Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Taschenlampe für Opa (Weihnachtsgeschenk)

23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen,

ich suche für meinen Opa eine neue Taschenlampe als Weihnachtsgeschenk.
Bisher hatte er so eine günstige zoombare "Chinakracher" Taschenlampe:

Moderation: fremdes Bildmaterial entfernt, siehe Nutzungsbedingungen (Urheberrecht)

Hier muss jetzt endlich was vernünftiges her!

Fragebogen:
Wozu wird die Lampe gebraucht?
Als EDC / "Alltags"-Lampe

Welches Format wird gesucht?
[ ] Schlüsselbundlampe,
[x] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[ ] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[x] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[x] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[x] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[x] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[x] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[x] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[x] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[x] Optional: stufenlos (ramping)

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
Ich vermute mal das für diesen "Anwendungsfall" normale AA(A) Batterien am besten geeignet sind.
Li-Ion Akkus wären zwar deutlich besser, allerdings hier zu aufwendig und gefährlich (absoluter Laie!).

Wie teuer darf die Lampe sein?
[x] bis 50€
[x] bis 100€

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[x] Möglichst einfache Bedienung (z.B. keine kleinen Taster oder winzigen Drehring)
[x] Kein komplizierten Menüs
[x] Optional: spritzwassergeschützt / wasserdicht
[x] Optional: schlag-/stossfest

Gruß AAlex
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.508
2.099
113
Acebeam
Dass man seinem Großvater nicht zumuten möchte, externe Akkus zu wechseln und im Ladegerät zu laden, kann ich absolut verstehen. Aber wie wäre es mit einer Lampe mit einer internen Ladefunktion? Wenn sie leer ist, ab ans Ladekabel und aufladen. Ohne Akkutausch. Und diese Methode erfordert kein großes Wissen und funktioniert relativ risikofrei. Der Vorteil zu einem Li-Ion Akku wiegt gegenüber AA oder AAA Batterien halt so schwer, dass man diese Tatsache mal überlegen sollte. :thumbup:
 
23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
Dass man seinem Großvater nicht zumuten möchte, externe Akkus zu wechseln und im Ladegerät zu laden, kann ich absolut verstehen. Aber wie wäre es mit einer Lampe mit einer internen Ladefunktion? Wenn sie leer ist, ab ans Ladekabel und aufladen. Ohne Akkutausch. Und diese Methode erfordert kein großes Wissen und funktioniert relativ risikofrei. Der Vorteil zu einem Li-Ion Akku wiegt gegenüber AA oder AAA Batterien halt so schwer, dass man diese Tatsache mal überlegen sollte. :thumbup:
Ja daran habe ich schon gedacht, müsste dann aber mindestens USB C sein um unnötiges Gefummel zu vermeiden :thumbsup:
Und natürlich komplett geschützt (Über-/Unterspannung, Verpolungssicher...). Man weiß nie auf welche Ideen Oma/Opa kommen (Taschenlampe aus versehen an liegen lassen, Akku verkehrt herum eingesetzt usw.) :pfeifen:

Darf Qualitativ auch gerne etwas höherwertiger sein (ca. 50-100€).
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.998
4.097
113
Bielefeld, NRW
Ja daran habe ich schon gedacht, müsste dann aber mindestens USB C sein um unnötiges Gefummel zu vermeiden :thumbsup:
Eigentlich würde ich an dieser Stelle die Wurkkos FC11 empfehlen, auch weil sie einen Magnet an der Tailcap hat und man sie optional auf Ramping umstellen kann.
Leider ist sie aktuell nicht mehr lieferbar. Der Run während der letzten Woche war wohl zu groß.

Ich bezweifle, dass da noch rechtzeitig vor Weihnachten wieder die Lager aufgefüllt werden.

Die "Schwester" Sofirn SC31 Pro erscheint mir wegen des zu komplexen UIs (Andúril) wenig verlockend, auch weil man leicht versehentlich etwas total kaputtkonfigurieren kann.
Und natürlich komplett geschützt (Über-/Unterspannung, Verpolungssicher...).
Das kann ich verstehen, aber es ist ja kein großes Problem alternativ einen guten geschützten Akku zusätzlich zu kaufen und die Lampe gleich damit zu verschenken. Daran sollte es also nicht scheitern.

Wäre auch eine Lampe mit Tailcapschalter geeignet oder eine mit zwei Schaltern? Käme dein Opa damit zurecht? Ich befürchte ja fast nein...
 
25 Juni 2012
26
10
3
Je nachdem, wie du dich letztlich in der Akkufrage entscheidest:
  • Als schöne AA-Lampe würde ich was von Zebralight vorschlagen, z.B. SC5c oder SC53c.
  • Falls es LiIo mit interner USB-C Ladefunktion sein soll, eine Wukkkos FC11.
Alle kommen mit einer High CRI-LED, wobei die Lichtfarbe der Zebras wärmer ist also die der Wurkkos. Die AA-Zebras haben keine interne Ladefunktion.

UPDATE: Dass die Wurkkos derzeit nicht lieferbar ist, ist natürlich schade.
 
23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
Ja über die Wurkkos FC11 bin ich vorher auch schon gestolpert, aber wie schon erwähnt leider nicht lieferbar.
Prinzipiell finde ich das UI der Sofrin SC31 Pro ganz ok (gleiches UI wie bei meiner Emisar D4), solange man nicht aus versehen mehrere Klicks hintereinander macht :pfeifen:
Wäre auch eine Lampe mit Tailcapschalter geeignet oder eine mit zwei Schaltern? Käme dein Opa damit zurecht? Ich befürchte ja fast nein...
Kommt ganz darauf an, wie die Funktion der beiden Schalter/Taster sind. Hast du da irgendwas spezielles im Kopf?

@eule die Zebralight klingen auch gut. Muss ich mir noch genauer anschauen. Bei meiner Zebralight Kopflampe sind aber die Modi (für meinen Opa vermutlich) relativ schwierig um zu schalten.

EDIT: Eine weitere AA Alternative wäre evtl. die Fenix E12 V2.0
 
Zuletzt bearbeitet:

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
4.998
4.097
113
Bielefeld, NRW
Kommt ganz darauf an, wie die Funktion der beiden Schalter/Taster sind. Hast du da irgendwas spezielles im Kopf?
Ich dachte an die Thrunite TT20. Hier gibt es ein gutes Review zu dieser Lampe.

Das UI arbeitet mit Ramping mit separatem Turbo- und Firefly-Modus. Der Heckschalter ist ein Forwad-Clicky, der ausschließlich Turbo aktiviert und zum Morsen geeignet ist.
Alles andere geht über den Seitenschalter und man kann den Heckschalter auch komplett ignorieren.

Der nötige (mitgelieferte) Spezialakku ist kritikwürdig, aber bei dem Einsatzprofil deines Opas ist das wohl nicht allzu entscheidend.

Es gibt die Lampe in rot und auch klassisch in schwarz. Die rote Version ist wohl wieder mal ausverkauft.
 

Stocki

Stammgast
8 Januar 2020
54
61
18
Seit ich die Olight Warrior Mini in Dessert Tan habe, ist das von den kleinen Lampen meine Lieblingslampe.
Kostet bei Amazon gerade 95,95€ und wäre am Samstag schon da.
Sollte das Teil nicht zusagen, gehts zurück.
Oder die Kleine gefällt dir zu sehr selbst! ;-)

Ja, ich weiß: der Akku ist proprietär!
Und?
 
  • Danke
Reaktionen: AAlex

Donnerkind

Flashaholic*
10 September 2016
695
443
63
Das grüne Herz Deutschlands
Olight Shop
Ich habe ähnliche Überlegungen angestellt, weil ich meinem alten Herrn vielleicht ein Lämpchen ins Haus stellen möchte. Dort steht auch nur ein Plasteding aus dem Baumarkt (2×AA oder 2×C oder sowas, mit ner 20 lm-LED drin, wenn mich meine fast ein Jahr alte Erinnerung nicht täuscht). Von der Handhabe her finde ich die Thrunite TC20 eigentlich sehr gut. Man hat was in der Hand und sie ist robust. Das Thrunite-Interface bietet 5 dorftaugliche Stufen (4, wenn man den Doppelklick ignoriert, die Turbostufe unterscheidet sich eh nur unwesentlich von der nächstniedrigeren), ohne zu kompliziert zu sein. Dass das Licht einen Tintsnob nicht befriedigt, ist für einen Opa eher nebensächlich. Der Nutzer sollte allerdings wissen, wie man einen Mikro-USB-Anschluss bedient.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.508
749
113
Wenn auch micro USB geht.. Die sofirn sc31B hat nur 3 oder 4 Stufen und sst20 4000k macht hübsches Licht. Weiss aber nicht ob Amazon sie in 4000k führt.

Hätte sonst auch die FC11 empfohlen.

Echt, haben wir die schon zum 2. Mal dieses Jahr alle aufgekauft? Die Lampe war dieses Jahr auf jeden Fall der Renner.

Im AA/14500 Format würde ich die Skilhunt m150 empfehlen. Magnetischer Ladeport, und simplere Mode Gruppe B einstellen. Oder sowas wie die Tool AA von Lumintop.
 
Zuletzt bearbeitet:
25 Juni 2012
26
10
3
Bei meiner Zebralight Kopflampe sind aber die Modi (für meinen Opa vermutlich) relativ schwierig um zu schalten.
Bei den aktuellen Zebras ist es möglich, alle Modi (Low/Med/High 1+2) völlig frei zu konfigurieren.

Als Seniorenlampe habe ich letztens eine SC53c so konfiguriert, dass alle 6 Modi identischen Output liefern. So ist es also egal, ob man zum Einschalten lang, kurz oder aus Versehen doppelt klickt.
 
  • Danke
Reaktionen: AAlex
23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
So ich hab mal kurz eine Übersicht mit den bisherigen Vorschlägen erstellt :klatschen:

Größere Lampen (Li-Ion Akku):
  • Thrunite TT20 (~75€): Schon fast zu hell? Im Vergleich zu den anderen Lampen in dieser Liste fast etwas groß (lang).
  • Olight Warrior Mini (~95€): aktuell mein Favorit. → Magnetischer Ladeanschluss für diesen Anwendungsfall sehr gut.
  • Sofirn SC31B (~25€): Auch hier leider wieder Micro USB Anschluss.
  • Sofirn SC31 Pro (~40€): Pluspunkt → USB C
Kleiner Lampen (AA / Optional: 14500):
  • Fenix E12 V2.0 (~30€)
  • Zebralight SC53c (~60€)
  • Fenix E12 V2.0 (~28€)
  • Skilhunt m150 (~40€)
Jetzt muss ich mich dann nur noch entscheiden (und nicht nebenbei noch für mich mit shoppen :pfeifen: )
 
Zuletzt bearbeitet:

pho

Flashaholic*
29 Oktober 2019
959
950
93
48xxx
Bei leistungstarken Taschenlampen habe ich das Bedecken bei unvorsichtige Benutzer. Dass sie damit versehentlich etwas ansenken könnten.

Daher wäre mein Vorschlag eine Ledlenser P7R. Einfaches Ladesystem mit Wandmontage, Akku kann nicht so einfach gewechselt werden und damit nicht falsch eingelegt. Und einfache Bedienung über Heckschalter womit jeder klar kommt.

Denn bei komplexen Bedienungen, auch wenn die die am Anfang verstehen. Haben die meisten in 2 Monaten wieder vergessen. Wenn die die nicht verwendet haben.

Gruß
 
23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
@pho Ja das eine Lampe zu hell sein kann, hätte ich früher nie gedacht!
Die P7R finde ich aber zu groß (Ladestation zwar tolle Idee, wird mein Opa aber nicht an der Wand haben wollen).
→ Interessanter finde ich da schon die kleine P5 von Ledlenser
 

Strapper

Flashaholic**
3 Januar 2014
1.977
786
113
Hallo,

Ich würde auch die Olight Warrior Mini anbieten.
Gerade durch das Laden mit dem Magnetstecker sehr Simpel zu Handhaben.

Gruß Strapper
 

pho

Flashaholic*
29 Oktober 2019
959
950
93
48xxx
@pho Ja das eine Lampe zu hell sein kann, hätte ich früher nie gedacht!
Die P7R finde ich aber zu groß (Ladestation zwar tolle Idee, wird mein Opa aber nicht an der Wand haben wollen).
→ Interessanter finde ich da schon die kleine P5 von Ledlenser

Man muss den Winkel nicht verwenden, man kann ihn auch nur mit das Magnetladesystem verwenden.

Dann nimm die P5R den die P5 hat kein Akku und Ladesystem.
 
23 März 2012
31
3
8
@home
www.google.de
Ich habe jetzt mal die Olight Warrior Mini bestellt (mit Gutschein für ca. 80€).
Dann kann ich mir die mal genauer anschauen. Falls die als Geschenk nicht geeignet ist, muss ich die wohl "leider" selbst behalten :pfeifen:
Alternativ könnte ich dann immer noch eine Fenix/Ledlenser bestellen.

Danke schon mal für eure tollen Tipps!
 

Stocki

Stammgast
8 Januar 2020
54
61
18
Ich habe jetzt mal die Olight Warrior Mini bestellt (mit Gutschein für ca. 80€).
Dann kann ich mir die mal genauer anschauen. Falls die als Geschenk nicht geeignet ist, muss ich die wohl "leider" selbst behalten :pfeifen:
Alternativ könnte ich dann immer noch eine Fenix/Ledlenser bestellen.

Danke schon mal für eure tollen Tipps!

Und AAlex, was ist passiert?

Gib' mal bitte eine Rückmeldung. :tala:
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto