Review Rofis ER12SS

Dieses Thema im Forum "Rofis" wurde erstellt von Taschenlampen-Papst, 7. Mai 2013.

  1. Hallo liebe Radsportfreunde,
    ...nee, Quatsch. Es muss natürlich heißen:

    Hallo liebe Taschenlampen-Gemeinde!

    [​IMG]

    Mit der Rofis ER12SS möchte ich euch heute ein schnuckeliges Edelstahl-Lämpchen vorstellen, das gleichsam für den Mann von heute, die Frau von heute oder den Radprofi von heute geeignet ist. Der Radprofi kann sie zwar nicht als Fahrlicht verwenden, aber Radprofis fahren ja ohnehin nur bei Tageslicht. Aber um einen Konkurrenten in einer Abfahrt zu blenden, taugt die Rofis ER12SS allemal, und das sogar recht wirkungsvoll (doch wir wollen an dieser Stelle keine Tipps zum Profiradsport geben, zumal Drop-in-Arzt Edit: Sorry: Es muss natürlich heißen: Doping-Arzt) Eufemiano Fuentes jüngst vor Gericht vorübergehend außer Gefecht gesetzt wurde. Ob Bayern München übrigens nur deshalb den Finaleinzug in der Champignons-League geschafft hat, lasse ich mal dahin gestellt. Gewinnen wird ohnehin der
    BVB!

    Aber ich schweife ab. Weiter im Programm. Als Geschenk kommt die Lampe sicher nicht schlecht, zumal sie in einer entsprechenden Verpackung ausgeliefert wird.

    [​IMG]

    Kurzer Überblick:
    In der Verpackung mit Magnetverschluss finden sich die Lampe, ein Ersatz-O-Ring, ein Schlüsselring, ein Karabiner und eine englischsprachige Bedienungsanleitung. Die Lampe macht allein schon durch ihr Gewicht etwas her und sieht recht edel aus. Das Gewinde zum Lampenkopf läuft etwas kratzig, ein wenig Schmierung schafft Abhilfe.
    Länge: 96,5 mm
    Reflektoröffnung: 13,5 mm
    Durchmesser Kopf: 18,5 mm
    Durchmesser Tail: 18,5 mm
    Gewicht: 72 g
    Gewicht mit Akku: 99 g
    Tailstand: ja.
    Rollschutz: nein.
    Befestigungsmöglichkeit für Lanyard: ja, Löcher im Lampenpopo.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Licht macht die Lampe auch, und zwar mit einer Cree-XP-G-R5-LED. Der Reflektor ist ein leicht texturierter OP aus Aluminium. Davor sitzt eine ultraklare, antireflex-beschichtete Glaslinse.

    [​IMG]



    Wie schaltet sie denn?
    Ein Reverse-Clicky mit weichem, tiefem und schwammigem Druckpunkt schaltet die Lampe ein, die über zwei Leuchtstufen verfügt. Bei festgezogenem Lampenkopf ist die helle Stufe (angegeben mit 110 Lumen für 2 Stunden und 10 Minuten) aktiviert, wird der Lampenkopf leicht gelöst, die dunkle (angegeben mit 30 Lumen für 9 Stunden und 10 Minuten).

    [​IMG]

    [​IMG]



    Der Laufzeittest
    Wahlweise können eine AA-Batterie oder ein entsprechender Akku verwendet werden. Der Test erfolgte mit beiden Stromversorgern. Die Lampe wurde während der Tests durch einen Ventilator gekühlt.

    Laufzeitmessung Sanyo Eneloop (2.000mAh):
    Beim Einschalten: 1.120 Lux
    nach 5 Minuten: 1.110 Lux
    nach 15 Minuten: 1.110 Lux
    nach 30 Minuten: 1.100 Lux
    nach 45 Minuten: 790 Lux
    nach 60 Minuten: 700 Lux
    Nach 70 Minuten wurden noch 260 Lux angezeigt, der Akku entnommen und mit einer Leerlaufspannung von 1,03 Volt gemessen, Testende.

    Laufzeitmessung Alkaline-Batterie:
    Beim Einschalten: 1.120 Lux
    nach 5 Minuten: 1.110 Lux
    nach 15 Minuten: 840 Lux
    nach 30 Minuten: 80 Lux
    nach 45 Minuten: 70 Lux
    nach 60 Minuten: 50 Lux
    Testabbruch wegen Funzelei.

    [​IMG]
    Wie nahezu alle Lampen mit einer AA-Zelle als Stromversorgung, lässt sich auch die ER12SS sowohl mit einer Batterie als auch mit einem Akku betreiben. Herkömmliche Alkali-Batterien zu verwenden, ist dabei ähnlich sinnvoll, wie ungedopt gegen Lance Armstrong (im Bild ganz rechts im gelben Trikot) anzutreten.




    [​IMG]
    Von links: Rofis ER10, Rofis ER12SS, Led Lenser V6, Fenix LD10, Xeno E03, Spark SL5




    [​IMG]






    [​IMG]
    Rofis ER12SS

    [​IMG]
    Fenix LD10

    [​IMG]
    MTE C3-907

    [​IMG]
    Maglite XL 100​




    Pro
    - edles Design
    - hat das Zeug zur Sammler-Lampe
    - günstiger Preis für eine Sammler-Lampe
    - einfache Bedienung

    Contra
    - Gewinde läuft von Werk aus kratzig
    - hoher Preis für das, was die Lampe kann



    Erhältlich ist die Rofis ER12SS bei uns im Shop. Und um es nochmal für alle klar ersichtlich zu machen: „Uns“ ist in diesem Fall Jörg (der Taschenlampen-Papst). Ich bin weder der Shop, noch am Umsatz beteiligt, noch kann ich an Preisen irgendwas rütteln.
    Aber wenn ich schreiben würde „Bei mir im Shop“ wäre das eine glatte Lüge, und wenn ich schreiben würde „Bei Jörg im Shop“ läse sich das blöd. Also bleibe ich bei „uns“, auch wenn mit „uns“ eigentlich nur „er“, also Jörg, gemeint ist.

    Und nun radelt in Frieden und unterlasst die Einnahme jedwelcher Substanzen, die der besseren Beschleunigung, des größeren Durchhaltevermögens oder der Wettbewerbsverzerrung dienen könnten, bevor ihr es am nächsten Sonntag beichten müsstet!

    Euer
    Taschenlampen-Papst
    i.A. DER KARDINAL
    Walter
     
    melbecker, Bagno, Dr.Devil und 7 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Mal wieder ein schönes, amüsant bebildertes Review......vielen dank dafür:thumbup:
     
  3. Ihr habt aber noch eine ganze Menge Schnee im Mai... :eek:

    MfG Frederick
     
  4. Acebeam
    Hallo Walter,

    sehr humorvoller Bericht. Vielen Dank.:thumbsup:

    Ja, das wird wohl der berühmt berüchtigte Mai-Schnee sein. Der macht anscheinend auch schön,
    wenn ich unseren Walter so ansehe.;)

    (Unser Walter? Euer Walter? Der Walter? Jörg sein Walter?
    Ach, ich bleib einfach bei unserem Walter!):D

    Ich merk grad, hier gibt es mindestens noch einen "unseren" Walter, nicht, dass
    der noch beleidigt ist.;):D

    Gruß Hacki:)
     
  5. Hey Walter....schönes Review!!

    Dieses Fietzenspiel habe ich auch irgendwo im Spielschrank.."Um Reifenbreite" wenn ich mich recht erinnere ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden