RC Cars, Zeig was Du fährst

Dieses Thema im Forum "Andere Hobbys" wurde erstellt von Nightscorpion, 8. September 2017.

  1. So, habe inzwischen einen WLToys 979B hier. Und einen Surpass 540 80T dazu.

    Leider bin ich im ersten Anlauf daran gescheitert, den Motor zu tauschen. Die Schrauben sind offenbar ordentlich mit Loctite o. ä. gesichert und selber aus minderwertigem Material, so dass die trotz passendem Bit vernudeln.

    Ich gehe davon aus, dass hier ein Heißluftgebläse/-fön helfen kann?

    Zweite Frage: der Motor hat recht "eigenwillige" Anschlüsse, die so noch nie gesehen habe. Wie wird der Motor ordnungsgemäß angeschlossen?

    motor-3.jpg

    Zum Löten scheint da nichts vorgesehen zu sein, also mit Flachsteckerhülsen? Das scheint mir aber mechanisch und elektrisch nicht die beste Lösung zu sein?

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Löten ist am besten, bei einem 80T tun es aber Flachstecker (aus dem Kfz-Bereich) vollauf. Sieht so aus, als fehlten an dem Motor noch die Entstörkondensatoren. Manche Motoren werden fertig entstört geliefert, da musst Du noch einmal genau nachschauen...
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  3. Mit Steckern wird es aber wohl platzmäßig eng. Also einfach irgendwo dranlöten und fertig?

    Danke für den Hinweis mit den Entstörkondensatoren! Muss ich mal schauen, wie die dran gehören...

    Den Originalmotor hab ich grad nicht vor mir. Da war eine ganze Platine dran, u. a. mit einer Diode (?).
     
  4. Acebeam
    Drei Kondensatoren ca. 47nF.

    - Einer von Plus nach Minus
    - Einer von Plus nach Gehäuse
    - Einer von Minus nach Gehäuse

    Die Anschlüsse nicht "irgendwo" anlöten, sondern an den dafür vorgesehenen Flanschen. :)
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  5. Ich hatte ja geschrieben, dass ich das Problem auch hatte und mir daher ne direkt ne neue Motorhalterung bestellt habe, ich habe meinen Motor nämlich beim Versuch, ihn von der Halterung zu entfernen, komplett zerstört (er war aber sowieso defekt).

    Ich habe an den Surpass Motor nix dran gelötet.
    Ich habe die Kabel einfach zwischen den grünen Zylindern und die "Aussenwand" eingequetscht.

    Das lief damit ohne Probleme, für Dauer kann da n bisl Lötzinn und ein vernünftiger Anschluss natürlich nicht schaden.

    Ansonsten Plug & Play, Kabel da rein und dann mit den Kabeln vom ESC verbinden.
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  6. Danke Euch!

    Also bei der Motorhalterung / Chassis habe ich nur 1 von 4 Schrauben lösen können. Dass habe ich dann aber verworfen und gleich den Motor direkt von der Halterung abgeschraubt. Das hat geklappt, aber das Motorritzel bekomme ich nicht ab. Da ich nicht die Motorwelle zerstören will, dachte ich, mit Heißluft müsste das gehen. Oder wie würdet Ihr da ran gehen?

    Zu den Kondensatoren: der Surpass scheint aber am Gehäuse keine Möglichkeit zu haben, dort etwas anzulöten. Es gibt nur das schwarz lackierte Gehäuse und 2 silberne Schrauben (eine davon auf dem Bild zu sehen), die aber wohl nicht dafür gedacht sind, etwas daran zu befestigen. Könnte das darauf hindeuten, dass die Kondensatoren bereits im Inneren des Motors verbaut sind?
     
  7. Es gibt spezielle Abzieher für Ritzel. Ohne passendes Werkzeug machst Du sicherlich den Motor kaputt. Billiger ist es aber, einfach ein passendes Ritzel mit Madenschraube zur Befestigung zu kaufen.

    Für die Kondensatoren wird statt 47nF auch gerne 100nF genommen. So sieht es aus, wenn die Motoren bereits entstört sind. Da siehst Du auch, wo man was anlöten kann. Hier wurden nur ein Kondensator zum Gehäuse verbaut (vielleicht ist es auch ein anderes Bauteil - ein Widerstand ist es jedenfalls nicht):

    P1020192.JPG P1020193.JPG P1020195.JPG

    Wenn Du keinen Anschluss zum Gehäuse hast, dann eben herkömmlich mit Feile bearbeiten und anlöten:
    P1020194.JPG

    Gruß,
    Flummi
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  8. Super, danke!

    Das Motorritzel ist übrigens mit einer Madenschraube befestigt. Ich vermute, wenn ich die Schraube gelöst bekomme, benötige ich keinen Abzieher, oder?
     
  9. Richtig.
     
  10. So, mit einem kleinen "Gasfeuerzeug-Bunsenbrenner" habe ich das Ritzel erhitzt und konnte dann die Schraube lösen :)

    Motor ist getauscht. Das Auto fährt sich nun deutlich entspannter. Ich denke, der Junior wird so damit klar kommen. Nur um die Kondensatoren muss ich mich noch kümmern...

    Ist eine Schutzdiode erforderlich / sinnvoll?

    Eine Frage noch: sowohl der 979 als auch der 12423, der inzwischen für mich gekommen ist, piepen beim fahren wie wild. Ist das normal? Irgendwo habe ich was von "anlernen" gelesen?!

    Danke Euch!
     
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  11. Eine Schutzdiode? Wenn Du eine "Freilaufdiode" meinst - die kann man nur benutzen, wenn das Auto kein "Rückwärts" kennt :).

    Die Autos piepen, das ist normal. Die Motoren werden mit PWM gesteuert, die hat je nach Regler 1000-3000Hz.
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  12. Ja, ich meine vermutlich die Freilaufdiode, die wie ich gelesen habe, die Elektronik / ESC schützen soll.

    Tja, Rückwärts ist auch so eine Sache. Beide Autos fahren nur rückwärts, wenn ich den Hebel in Vollanschlag bringe. Die proportionale Steuerung schein nur für vorwärts zu gelten...

    Oder ich stelle mich zu doof an ;-)
     
  13. Wenn das Auto z.Z. vorwärts fährt, bewirkt "rückwärts" Bremsen.
    Erst wenn das Auto steht (Gaspedal: neutral) bewirkt "rückwärts" tatsächlich Rückwärtsfahrt. Normalerweise proportional (beim 12428 ist das so).

    Und bei Rückwärtsfahrt einen Kurzschluss erzeugt, der je nach Dimensionierung ESC oder Diode rauchen lässt :).
     
  14. Hmm, muss ich wohl nochmal genauer checken. Hab die Autos schon wieder eingepackt, weil sie erst am 24. unterm Baum liegen sollen ;-)

    Beim ersten Test war es aber so, dass beide Autos aus dem Stand erst rückwärts losgefahren sind, als ich am Anschlag war.

    Mit der Diode habe ich das so verstanden, dass es sich um eine Z-Diode handelt, die die Spannung begrenzt. (ohne, dass da was raucht ;-)
     
  15. Olight Shop
    Ich habe noch ein paar ältere Bilder auf dem Server gefunden.
    Hier war der Slash noch mit den einfachen Dämpfern und mit 17,5Turn Stock Motor nach Offroad Cup Reglement ausgestattet.
    Ziel war es, auch im Hobby Bereich vergleichbar zu fahren. Wir wollten ein Bisserl das Hochrüsten verhindern.

    Die Savöx Servos kann sich sehr empfehlen. Man hat deutlich weniger Ärger mit Defekten. Gut, die Dinger kosten etwas.

    K1024_20150207_115936.JPG K1024_20150207_115957.JPG K1024_20150207_120015.JPG K1024_20150207_120044.JPG K1024_20150207_120126.JPG K1024_20150207_120249.JPG

    Gut Licht...
     
    RS.FREAK, Nightscorpion und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
  16. Da ich die Fliegerei endgültig an den Nagel gehängt habe aber trotzdem was zum entspannen brauche habe
    ich mir mal wieder einen Crawler gegönnt. Den Axial SCX10-2 als Kit mit Cherokee Karo.

    1 (1).jpg

    Macht herrlich viel Spaß :) . Die Karo bleibt auch nur fürs Erste, da kommt noch was ganz anderes. Und zum
    basteln, tüfteln und modifizieren lädt so ein Modell gerade zu ein.

    Grüße
    Alex
     
    RS.FREAK, LED, Nightscorpion und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  17. Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass du dich mit der Materie beschäftigt hast:pfeifen:
    Könnest du mir ein paar Vorteile/Nachteile gegenüber einem RC4WD Trailfinder nennen?
    Sowas in der Richtung schwebt mir nämlich auch noch vor:)
     
  18. @LED

    Ja, in der Materie bin ich schon ein wenig drin :) . Also in Bezug auf Ersatzteile und Zubehörteile
    schenken sich die beiden nichts. Da gibt es von allem hierzulande reichlich und in diversen Shops
    im Ausland noch viel mehr. Gerade in der Modellkategorie wird man regelrecht erschlagen vor
    lauter Auswahl!

    Dann kommt es darauf an was du willst. Soll es richtig scalig werden mit einer schönen Karo ohne
    das man eine Menge dazu kaufen möchte ganz klar der RC4WD. Den gibt es mit detailreichen
    ABS-Karos und nicht den hässlichen Lexandingern. Da bekommst du eine tolle Basis. Möchtest du
    allerdings eh eine ganz andere Karosse, kein 2-Gang-Getriebe und keine Blattfedern spricht nichts
    gegen den SCX10-2. Betrachtet man allein die Kraxelfähigkeit im Gelände macht der Axial hier eine
    bessere Figur. Nur hat der Axial viel Plastik im Gegensatz zum RC4WD. Das tut den Fahreigenschaften
    aber keinen Abbruch. Je nachdem was man halt lieber hat, Andere mögen halt mehr Metall :) .

    Und jetzt gibt es was neues das sehr heiß diskutiert wird:
    https://www.voelkner.de/products/11...=billiger&utm_medium=CPC&utm_campaign=X055221
    Das ist nichts anderes als ein SCX10-Klon zu einem genialen Preis! Den sollte man nur zerlegen,
    wieder anständig zusammenbauen und eine schönere Karo draufklatschen. Wer will kann ihn auch
    direkt aus der Schachtel fahren. Laut diversen Forenberichten der ersten Besitzer ist damit ein richtig
    guter Wurf gelungen, die sind zufrieden. Ich habe es verpennt, sonst wäre es statt dem Axial der Reely
    geworden. Der Axial ist schon gut, aber für das was man geboten bekommt viel zu teuer. Es ist und
    bleibt ein Plastikbomber, und dafür kostet er einfach zu viel.

    Wenn es in Zukunft ein weiterer Crawler wird probiere ich einen MST CMX oder CFX:
    http://www.rc-mst.com/product.php?class_sn=25
    Je nachdem was man für eine Karo hat wählt man das entsprechende Chassis. Der wühlt sich genauso
    durch den Dreck wie ein SCX10-2. Aber jetzt wird erst am Axial gebastelt, und das dauert noch :pop: .

    Grüße
    Alex
     
    #538 Sanguinius, 20. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2018
    LED hat sich hierfür bedankt.
  19. Leider konnte ich bei Hobbyking keinen passenden Akku für den 959 / 979 finden. Der Originalakku ist 60 mm lang und das Batteriefach im Chassis lässt auch kaum mehr zu. Welcher Akku wäre hier passend?

    Ist der Imax B6 ein brauchbarer Lader (unter Berücksichtigung des Preises)? Was wäre ansonsten für Einsteiger zu empfehlen? Nachtrag: vom B6 sind wohl einige Nachbauten im Umlauf, die nur ca. die Hälfte kosten. Sind die i. d. R. baugleich, oder sollte man doch besser zum Original greifen?

    Danke Euch!
     
    #539 er-leuchtet, 23. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2018
  20. Hallo,

    ich muss da mal schauen. Ich habe da glaube ich 850mAh Zippys genommen.

    Ich würde das Turnigy Acucell 6 nehmen
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  21. Meinst Du jetzt den A959 oder den A959-b?

    Für den A9x9 hatte ich bei Hobbyking über die Akkusuche welche gefunden, die aber weniger Kapazität hatten als die originalen.

    Für meine A9x9-b habe ich bei Hobbyking nichts passendes gefunden und habe mir dann bei AliExpress (vermutlich) originale Ersatzakkus gekauft.


    Ich habe mir irgendwann den SkyRC iMAX B6AC V2 bei Gearbest gekauft und bin damit sehr zufrieden.
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  22. der A595b hat den gleichen Akku platz wie der normale A959
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  23. Das stimmt, aber die haben unterschiedliche Anschlüsse und Kapazitäten.

    Zudem unterstelle ich mal, ohne dass ich es weiß, dass der Akku des B eine höhere Stromabgabe hat, daher habe ich keinen "kleinen" Akku mit Adapter genutzt.
     
  24. Zippy Compact 850mAh 25c habe ich. passen perfekt rein. Und für längere Fahrzeit bzw. mehr Power habe ich einfach 2 Davon übereinander genommen (ist nicht höher als der Motor) und
    Parallel angeschlossen. Son T Plug Stecker kann man auch easy selber anlöten. Daher nicht abschrecken lassen nur weil ein anderer Stecker drann ist. :)

    IMG_20181126_001826.jpg IMG_20181126_001833.jpg
     
    #544 HighEnd Fussel, 26. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2018
    RS.FREAK und er-leuchtet haben sich hierfür bedankt.
  25. Besten Dank!

    Es geht um Akkus für die B-Modelle. Ich habe mich ja schon gewundert, wie es sein kann dass der Akkus des 979B trotz deutlich geringerer Abmessungen als der Akku des 12323 die gleichen Werte (7,4 V, 1.500 mAh) haben soll. Sind dann wohl aber doch eher um die 800 mAh ;-)

    Verstehe ich das richtig, dass zu einem Lader für ca. 35 € dann noch ein Netzteil für ca. 55 € erforderlich ist? Von dem Lader können mehrere Akkupacks gleichzeitig geladen werden, oder? Kann man an den Lader auch mehrere Temperaturfühler anschließen?

    @HighEnd Fussel Danke für die genaue Bezeichnung und den Tipp mit der Doppelung. Sehe ich das richtig, dass Du aus einem Stecker und 2 Kupplungen einen Adapter für 2 Akkus gelötet hast und die Akkus bleiben unberührt und werden einzeln geladen?
     
  26. Bei den Akkus liegt es daran das der 979 Lipo Akkus hat und der 12323 Li-Ion. Da stecken Quasi 2x 18650er Rundzellen drinn. Daher auch größer.

    Beim Lader (zumindest beim Turnigy Accucel 6) Brauchst du noch ein extra Netzteil, richtig. Kostet aber nicht viel. Einfach bei Ebay ein 12v Netzteil mit 5-6A kaufen. Willst du nur kleine Akkus Laden reichen auch 3-4A. Kostenpunkt ca. 10-15€. Damit kannst du immer nur einen Akku Laden. Dual Lader sind deutlich teurer.

    Zu den Akkus, ja das hast du richtig erkannt. Jeder Akku wird dann einzelnd geladen.
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  27. Hallo.
    Was das Ladegerät angeht kenn ich die Imax Lader nicht. Ich besitze ein ISDT Q6 Ladegerät. Es ist klein, hat einen hohen Balancer Strom und kann 6 S Lipos mit bis zu 14 A Laden. Was aber benötigt wird ist ein Netzteil. Was noch nicht unwichtig ist , ich Persönlich habe mit dem Support sehr gute Erfahrungen gemacht. Geladen werden an dem Lader hauptsächlich 2S Akkus .

    Gruß Michael
     
    er-leuchtet hat sich hierfür bedankt.
  28. Wie kommt Ihr auf so hohe Ladestroeme...?
    Meine 2S Lipos kann Ich nur mit 0,9 A Laden. Sonst streikt das ImaxB6.
    Grade die Akkus aus den wltoys modellen 10428, 12428. A959B und 12423 lassen mehr nicht zu!
     
  29. Inwiefern streikt das denn?

    Ich lade immer mit 1C und das funktioniert ohne Probleme, auch bei allen Akkus meiner A9X9-b, also 1,5A.
     
  30. Ich habe denn mal den neuen Dicken in Betrieb genommen. Lag schon seit Sommer auf dem Schrank :(.
    Ein HK Sabertooth mit 4S. Neues Akkufutter kam gleich dazu.

    P1020215.JPG

    Größenvergleich:
    P1020214.JPG

    Innen sehr aufgeräumt:

    P1020216.JPG

    Der macht mehr Krach als ein echtes Auto :pinch:. Bislang bin ich nur mal 2 Minuten auf die Straße gefahren. Dampf hat er. Werde mit etwas Erfahrung dann noch mehr berichten...
     
    RS.FREAK, Nightscorpion, micha-76 und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  31. Ich baue momentan ein Modell für Speedruns um. Mein Ziel ist es die 200km/h zu knacken.

    Das ist ein Reely Generation X mit folgenden Umbauten:
    -gekürzte Dämpferbrücken
    -Federwegsbegrenzer
    -GRP Räder
    -Frontspoiler
    -kleiner Heckspoiler
    -Mitteldiff durch einen selbstgebauten Spool mit 1:1 Übersetzung ersetzt
    -Regler für 1:5er Autos
    -Frontdiff mit 500.000cst Silikonöl
    -Heckdiff mit 30.000cst Silikonöl
    -Motor von TPPower kommt noch ;)

    20190111_173819-1280x981.jpg




    20190111_193819-1280x960.jpg

    20190111_193752-1280x960.jpg

    20190111_193810-1280x960.jpg

    20190111_193814-1280x960.jpg

    20190103_175722-1280x960.jpg

    20190103_182533-1280x960.jpg

    20190103_190104-1280x960.jpg

    20190111_154903-1280x960.jpg
     
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  32. 200 Km/h :eek::eek::eek:
     
  33. Na wenn dann richtig. ;) Der Generation X wird rein für kurzfristigen Topspeed gebaut.

    Mein Auto für das Gelände fährt ja schon 102km/h dauerbetriebsfest, da muss es schon noch eine deutliche Steigerung geben. :pfeifen:

     
    #553 RS.FREAK, 14. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2019
    hella hat sich hierfür bedankt.
  34. Was verursacht denn die lauten Geräusche? Hört sich irgendwie nicht gesund an.
     
  35. Internetforen sagen, die Diffs seien schlecht geshimt. Zur Zeit habe ich wenig Zeit und Lust, die Fuhre weitgehend auseinander zu nehmen.
    :(
     
  36. Vielleicht könnt ihr mir mal helfen.
    Ich war eben mit dem HK Sabertooth unterwegs. Der knirscht und knarzt, das kann nicht gut sein!

    - Wenn ich die Hinterräder blockiere, die Vorderräder anhebe und ein Rad drehe, läuft das andere butterweich in die entgegengesetzte Richtung. These: Vorderes Diff in Ordnung. Korrekt?

    - Gleiches an der Hinterachse. These: Hinteres Diff in Ordnung. Korrekt?

    - Wenn ich das Auto auf einen glatten Boden setze und mit der Hand anschiebe, knarzt es. Manchmal hakt es derart, dass die Räder blockieren. These: Mitteldiff kaputt oder grausam geshimt. Korrekt?

    Beste Grüße,
    Flummi
     
  37. könnte auch an den Trieblingen zum Diff liegen etc... am besten du nimmst das Mitteldiff rauß, und schiebst ihn nochmal über den Boden. Wenn dann alles funktioniert, kommt das Mitteldiff aufjedenfall in die engere Wahl.
     
    RS.FREAK und Flummi haben sich hierfür bedankt.
  38. wo fahrt ihr dann? Ich finde das mit den Autos wird dann schnell langweilig. Hätte auch wieder mal Bock was zu steuern. Mit der Fliegerei ist jetzt auch schwierig geworden. Wildfliegen geht nicht mehr überall Naturschutz oder zu nahe an Häusern. Verein habe ich verlassen zu Zeitaufwändig.

    Das finde ich interessant: https://www.banggood.com/de/JJRC-Q6...8.html?rmmds=category&ID=223&cur_warehouse=CN obs was taugt?
     
  39. Da ist ein 130er-Motor verbaut. Den hatten schon meine ferngelenkten Autos mit Kabelfernbedienung :confused:.
    Meines Wissens ist die Lenkung auch nicht proportional. Oft wird der als Basis für Umbauten verwendet.
     
    MaxxEnergy hat sich hierfür bedankt.
  40. so was dachte ich mir, bei dem Preis sollte man auch nix anderes erwarten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden