Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Übersicht -- Taschenlampen und passende Lithium Ionen Akkus V2 mit Tabellen

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 1441
  • Erstellt am
5 Juli 2018
14
1
3
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo !
Acebeam X45 ( 2te Generation ) . Habe die originalen . Sind sehr " Hochstrom " ...Gibt es da Alternativen ?
Kann das sein , dass diese Akkus 20 A Dauerstrom liefern sollen ?
Entschuldigt meine laienhafte Frage .

Akku bestehend : Acebeam ARC18650H - 310 , 3,7V , 20A
 
20 Mai 2020
8
1
3
Hallo!

könnt ihr mir helfen, welche Akkus in die Brinyte PT18 passen?
Ich bin auf der Suche nach Ersatzakkus, kann aber leider noch nicht den originalen Akku messen, weil er noch auf dem Postwege ist.
Es gibt zwei Aussagen, dass der IMR 18650 entweder geschützt oder ungeschützt sein soll.
Muss der Ersatzakku diesen "Knubbel" am Pluspol haben oder passen auch die glatten Endpole hinein?
Ich suche Akkus, die nach Möglichkeit mehr als die originalen 3100 mAh haben.
Habt ihr Tipps?
Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.
Gruß
Carsten
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.278
7.541
113
Dorsten
Acebeam
könnt ihr mir helfen, welche Akkus in die Brinyte PT18 passen?
Ich bin auf der Suche nach Ersatzakkus, kann aber leider noch nicht den originalen Akku messen, weil er noch auf dem Postwege ist.
Es gibt zwei Aussagen, dass der IMR 18650 entweder geschützt oder ungeschützt sein soll.
Muss der Ersatzakku diesen "Knubbel" am Pluspol haben oder passen auch die glatten Endpole hinein?
Ich suche Akkus, die nach Möglichkeit mehr als die originalen 3100 mAh haben.
Habt ihr Tipps?

Habe gerade mal den Samsung 35e mit 3450mAh in der PT18 getestet. Da im Kopf und in der Endkappe Federn sind funktionieren
auf jeden Fall schon mal Flattop Akkus. Also Akkus ohne Nippel.
Beim ersten einschalten mit dem 35e hat die Lampe aber nicht die volle Leistung abgegeben. Habe aber nochmal die Kontakte
an der Lampe gereinigt und nochmal getestet. Danach hat die Lampe die gleiche Leistung wie mit dem Original Akku gebracht.

Gruß
Andreas
 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED
20 Mai 2020
8
1
3
Ok, danke für deinen Test. Kann ich demnach davon ausgehen, dass jeder 18650er Akku passen wird?
Also egal ob geschützt oder ungeschützt und Flattop oder nicht?
Gruß
Carsten
 

Psychonaut

Flashaholic*
15 August 2012
302
30
28
Die Tabelle im Anfangspost wurde zuletzt 2014 aktualisiert. Ich fände es super, wenn die aktualisiert würde. Alternativ könnte man ein Google Drive Dokument erstellen, in welchem alle die Neuerungen eintragen können.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.030
578
113
Berlin
Eine schnelle Frage: Welchen Akku nutzt ihr für die AceBeam TK18? Im Lieferumfang ist keiner enthalten, und ich weiß nicht, ob es der unternehmenseigene Akku sein muss.

Danke im Voraus!

VG, PG
@PericoloGiallo

Es ist zwar schon etwas her, aber ich meine ich habe in der TK18 einen Flattop Samsung 30Q genutzt.

Soll heißen, wenn dieser (vergleichsweise kurze) 18650er Akku funzte, dann dürfte es eigentlich auch mit anderen funktionieren, die größentechnisch zwischen Acebeam Akku und 30Q angesiedelt sind.

Leider kann ich es nicht probieren, da ich die TK18 nicht mehr habe. Vielleicht kann jemand Anderes meine Aussage bestätigen/überprüfen.
 
  • Danke
Reaktionen: PericoloGiallo
22 August 2016
30
9
8
Danke für die hilfreiche Rückmeldung @Kabukimann!

AceBeam empfiehlt mit seinem eigenen vor allem einen Hochstromakku, der dauerhaft 20A abgeben kann. Ist das nötig? Auch im Hinblick auf die Nichia-LED mit High CRI und "nur" 1650 lm im Turbo?

Danke, PG
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.030
578
113
Berlin
Danke für die hilfreiche Rückmeldung @Kabukimann!

AceBeam empfiehlt mit seinem eigenen vor allem einen Hochstromakku, der dauerhaft 20A abgeben kann. Ist das nötig? Auch im Hinblick auf die Nichia-LED mit High CRI und "nur" 1650 lm im Turbo?

Danke, PG
Ich kann es mir zumindest nicht vorstellen, dass es wirklich derart hohe Ladeströme sein müssen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst (geschützter Akku), dann sollte dieser Keeppower 18650er mehr als genug Leistung bringen.

Ebenfalls geschützt, mit mehr Kapazität aber einer weniger hohen (konstanten und maximalen) Stromabgabe, wäre dieser Soshine 18650er, der häufig Verwendung findet.

Wenn du auch mit einem ungeschützten 18650er leben kannst, geht es wohl noch günstiger, da gibt es zahlreiche günstige Akkus, die physisch und leistungsmäßig passen sollten.

Ich bitte aber zu bedenken, dass ich technisch nicht so sehr bewandert bin wie andere hier. Ich kenne mich mit den technischen Eigenschaften der Lampe auch nicht gut aus, z.B. weiß ich nicht, wie viel Strom die TK18 vom Akku wirklich maximal verlangt.

Daher kann ich nur mit eigenen (Samsung 30Q funzt) oder angenommenen Erfahrungswerten (die anderen vorgeschlagenen Modelle) dienen.

Aber vielleicht kann das jemand genauer erläutern und mich ggf. korrigieren, welcher Akku gut geht und welcher nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: PericoloGiallo
22 August 2016
30
9
8
Danke nochmal sehr!
Die meisten Foren wären überflüssig, wenn man sich die Mühe machte, die Herstellerseite aufzurufen... Kurz gesagt werden 18650er-Akkus mit wenigstens 10 Ampere benötigt, um den vollen Leistungsumfang der TK18, sprich ECO- und Turbo-Mode, abrufen zu können.
 
  • Danke
Reaktionen: Kabukimann

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.030
578
113
Berlin
Danke nochmal sehr!
Die meisten Foren wären überflüssig, wenn man sich die Mühe machte, die Herstellerseite aufzurufen... Kurz gesagt werden 18650er-Akkus mit wenigstens 10 Ampere benötigt, um den vollen Leistungsumfang der TK18, sprich ECO- und Turbo-Mode, abrufen zu können.
Zumindest empfehlen sie einen, der mindestens 10A leisten kann... oder können soll. Vielleicht hat mal jemand gemau nachgemessen, wieviel sich die Lampe genehmigt.
 
  • Danke
Reaktionen: PericoloGiallo
Trustfire Taschenlampen