Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Der große Auto-Laberthread

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.498
1.856
113
08523
Stört mich jetzt nicht besonders. Mein Leasing vom 530d läuft bis Oktober 2022.

Ist sowieso ein Abschied mit Trauer, da der 6-Zylinder Diesel einfach nur sanig läuft und der 5er (wenn man sich einmal hinein gezwängt hat) grandios auf der Straße liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.931
2.394
113
Acebeam
Das glaub ich dir.

Ich war vorhin wieder mit meinem Flitzer unterwegs und musste ein paar Fotos machen. :grinsen:

252A710B-9586-4774-A60E-9A7B4952D39C.jpeg

812DECA6-0353-4BF5-9712-02796E6FD84D.jpeg

2E55269E-3ECE-42DB-BB42-BD3B0C598815.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
@Gray Matter
Gratulation! Du wirst ihn lieben.

Uups, sehe grade, das ist der Vierzylinder. Okay, dann verstehe ich, warum Du dem 6-Zylinder-BMW nachtrauerst.
Warum hast Du keinen Q5 50 TDI genommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.498
1.856
113
08523
Ich fahre im Jahr 20.000 km. Davon vielleicht 15% Autobahn. Für die Landstraße reicht der 204 PS Diesel absolut. Dazu werden Sprit und Steuer nicht weniger. Auch kommen die 130 auf der Bahn sicher...
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
Okay, ist nachvollziehbar.
Bei mir hat sich über die Jahre die jährlich Fahrstrecke von 25.000 km (Arbeit auswärts mit Wochenend-Heimfahrt) auf inzwischen 10.000 km verringert. Corona hat da einen deutlichen Anteil daran, zudem sind schon vor Corona einige ansonsten regelmäßige Familienbesuche aus traurigem Grund weggefallen.
Ich überlege auch gerade, ob ich meinen 6 Jahre alten SQ5 gegen ein anderes Muster tausche. Audi hat leider das Cockpit verschlimmbessert (keinen Brillenhalter, keine SD-Card-Slots) und das muß ich mir erst mal im Original anschauen.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.498
1.856
113
08523
Was ich beim neuen Q5 negativ empfinde ist die Tatsache, dass die Bedienung stark auf Touch umgestellt wurde. Das alte MMI bzw. die Bedienung bei BMW waren besser.

Wen es interessiert... Meine Konfig:

https://www.audi.de/AAE250WP
(der Link ist nicht ewig abrufbar...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
negativ empfinde ist die Tatsache, dass die Bedienung stark auf Touch umgestellt wurde.
Das stimmt leider. Ich war gestern in Chemnitz im AudiCenter und habe mir einen aktuellen Q5 angeschaut. Der Verkäufer meinte, es kämen von Käufern aller Altersklassen Klagen über die neue Bedienphilosophie, aber Audi stelle sich taub. Zitat: "Die glauben, die nächste Generation wird schon mit Touchscreenfinger geboren."
Es ist schon paradox - ein Smartphone während der Fahrt zu bedienen ist strafbar, aber sich auf einem Monitor durch die Menüs zu hangeln, ist (wegen fehlender mechanischer Alternativen) Pflicht. Zumindest soll die Sprachsteuerung besser sein als bei den Vorgängermodellen.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.498
1.856
113
08523
Habe in Plauen bestellt.

Die Bedienung ist mittlerweile Konzern Philosophie.

Generell hätte es auch kein Audi sein müssen. Ein Tarraco oder Tiguan Allspace hätten es auch getan. Da ich durch einen glücklichen Umstand aber knapp 35% auf den Listenpreis bekommen habe, ist das Leasing günstiger als bei VW oder Seat.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.267
12.324
113
im Süden
Irgendwann werde ich mir wieder ein Auto kaufen müssen, weil das alte endgültig hinüber ist. Und das wird dann vollgestopft sein mit Elektronik, die ich weder brauche noch will, es wird dauernd nach Hause funken, meine aktuelle Position, Geschwindigkeit und Fahrweise eingeschlossen, vielleicht auch meine Blinzelfrequenz und wieviel die Beifahrerin wiegt, mich mit Hinweisen nerven, mich gängeln und bevormunden (ISA etc.), oder gar mit stimmungsangepasster Innenbeleuchtung zu beruhigen versuchen (nichts würde mich mehr aufregen als dieser Versuch) - kurzum, ich werde es hassen.

Warum gibt's denn kein Auto, das einfach nur fährt, ohne Multimediaschnickschnack, ohne Internet (dann braucht's auch keine Updates), nur Lenkrad, Gas, Bremse, paar Knöpfe für Licht und Klima. Gerne auch mit Fahrspaß und elektrisch und möglichst geräuscharm. Wozu der ganze Medien-Internet-Elektronik-Mumpitz in den Autos? Navi, Telefonie und Internet kann man per Smartphone machen, immer aktuell, flexibel, bei Veralten leicht austauschbar. Großer Fehler, das fest mit 1,5t Hardware zu koppeln.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
Warum gibt's denn kein Auto, das einfach nur fährt, ohne Multimediaschnickschnack,
Weil vieles davon inzwischen gesetzlich vorgeschrieben ist.
Das reine Multimediazeugs kannst Du abschalten und gut is.
Oder Du kaufst sowas.
Der hier sollte es auch tun.

Nachdem ich einmal ein fest eingebautes Navi hatte, will ich keine Fummelei mit dem Smartphone mehr. Schon allein die aktuelle Bildschirmgröße in den Autos erfordert ein Tablet als mobiles Pendant. Updates gibt es auch für Auto-Navis. Oder Du nutzt gleich eine App wie Google Maps
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.931
2.394
113
Android Auto oder Apple Car Play sind die einfachsten Funktionen, um immer aktuell zu sein, ohne sich um Updates kümmern zu müssen. Diese Mischung aus Smartphone und festem Navi ist aus meiner Sicht die beste Lösung. Einfach Google Maps starten und los gehts…inzwischen auch ohne Kabel.
 
11 September 2021
36
19
8
Am Ufer des Lechs…
Apple Car Play werde ich mir mal näher ansehen, wenn ich mir ein Iphone gekauft haben werde. Läuft das wirklich stabil und zuverlässig? Mein superduper Navi mit LiveTraffic und Hastenichtgesehen von Mercedes schafft es schon nicht, die kürzeste Verbindung in die Arbeit anzuzeigen - da werden aus 30min plötzlich fast 60. Auch nach diversen Updates aus der Werkstatt. Mein Vertrauen, was unbekannte Strecken angeht, hält sich daher durchaus in Grenzen... Da ist gefühlt mein Handy wesentlich zuverlässiger.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.267
12.324
113
im Süden
Oder Du kaufst sowas.
Der hier sollte es auch tun.
Da hätte ich vorher wohl den Kaufberatungsfragebogen ausfüllen sollen: bin weder Förster noch Landwirt noch Bergbewohner, werde also kein Allrad-Geländefahrzeug benötigen, smart-Niveau wird ausreichen.

Das reine Multimediazeugs kannst Du abschalten und gut is.
Aber bezahlen muss ich's trotzdem. Und wenn die Lüftung über den gleichen Touchscreen wie das Multimediazeugs bedient wird, ist es auch nicht egal, wenn der nach 10 Jahren Aussetzer hat oder ganz abnippelt.

Weil vieles davon inzwischen gesetzlich vorgeschrieben ist.
Warum eigentlich und von wem?
eCall
OBFCM
ISA
etc...
Von der EU-Kommission durchgedrückt (die, wohin man Ursula von der Leyen abgeschoben hat), zu unserer Sicherheit und dem Wohl unserer Umwelt. Der direkte Weg in die permanente Überwachung jedes einzelnen Autos. Position, Geschwindigkeit, Fahrstil. Bei Korben Dallas fand ich das noch lustig, aber dem ist zum Ausgleich wenigstens die Leeloo Multipass ins Auto gefallen.

Touchscreens oder Keyless Go sind nicht gesetzlich vorgeschrieben statt griffiger und blind bedienbarer Knöpfe und Hebel, einfachen Zündschlössern und Zeigerinstrumenten.
Und was habe ich davon, wenn der Hersteller jederzeit sämtliche Betriebsdaten meines Autos kennt?
Ich persönlich brauche das nicht und will deswegen diese Systemkomplexität nicht. Keep it simple lautet die wichtigste Strategie für lange Lebensdauer und Reparierbarkeit. Ich hätte gerne die Wahl zwischen Komfort und Einfachheit. Aber kein Hersteller lässt einem diese Wahl. Man kriegt den ganzen Rucksack aufgehängt, muss ihn bezahlen und funktionsfähig halten. Und ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil, die eigentliche Fahrfunktion nimmt immer mehr an Bedeutung ab.


Zur Illustration noch ein Bild, was passieren kann, wenn man ein Auto alle 4-6 Wochen mal fährt und zwischenzeitlich in der TG mit sommertypischer Kellerfeuchte stehen hat :)
 

Anhänge

  • IMG_20211025_115238_870[1].JPG
    IMG_20211025_115238_870[1].JPG
    152,2 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
@light-wolff
Da bin ich voll bei Dir.
Die Überwachung wird langsam unerträglich. Erste Versicherungen werben schon mit Tarifsenkungen, wenn man dafür eine datensaugende Blackbox ins Auto einbauen läßt.
Und wie ich oben schon geschrieben habe: Es ist paradox, die Nutzung des Smartphone während der Fahrt zu verbieten und gleichzeitig die Steuerung des Autos auf Touchscreen und Sprachsteuerung umzustellen.
Mit den Autos wird es wohl wie mit den Mobiltelefonen. Die ersten Geräte konnten telefonieren und vielleicht eine Textnachricht schicken. Heute sind das Geräte, die für alles gut sein sollen und mit denen man vielleicht auch telefonieren kann.

Zu Deinem Bild:
Vielleicht sollte man sich vor der Fahrt gründlich die Hände waschen, dann klebt nicht so viel pilzfreundlicher Schmand am Knauf :D. Essen während der Fahrt sollte auch tabu sein.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.267
12.324
113
im Süden
Meine Hände sind normalerweise sauber, ich esse auch nicht im Auto, ich hasse es, wenn etwas klebt oder schmierig ist.
Möglicherweise hab' ich vorm Einsteigen noch Biomüll weggebracht, Mülltonne rein- oder rausgestellt oder sowas. Ist mir ein Rätsel.
 

TanteElfriede

Flashaholic*
18 Dezember 2014
658
837
93
...moin ich fahre derzeit nur Autos die einfach fahren. Zentralveriegelung ist schon bei einigen dabei. Sitzuheizung auch. ABS nur wenige. Aber ich liebe meine kleine Flotte
740er von 90, 940er von 91, Wrangler 4.0 von 91, Polo 6n2 von keine Ahnung, Golf4 Cabrio von zu jung, Astra F (fährt mein Sohn 1), Corsa (fährt mein Sohn zwei), zum restaurieren stehen noch ein 940er von 91, ein Wrangler 2.4 single Point (auch anfang 90) und ein T4 mit dem Vorkammer Diesel hier rum. Und wenn das alles nicht fährt wäre da noch ein Express Sofa (Honda CBT1000) und ein Schleich Sofa (Suzuki Ls650 Savage)... oder halt die alten Velo Solexen... Und allen hier die Neue Autos kaufen oder gekauft haben: Danke. Ohne Euch hätte ich keine Chance auf alte gebrauchte Schüsseln...
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.292
1.682
113
Da ich ab Anfang nächstes Jahr wieder pendeln werde (jedes WE 600km), bin ich grade auf der Suche nach einem Diesel. Es wird irgendwas aus den 90ern oder frühe 2000er werden. Habe keinen Bock, für ein Auto, welches einen Haufen "Features" hat, welchen ich nicht haben will, noch ein Vermögen auszugeben.
 

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
905
462
63
Lkr. Schweinfurt
Da ich ab Anfang nächstes Jahr wieder pendeln werde (jedes WE 600km), bin ich grade auf der Suche nach einem Diesel. Es wird irgendwas aus den 90ern oder frühe 2000er werden. Habe keinen Bock, für ein Auto, welches einen Haufen "Features" hat, welchen ich nicht haben will, noch ein Vermögen auszugeben.
:thumbsup: Passat Variant 3BG 131PS 1.9TDI.
5l auf 100km.
Motor unverwüstlich.
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.292
1.682
113
:thumbsup: Passat Variant 3BG 131PS 1.9TDI.
5l auf 100km.
Motor unverwüstlich.
Mir schwebt grade ein Golf IV SDI vor.
-Keine "Arschlochschraube"
-Kein Turbolader
-Kein LMM
-Kein Zweimassenschwungrad

Und ja, ich weiß, dass das ne Wanderdüne ist, der TDI bei mehr Leistung etwas weniger verbraucht und sowieso mehr Fahrspaß bring. Mir egal, das Teil soll einfach nur billig rollen.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.267
12.324
113
im Süden
@light-wolff: Dacia Sandero. Tut was er soll. Fahren.
Sieht sehr vernünftig aus, auch nicht zu groß oder schwer.

Hoffe halt, dass mein Fuhrpark (BJ 2000 und 2005) noch lange hält. Bei in Summe weniger als 3000km/Jahr könnte das ja klappen, wenn nicht Rost oder Standschäden zuschlagen. Mir reicht die Fahrradwartung aus, den Fahrzeugbasteltrieb zu befriedigen, daher wird beim Auto irgendwann die Grenze der Reparierbarkeit erreicht sein, die der Wirtschaftlichkeit schon früher.
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.292
1.682
113
@Ace Combat
Korrekt, darum ging es mir. Nach Leipzig dürftest Du mit diesem Gefährt schon seit Jahren nicht mehr fahren.
Die Strecke, die ich damit fahren werde, ist Umweltzonenfrei (darauf wolltest du wohl hinaus) und sollte ich mal in so eine sinnfreie Zone fahren müssen, ständen aktuell noch drei andere Fahrzeuge zur Verfügung.
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.230
1.596
113
Erzgebirge
@LED
Ja, mir ging es um die Umweltzonen. Mein Diesel hat Euro 6 (ohne temp) und kann bisher überall einfahren, die kompletten Dieselsperrungen mal ausgenommen.

Ich hatte jetzt für einen Tag einen 2021er Audi Q3 45 TFSI-E als Ersatzfahrzeug da. Wenn man mit diesen Fahrzeugen einen Unfall baut, wundert mich das gar nicht. Schon ein simpler Senderwechsel verlangt mehrere Aktionen am Touchscreen, wobei dann das Scrollen in der Senderliste erst im dritten Anlauf funktionierte. SDCard für Musik? Fehlanzeige! Normaler USB-Stick? Fehlanzeige! Das Auto hat vorn zwei USB-C-Buchsen (!), sonst nichts. Mit einem OTG-Kabel konnte ich dann einen Stick anschließen. Er wurde erkannt und ich konnte über einen meiner Hauptordner auf den Unterordner mit den gewünschten MP3 zugreifen und diese abspielen. Aber oh Schreck - am Ende des Ordners begann nicht etwa das Abspielen des nächsten Ordners (wie das bei der SDCard der Fall ist), sondern ich wurde aufgefordert, "aus meiner Mediathek einen neuen Ordner zu wählen". Wer nun denkt, gut, eine Ebene zurück, Ordner anzeigen lassen und einen auswählen, liegt schief. Ich landete im Root-Directory und durfte mich wieder komplett durchhangeln. Wenn das auf der Autobahn oder im Stop-and-go-Verkehr passiert - good luck!
Um das Smartphone als Musikquelle nutzen zu können, braucht es eine Zusatzoption, die so teuer ist wie ein Mittelklasse-Phone. Und ob dann alles über Bluetooth funktioniert oder ob ich das Phone per Kabel verbinden muß, habe ich nicht ausprobiert.
Den Tageskilometerzähler zurückzusetzen klappte ohne Blick ins Handbuch auch nicht und das hatte mir die Werkstatt freundlicherweise nicht mitgegeben.
Es ist eine Katastrophe.
 
11 September 2021
36
19
8
Am Ufer des Lechs…
Und als Kontrastprogramm dazu: wir haben heute den 190er meines Mannes in den Winterschlaf geschickt. Der Knilch hat seit Juli das H-Kennzeichen (Umweltzonen „Ätsch!“), ist technisch so schön schlicht, klein genug, um überall durch- und reinzupassen - ein Traum! :verliebt:
 
Trustfire Taschenlampen