen für 31500€ gekauft. Das sind 39% Verlust zum Brutto Listenpreis. Ist mir aber egal, da ich den Wertverlust nicht bezahle...
     
  14. Olight Shop
    Bei einem so gefragten Lifestyle-Produkt wie Mini möchte ich sehen, bei welchem Händler es 15% auf bestellte Neuwagen gibt (nicht die auf Lager). Mit Glück eventuell 9%. Alles Spekulation, also

    Wenn Ihr keine Neuwagen kauft, ist das ja positiv für Euch. Wir können das leider nicht, also Halbjahres-,Jahres- oder sonstirgendwie-Wagen, da die Zubehör-Listen sich nicht mit unseren Vorlieben decken - es sind Dinge verbaut, die wir partout nicht haben möchten, andere wiederum nicht verbaut sind. No-Gos sind bei uns Navis, Alufelgen, Schaltgetriebe, viel PS, Regensensor, Leder, tiefer gelegt, Niederquerschnittsreifen, Farben, die in unseren Augen einfach :pinch: sind, und Allrad ist hier nicht nötig, lieber gute Winterreifen - halt Dinge, die die meisten unbedingt haben wollen. Wir nicht.

    Unseren damaligen Yeti, den wir im Autohaus individuell konfiguriert haben, sollte satte zwei Monate früher ausgeliefert werden als ein vergleichbarer mit Sonderausstattung-Festpaket, die dann z.B. "Life" oder "Style" oder ähnlich heißen.
     
  15. ...hehe, Allrad ist sogar bei uns im Schwarzwald nicht unbedingt nötig. Wenn ich dran denke wo wir mit 18 mit unseren alten Golfs und Polos überall hochgekurvt sind ohne Allrad; und wenns vorwärts nicht ging, dann hieß es wenden und Rückwärts den Berg hoch. Und wers geschafft hat mal 5 km Rückwärts den Berg hoch zu kommen, der konnte behaupten "Ich kann Auto fahren":..

    ...und heute brauchen etliche Allrad um am Hang bei 0-5% Steigung nicht stecken zu bleiben :pfeifen:...


    ...das erinnert mich jetzt stark an meinen Opa, der sagte immer "Was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen" und "Für Dinge die ich nicht brauche geb ich kein Geld aus"; als Kind klang das komisch aber mittlerweile verstehe ich die Aussagen nur zu gut.
     

  16. Versteh ich nicht ganz:
    Man gibt freiwillig mehr Geld aus um Dinge nicht zu haben?

    Man kann doch Dinge wie ein Navi haben aber halt nicht Nutzen!?
     
  17. Den Sinn vom Fiat 500 und vom Mini verstehe ich bis heute auch nicht so wirklich.
    Das sind Autos die schick aussehen wollen, sich ganz passabel fahren lassen, keinen platz haben und noch weniger Komfort.
    Die Dinger sind aber trotz der Tatsache das sie gut auf der Straße liegen keine Rennwagen!
    Da ist der kauf eines Golf oder Polo schon sinnvoller, oder halt das Gegenstück von einen anderen Hersteller.
    Und wer auf den Platz verzichten kann (wo eh kaum welcher ist) soll sich ne Elise kaufen, die Dinger haben dazu kaum Wertverlust und lassen sich richtig garstig fahren. Abgesehen davon sind die Unterhaltskosten von diesen Dingern lächerlich. Ich hab vor kurzen für unsere Exige 350 Euro für den großen Service bezahlt. Mag daran liegen das die Kiste extrem Wartungsfreundlich gebaut ist.
     
  18. Falsch: beim Regensensor geht das nicht. Entweder ist der an, oder aber Dauerwischen oder aus. Ich möchte aber Intervall in vier verschiedenen Geschwindigkeiten und selbst entscheiden, da bisher keine Regensensor-Automatik zuverlässig und für mich zufriedenstellend arbeitet - von keinem Hersteller (und hey, ich bin schon viel gefahren).
    Ich will den nicht, und wenn das mehr kostet ihn wegzulassen, bezahle ich - basta!
     
  19. also meine funzt tadellos :thumbsup: :hinter:
     
  20. Versicherung ist aber wesentlich teurer für Speedster Elise etc. Das sind die Hauptkosten
     
  21. @Perry: ich meine etwas ganz bestimmtes - auch Deine wird nicht so funktionieren wie ich das gerne möchte, so daß für mich die Sicherheit 100% gegeben ist.
    Ist nicht einfach, das zu erklären - Kurzversion: viel zu viele Situationen, in denen bei einem Tropfen der Schnellscheibenwischer aktiviert wird, und ebenso viele, bei denen nix passiert, obwohl die gesamte Scheibe übersäht ist von Tropfen.
    Das nervt mich so dermaßen, daß ich wütend darüber werden könnte :mad: Die können mich Mal mit ihren Regensensor!
     
  22. ...ein Traum die Elise; ein wunderschöner Namen für ein noch schöneren Wagen. Ich hatte die Ehre mit dem G40 und einem Bekannten mit der Elise die Schwarzwaldstraßen unsicher machen zu dürfen --- das dämliche Grinsen im Gesich
    bekommt man dann auch mit Wasser nicht so schnell weg :)


    :) ...ich gehe sogar soweit, dass ich sage "Die können mich Mal mit sämtlichen Sensoren"; ganz ehrlich, das was heute gebaut wird sind doch alles nur noch weichgespülte Muschi Autos.
    Lenkhilfe hier, Airbag da, Elektrische Fensterheber, Abstandwarner etc. blablabla...

    ...meiner Meinung nach ist das meist unnötiger Mist den der Großteil der Autobesitzer garnicht braucht (mit Großteil meine ich Leute die täglich 10-50 km pendeln, bei einem Aussendienstler o.ä. sehe ich das anders) zum einen nur irgendwann kaputt geht und dann einen Arsch voll Geld kostet.

    Ist euch schonmal an einem Audi A4 der Scheiben-Halteklips kaputt gegangen? Ganz witzig, da kann man dann den Kompletten Scheibenrahmen tauschen, weil es den Klip nicht so ausgeführt gibt, dass man einfach einen neuen ans Stahlseil klemmt.

    Und zum anderen merkst in vielen Autos ja schon garnicht mehr, dass Du fährst...

    ...ich behaupte, dass die alten Autos in der Hinsicht sicherer waren; man hat die Geschwindigkeit gespürt und man hat auch gleich gemerkt wenns kitzlig wird.
     
  23. Gibt schon noch Autos die mit dir "Sprechen". Beim Corsa (GSI/OPC) merkst noch bevor das ESP/ASR Regelt das er anfängt zu rutschen z.B.

    Aber beim großteil der Autos bist entkoppelt. Und wenn dann rutschen die nur über die Vorderachse (normaler Insignia z.B.)
    Sage aber auch das die meisten Menschen nicht in der Lage wären eine Elise etc. wieder einzufangen wenn die mal Querkommt.
     
  24. Wegen der Frage des Allrad... Wir nehmen ihn beim Mini mit dazu, weil er bei den PS stärkeren Varianten aus meiner Sicht einfach ordentlich Grip und Fahrdynamik bringt. Da muss es nichtmal um schnee bedeckte Piste gehen. Da der Preisunterschied bei den Dienst- und Jahreswagen max. 1000 € (verglichen mit einem ohne Allrad) ausmacht nehmen wir den mit dazu.
     
  25. schwenken wir mal zu den 300 oiro autos....:D
    mein rapid hat TÜV.
    machen musste ich den scheibenrahmen (der kam aus einem schlachtauto), und die hebebühnenauflage vorne rechts.
    die vor 2 jahren ersetzten schwellerwaren völlig unauffällig, andere punkte (achsaufnahme hinten) tragfähig.
    noch ein neuer scheinwerfer (nagelneu 30 oiro mit versand) und eine hydraulische LWR vom Lada Niva (18 oiro), und die technik stand.
    die scheibe musste ich raustrennen, ging mit einem 90° gewinkelten messer aus der bucht prima.
    ein paar bilders vom inferno...
    IMG_8948.JPG IMG_8992.JPG IMG_8993.JPG IMG_9002.JPG IMG_9041.JPG IMG_9048.JPG IMG_9049.JPG IMG_9053.JPG IMG_9059.JPG
    und wieder ein leben gerettet:).
    diesmal hatte ich definitiv keine lust (hab 3 mon. überzogen...), ich hätte sogar ein leidlich neues auto gekauft (berlingo oder sowas), aber bei dem abgasgehampel stelle ich solche ideen mal zurück.
    ein MKII transit wäre mir eh lieber...schön mit sierra silvertop 2l und 5 gängen...:thumbup:
    mal sehen.

    gruß, stefan
     
  26. Saubere Arbeit:thumbsup:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden