Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Trustfire TR-J18

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
Gemoddet mit nur 2 18650ern ist heftig. 8-9A?. Wüsste keine geschützten, die das können. Entweder ungeschützte NCR18650PD nehmen oder CGR18650CH oder gleich IMR. Oder doch 26650, und besser 3.


Kurzer Nachtrag zu den orangefarbenen Ultrafire 26650 "5000mAh", die vor 4 Tagen doch noch angekommen sind:
....Habe mir vor 7 Wochen selbst orangefarbene zum Testen bestellt, aber die sind unterwegs verloren gegangen, Käuferbeschwerde läuft. Ich bezweifle auch, dass die wirklich protected sind, den Fotos nach.

Ja, genau die orangen Ultrafire habe ich. Auf jeden Fall sind sie billig...:D:)

Das sind tatsächlich IMR (LiMn)-Zellen.
Von Protection keine Spur, aber 15A Dauerstrom liefern sie ohne Probleme. Der bessere von beiden wird nicht mal richtig warm dabei, würde wohl auch 20A schaffen. Mir ist beim Testen schier die Kinnlade runtergefallen.
Allerdings nur 2200mAh Kapazität, beide exakt gleich. Aber sie haben unterschiedlichen Innenwiderstand - irgendwo MUSS ja ein Haken sein. Für Serienschaltung dennoch geeignet.
 
  • Danke
Reaktionen: Duke und Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Acebeam
Gut. Dann werde ich mir die von dir genannten Akkus mal anschauen. Diese Bezeichnungen sagen mir nix ;)

Ansonsten hilft alles nix. Dann muss halt doch king kong und Lader her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
hat wer nen link für gute 18650 ?

habe geschaut, auf der seite akkuteile.de gibts es als IMR nur 2 modelle

Akkuteile.de - Panasonic CGR 18650 CH

und

Akkuteile.de - Efest IMR 18650 - 2000mAh 3,7V

preislich ok, aber recht geringe kapazität. ist das bei IMR immer so ?
sonst würde die roten sanyos von intl outdoor noch zur debatte stehen.
2 PCS Sanyo 18650 2600mAh Li-ion Battery [18650 Li-ion battery] - $13.91 : Led Flashlight-International Outdoor Store

was wäre der beste akku, oder hat jemand vorschlag für einen besseren.

26650, möchte ich wenn möglich umgehen, so kann ich bisschen € sparen. ist ja kurz vor weinachten undso. da sind die taschen immer tieeeeeeef und leer :(

danke ;)

mfg robin


nachtrag: bekomme mehr und mehr das gefühl das ich dafür um 26650 nicht rumkomme ^^. Taugen die orangenen oben verlinkten denn was ? wenn von zwei einer schon nicht so dolle ist ? was wäre ein guter lader für dieses akkuformat. 1 oder 2 schacht sollte reichen
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
habe geschaut, auf der seite akkuteile.de gibts es als IMR nur 2 modelle
Akkuteile.de - Panasonic CGR 18650 CH
und
Akkuteile.de - Efest IMR 18650 - 2000mAh 3,7V
preislich ok, aber recht geringe kapazität. ist das bei IMR immer so ?
Ja, ist immer so. Wobei die CGR18650CH keine reinen IMR sind, sondern Mischchemie. Was in den Efest steckt, weiß ich nicht. Vielleicht auf auf Dampfertreff.de oder dampfakkus.de zu finden.

Die schaffen keine 8-9A Dauerstrom.

was wäre der beste akku, oder hat jemand vorschlag für einen besseren.
Oben schon erwähnt: NCR18650PD. Schafft auch 9A und hat mehr Kapazität. Google findet 3 Shops in D.

...das gefühl das ich dafür um 26650 nicht rumkomme ^^. Taugen die orangenen oben verlinkten denn was ? wenn von zwei einer schon nicht so dolle ist ? was wäre ein guter lader für dieses akkuformat. 1 oder 2 schacht sollte reichen
Lader: XTAR SP2.

Die getesteten orangen Ultrafire 26650 "5000mAh"-Exemplare wären für diese Anwendung gut geeignet (gewesen, da bereits abgegeben). Ich empfehle aber trotzdem (aufgrund meiner und anderer Leute Erfahrungen mit UF-Akkus) niemandem, der Akkus nicht testen kann, diese für eine Mehrzellenkonfiguration zu kaufen. Entladekurven siehe Anhang.
 

Anhänge

  • UltraFire 26650 5000mAh orange LiMn.png
    UltraFire 26650 5000mAh orange LiMn.png
    21 KB · Aufrufe: 30
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
... wobei man für die Reihenschaltung unbedingt den erhöhten Pluspol braucht, sonst gibt's keinen Kontakt zwischen den Akkus und man muss sich mit Magneten o.ä. Provisorien behelfen.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
danke euch!

ja die king kong kenne ich, aber die orangenen wären gut die hälfte billiger gewesen ;)

ich schaue mir mal die NCR18650PD an, falls zu teuer ö.ä. ... kommt halt die neue akku größe



nachtrag: 7€ pro zelle für bezug aus D finde ich gut... :thumbsup: , danke nochmal


nachnachtrag: frage: laden sich IMR zellen mit den normalen LiIon ladern ? oder müssen die was besonderes aufweisen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
ich mal wieder *nerv* ;)

habe im netz was über eine laufzeit der gemoddeten lampe von 10-15 min gelesen. trifft das zu ? die lampe wird zwar eher zum spielen aber mehr sollte schon gehen.

bin ich eventuell mit einem king, brummer oder ggf der UF Tf90 besser beraten ?

auf einem vergleichsshot war die keygos nicht soooooo viel heller als der king
 

ersecu

Flashaholic**
30 Oktober 2011
1.807
480
113
Wien
das ist die stromaufnahme meiner umgebauten keygos bei verwendung von kingkongs, gemessen von lipfit2000

high 7,0a
mid 1,9a
low 0,2a


je nach verwendetem akku wird dann die laufzeit resultieren,

die keygos ist sichtbar heller als king oder brummer, ob sich die mehrkosten dafür rentieren, muss jeder für sich selbst entscheiden,

an deiner stelle würde ich mal auf king oder brummer setzen, die sind günstiger, handlicher, problemlos mit guten 18650er zu betreiben und sind im originalzustand schon richtig hell
 
  • Danke
Reaktionen: Gonzo

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Denke werde ich vorerst auch tun. Vorallem aus gründen der handlichkeit.

Wobei glaube nicht das da so ein groser preis unterschied ist. Die j18 ist gut 40€+ vetsandt zu bekommen. King Kost ja auch ca 60€.

Danke dir
 

krankworx

Flashaholic
18 Oktober 2012
117
36
28
Bremen
Ich bin gerade auch am Modden einer TR-J18...nur stellt sich mir die Frage nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe...kann man den Kopf auch ausseinander bauen? Ist der Zwischen den Rippen noch mal geschraubt?

Ich in jetzt da von ausgegangen das alles ein Teil ist und ich nur oben den Kopf öffnen kann um den Reflektor ab zu nehmen & hinten halt den Treiber raus schrauben...gibt es da noch eine öffungs möglickeit?!
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
611
113
Lübeck
nachdem ich die ersten Seiten gelesen habe...kann man den Kopf auch ausseinander bauen? Ist der Zwischen den Rippen noch mal geschraubt?

Da musst du mal noch ein bisschen weiterlesen, denke da gabs Bilder von einem vollständig zerlegten Kopf. Kopf sollte nochmal geschraubt sein vorderhalb der Treiberkammer. Aber den Reflektor bekommst du nicht von vorne raus, der ist von der Treiberseite her festgeschraubt. Aber um den Treiber zu tauschen muss bloß der Treiber von hinten her raus. Einfach den Ring rausdrehen...
 
11 März 2013
36
0
6
Habe gestern die Trustfire Tr-J18 gegen eine SkyRay Tripple XM-L laufen lassen.
Hier die Werte:

Ceiling-Bounce:

TR-J18: 3.400 Lux (bestückt mit 2 x Panasonic 18650 ungeschützt)
TR-J18: 3.510 Lux (bestückt mit 3 x Panasonic 18650 ungeschützt)
SkyRay: 1.440 Lux (bestückt mit 2 x Panasonic 18650 ungeschützt)


Lux @ 1m:

TR-J18: 22.500 Lux (bestückt mit 2 x Panasonic 18650 ungeschützt)
TR-J18: 23.200 Lux (bestückt mit 3 x gefl. Trustfire 18650 geschützt)
SkyRay: 11.300 Lux (bestückt mit 2 x Panasonic 18650 ungeschützt)



Schönes WE
howe

Hat jemand mittlerweile eine gemoddete tr-j18 gemessen, um zu sehen wie viel heller Sie ist und ob sich das in Bezug auf die Leichtdauer lohnt?
 

howe

Flashaholic
17 Januar 2011
208
108
43
Großraum Koblenz
50 Watt ohne Modding

Hallo Gurke,

meine TR-J18 habe ich erst kürzlich gemessen:

HIGH: 5,92 A :thumbsup:
MID: 3,20 A
LOW: 0,65 A

Das ganze im Original-Zustand ohne Modding, geladen mit 2 x 26650 King Kong mit jeweils 4,21 Volt.

Das ergibt im HIGH-Mode: 5,92 A x 8,42 Volt = 50 Watt

Habe vor, mit einem dritten KingKong zu messen, der ist aber noch unterwegs.
Danach wird der Treiber getauscht und das ganze wird dann nochmal gemessen.

Pinky02 hat schon eine gemoddete Tr-J18 und sagt, mit einem anderen Treiber zieht das Ding locker 6,5 A (= 80 Watt bei 3 x 26650), bringt dann geschätzte 4.500 - 5.000 Lumen. :klatschen:

Er meinte, der Unterschied zwischen gemoddet und original sei deutlich zu sehen, das bedeutet i.d.R. eine Verdopplung der Leistung.

Ich lasse mich mal überraschen, werde dann hier berichten...

Gruß
howe
 

Michaels

Flashaholic**
6 November 2012
1.923
663
113
Hannover
Es gibt doch hier im Forum Vergleichsfotos von der gemoddeten Lampe.
Der Gewinn an Leuchtkraft ist der Wahnsinn.
Finde nur den Link gerade nicht.
 
31 März 2013
2
0
0
Trustfire TR-J18

In der Hoffnung hier Kenner und Eigner anzusprechen:
Ich möchte mir nach einiger Leserei eine Trustfire TR-J18 kaufen.

Jetzt schreibt der Verkäufer*: 6.Use two super capacity of 26650 batteries, use time of 80 minutes.
7.Other with one long tube, two length battery pack, also use two or three 18650 batteries.

Akkus muss ich ja auch noch kaufen. Kann ich die auch mit 3 x 26650 betreiben??
Ich will eine mögl. lange Betriebsdauer als Suchscheinwerfer auf dem Schiff.


*New TR-J18 7x CREE XM-L XML T6 LED 5 Modes TrustFire Flashlight Torch D0045 | eBay
danke
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
AW: [Review] Trustfire TR-J18

Kann wahlweise mit 2 oder 3 Akkus betrieben werden. Ob nun 26650 oder 18650 ist egal. Die26650 haben aber bessere Laufzeit
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
Akkus muss ich ja auch noch kaufen. Kann ich die auch mit 3 x 26650 betreiben??
Ich will eine mögl. lange Betriebsdauer als Suchscheinwerfer auf dem Schiff.
Ja, 3x 26650 sind dann genau richtig.
Je nachdem, wieviel Du für die Akkus ausgeben willst, kann ich Soshine 4200mAh empfehlen (günstig, real 4000mAh) oder Enerpower mit echten 4500mAh (die Akkus mit der derzeit maximalen Kapazität, sehr hochwertig).
Geschützt sollten sie in jedem Falle sein. Und weder Ultra- noch Trustfire.
Ladegerät: XTAR SP2. Lädt aber nur 2 Akkus.
 

AAA-Funzel

Erleuchteter
24 Juni 2013
89
10
8
Nordbaden
Vergleich

Hallo an alle, wer kann Auskunft geben?

Ich bin auf diesen Thread gestoßen und erlaube mir eine Frage.
Kann die TrustFire New TR-J18 7x im Original (nicht modifiziert) mit ihren Leistungsangaben mit einer Fenix TK 75 verglichen werden, also sind beide etwa gleich, oder liegen die Welten auseinander?

Für Eure Antworten bedanke ich mich im Voraus
Gruß, AAA-F.
 

howe

Flashaholic
17 Januar 2011
208
108
43
Großraum Koblenz
20.000 Lux

Da die TK-75 zwar nur 3 LEDs benutzt, diese aber in deutlich größeren Reflektoren sitzen, hat die TK-75 eine deutlich größere Reichweite. Ich meine hier im Forum so um die 90-100.000 Lux gelesen zu haben (ähnlich TK-70).

Meine TR-J18 mit 3 KingKongs (26650) kommt nur auf ca. 20.000 Lux, da Gesamt-Kopfdurchmesser viel kleiner und somit die Reflektoren der 7 LEDs ebenfalls viel kleiner, somit schlechtere Bündelung.

Der Gesamtoutput dürfte bei der TR-J18 leicht stärker sein, schätze mal so gegen 2.500 Lumen. Die TK-75 macht glaube ich so um die 2.200 Lumen.

Schau doch mal in den entsprechenden Threads nach...;)

Gruß
howe
 

AAA-Funzel

Erleuchteter
24 Juni 2013
89
10
8
Nordbaden
Hallo @howe und @cuxhavener,

danke für Eure Einschätzungen. Ich habe schon in diese Richtung gedacht, bei etwa gleich viel Lumen, enorme Unterschiede in den Luxwerten.
Praxistests wären natürlich optimal. aber wer hat schon die Möglichkeiten.

Ich muss mich noch ein wenig mit diesen beiden Werten auseinandersetzen, alles noch Neuland. :S

Ich kann hier aber Parallelen erkennen zu meiner früheren Tätigkeit, in der Funkübertragungstechnik. Man kann da z. B. bei Sendeantennen die mit gleicher Sendeleistung eingespeist werden, durch die verschiedenste Anzahl und Anordnung von Direktoren u. Reflektoren gigantische Unterschiede der abgestrahlten elektromagnetischen Leistung erzielen (Antennengewinn). ich sehe Ähnlichkeiten bei Lux und Lumen.

Gruß AAA-F.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Hallo,

FWIW, seit heute habe ich auch endlich eine TK75. Da ich die Trustfire TR-J18 schon seit längerem besitze, habe ich heute mal ein, zwei Vergleichsbilder gemacht.

Bild 1: Feuerwehrturm, in ca. 120 Meter Entfernung.

Testbild ohne Licht:

18133


Dann (die habe ich interessehalber auch mal in den Vergleich mit aufgenommen) diese Sky Ray King:

18134


Trustfire TR-J18:

18135


Und die Fenix TK75:

18136


Und noch eine andere Szene: Vom Balkon runter auf die Straße (Entfernung ca. 40 Meter).

Zuerst wieder Kontroll-Shot ohne Licht:

18137


Sky Ray King:

18138


Trustfire TR-J18:

18139


Und wieder die Fenix TK75:

18140



Von der reinen Lichtmenge sind sich die TK75 und die TR-J18 schon relativ ähnlich. Machen beide mehr Licht als der Sky Ray King.

Aber die TR-J18 ist halt ein reiner "Streuer". Die Fenix hat durch den besseren Reflektor wesentlich mehr Reichweite.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

  • DSCF3300.jpg
    DSCF3300.jpg
    8,9 KB · Aufrufe: 834
  • DSCF3301.jpg
    DSCF3301.jpg
    18,1 KB · Aufrufe: 399
  • DSCF3302.jpg
    DSCF3302.jpg
    18,3 KB · Aufrufe: 1.126
  • DSCF3303.jpg
    DSCF3303.jpg
    18,3 KB · Aufrufe: 828
  • DSCF3308.jpg
    DSCF3308.jpg
    9 KB · Aufrufe: 295
  • DSCF3306.jpg
    DSCF3306.jpg
    26 KB · Aufrufe: 297
  • DSCF3305.jpg
    DSCF3305.jpg
    28,6 KB · Aufrufe: 297
  • DSCF3304.jpg
    DSCF3304.jpg
    26 KB · Aufrufe: 298
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bernie

Flashaholic*
26 Februar 2013
833
420
63
Bad-Homburg vor der Höhe
Die Trustfire TR-J18 ist schon OK hat ne ordentliche Leistung und leuchtet auch gut aus, habe sie mit 3x 26650er Enerpower Akkus mit um die 21500 Lux gemessen. Allerdings steckt in der Lampe noch sehr viel mehr potenzial (wie auch hier im Forum schon oft beschrieben), wenn man es ausreizt.
Die fast baugleiche gemoddete Keygos mit 7xXML-T6 macht mehr als das doppelte an Lux und der Helligkeitsunterschied ist deutlich sichtbar gegenüber der original TR-J18. Selbst in der 2. Stufe ist die Keygos noch heller als die TR-J18 auf voller Leistung.
Allerdings ist die Lichtfarbe der TR-J18 sehr angenehm.
 
Zuletzt bearbeitet:

AAA-Funzel

Erleuchteter
24 Juni 2013
89
10
8
Nordbaden
Hallo,

FWIW, seit heute habe ich auch endlich eine TK75. Da ich die Trustfire TR-J18 schon seit längerem besitze, habe ich heute mal ein, zwei Vergleichsbilder gemacht.
Hallo mkr,

warum so bescheiden, das sind genau die Vergleiche die ich gesucht habe. Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Erst mal Glückwunsch zu Deiner TK 75, eine super TL wie ich finde. Ich habe sie zwar noch nicht echt gesehen oder in der Hand gehabt, aber einfach ein feines Teil wenn man die Berichte über diese TL liest. Mein Favorit.

Die letzten drei Bilder sind super:thumbup:, sie sagen eigentlich alles über die Lichtausbeute der drei Lampen aus. Danke für Deinen Bericht.

Gruß
AAA-F.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
AW: [Review] Trustfire TR-J18

Deine j18 ist original ?

Anhand der Bilder finde ich sie nicht viel heller als den king...und dass bei der Größe und Anzahl der LEDs.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Ja, meine j18 ist Original. Die Akkus waren randvoll geladen (vorher noch geladen und gemessen).

Bei meiner Sky Ray King messe ich in 1 Meter Entfernung 25400 Lux, mit der J18 messe ich 27200, und mit der TK75 sind es 97200 Lux.

Die Anzahl der LEDs alleine macht noch nicht mehr Licht. Auf den richtigen Treiber und die richtige Bestromung kommt's an.

Viele Grüße,
Markus

Edit: und im Ceiling-Bounce sind es bei der Sky Ray King (3x XM-L2) 188 Lux, und sowohl bei der J18 als auch bei der TK75 sind's 230 Lux, die bei mir über die hohe Decke wieder auf dem Boden ankommen.

Edit2: meine Sky Ray King ist (gemessen) genau so hell wie meine NiteCore TM11, und das ist schon ziemlich hell...
 
Zuletzt bearbeitet:

howe

Flashaholic
17 Januar 2011
208
108
43
Großraum Koblenz
Regelung ?

Da man im Bereich der TR-J18 leider wenige Fakten zum Thema "Regelung" findet, habe ich selbst einmal einen Test gemacht.

3 KingKongs geladen (3 x 4,21 Volt exakt !), dann die Lampe am Stativ mit Cramp befestigt.
Raumtemperatur ca. 30 Grad (ich weiß, heiße Wohnung, aber bei dem Wetter kaum zu vermeiden...).
Lampe wurde nicht gekühlt (Ventilator o.ä.). Lampe an, Stoppuhr an und los geht's...

Die Messwerte habe ich jede volle Minute vom Luxmeter abgelesen.
Nach 15 Minuten habe ich die Messung beendet, da die Lampe geschont werden sollte (der Kopf war nach der Messung so heiß, dass man ihn nicht hätte anfassen können).

Hier die Lux-Werte (Ceiling Bounce):

00 Minuten: 145,4
01 Minuten: 143,6
02 Minuten: 142,4
03 Minuten: 141,3
04 Minuten: 140,2
05 Minuten: 139,4
06 Minuten: 138,6
07 Minuten: 138,1
08 Minuten: 137,4
09 Minuten: 136,9
10 Minuten: 136,4
11 Minuten: 136,0
12 Minuten: 135,6
13 Minuten: 135,2
14 Minuten: 134,9
15 Minuten: 134,7


Das bedeutet lediglich 7 % Leuchtkraftverlust innerhalb der ersten 15 Minuten.
Bedenkt man die Umgebungsbedingungen, ist das meiner Meinung nach ein beachtlicher Wert.

Die Akkus hatten nach der Messung folgende Spannungen:

4,03 V
4,02 V
4,03 V

Ich habe das Messergebnis einmal in eine einfache Graphik übertragen. Dort sieht man etwas besser, dass die Abnahme der Leuchtstärke etwas abnimmt, d.h. die Kurve wird flacher.
Man müsste die Lampe über einen längeren Zeitraum messen, um zu sehen, wann die Kurve wieder stärker zu fallen beginnt.

Ich werde den Test demnächst wiederholen. Dann mit aktiver Kühlung der Lampe und mit längerer Laufzeit.
Mal sehen, was dann dabei herauskommt.:)

Schöne Grüße
howe
 

Anhänge

  • 15Min_TR-J18.jpg
    15Min_TR-J18.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 16
3 September 2013
3
0
0
Hilfe bitte

Ich habe heute eine tr-j18 gekauft. Möchte sie jetzt testen. Dazu habe ich die Akkus von Samsung sdi icr18650 26f li ion 3,7v 2600mah aus einer xmlt6 Ultra Fire genommen. Die Akkus wackeln trotz Hülse in der tala. Was mache ich falsch? Über eine zeitnahe Antwort würde ich mich freuen.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.385
2.244
113
Gütersloh
Falsch kann man da denke ich nicht viel machen... Akku in das Kunststoffrohr und fertig. Wenn es wackelt und nervt, es hilft bestimmt ein bisschen Klebeband um die Kunstsdtoffhülse zu wickeln damit diese etwas "schmatziger" im Batt.rohr sitzt.
 
3 September 2013
3
0
0
Tala trustfire

Das ist jetzt die zweite Lampe. Jetzt habe ich die erste Lampe zurück geschickt, es kann wohl kaum sein, dass die jetzt den gleichen Fehler hat?! Die Akkus klappen in der anderen Lampe! Meine frage ist kann ich die genannten Akkus überhaupt einsetzen? Ich habe für die lampe Ultra fire 26650 / 5000 mah bestellt. Sind die ok für die Lampe?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.269
12.323
113
im Süden
Die Akkus klappen in der anderen Lampe!
Seitlich oder der Länge nach? D.h. sind die Akkus zu dünn oder zu kurz?
Beides ist leicht lösbar.
Sind die Akkus geschützt (mit Schutzelektronik, PCB) oder nackte Zellen?

Ich habe für die lampe Ultra fire 26650 / 5000 mah bestellt. Sind die ok für die Lampe?
Na ja, sie wird schon leuchten :rolleyes:. Länger als mit den Samsung sdi icr18650 26f allerdings kaum.
 
3 September 2013
3
0
0
Sie sind scheinbar zu kurz. Es sieht nicht aus, als ob sie einen Schutz hätten. Welche Akkus würdest du/ ihr empfehlen?

Welche Lösungen gibt es denn für zu kurz?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Montana87

Flashaholic*
31 Dezember 2010
540
163
43
Kreis Ludwigsburg
Könnte man am Standardtreiber die Zuleitung zu den Led's über nen Umweg über ein paar AMC 7135er auf einer Lochrasterplatine z.b. "Schleußen" das danach etwas mehr Ampere anliegt ? Von den Amc's dann direkt zu den Led's sollte doch technisch funktionieren, frage an die Experten... :)

Somit wär die Standardtreibereinheit nicht übrig und trotzdem gemoddet :D

Danke.
 
Trustfire Taschenlampen