Kombi Opus BT-C3100 "Dreamcharger" Lader für Li-Ion und NiMH

Dieses Thema im Forum "Ladegeräte" wurde erstellt von light-wolff, 16. Februar 2014.

  1. mal bestellt :eek:
     
  2. Folomov
    Aus verlässlichen Quellen weiß ich, dass es bald Version 2.1 geben wird. Was genau anders ist zu 2.0 weiß ich nicht. Eventuell bekomme ich ein Gerät, was ich reviewen kann, aber das stellt sich erst in den nächsten Tagen heraus.

    Wer also noch 4-6 Wochen warten kann, sollte noch abwarten, eh er 2.0 kauft.
     
  3. Vlt der Schalter für 4,35V außerhalb..
     
  4. Acebeam
    Den "alten" und den "aktuellen" kann man aus technischer Sicht eh vergessen. Eine überarbeitete Version muss erst mal zeigen dass die Mängel beseitigt wurden. Also egal wie lange es dauert, den aktuellen würde ich nur kaufen wenns der letzte Lader auf der Welt wäre.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  5. Harte Worte, aber mir geht's ähnlich. Es wenn er eine Ladestromregelung hat, die den Namen auch verdient, wird er interessant. Dazu müsste man die Schaltung aber ziemlich stark ändern. In Version 3.0 vielleicht.
     
  6. Es geht nicht um Profiwünsche sondern um elementare Grundlagen des Lithiumakkuladens.

    a) Die Akkus mit einem für die Akkus angemessenem konstanten Strom laden bis die Ladeendspannung erreicht ist.
    Das tut der Lader nicht.

    b) Wenn ein Display dran ist um die geladene oder entladene Kapazität anzuzeigen sollte dieser Wert auch einigermaßen richtig sein.
    Aufgrund von Problem a) weichen die angezeigten Werte für die geladene Kapazität aber erheblich vom tatsächlichen Wert ab.

    Der Wert der Testausrüstung sagt nichts über den Wert des Prüflings aus. Um die Qualität einer Trinkwasserprobe für 0,01€ zu bestimmen braucht man auch ein Labor. Wenn das Wasser mit Schwermetallen belastet ist möchte ich es auch nicht trinken obwohl ich mir das Labor nicht leisten kann. Die Tatsache dass es Wässer gibt die noch stärker belastet sind hilft mir da auch nicht.
    Deshalb ist es ja schön dass ich Zugang zu diesen Tests habe, das gilt auch hier. Wenn du nicht das Beste für dein Geld wolltest würdest du ja nicht hier fragen, oder?

    Wenn der Lader dann sein Steckernetzgerät nach einem halben Jahr gegrillt hat weil er es permanent überlastet und deshalb ausfällt wird das auch nicht für Applaus sorgen.

    Mit einer Doktorarbeit hat das nichts zu tun.
     
    elexx, light-wolff und Maiger haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Aber hier ist der Thread zum Opus Charger.
    Also auch nicht der richtige Ort für Kaufberatungen.

    Bitte also entweder unter Ladegeräte ein neues Thema für die Suche erstellen oder im Bereich Kaufberatung (das stört uns überhaupt nicht, wenn da mal statt einer Lampe nach einem Ladegerät gesucht wird).


    Gruß Johannes
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  8. Jetzt ist es spruchreif: Version 2.1 ist ab dem 27. August versandfertig.
    Ein Review von HKJ wird in den nächsten Tagen kommen.


    Im BLF hat der Shop Gearbest (er bietet ihn jetzt auf seiner Homepage an und hat exklusive Rechte, ihn als erster Shop zu verkaufen - wie lange es also dauern wird, bis er bei anderen erhältlich ist, ist nicht bekannt) auch mal die Unterschiede zu Version 2.0 aufgeführt. Das kurze Video nennt einige, aber die Liste des Entwicklers ist hilfreicher.

    Opus BT-C3100 v2.1 (with logo) available for order now at Gearbest, deliveries to start Aug. 27th! | BudgetLightForum.com

    Da HKJ einen Review schreibt, werden in dem sicherlich alle technischen Details erfasst, die sich viele hier wünschen (inkl. Kurven und dem Fazit, was ich immer sehr wichtig finde).
     
  9. Für einfach nur Akkus laden ist der Dreamcharger nicht geeignet, weil er das erstens nicht gut macht und zweites die ganze Vielfalt an Optionen "normale" (sprich: technikferne) Menschen überfordert und auch gar nicht interessiert.
    Da ist man besser dran mit einem 2- oder 4-Schacht-Lader ohne Schnickschnack (XTAR WP2H, SP2, XP4, XP4c, Nitecore i2) vielleicht noch mit Spannungsanzeige (XTAR VP1, VP2, Nitecore D2, D4), o.ä.
     
  10. aber wir von der flash community sind doch nicht "normale" :)

    kein aff link:
    http://www.gearbest.com/chargers-batteries/pp_71595.html
     
  11. AW: Opus BT-C3100 "Dreamcharger" Lader für Li-Ion und NiMH



    Und dann den Code nicht vergessen ;).
    Ich warte trotzdem das Review von HKJ ab.
     
    placebo hat sich hierfür bedankt.
  12. Wenn ich da unter "Highlight" Punkt 2. und 3. lese, dann lädt das Ding immer noch nicht vernünftig, d.h. nicht mit CC/CV, sondern mit praktisch ungeregelten Strompulsen. Ich kapiere nicht, warum das alle anderen können, nur der "Dreamcharger" nicht.
     
  13. Hallo zusammen!

    Ich habe ebenfalls eben nach einem Lader gesucht.
    Für mich hört sich der Lader gut an.
    Zur Alternative für mich gibts bisher den Xtar VP4.

    Den Opus hat auch Akkuteile im Sortiment. :)

    So aber mich interessiert was denn bei div. Test rausgekommen ist, bzw. ob es einen Review vom Lader gibt,... etc.

    Hat schon jemand den Test/Review von HKJ?

    Schönen Tag noch!! :D

    Joschi
     
  14. Falls Du den BC3100 meinst: das steht alles weiter oben in diesem Thread. :confused:
     
  15. Olight Shop
    Ach verda**t vor lauter Post lesen habe ich die Links überlesen.. :eek::rolleyes:

    Sry hab gerade 23 Threads offen :D:peinlich:.....

    Hmm also nach dem was ich so gelesen habe und auch im englischen von HKJ, werd ich wohl die Finger von lassen.
    Hab keine Lust beizeiten neue Akkus kaufen zu müssen :p

    Da ich meine NiMh noch in einem Texcus lade, muß es auch kein Lader für beide Akkutypen sein.

    Danke allen technischen Membern hier für Eure Sichtweise, bzw. Verdeutlischung der Probleme...
     
    #95 Joschi, 27. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2014
  16. Ich habe mir mal den Opus Lader bestellt, mittlerweile gibt es ja die 2.2 Version.
    An sich ein interessanter Lader, leider habe ich zum 2.2 nich kein Review gefunden.
    Ich hoffe die Mängel der frühren Versionen sind nun ausgemerzt.
    Ich hab mal aus Interesse ne Kapazitätsmessung durchgeführt mit nem billigen Ultrafireakku der bei einer meiner Lampen dabei war und nen Keeppower 2900 mah ungeschützt.
    Die Messung ist recht gut, beim Keeppower zeigte das Gerät um die 2800 mah an.

    Ob die Messung des Innenwiderstand was taugt weiß ich nicht, hab weder KnowHow noch das passende Equipment.
    Bei Keeppower waren es 60, beim Ultrafire 200.
    Doofe Frage stellt sich mir da noch, wie viel Milli Ohm darf so ein Akku an Innenwiderstand eigenlich haben?
     
  17. Ich meinte, irgendwas um 90 Milliohm sind ganz gut, generell je geringer desto besser.
    200 passt ganz gut zum Ultrafire - das ist zu viel. ;)


    Grüße,

    Ben
     
    MarcoPolo86c hat sich hierfür bedankt.
  18. Das Grundproblem ist nicht ausmerzbar ohne ein komplettes Redesign: es gibt keine echte Ladestromregelung. Man kann es nur ein Bisschen kaschieren.

    Review of Charger Opus BT-C3100 V2.1
    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=416751
    http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=443367

    Bei einem 18650er von 25-100mOhm ja nach Typ und ob geschützt oder nicht.
    Wobei sich sofort die Frage stelle: AC oder DC-Innenwiderstand. ;)
     
    #98 light-wolff, 17. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016
    MarcoPolo86c hat sich hierfür bedankt.
  19. Okay, was genau allerdings der Unterschied zwischen 2.1 aus dem Review und dem 2.2 ist, den ich habe konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

    Ich bin am überlegen oder ob ich den Lader behalte oder er wieder Retoure geht, weil die Akkus sollten schon optimal geladen werden.


    Wegen dem Innenwiderstand, keine Ahnung ob es AC oder DC ist.
     
  20. Hast du die Reviews gelesen? Dafür kann er alle Sorten Batterien laden!! :thumbup:
    Einen Alleskönner wird's wohl nicht geben, man muss immer mit einbussen leben.

    Für optimales Laden empfehlen die EH-Verkäufer Xstar, schon probiert?
    ( dabei handelt es sich um Verkäufer. die haben nicht nicht notwendigerweise Ahnung von Elektronik Batterien oder ladegeräten. die wollen letzten endes nur ihre eingekaufte Ware mit Profit an den Endkonsumenten abverkaufen und lesen die Features-Listen aus den Katalogseiten herunter ohne alles selbst getestet zu haben )
     
    #100 placebo, 17. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2015
  21. Ja, ich habe die Reviews gelesen aber kaum verstanden. Ist mir zwar etwas peinlich,liegt aber leider daran das mein Englisch mehr schlecht als recht ist.
    Mit dem Google Übersetzter versteht man auch nicht wirklich was.
    Dann muss ich gestehen habe ich erst nachdem ich den Lader bestellt habe hier den Thread gefunden.

    Was genau bedeutet denn nicht optimal laden?

    Genrell wollte ich halt gerne einen 4 Schachtlader mit 1A Ladestrom haben, nun bin ich mir halt nicht sicher ob ich den Lader bedenkenlos nutzen kann oder meinen Akkus quasi "schade".

    Tut mir meid wenn ich mich grade wie ein völliger Noob verhalte, will blos im Endeffekt nichts verkeht machen.
     
  22. ist schon oke, habs gelöscht.

    kannst ruhig den Opus benutzen. ich will hier den EH's nicht das Geschäft mies machen. Die verkaufen sowohl Opus als auch Xstar
     
  23. Der Opus ist nicht wirklich ein schlechter Lader. Die Billig-Teile für 5 Euro sind schlechte Lader...
    Der Opus wird deine Akkus nicht kaputt machen. Speziell die NiMh-Akkus lädt er ganz hervorragend. Die LiIon-Akkus kann man besser und schonender laden - aber auch viiiieeel schlechter...
    ciao
    wunderhe
     
  24. Habe noch den 2.1 im Einsatz, ca ein 3/4 Jahr bis jetzt sind alle Akkus noch gut,lediglich 1 Panasonic ncr18650b hat einen Kapazitätsverlust von 350 mah erlitten, aber die restlichen 14 Zellen sind alle top.Ich verwende sonst nur Samsung 25r und Sony konion vtc5.
    Also meinerseits nix zu meckern,zumal sich die Samsung und Sonys mit 2Ampere innerhalb von ca. einer Stunde vollständig laden lassen,bei einer Leerspannung von 3,3 Volt.
     
  25. Wenige Beiträge vor Deinem sind 2 Links auf einen Forenthread, da steht's ausführlich und in Deutsch ;).
     
  26. Ich habe eine Frage zum 3100er.

    Bei Gearbest gibt es den aus der EU für nur 31$ (v 2.2). Ich benötige ihn hauptsächlich zur halbwegs genauen Kapazitätsbestimmung von LiIon und NIMH (Eneloop), damit ich sie aussortieren kann. Umso besser, wenn er vier bei etwas höheren Strömen gleichzeitig testet.

    Leider versteh ich in diesem Punkt die Testgraphen zum entladen nicht.
    Ist er für beide Arten empfehlenwert?
    Der Foxnovo für nur etwas weniger Geld hat ja größere Probleme bei der Kapazitätsbestimmung mit NIMH. Der BC700 kann nur NIMH :(

    Der 3100er bietet ja darüber hinaus die Innenwiderstandsmessung, aber da weiß ich nicht, ob er dazu noch zusätzlicghe Meßgeräte benötigt (habe eigentlich einiges an Geräten zu Hause, kann es aber nicht anwenden :D )
     
  27. Entladen kann er beide, und die Ergebnisse sind ok. NiMH geht aber nur bis 0,7A.
    Er entlädt allerding mit gepulstem Strom statt DC, ca. 3A bei Li-Ion und 1A bei NiMH. Das macht die Messungen schwer vergleichbar mit anderen Geräten. Zum Vergleich untereinander taugt's aber.

    Benötigt er nicht.
     
    hotte1111 hat sich hierfür bedankt.
  28. Danke für deine Info!

    In den conclusions unten im Test steht ja auch, dass discharge gut funktioniert, allerdings nicht so ausführlich.


    Ich habe ihn bestellt und werde berichten wie er sich schlägt.
     

  29. Heute habe ich den Lader schon erhalten :eek: (5 Werktage, EU Warehouse bei Gearbest).
    Er konnte schon seine Vielseitigkeit für grade mal 29 € unter Beweis stellen. Eine AAA-Eneloop verweigerte den Betrieb in einer LED-Kerze. Sie hat tatsächlich 1280 mOhm Innenwiderstand und nur 78 mAh Kapazität. Die andere AAA-Eneloop dagegen hat wie versprochen genug Kapazität und einen Innenwiderstand von 110 mOhm.

    Ich glaube die Kaputte war mal in einem schnurlosen Telefon. Das sind meiner Erfahrung nach echte Akkukiller.
    Die nächsten Nimh sowie LiIon werde ich nun auch nach der Reihe testen.

    Wieiviel mOhm sind denn gut für einen Nimh?

    Danke für eure Empfehlung. :thumbsup:
     
  30. Hi,

    Ja, die Erfahrung habe ich leider auch gemacht - eine von zwei AAA-Eneloops in einem DECT-Mobilteil (Gigaset S810H) war nach etwa zwei Jahren auch am Ende - der MH-C9000 lehnte die Zelle mit "High" ab und nach "Austricksen" der Erkennung (Akku auf die Heizung) gab es auch nach mehreren Zyklen nur noch Kapazitäten im niedrigen zweistelligen Bereich.

    Die Teile (also schnurlose Telefone, nicht der MH-C9000) laden die Akkus halt nicht mit "Einzelschachtüberwachung", sondern vermutlich in Reihe, da wird dann wohl eine der Zellen früher oder später gnadenlos überladen :(

    Ciao

    Thomas
     
    #111 gryf, 13. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2015
  31. Ich habe den Dreamcharger 2.2 nun mehrere Tage intensiv genutzt um alle meine Akkus dem "Charge-Test" zu unterziehen, bei dem der Akku erst mit einer eigens eingestellten Stromstärke voll geladen und anschließend mit dieser wieder entladen wird.

    Dabei haben sich insbesondere drei Mal AAA Eneloops aus alten Mobiltelefonteilen als Schrott herausgestellt. Andere, die ich aus Vorsicht in der Vergangeheit mit einem (-) markiert habe, waren doch noch sehr gut. Auch ältere Solarforce Akkus mit einem (-) waren doch noch besser als gedacht. Mein Gefühl hat mich dort wohl schon öfters getäuscht. Nun weiß ich über jeden Akku bescheid.
    Auch einen Akku aus der Philips Bike Light 80 Lux konnte ich als total defekt ausmerzen. Dieser war komplett defekt. Mein MQR06 hat mir nie bescheid gegeben und ihn mit seinem blauen Lämpchen "vollgeladen".

    Auch weiß ich endlich mal wieviel (oder vielmehr wie wenig) Kapazität in meinen 16340er vorherrscht :eek:
    Am Ende haben sich insgesamt fünf Akkus als defekt bzw. als extrem schlecht herausgestellt, die nun entsorgt werden.

    Außerdem habe ich immer auch den Innenwiderstand gemessen. Dieser Wert hat aufgrund von Kontaktproblemen aber größere Schwankungen und konnte von mir nicht zufriedenstellend ermittelt werden. Bei LiIon und bei NiMh.
    Die Schwankungen bewegen sich bei mir bei guten Akkus bei 80 - ca. 150 Ohm, bei defekten Akkus liegen sie bei mehreren hundert bis tausend Ohm. Eine Aussage kann also trotzdem getroffen werden, aber nur nicht so genau. Mir reicht es allerdings in Kombination mit der Kapazität.

    Die Bedienung ist wirklich einfach und der Charge-Test lieferte bei mir auch immer reproduzierbare und denke auch genaue Ergebnisse.
    Eneloops (AA, ältere und neuere) lagen immer zwischen 1800 und 1920 mAh, bei den AAAs immer zwischen 700 und knapp 800 mAh. Ältere, schwarze AA Eneloops lagen bei knapp 2400 mAh. Alle NiMh wurden bei einer Stromstärke von 500 mA entladen.

    Panasonnis NCR18650A (3100 mAh) hatten jeweils 3000 - 3050 mAh (I: 1000 mA) und vier ältere 2400 Solarforce (V1) 2220 - 2320 mAh (I: 1000 mA).
    Die King Kings 26650 mit 4000 mAh und bei Test mit 1 A Entladestrom mit 4200 mAh gestest, kamen bei mir auf 4400 mAh bei gleichem Entladestrom.

    Bei LiIon werden durch die Bank weg wahrscheinlich etwas weniger als 5 % zuviel Kapazität im Vergleich mit öffentlichen Tests angezeigt.


    Der Lüfter ist ziemlich laut, den hört man zwei Räume bei geöffneter Tür noch leise. Es riecht außerdem ein bisschen nach (angenehmen ;) ) Plastik, was durch den Lüfter immer sehr verstärkt wird. Durch das einfache Ändern der Anzeige kann man auch gut Abschätzen, wann der Akku be- bzw. entladen ist.

    Mir fällt nichts wirklich negatives auf.

    Nun kann ich erstmal wieder unbesorgt mein MQR06 zum laden meiner NiMh nutzen :thumbsup:


    Edit: Da habe ich noch eine Frage an die Erfahrenen.
    Ich würde gerne meine Handyakkus durchtesten. Mir welchem Messaufbau kann ich am besten Plus und Minus mit den Kontakten des Dreamchargers verbinden?
     
    #112 hotte1111, 25. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2015
  32. Ich mach' das so, einfach und effektiv ... :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Am anderen Ende habe ich Bananenstecker für mein Ladegerät.
    Für dich würde sich die Lösung von Volker (Photon) anbieten. ;)

    Gruß
    Gerhard
     
    #113 Maiger, 25. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    0815, Marian, stefka und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  33. Oh super! Habe sogar den gleichen Akku.
    Deine Lösung am Akku mit der selbstgebastelten Batterie aus Holz mit Drähten werde ich nachbauen :thumbsup:

    Es ist eigentlich ganz einfach, man muss nur drauf kommen.
     
  34. Wie ist es eigentlich mit dem Lüfter, ist das wirklich so wie ich auch schon gelesen habe, daß der Lüfter etwas nervt, weniger wenn er läuft, eher weil er ständig ein und ausschaltet?
     
  35. Ja, der Lüfter kann einem wirklich nach einiger Zeit auf den Sack gehen. Wenn man den Lader die ganze Zeit neben sich hat ist der schon laut, da kann man nur den Ladestrom reduzieren das der Lüfter nicht angeht.
     
    Sepultura1972 hat sich hierfür bedankt.
  36. Hmm...das erinnert mich an meinen Modellbaulader:(
     
  37. Ja, im direkten Umfeld ist er leicht bis mittel störend.

    Wenn man nur einen Akku lädt, dann kann man ihn vielleicht auf 700 mA stellen, damit er gar nicht angeht (habe gelesen, er geht ab 1A Gesamtleistung (gelegentlich) an).

    Aber wenn du mehrere Akkus nutzt, dann lädst du elendig lange.
     
  38. Hallo,
    ich bin neu hier, hauptsächlich wegen ein "paar" Taschenlampen, die sich in den Jahren angesammelt haben.
    "In Elektronik" mach ich schon länger (gut 45 Jahre), Lampen in allen Darreichungsformen sind mir in der Zeit gelegentlich über die Werkbank gekullert ;)
    So, die Tage habe ich mir ein neues (gebrauchtes) Ladegerät zugelegt, ein BT-C3100 (V2.1, laut Verkäufer). BDA war keine dabei, im Netz fand sich nur ein englisches Papier :( Nach einiger Suche stieß ich bei Amazon (Rezensionen) auf eine Übersetzung von "Silly", selbige holperte an einigen Stellen noch arg. Diese habe ich überarbeitet (anderes sicher übersehen) und daraus eine deutsche PDF gebastelt.
    Hier das Ding im Anhang (hoffe das klappt, sitze noch auf Arbeit, mach sowas sonst über meinen eigenen Server)

    Gruß
    Old-Papa
     

    Anhänge:

    Borris, Adolar, Marian und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  39. Klasse Einstand im Forum, danke!
    Download funktioniert.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden