Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Dosenkrieg

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Olight Taschenlampen
Trustfire
Bei welcher Spannung unter Last die Lampe abschaltet, kann ich nicht sagen (mangels Messequipment), aber wenn die Lampe abgeschaltet hat (ich habe es mal drauf ankommen lassen und habe sie durchlaufen lassen), haben die Akkus nach der Entnahme im Leerlauf noch 3,50V.

Fazit: insgesamt gibt es nun zwei Dosenlampen, die mir gut gefallen: das ist die Meteor M43 XP-G2 S2 1D de-domed, und die Niwalker MM18. (Weder die Thrunite TN36 noch die Niwalker MM15 gefallen mir sonderlich; aber das ist selbstverständlich eine reine Geschmackssache - diese beiden haben mir persönlich einfach zu wenig Throw.)

Viele Grüße,
Markus
Ich habe die MM18 auch gestern bekommen, bin aber gestern Abend, bevor es dunkel war, eingeschlafen. Habe dann noch ein wenig an die Decke geleuchtet. Ich glaube die Lampe wird mich auch öfters begleiten, die hat ordentlich Dampf, macht die MM15 deutlich platt.
Mit meinen Meteoren, die CW S4 2B und die S2 1D de-domed, muß ich sie erst mal vergleichen.

Du schreibst die Akkus haben nach Abschaltung noch 3,5V unbelastet?
Da hätte Niwalker die Abschaltung aber ein bißchen tiefer setzen können.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Du schreibst die Akkus haben nach Abschaltung noch 3,5V unbelastet?
Da hätte Niwalker die Abschaltung aber ein bißchen tiefer setzen können.
Das war in der Turbo-Stufe. Ich weiß nicht, wie weit die Akkus da unter Last einbrechen.

Die niedrigeren Stufen haben ja zu dem Zeitpunkt noch funktioniert. Ich wollte aber meine Akkus nicht weiter stressen.

Viele Grüße,
Markus
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Acebeam
Das war in der Turbo-Stufe. Ich weiß nicht, wie weit die Akkus da unter Last einbrechen.

Die niedrigeren Stufen haben ja zu dem Zeitpunkt noch funktioniert. Ich wollte aber meine Akkus nicht weiter stressen.

Viele Grüße,
Markus
Ich lasse sie am Wochenende mal durch laufen. Heute Abend habe ich leider keine Zeit...
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

KarlTheodor

Flashaholic
9 April 2013
182
60
28
aufgrund dieser Beamshots habe ich mir die Fenix LD75C bestellt und bin restlos begeistert.
Tolle Kombi aus Flood und Throw, geniales UI (ohne Hineindenken bedienbar) und dann auch noch farbige LEDs, die tatsächlich ausreichend Leuchtkraft haben.
Meine Ideal-Lampe.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Glückwunsch! Ist 'ne tolle Lampe, keine Frage. Ich hab' selbst auch drei Stück (zwei normale, und eine gemoddete).

Danke für die Rückmeldung, und weiterhin viel Spaß mit der Lampe!

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: KarlTheodor

KarlTheodor

Flashaholic
9 April 2013
182
60
28
ich hatte sie am letzten Wochenende -also gleich nach dem Eintrudeln hier- bei einem bis in die Morgenstunden gehenden San.-Dienst dabei, die Jungs von der Pol waren total begeistert, was das Ding an Lichtleistung heraushaut, wie ideal man damit suchen kann und schielten immer wieder neidisch auf uns vom DRK. Einer von den Jungs wollte sie sich am nächsten Tag bestellen. Wenn auch relativ teuer, so doch richtig gut.
Wir hatten ein San.-Zelt aufgebaut und einen gottseidank nur kurzen (ca. dreiminütigen) Stromausfall, den das Lämpchen locker überspielte. Volle Pulle an die Zeltdecke und es war an allen Behandlungsplätzen hell genug zum Arbeiten. Genial.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr und jova

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
So, ich habe sie mal ein bißchen laufen lassen.
Die Akkus waren nicht 100%ig voll, aber fast.
Beide LED's auf Turbo, ohne Kühlung, Cealing bounce.
Nach ca. 6 Minuten schaltet sie von Turbo runter.
Nach ca. 70 Minuten schaltet sie ohne jede Vorwarnung aus.
Man kann sie dann noch mal anschalten, geht aber relativ schnell wieder aus.
Leerlaufspannung der Akkus (Keeppower 3200mAh mit PCB): 3,18V, 3,21V, 3,27V und 3,28V.
Die Maximaltemperatur war 64°C .
Näheres demnächst in einem Review.
Theoretisch könnte man auch ungeschützte Akkus rein machen, die Lampe schaltet ja rechtzeitig ab. Von mir aus könnte sie noch 0,2 Volt tiefer gehen, aber so ist's auch ok.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr und Max2013

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Danke für den Test!

Hast du beobachtet, nach wieviel Minuten die Akkuwarnung eintritt (also das grüne Licht um die Einschalter herum auf rot wechselt)?

Das scheint mir relativ früh zu erfolgen. Mit Sony Konion VTC5 passiert es bereits nach ca. 8 Minuten; mit den LG INR18650-HG2 passiert es ungefähr nach 16 Minuten.

Viele Grüße,
Markus
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Danke für den Test!

Hast du beobachtet, nach wieviel Minuten die Akkuwarnung eintritt (also das grüne Licht um die Einschalter herum auf rot wechselt)?

Das scheint mir relativ früh zu erfolgen. Mit Sony Konion VTC5 passiert es bereits nach ca. 8 Minuten; mit den LG INR18650-HG2 passiert es ungefähr nach 16 Minuten.

Viele Grüße,
Markus
Darauf hatte ich nicht geachtet. Es war aber sehr früh (somit unbrauchbar, wenn die Lampe nachher noch ne Stunde weiter läuft). Deine 8 Minuten kommen schon hin, eher noch weniger mit meinen Keeppower.
Ich teste heute noch einmal und melde mich.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Zur Niwalker MM18:
So, hier wie versprochen noch ein paar Laufzeitversuche zur Akkuwanung:
Mit Keeppower IMR, 3200mAh, 10A, alle LED auf Turbo,
Akkuwarnung nach 3min 8sec.,
Spannung der Akkus im Leerlauf 4,08V.

Mit Efest IMR 2500mAh, 20A, alle LED auf Turbo,
Nach 3:30 runter geschaltet.
Akkuwarner an nach 29min 58sec.
Leerlaufspannung Akkus: 3,78V
Da kann man sehr gut sehen, daß Hochstromakkus durch ihren kleineren Innenwiderstand, bei entsprechenden Lampen einen deutlichen Vorteil haben. Wobei die Keeppower ja auch keine schlechten sind. Werde die Tage mal meinen zweiten Satz von den Zellen testen. Mal sehen ob die auch so schlecht abschneiden.
Das frühere Runterschalten kommt vermutlich daher, daß durch den geringeren Innenwiderstand der Akkus sich die Lampe mehr Strom genehmigt.
Das Temperaturniveau war 2 bis 3 Grad höher als bei dem Test mit den Keeppower. Relativ schnell auf 64°C und dann konstant die 64° gehalten.
Ich habe die Lampe sofort wieder zusammengebaut und lasse sie jetzt mit den Efest bis zur Abschaltung laufen. Wert trage ich nachher an dieser Stelle nach. Abschaltung nach 1:26:50 Std. (!). Leerlaufspannung der Akkus jetzt zwischen 3,14 und 3,27V.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
10.855
6.793
113
Oberbayern
Um welche Lampe geht's denn hier eigentlich?

Nachdem das zumindest ursprünglich ein Beamshot-Thread zum Vergleich mehrerer Lampen war, sind die letzten Beiträge sehr verwirrend.
Wäre es nicht sinnvoll, diese in einen passenden Thread zur richtigen Lampe zu verschieben? (wenn mir jemand sagt, wohin, dann mach ich das)

EDIT: nach dem Beitrag hier weiß ich nun, dass es sich um die Niwalker MM18 handeln muss.


Gruß Johannes
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: mkr und urausb

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Um welche Lampe geht's denn hier eigentlich?

Nachdem das zumindest ursprünglich ein Beamshot-Thread zum Vergleich mehrerer Lampen war, sind die letzten Beiträge sehr verwirrend.
Wäre es nicht sinnvoll, diese in einen passenden Thread zur richtigen Lampe zu verschieben? (wenn mir jemand sagt, wohin, dann mach ich das)

EDIT: nach dem Beitrag hier weiß ich nun, dass es sich um die Niwalker MM18 handeln muss.


Gruß Johannes
Gut erkannt. Ich hab's oben ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Gestern habe ich eine von Vinhn gemoddete (dedomt, Treiber-Boost) EagTac MX30L3 bekommen. Besonders die Lichtfarbe, die dabei herausgekommen ist, gefällt mir ausgesprochen gut.

Hier zunächst die normale MX30L3 in CW:



Und hier die MX30L3vn:



Messen tue ich bei der gemoddeten Version 100 kLux (die originale kommt auf 64 kLux), sowie ca. 2500 Lumen (die originale hat 2750 Lumen). Durch den Treiberboost hat es Vinhn also fast geschafft, den Lichtverlust durch das Dedomen auszugleichen.

Und zur Lichtfarbe: das ist das erste Mal, dass mir die Lichtfarbe einer dedomten Variante besser gefällt als das Original. Normalerweise sehen dedomte Lampen (auch von Vinhn) eher so aus (auch wenn es in natura nie so schlimm aussieht wie auf Bildern):

http://wh1ie34g5.homepage.t-online.de/bilder/dosen/IMG_1803.JPG

http://wh1ie34g5.homepage.t-online.de/bilder/dosen/IMG_1807.JPG

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtquelle

Flashaholic**
16 November 2012
2.006
727
113
Ich habe bei einer XHP50 J4 1C auch den Dom hauch dünn über der LED weg geschnitten und die Lichtfarbe ist exakt gleich geblieben, diese Methode ist bei XHP50 sehr zu empfehlen :thumbup:
Ich habe es mit einer alten LED mal ausprobiert, geht ja leichter als gedacht. Einfach mit einem scharfen Cutter. Nicht schlecht die Methode.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Diesmal geht es um die neue Niwalker MM15MB (Monster Bright):



Ganz links im Bild. Daneben (von links nach rechts) die normale MM15, die TN36, und die MM18.

Wenn der Hof draußen voll mit Autos zugeparkt ist, muss einstweilen mal der Innenraum herhalten.

Thrunite TN36 CW (nicht die neue UT):



Niwalker MM15MB:



Niwalker MM18:



Die "alte" Niwalker MM15:



Die Lichtfarbe der neuen MM15MB ist handelsübliches Kaltweiß; mit einem bisschen weniger Grünanteil (speziell im Spill) als die TN36 CW.

Angegeben sind die Lampen wie folgt:

TN36 CW: 6510 Lumen
MM18: 5120 Lumen
MM15: 5233 Lumen
MM15MB: 6930 Lumen


Im Deckenbounce messe ich bei den vier Lampen am Boden ankommend noch folgende Luxwerte:

TN36: 450 Lux
MM18: 424 Lux
MM15: 320 Lux
MM15MB: 488 Lux


Wenn ich die angegebenen 6510 Lumen der TN36 als "gegeben" nehme, und die übrigen selbst gemessenen Luxwerte linear umrechne, dann ergeben sich folgende theoretischen Lumenwerte:

Alle Angaben ohne Gewähr. Hobbymäßig und grob ungenau gepeilt und ermittelt. :)

TN36: 6510 Lumen
MM18: 6133 Lumen
MM15: 4629 Lumen
MM15MB: 7059 Lumen


Und (aufgrund der Ähnlichkeit zwischen TN36 und MM15MB), noch ein animiertes GIF von den beiden:



Viele Grüße,
Markus
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.778
113
Kr. AB
Vielen Dank, mkr, für den ersten Eindruck. Am Freitag komme ich aus dem Urlaub nach Hause, dann werde ich mich in einem ruhigen Moment, wenn BEVA gerade nicht hinschaut, auf das Paket mit der MM15MB (MonsterBacke) stürzen. Die TN36UT aus dem PA sollte auch am Freitag eintrudeln. Da freut man sich ja richtig auf das Ende des Urlaubs.:D
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Die TN36UT habe ich leider noch nicht, auf die bin ich auch schon gespannt.

Bis dahin werde ich heute Abend folgende 4000+-Lumen-Lampen mit raus nehmen, und werde auf beeindruckende Weise :D demonstrieren, dass sich bei ähnlichen Lumenwerten die Reichweite mit der Lampen- bzw Reflektorgröße immer weiter erhöht. :)



MM15MB (MM15 kommt natürlich auch mit), TN36, MM18, LD75C, TK75 Mod. 2015.

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: Muckemick

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
So, hier haben wir die Bilder von der Außenmission:

Dunkelbild:



Niwalker MM15:



Thrunite TN36, CW:



Niwalker MM15MB:



Niwalker MM18:



Fenix LD60:



Fenix LD75C:



Fenix TK75, Modell 2015 (4000 Lumen):



In welchen Zeiten leben wir, in denen eine LD60 mit 2800 Lumen eine lahme Nummer ist? :peinlich::D

Viele Grüße,
Markus
 
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Danke für die schönen Bilder :thumbsup::thumbsup::thumbsup:
die MM15MB gefällt mir sehr gut :klatschen:
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Danke danke. :)

Hier habe ich noch Ausschnittvergrößerungen von den Bildern:

Niwalker MM15:


Thrunite TN36, CW:


Niwalker MM15MB:


Niwalker MM18:


Fenix LD60:


Fenix LD75C:


Fenix TK75, Modell 2015 (4000 Lumen):



Das Zentrum (Lux) der MM15MB unterscheidet sich gar nicht (weder in Helligkeit noch in Lichtfarbe) von der TN36 in CW. Das etwas "Mehr" an Lumen der MM15MB sieht man im Spill der MM15MB (der erscheint mir noch ein bisschen heller), und auch an der Größe des Spills (die MM15MB strahlt noch ein bisschen mehr in die Breite).

Viele Grüße,
Markus
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.395
5.993
113
In der oberen Hälfte des Landes
Niwalker baut langsam echt geile Lampen :thumbup: die MM15MB und vor allem die MM18 gefallen mir sehr gut.

Nochmals danke das du die LD60 mit zum Vergleich genommen hast, da ich diese Lampe besessen habe, habe ich jetzt einen top Vergleich :thumbup: