Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Sofirn BLF LT1

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.939
710
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Betreiben möchte ich sie mit geschützten Akkus, mir schweben keeppower mit erhöhtem Pluspol vor. Haben die selben Abmessungen wie Deine.
Nun zu meiner Frage: Bei Amazon finde ich die LT1 nur mit Akkus.
Habe ich auch genommen, für 53€ wirklich ein Schnäppchen :)
taschenlampen-forum.de/threads/sofirn-weihnachtsangebot-c8f-samsung-version-sp31uv-lt1-sp36-anduril-4000k.79329/

Und schnell geliefert wird auch: am 16.12 <12 Uhr bestellt und am 18.12. geliefert :thumbsup:
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

Lämpchenmann

Stammgast
24 Oktober 2020
56
26
18
Herrnhut
Acebeam
Geschützte Akkus machen meiner Meinung nach kaum Sinn in der lt1...der tiefentladeschutz funktioniert doch perfekt...
Ich möchte auf Nummer sicher gehen und denke auch daran, die Lampe zu verschenken.
Was kann passieren, wenn man nicht möchte/kann/vergisst die Spannung der Akkus vor und nach dem Laden zu messen und nicht merkt, dass einer tot ist und die anderen 3 top?
Nach meiner Milchmädchenrechnung liegen dann immer noch durchschnittlich 3/4x4,2=3,15 Volt an.
Und im Handbuch lese ich gerade: "Die Abschaltung erfolgt bei 2.8 Volt Restspannung"

Edit:
Möglicherweise ist das oben nicht richtig und da sie parallel geschaltet sind, genügt auch nur eine einzige funktionsfähige.
Fest steht: Es gibt (wodurch auch immer, die Lampe muss nicht "Schuld" sein) tiefentladene Akkus oder welche, die kurz davor sind. Und ein Akku kann mal fehlerhaft (hergestellt) sein.
Und diese bleiben im Stromkreis.
Wie auch immer: Da ich die möglichen Gefahren nicht kenne bzw. nicht ausschließen kann, will ich aus Nummer sicher gehen.
Kürzer und freundlicher ausgedrückt: Je mehr Unkenntnis, desto eher geschützte Akkus. Habe ich hier in meiner kurzen Mitgliedschaft gelernt. Danke an der Stelle für die vielen konstruktiven Beiträge!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.316
912
113
Die Akkus der lt1 sind alle parallel verschaltet....eine so tiefe Entladung, die die Akkus schädigt habe ich bei meiner Lampe noch nicht erlebt...ich nutze sie oft bis zum abschalten mit ungeschützten 30q, die Zellen haben noch keine ermüdungserscheinungen im mc3000 gezeigt obwohl ich sie fast nur in der Lampe lade
 
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

SammysHP

Flashaholic**
6 Oktober 2019
1.128
1.230
113
Celle
www.sammyshp.de
Hättest Du sie auch für das aktuell Doppelte ohne Rabatt genommen?
Nein, da es sie regelmäßig aus China für 50-60 € gab. Die 44 € und Lieferung per Amazon waren dann aber tatsächlich ausschlaggebend, da ich eigentlich keine LT1 brauche. :pfeifen: Den normalen Rabatt von Sofirn oder M4D M4X könnte es noch geben, damit kommt man auch in diesen Bereich bei Amazon. Du kannst es ja mal probieren: https://deals.m4dm4x.com/2020/12/08/sofirn-blf-lt1-kit-4/
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Ich habe sie jetzt seit drei Wochen, sehr oft an (aber meistens in der niedrigsten Stufe) und bekomme immer noch von der allerersten Ladung 4,1 Volt angezeigt... :) Irre!
 
  • Danke
Reaktionen: Lämpchenmann

Lämpchenmann

Stammgast
24 Oktober 2020
56
26
18
Herrnhut
Ich habe meine LT1 heute bekommen, dank Amazon-Rabatt und Code von Sofirn für reichlich 53 Euro.
Leider glaube ich, dass sie einen Defekt in der Elektronik hat. Bevor ich mich an Sofirn wende, bitte ich hier um Eure Meinung oder Hinweise, was ich falsch mache bzw. noch testen könnte.

Der Reihe nach:
In Erwartung der Lieferung habe ich 4 nagelneue keeppower 3500 mAh, die mit einer Spannung von reichlich 3,6 Volt geliefert wurden, aufgeladen. Danach hatten sie eine Spannung von 4,14 Volt.

Meine Ladetechnik: Am USB-Adapter von TTMOW (hier empfohlen, finde ich gerade nicht) angeschlossen ist das Ladegerät von der Sofirn SP70 für 2 Akkus.

Ausgepackt, Design/Verarbeitung top, funktioniert auch, aber:

Die Leuchtdiode leuchtet immer orange. Schalte ich die Lampe in die obere Hälfte der verfügbaren Lumen, leuchtet sie auch orange. Das erwartete grün habe ich keinen Sekundenbruchteil gesehen.

Die Spannung (3x Klick von aus) zeigt sie korrekt mit 4,1 Volt.

Ich habe dann den Ring, an dem die Pluspole anliegen, da er fühlbar fettig war, mit in Waschbenzin getränktem Stück Küchenrolle gereinigt. Nach einer Runde war etwa 1 cm² dunkelgrau. Reinigung bis sauber: kein Erfolg.

Danach den oberen Rand des Rohres und das Gegenstück in der Lampe entfettet. Auch hier deutliche, wenn auch nicht so starke Verschmutzung. Auch erfolglos.

Danach einen (damit es schneller geht) der mitgelieferten Akkus, der auch mit 3,6 Volt ankam, mit obigem Adapter in der Lampe aufgeladen.

Ich kenne es von anderen Akkus, dass der angezeigte Ladestrom bis etwa 0,2 A oder etwas weniger runtergeht und die Ladung dann beendet ist. Hier nicht, am Schluss habe ich 1 Stunde 0,03 A gesehen und dann den Stecker gezogen. Habe dann 4,18 Volt gemessen.

Die Lampe zeigt richtig 4,2 Volt an. Ansonsten Ergebnis wie oben.

Nach meinem Verständnis wird die Spannung erkannt, jedoch nicht der Lade- bzw. Strom im Verbrauch.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
 

SammysHP

Flashaholic**
6 Oktober 2019
1.128
1.230
113
Celle
www.sammyshp.de
Danach hatten sie eine Spannung von 4,14 Volt.
Das schont auf jeden Fall die Akkus. ;)

Die Leuchtdiode leuchtet immer orange. Schalte ich die Lampe in die obere Hälfte der verfügbaren Lumen, leuchtet sie auch orange. Das erwartete grün habe ich keinen Sekundenbruchteil gesehen.
Ganz normal. Die Schalterbeleuchtung ist Orange. Nur beim Laden ändert sich die Farbe.

Nach einer Runde war etwa 1 cm² dunkelgrau.
Abrieb vom Zuschrauben (denke ich). Habe ich ebenfalls.

Danach den oberen Rand des Rohres und das Gegenstück in der Lampe entfettet. Auch hier deutliche, wenn auch nicht so starke Verschmutzung.
Aluminiumoxid. Das lässt sich bei blanken Aluminium kaum verhindern. Zusammen mit dem Silikonfett gibt es immer eine eklige graue Pampe.

Ich kenne es von anderen Akkus, dass der angezeigte Ladestrom bis etwa 0,2 A oder etwas weniger runtergeht und die Ladung dann beendet ist. Hier nicht, am Schluss habe ich 1 Stunde 0,03 A gesehen und dann den Stecker gezogen. Habe dann 4,18 Volt gemessen.
Kann gut sein, dass die Ladesteuerung etwas später terminiert. Klingt erstmal OK.

Nach meinem Verständnis wird die Spannung erkannt, jedoch nicht der Lade- bzw. Strom im Verbrauch.
Ich konnte kein ungewöhnliches Verhalten nach deiner Beschreibung sehen. Für mich klingt das nach einer gesunden LT1.
 
  • Danke
Reaktionen: Nicobrosi

Lämpchenmann

Stammgast
24 Oktober 2020
56
26
18
Herrnhut
Das erwartete grün habe ich keinen Sekundenbruchteil gesehen.

Ich habe einfach nicht lange genug gewartet. Habe inzwischen am Ladeschluss grün gesehen.
Ich konnte kein ungewöhnliches Verhalten nach deiner Beschreibung sehen. Für mich klingt das nach einer gesunden LT1.
Sehe ich genauso @SammysHP ....meine macht das selbe
Danke für Eure Antworten. Da bin ich ja beruhigt. Ich war von der orangenen Farbe irritiert, da ich von den anderen Sofirn grün kannte und orange mittlerer Ladezustand bedeutet.

Eine kleine zusätzliche Frage, im Handbuch finde ich nichts: Ist es normal, dass die Diode in den unteren Leuchtstärken nicht brennt und erst nach dem Ramping etwa in der oberen Hälfte orange leuchtet?

Die Lampe ist jedenfalls Spitze und wird nicht die am häufigsten, aber die am längsten benutzte Lampe werden. Ich denke da an Sommerabende im Pavillon, wo bisher immer Teelichter im Einsatz waren.
 

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
967
971
93
Ich habe einfach nicht lange genug gewartet. Habe inzwischen am Ladeschluss grün gesehen.


Danke für Eure Antworten. Da bin ich ja beruhigt. Ich war von der orangenen Farbe irritiert, da ich von den anderen Sofirn grün kannte und orange mittlerer Ladezustand bedeutet.

Eine kleine zusätzliche Frage, im Handbuch finde ich nichts: Ist es normal, dass die Diode in den unteren Leuchtstärken nicht brennt und erst nach dem Ramping etwa in der oberen Hälfte orange leuchtet?

Die Lampe ist jedenfalls Spitze und wird nicht die am häufigsten, aber die am längsten benutzte Lampe werden. Ich denke da an Sommerabende im Pavillon, wo bisher immer Teelichter im Einsatz waren.
Jawohl das ist normal. Es gibt eine Grenze, wo die Schalterbeleuchtung umschaltet. Putzig wirds, wenn du den Kerzenmodus an hast und das Flackern genau um diesen Schaltpunkt herum stattfindet. Dann flackert nämlich auch entsprechend die Schalterbeleuchtung.

Ich hatte hier schonmal was dazu geschrieben.
 
  • Danke
Reaktionen: Lämpchenmann

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.302
1.370
113
48xxx
Ja, je nachdem wie du die Schalterbeleuchtung eingestellt hast, leuchtet die in der unteren Hälfte sehr schwach und ab der Mitte hell. Das schwache kann man am besten im Dunkeln sehen.

Schalterbeleuchtung einstellen:
Von aus 7x Klicken, dann geht der im nächsten Modus. Schalterbeleuchtung schwach-hell-blinkend-aus-schwach...
 

Lämpchenmann

Stammgast
24 Oktober 2020
56
26
18
Herrnhut
Noch eine andere Frage zur LT1 hinsichtlich der parallel geschalteten Akkus.
In der Anleitung steht, dass diese einen Spannungsunterschied bis maximal 0,1 Volt aufweisen sollten.
Mir fehlt hier die Sachkenntnis: Was passiert, wenn ich im Extremfall voll geladene mit fast entladenen Akkus mische.
Ich sehe rein theoretisch 2 Möglichkeiten:
Die geladenen werden benutzt und erst wenn die mit weniger Spannung dran sind, werden die einbezogen
oder, was ich mir eher vorstellen kann:
Durch die Schaltung werden die entladenen durch die geladenen aufgeladen, möglicherweise mit extremer Schnellladung, vielleicht auch bei ausgeschaltener Lampe?
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.316
912
113
Alle Zellen sind in der Lampe parallel verschaltet.
Achtung, niemals Zellen mit deutlich unterschiedlichen ladungsständen in solch einer Konfiguration nutzen!!!!....es fließen enorm hohe ausgleichsströme die im mildesten fall nur die kontaktfedern ausglühen lassen
 
  • Danke
Reaktionen: Lämpchenmann
9 Januar 2019
27
1
3
Hey,

Ich habe die BLF LT! rev. 5.0 und wollte fragen was passiert wenn man da die Lötpunkte setzt.
Habe auch mal am Poti herumgedreht aber da passiert ja garnix :bloedesonne:

weiß da jemand was?
Grüße
 

Nicobrosi

Flashaholic**
24 Oktober 2018
1.316
912
113
Wenn du die übrigen lötpunkte setzt verbindest du die zusätzlichen amc's, damit erhöht sich die maximale Helligkeit der Lampe und leider auch die niedrigste
 

Helmut.A

Flashaholic*
6 Januar 2019
483
284
63
Bergkamen / NRW
Hat schon jemand die LT1 in den neuen Farben?

Je nachdem wo man schaut sehen die neuen Farben extremst unterschiedlich aus. Die "Desert Tan" Version zum Beispiel sieht mal goldig, mal bräunlich und auch mal bronzefarben aus. Die grüne mal grell metallisch glänzend und ein anderes mal matt Nato oliv aus.

Ich hab mir mal Desert Tan bestellt, in der Hoffnung dass sie bronzefarben ist und ich diese geflasht bekomme. Das hat bei meiner "normalen" leider nicht geklappt. Der Treiber wird wohl identisch sein, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)
 

Helmut.A

Flashaholic*
6 Januar 2019
483
284
63
Bergkamen / NRW
Ich hatte das Flashtool von Hank etwas umgebaut und es damit versucht. Hab leider keine Verbindung zu Stande gebracht. Nach etwas Recherche hab ich noch andere "Leidtragende" mit dem selben Problem gefunden. Mal schauen ob es mit der Neuen dann klappt. Falls nicht werde ich mich über Unterstützung deinerseits natürlich freuen.

Gruß aus dem Pott
Helmut
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.302
1.370
113
48xxx
Soweit ich das kann werde ich das gerne machen. Aber mein Wissen besteht aus teilweiße gefährliches Halbwissen in dem Bereich, das können andere besser.

Wenn jedoch nur der Hardwarekontakt das Problem ist, kann ich dir ein Clip für SOIC8 empfehlen. Der passt bei der LT1 klasse und wenn du den so verkabelst sollte dort kein Problem mehr sein.
 

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.939
710
113
  • Danke
Reaktionen: Helmut.A
Trustfire Taschenlampen