Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Eagletac G25C2

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.453
113
der Ottostadt an der Elbe
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ich hänge hier auch mal meine Erfahrungen mit der G25C2 mit XM-L U2 LED im Vergleich zur Thrunite Scorpion V2 an.
Ich kann nämlich die Aussage aus dem Review, die G25C2 sei heller als die Scorpion, nicht teilen. Es ist zwar nur ein kleiner Unterschied aber er ist sichtbar.

Die G25C2 zieht mit vollem Solarforce Akku 1,8 Ampere, die Scorpion auf 100% 3 Ampere - rechnerisch liegt die Scorpion also schon mal vorn. Laut XM-L U2 Datenblatt passen die 1,8 Ampere auch ungefähr zu den 640 ANSI-Lumen, alles passig soweit. :thumbup:

Per indirekter Luxmessung über die Zimmerdecke (so kann man die relative Helligkeit zueinander gut messen) hat die G25C2 40 Lux und die Scorpion V2 51 Lux rausgeworfen. Das bestätigt meinen subjektiven Eindruck.

Bei direkter Luxmessung (also Reichweite) liegt die G25C2 wiederum vorn mit 15.900 Lux zu 13.300 Lux der Scorpion V2 (nur zum Vergleich der beiden, nicht auf 1 Meter gemessen!), was auch durch den größeren Reflektor zu erwarten war. Mit dem Turbokopf liegt die V2 wieder deutlich vorn.

Des weiteren hat die G25C2 eine ziemlich kalte Lichtfarbe, es geht beinahe ins bläuliche. Die Scorpion V2 geht da doch eher Richtung neutral und stellt Farben besser dar.

Alles in Allem ist die G25C2 aber eine tolle Lampe, die viel Spaß macht und viel Licht raushaut! Vor allem ist sie Dauerbetriebssicher und hat sehr viele Modi/Einstellungen. Für jede Vorliebe und Situation ist etwas dabei. :thumbsup:
Vor allem die Flash/Beacon-Modi finde ich interessant als Warnhinweise oder beim Camping, wenn man die Lampe mal im Dunkeln ablegt oder als mobile Markierung für irgendwas - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. :)


Viele Grüße,

Ben
 

Polarlicht

Flashaholic*
8 März 2011
490
130
43
Stuttgart
@ NashBen

Nochmals danke für Deinen Vergleich. :thumbup:

Die G25C2 war bei mir in der engeren Auswahl. Ich habe mich für die Scorpion NW entschieden, mit der ich sehr zufrieden bin. Dein Vergleich bestätigt, dass ich die richtige Wahl getroffen habe. Vor allem das UI ist Klasse. :)

Gruss Dietrich
 

kossiossi

Erleuchteter
19 August 2012
78
64
18
Grußendorf
www.froschmaenner.de
verdammt, ihr seid schuld... :rolleyes:

ick wollte nur ma ne vernünftige taschenlampe kaufen - so für den alltag, aber vornehmlich zum geocachen, u.a. an "lost places", urbexen, nachtwandern usw...

dann bin ick auf dieses forum gestoßen... und weiss nicht wirklich ob das so gut war... :D

da ick der typische "leser" bin und erst ganz zum schluss nochmal fragen stelle hab ick hier erstmal ein paar tage quergelesen. boah! es geht nur um ne schnöde taschenlampe... dacht ick. :S

naja, dank taschenlampen-wiki, glossar(dat ick wirklich brauchte :confused:) und dem "fragenkatalog kaufberatung" (den ick schon ausgefüllt hatte) bin ick nun hoffentlich etwas schlauer.

naja, klein und kompakt sollte sie sein - aber für den fall der fälle mit ordentlich dampf.
also muss sie auch lange durchhalten, wasserdicht sollte sie sein und wenn möglich nicht beim ersten stoss gleich ausfallen.
ausgeschaltet sollte sie vor dem einschalten auch wieder auf kleinste leuchtstufe gebracht werden können. (um sich dann nach und nach wieder hochzuschalten wenn benötigt)
UI - User Interface - bei einer Taschenlampe, ick glaub es immer noch nich ganz

und so schieden die kandidaten Fenix TK21, Armytek Predator, Sunwayman T20CS, Thrunite Scorpion V2, Jetbeam BC25, Lumintop TD15x, Jetbeam RRT-21 so wie einige andere aus...

...und dat ergebnis wird jetzt die Eagletac G25C2 mit kit, erstmal zwei enerpower 3400 dazu und als ladegerät das xtar sp2. (für den "einsteiger" warscheinlich total überdimensioniert :rolleyes: )

gut, dat UI - besonders die drehung am kopf ohne rastung find ick nich ganz so perfekt, aber irgendwat is ja immer...

also ohne eine einzige frage -> ein dickes danke an die eifrigen reviewschreiber und beamshooter, ihr habt mir sehr geholfen! :thumbsup:

gruß
danny
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
und so schieden die kandidaten Fenix TK21, Armytek Predator, Sunwayman T20CS, Thrunite Scorpion V2, Jetbeam BC25, Lumintop TD15x, Jetbeam RRT-21 so wie einige andere aus...

...und dat ergebnis wird jetzt die Eagletac G25C2 mit kit, erstmal zwei enerpower 3400 dazu und als ladegerät das xtar sp2. (für den "einsteiger" warscheinlich total überdimensioniert :rolleyes: )
Da hast du dir ja schon so einige Modelle angeguckt, wow! Als "einsteiger" kann schön beachtlich dass du solche Exoten wie Armytek, Thrunite und Lumintop überhaupt in Erwägung gezogen hast :thumbup:

Ich bin auch von Eagletac angetan :rolleyes:
 

kossiossi

Erleuchteter
19 August 2012
78
64
18
Grußendorf
www.froschmaenner.de
nun ja, ne fenix stand eigentlich "ungesehen" auf dem programm.
hatte halt ma was von gehört.
beim lesen welche lampe es nun genau von fenix werden soll hab ick halt nach tests gesucht und dann auch immer vergleiche mit anderen lampen gefunden. (user schreibt auf ein review lampe "x" - naja, bei lampe "y" ist das aber besser oder schlechter u.s.w.)
und so hangelt man sich eben von review zu test und von forum zu blog... :rolleyes:

aber so mach ick dat mit den meisten sachen - denn lesen bildet.
(und verhindert vor allem viele fehlkäufe...)

aber selbst wenn ick die lampe hab werd ick mangels vergleich kaum sagen können ob die gut oder schlecht ist - maximal ob für mich geeignet und ob ick die mir so vorgestellt hab. ;)

aloha
danny
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
ick mangels vergleich kaum sagen können
wenn du vergleichen möchtest, kannst du ja 2 verschiedene Talas bei amazon kaufen und wenn dir 1 davon nicht gefällt, schickst sie zurück mit der Begründung "Gefällt nicht mehr." (siehe Ausklappmenü :p)
 

kossiossi

Erleuchteter
19 August 2012
78
64
18
Grußendorf
www.froschmaenner.de
nee, da müsst ick ja 20stück bestellen um so einigermaßen ´n plan zu bekommen. :D

da verlass ick mich doch lieber auf euch. ;)

außerdem bin ick meist versandhandels liebling, ick send nur selten ma wat zurück.
(auch da ick mich eben intensiv beschäftige bevor ick wat bestell)

gruß
danny
 

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.453
113
der Ottostadt an der Elbe
Die G25C2 ist eine tolle Lampe, die wird dir sicherlich gefallen! :thumbsup:

Viel Spaß mit der Lampe wünsche ich und wenn du mal irgendwann einen Erfahrungsbericht nach einiger Zeit der Benutzung schreiben würdest, wäre das ganz klasse! :)


Viele Grüße,

Ben
 

kossiossi

Erleuchteter
19 August 2012
78
64
18
Grußendorf
www.froschmaenner.de
Olight Shop
hab die lampe jetzt seit gestern.
natürlich bin ich, nach einigen startschwierigkeiten, von der helligkeit der lampe (vor allem weil sie dabei so klein ist) begeistert.
trotz beamshots ´n kleiner "kulturschock" - meine bisherige stärkste ist mit vollen batterien nur etwas heller als die neue in der zweiten stufe - also mit 6% leuchtkraft.
und ja, die warnungen hier im forum mit solch einem teil sorgfältig umzugehen kann ich jetzt nachvollziehen. :thumbup:

aber leuchtkraft ist ja nicht alles...

qualität:

hmm, ick bin so ´n bissel zwiegespalten. dat ding is massiv und fühlt sich wertig an. auch dat zubehör ist sorgfältig zusammengestellt und die taschenlampe lässt sich von der "hardware" gut individualisieren.

meine im moment:
fliphalter mit roter scheibe
taktischer ring
kein gürtelclip
kein lanyardring
tail-stand gummi

die taschenlampe passt allerdings so nur noch mit "gewalt" ins holster, fliphalter und tail-stand gummi machen sie (trotz zwei verschiedener druckknöpfe am holster) ein wenig zu lang.

das holster ist mir allerdings eh zu groß für so eine kleine lampe und ick werd mir bei gelegenheit ein kydexholster mit teclok dafür bauen lassen.

zwei sachen sind oder waren aber leider nicht ganz i.o.:

1. der bezel ist nicht sauber beschichtet, es läuft ein silberner streifen im bogen auf rund 90° um den ring. (ein fall für die gewährleistung)

2. ich konnte zum anfang nicht in stufe 1(also die hellste) schalten, dabei ist die lampe immer aus gegangen statt heller zu werden.
erst nachdem ich den kopf abgenommen und die seitlichen pins ein paarmal vorsichtig gedrückt hab geht es. ??
(der kürzere pin war ein wenig hakelig)
ick hoffe jetzt funktioniert es dauerhaft.

UI:

umschalten vom taktischen in den regulären mode ging problemlos und
der rest der individuellen einstellungen wie strobe auf endknopf und stromsparen waren auch kein ding.

benötigt man ja auch alles nur ein mal - von daher ist das 20x schalten für mich auch kein meckergrund, vor allem da man ja das momentlicht nutzen kann und nicht durchschalten(klicken) muss.

das schalten der einzelnen stufen über das verdrehen des kopfes ist für mich erst mal gewöhnungsbedürftig da ohne raststufen. (die wären wirklich wünschenswert!)
eine vorwahl ist aber trotzdem relativ gut machbar.
ich denke ein mit zwei fingern bedienbarer und rastender selektorring wär (für mich) hier allerdings die bessere lösung da dann mit einer hand bedienbar.

die versteckten modi waren etwas schwerer zu durchschauen, innerhalb einer sec. zurückdrehen reicht nicht - man muss definitiv schneller sein!
hab ich mir in einer videoreview angesehen und dann ging es.
wenn man nur eine lampe mit ui hat lässt sich das auch gut merken - wer natürlich 71lampen mit unterschiedlichen bedienkonzepten im schrank hat kann da schon mal verzweifeln und benötigt wirklich die anleitung im holster. :rolleyes:
von daher für mich auch gut gelöst da man nicht versehentlich diese disco auslösen kann.

na mal sehen wie sich dat ding nu im "ernstfall" macht. ;)

gruß
danny
 

kossiossi

Erleuchteter
19 August 2012
78
64
18
Grußendorf
www.froschmaenner.de
nach etlichen spannenden einsätzen kann ick wirklich sagen: ick bin sehr zufrieden. :)



die lampe macht dat was sie soll - und durch den fliphalter mit diffuser oder rotlicht kurzfristig in jeder situation.

dunkle, wirklich sehr lange kellergänge (bis ca. 80m probiert) werden schön ausgeleuchtet.
beim ausleuchten von dunklen ecken bekommt man durch den diffuser auch ´n schönes gleichmäßiges licht.

bei der bedienung würd ick zwar ´n magnetring und einhand immer noch bevorzugen - aber man kann ja nich alles haben.

ach ja, der bezel wurde anstandslos getauscht und das schalten der stufen geht jetz problemlos.

hmm, jetz wurde natürlich gleich der nachfolger (g25c2 mkII) vorgestellt.

http://www.taschenlampen-forum.de/e...x25l2-mx25l2-g25c2-mkii-kuerze-lieferbar.html

und bei mir kommt gleich dat "unbedingtsoforthabenwollen" durch...
bin ick jetz ein flashie? :rolleyes:


aloha
danny
 
19 Juli 2010
44
6
8
Kronberg im Taunus
Guten Morgen,
ich lese seit Tagen wieder das Forum und stelle fest ich brauche eine Neue Lampe.

An meiner Jetbeam Jet III M gefällt mir besonders das Sie nicht Schwarz ist, in meinen Augen sehr gut verarbeitet und den 2 Mod kann ich frei mit der Helligkeit wählen (fühlt sich modern an).

Die G25C2 MKII ist mir aufgefallen weil ich die Lösung mit dem Diffusor super finde.
Klasse wenn ich ohne Umweg mal eben zwischen Nahbereich und ferne wählen kann.
Und ich kann Sie als Kerze verwenden.

Was mir nicht so gut gefällt ist sie wirkt nicht Modern.
Bei der T20CS ist die Farbe schöner und durch die Batterie anzeige wirkt Sie einfach Moderner.
Hier habe ich aber den Diffusor nicht.

Ich wollte es nur mal niederschreiben um meine Gedanken abzuladen zur G25C2.
Und weil ihr daran Schuld seit das ich Stundenlang nach einer neuen Taschenlampe suche.

Es wird vor Weihnachten noch eine werden, dann werde ich auch die Kaufberatung ausfüllen.

@ Lampentroll Grüße nach Taunusstein aus Kronberg
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.710
3.154
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Hallo,

ich habe die Frage schon in anderen Threads gestellt, aber noch keine Antworten erhalten.

Vielleicht weiß der Lampentroll ja mehr....

Wird es die Möglichkeit geben, die "alte" G25C2 mit Modulen o.ä.
auf die Leistungsfähigkeit der Neuen nachzurüsten?

Da ich die Lampe super finde, würde ich ihr die Extra-Lumen
gerne gönnen!

Obwohl sie natürlich auch so nicht gerade schwach auf der Brust ist, aber Ihr wisst ja, wenn es mehr Lumen gibt, möchte man sie auch haben, wenn's irgendwie geht!!

Gruß,

Bodo
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hi Bodo,

klar weiß der Lampentroll das! :)

Die G25C2 ist nicht mit den Drop In Systemen wie bei der Eagletac T20C2, P20C2 und P20A2 ausgestattet.

Daher wird es leider nicht die Möglichkeit geben, ein Upgrade der Lampe vorzunehmen.

Die G25C2 MKII wird in kürze lieferbar sein. Natürlich mit mehr Power!

:)

VG

Marcus
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.710
3.154
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Die G25 ist ja schon super, so wie sie ist!!!

Schön wäre es, einen Vergleich zwischen alter und neuer G25 zu haben, um zu wissen, ob das " Mehr" an Lumen in freier Wildbahn, also draußen einen Riesenunterschied macht oder ob das eher nur im direkten Vergleich zu sehen ist.

Um mir einen neuen Kopf (cür die Lampe, meine ich)
für über 50 Euro zu kaufen, muss der Unterschied schon sehr groß sein, ansonsten ist die G25 alt ja schon, wie gesagt, ordentlich hell!!!

Gruß,

Bodo
 

[W2k]Shadow

Stammgast
8 Januar 2012
73
9
8
nähe Gifhorn
alternativ kann man ja versuchen, die "Kosten" gering zu halten indem man versucht, die alte G25 für möglichst viel zu verkaufen udn die neue möglichst günstig zu kaufen ;)

Ein passendes G25 Angebot wird bestimmt einige interessenten finden ;)
 

Marco76

Flashaholic
9 Januar 2012
233
29
28
Taunus
[W2k]Shadow;233535 schrieb:
alternativ kann man ja versuchen, die "Kosten" gering zu halten indem man versucht, die alte G25 für möglichst viel zu verkaufen udn die neue möglichst günstig zu kaufen ;)

Ein passendes G25 Angebot wird bestimmt einige interessenten finden ;)

War das jetzt ein Seitenhieb an mich? :confused:

Gibt scheinbar kein großes Interesse an der ersten Ausgabe, oder man muß sie wirklich verschenken... :(
 

[W2k]Shadow

Stammgast
8 Januar 2012
73
9
8
nähe Gifhorn
nee, sorry, wenn du eine drin hast, hab ich des gar nicht mitbekommen ;)

*mal nachguck*
also der Preis ist doch für das Set echt gut, wer da wartet, ... naja

ich darf aktuell leider nicht, hab ja erst meien T20 geholt und mein Auto (das alte) will jetzt mal eben 1500€ verschlingen ;)

aber genug OT ;)
Lass dir a weng Zeit, richtung Weihnachten wirds sicher wieder besser. ;)
 

Black Forest

Flashaholic*
30 November 2015
311
174
43
Suche geschützten Akku für G25C2

Hallo G25C2 Nutzer,

ich habe für meine G25C2 bisher nur CR123 Batterien verwendet und jetzt möchte ich auf einen Lithium-Ionen Akku wechseln. Ich betreibe die Lampe nicht mit einer Verlängerung. In diesem Thread hat Lampentroll u.a. die Enerpower empfohlen und AW funktioniert nur mit einem Distanzstück.

Folgende Fragen möchte ich hier stellen.

1. Gibt es hier Erfahrungswerte mit den Keeppower Li-Ion Akkus und der G25C2? Die Keeppower sollen ja sehr gut aber etwas dicker sein und passen vielleicht nicht in den Lampenbody. Der Li-Ion Akku Fenix ARB-L2 18650 aus meiner neuen UC30 passt, allerdings bekommt der Akku scheinbar keinen Kontakt zum Treiber im Lampenkopf.

Notiz:
Als Ladegerät werde ich mir noch ein XTAR VP2 kaufen. D.h. wenn dort die Fenix Akkus und andere Marken Li-Ion Akkus problemlos (ohne Adapter) passen.

2. Mit den CR123 Batterien konnte ich in der Eagletac bisher nicht viel verkehrt machen. Mit einem Li-Ion Akku muss ich einiges beachten. Bedeutet das bei der G25C2, dass ich den Akku laden sollte wenn die Lampe nicht mehr im Turbo Modus läuft?
Dem Beitrag #79 entnehme ich, das die Lampe keine “intelligente“ Regelung zum Schutz des Akkus hat.

3. Ist es, wieder auf die G25C2 bezogen, nach wie vor korrekt, dass ein 18650er Akku mit geringerer Kapazität einem 3400mAh vorzuziehen ist? Weil ein 2600mAh Akku die Lampe länger im Turbo laufen lässt, dafür aber mit kürzerer Gesamtlaufzeit?
Oder ist das von der Akku Marke (Chemie) abhängig und kann pauschal nicht beantwortet werden? ?(

So, jetzt geht es für mich im Lithium-Ionen Grundlagen Thread weiter.

Vielen Dank fürs Lesen und Antworten
Gruß Stefan
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

der Keeppower 3400mAh paßt problemlos in die Lampe.

Der Fenix-Akku funktioniert deshalb nicht, weil die Lampe aufgrund des mechanischen Verpolungsschutzes einen Akku mit Button-Top benötigt. (Falls du also einen Keeppower 3400 kaufen solltest, unbedingt die Variante mit Button Top wählen.)

Im VP2 können sowohl der Keeppower als auch der Fenix-Akku problemlos geladen werden, ohne zusätzliche Adapter.

Das mit dem "Akkus mit höherer Kapazität machen dafür nicht so lange hell" ist heutzutage nicht mehr das Problem. Es gibt mittlerweile auch gute Akkus mit hohen Kapazitäten, die trotzdem die Spannung so gut hoch halten können wie Akkus mit geringerer Kapazität.

Der Keeppower 3400mAh ist diesbezüglich schon ziemlich gut. Noch besser (aber auch noch teurer) wäre ein EagTac-18650-Akku mit 3500mAh.

Heutzutage braucht man für hohe Ströme nicht mehr auf Kapazität verzichten.
Das einzige Argument für einen Keeppower 2600mAh vs. einem Keeppower 3400mAh ist, dass der 2600er etwas günstiger ist. Den 2600er emfpehle ich (ggü. dem 3400er) nur noch, wenn der Preis eine Rolle spielt (also das Budget knapp ist).

Viele Grüße,
Markus
 
  • Danke
Reaktionen: Black Forest

Black Forest

Flashaholic*
30 November 2015
311
174
43
Hallo Markus,
vielen Dank für deine detaillierte Antwort. :thumbup:

Eine Frage wäre da noch. Kann ich bei der G25C2 denn “richtigen“ Zeitpunkt (Akku Leerlaufspannung >3,5 V) erkennen, auch unterwegs ohne Messtechnik?
Z.B. dass die Lampe nicht mehr die maximale Leuchtkraft erreicht (kein Unterschied zwischen High und Turbo) oder die Helligkeit automatisch herunter regelt.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Hallo,

der Keeppower 3400 ist mit 3,5V erst so ungefähr halb leer. Da kann man schon noch weiter entladen.

Ich entlade den Keeppower 3400 in der Lampe immer bis ca. 3,0V. Selbst dann ist er noch nicht leer. Zu diesem Zeipunkt weist die Lampe durch Blinkzeichen auf den niedrigen Akkustand hin.

Bei 3,0V ist die Leistung der Lampe jedoch nur noch so gering, dass sogar die ersten drei Helligkeitsstufen der Lampe gleich hell sind. Das heißt, man sieht keine Veränderung der Helligkeit mehr, wenn man von Stufe 3 nach 2 oder nach 1 wechselt. Lediglich die 4. Stufe ist dann noch etwas dunkler.

Dies sind so die Anzeichen, an denen man erkennen kann, dass in etwa 3,0V erreicht sind. Meiner Meinung nach schadet das einem Keeppower 3400 noch nicht.

Wenn du den Akku nachlädst, sobald es keinen Helligkeitsunterschied zwischen den ersten beiden Stufen mehr erkennst, bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Das dürften dann so um die 3,5V sein.

Viele Grüße,
Markus
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Ich habe gerade mal testweise einen Keeppower 3400 in der G25C2MkII auf 3,0V runter entladen, und dann in einem Lader mit Kapazitätsanzeige wieder vollgeladen.

Der Lader hat insgesamt 3000mAh in den Akku reingeladen, bis dieser wieder voll war.

Da der Akku insgesamt eine Kapazität von 3400mAh hat, waren zu dem Zeitpunkt also noch etwas mehr als 10% Restkapazität im Akku, wenn dieser auf 3,0V runter ist.

Das ist so die unterste Grenze, wie weit ich den Akku mit gutem Gewissen entladen würde. Wenn also die ersten drei Helligkeitsstufen nur noch gleich hell sind, wird's höchste Zeit.

Viele Grüße,
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: drifter und Wurczack