Bericht Wolf-Eyes A1 [1xAA/14500, XR-E]

Dieses Thema im Forum "Wolf Eyes" wurde erstellt von Gonzo, 6. Mai 2014.

  1. Guten Abend.

    Da in einem anderen Thread von diesem Bericht ggf eine Kaufentscheidung abhängt, habe ich mich entschlossen den Bericht doch noch auf die schnelle zu schreiben.
    Ich werde diesen Bericht aber recht kurz halten ;)

    Hersteller Angabe
    - 1 x A1/A2 Digital Cree R3 LED Lamp assembly 0.8-4.2V
    - 1 x A1 Body
    - 1 x A1/A2 tactical button switch tailcap
    - 1 x Li-Fe AA battery 2900mAH
    - 1 x gift box
    - 1 x lanyard 50cm

    Lampe kommt in einem schicken Karton zusammen mit Lanyard und einer Batterie
    [​IMG]
    [​IMG]
    Interessantes Desing
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Gummi sitzt etwas schief. Der Clickie muss ungewohnt tief gedrückt werden was die Bedienung ein wenig unkomfortabel macht. Entgegen der Beschreibung hat meine Lampe einen Reverseclicky (Modi verstellung wenn die Lampe an ist /kein Momentary)
    [​IMG]

    Kleiner SMO Reflektor in dicker Hausung
    [​IMG]

    Lampe zerlegt, Drop In ggf wechselbar ( habe mich nicht drüber informiert ob es ersatz gibt)
    [​IMG]

    Tailcap mit Messingknubbel für Kontakt
    [​IMG]

    Recht groß, dafür schlank !
    [​IMG]
    [​IMG]

    Der Beam zeigt, wie für XR-E typisch unschöne Ringe. Fällt beim gebrauch weniger auf. Die Lampe ist hier ca 30cm vom Tisch entfernt.
    [​IMG]


    Liegt gut in der Hand
    [​IMG]
    [​IMG]

    Luxwerte nach 30s

    Auf 1m gemessen:
    Wolf-Eyes Batterie: 960 Lux
    14500 Thrustfire: 2760Lux

    Celling Bounce:
    Wolf-Eyes: 67Lux
    14500: 173
    Nitecore P25: 755
    Niteye SRA40: 1170

    Die Lampe ist soweit super verarbeitet und macht einen enorm soliden Eindruck! Die Anodisierung ist super gemacht und wirkt, als würde sie was wegstecken können.
    Die Lampe hat trotz der Form keine scharfen Ecken oder Kanten, fasst sich gut an.

    Die Lampe besitzt kein Modememory, nach 2s ausbleiben startet die Lampe immer in Mid (angegeben mit 80lm). Wie schon gesagt, ist ein Reverseschalter verbaut.
    Schaltreichenfolge: Mid-Low-Firefly-High-Strobe-Mid....

    Leider tut die Lampe in Mid,Low,FF leise fiepen ! Ebenso sind diese Modi von PWM geplagt :(

    Da es nun schnell gehen musste, muss ich Beamshots leider nachreichen:peinlich:

    Alles in allem finde ich die Lampe für den zZ gebotenen Preis von 10€ wirklich richtig gut. Ich habe auch Preise um die 70€gefunden im Netz... das wäre sie mir nicht Wert.
    Aber so... gerne doch :)


    So, Ende nun, sollte ja schnell und kurz sein.

    Schönen Abend noch

    Gruß

    Robin
     
    #1 Gonzo, 6. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
    walter01, Rafunzel, lx1cw und 10 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Wolf-Eyes Akku: 960 Lux
    Ist das ein Akku?

    Gruß Ulrich
     
    Gonzo hat sich hierfür bedankt.
  3. AW: Bericht Wolf-Eyes A1 [1xAA/14500, XR-E]

    Unklar ausgedrückt :peinlich:
    Ja, ist ein Akku. Der, der oben auf den Bildern zu sehen ist.

    Wobei ich gerade beim schreiben ins zweifeln komme.
    “1,5V“ sprechen eher für eine Batterie


    -Achtung, kein Akku sondern eine Batterie! Mein Fehler -
     
    #3 Gonzo, 6. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2014
  4. Acebeam
    AW: Bericht Wolf-Eyes A1 [1xAA/14500, XR-E]

    Danke für Deinen tollen Bericht. Für 10€ ist die Lampe wohl sehr erwachsen und interessant.
     
  5. Laut Aufschrift ist es eine Lithium-Eisensulfid-Batterie. Also kein Akku.
     
    Gonzo hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden