Weltool W3 - White Laser Tactical Flashlight

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von Moonraker, 4. Oktober 2018.

  1. Nun am Ende werden Taschenlampen ab einer gewissen Helligkeit verboten, weil die "Flugplatzhooligans" auf solche Lampen ausweichen, weil die coolen Las... vom Zoll immer einkassiert werden. Mal schauen wie lange es dauert...
     
  2. Ich habe auch eine B158B, mit XPL HI V3. Ist das die mit 330 kcd?
    400 kcd wäre noch reizvoll! :thumbup:
     
  3. Nein, die müsste eher im Bereich von 100kcd liegen. Meine wurde aufwendig umgebaut.
     
    beamwalker hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Ich habe die Faszination für diese neue Laser-Lampen-Technologie noch nicht ganz erkannt.
    180.000 Lux bei 200 Lumen für 260 Euro ??
    Ich habe hier im Forum vor ein paar Wochen einen MOD gekauft, der 700.000 Lux macht (bei ca. 500 Lumen) und mich nur 65 Euro gekostet hat.

    Ist das Preis/Leistungsverhältnis bei diesen neuartigen Lampen nicht etwas "ungünstig" zur Zeit.
    Oder habe ich da etwas übersehen ??

    Grüße
    howe
     
    Axel1 hat sich hierfür bedankt.
  5. Einer der ersten verfügbaren Lampen
    dieser Bauart.

    Gruß Xandre
     
  6. Ja, du hast übersehen, dass du für dich nur vom reinen Materialpreis ausgehst und nicht die Modding-Arbeit in die Berechnung einbeziehst.
    Nett, wenn der Modder seine Arbeit nicht bezahlt haben will, man muss es aber dazu rechnen.

    Ferner finde ich, dass man bei der Bewertung von Serienlampen keine selbstgebauten Projekte (quasi Einzelstücke ohne jeden Anspruch auf Herstellergarantie oder Gewährleistung) einbeziehen darf.

    Der Beam der Laserlampen ist nett, Vorteil ist halt der streulichtfreie Lichtstrahl, was aber im Prinzip nicht allein mit dem Laser sondern auch der Kollimatorlinse zu tun hat. Normale Kollimatorlampen brauchen eine größere Linse für den gleichen Luxwert.

    Dennoch, der Preis für die Laserlampen ist schon ziemlich happig, weil unter 250 € inkl. Versand im Inland kaum zu bekommen.
     
    Riesbachtaler Urgestein hat sich hierfür bedankt.
  7. Laser Lampen werden den Preis sicherlich nicht halten können , Konkurrenz könnte hilfreich sein.
     
  8. Die Preise werden sicherlich fallen, dennoch wird eine Laser TaLa noch einige Jahre insgesamt teurer bleiben, als LED Lampen!
    Die Technik, um es als Massenprodukt auf den Markt zu hauen, gibt es noch nicht her!
    Siehe auch bei Automobilscheinwerfern, dort gibt es so gut wie noch keine Laser Serienproduktion!
     
  9. Oh doch! Die (kumulierten) Stückzahlen liegen bereits locker im 5stelligen, wenn nicht 6stelligen Bereich.
     
  10. Hallo @amaretto
    Die Linse in einer Laserlampe, bewirkt genau das Gegenteil wie in einer LED Kollimatorlampe. Hier wird das Licht über die Linse gebündelt. Bei einer Laserlampe, ist es genau umgekehrt. Der Laser ohne Linse, würde ja nur einen punktförmigen Spot (Lichtstrahl) bewirken. Durch die Linse, wird das Laserlich auf eine größere Fläche verteilt.
    Oder sehe ich das falsch?

    Gruss
    Uwe
     
    Corbon hat sich hierfür bedankt.
  11. Ich dachte bei einer "Laserlampe" wird ein Phosphor DIE von einem "weißen" Laser quasi beschossen und das emittierte Licht vom Phosphor durch einen Kolli wieder fokusiert?! Dadurch ergibt sich eine viel höhere Leuchtdichte als dies mit LED DIE's möglich wäre...

    Gruß Andi
     
  12. Genau, die Linse bewirkt somit generell das Gleiche, wie bei LED Lampen.
     
  13. Dann erzähl mal welche Auto Hersteller, welche Modelle jetzt serienmäßig mit Laserlicht herstellen und wo die für die Masser hergestellt werde, würde mich mal interessieren?!
     
  14. Gottseidank. Was sollen auch 99 % aller Autofahrer mit Laserlicht :haeh: Die sehen ja nicht mal, wenn 20 Meter vor ihnen jemand über den Zebrastreifen geht. :daumenrunter:
     
  15. Olight Shop
    BMW bietet das Laserfernlicht an. Problem ist hier eher, dass Verkehrsschilder sehr hell reflektieren. Das soll noch schlimmer sein, als man's vom Xenon kennt. Zumindest meine Automatik blendet da nicht immer ab, so dass man manuell tätig werden muss. Würde für mich nicht taugen. Mit geringerer Leistung als Matrix-Elemente sieht das anders aus. Das kommt sicher irgendwann.
     
  16. Das "Laserlicht" wurde erstmalig im BMW i8 als auch im Audi R8 LMX eingesetzt. Schon seit einiger Zeit findet man es auch im BMW 7er sowie im Audi A8. Es ist möglich, dass es mittlerweile noch weitere Modelle gibt. In den beiden Spitzenmodellen der bayerischen Hersteller darf man davon ausgehen, dass die aufpreispflichtige Option "Laserlicht" sehr oft und gerne genommen wird...
     
  17. @harpi

    Deine Amtwort ist in sofern nicht korrekt, ich hatte nicht gesagt, das es Laserlicht generell nicht serienmäßig gibt als Autoscheinwerfer,
    sondern das es noch lange nicht für die breite Masse gibt, dafür ist die Technik noch zu neu und zu teuer!
    Es wird nur in Autos der Spitzenklasse angeboten und selbst da nur gegen horrende Aufpreise, im Audi 8 z.B. liegt der Aufpreis für diesen Scheinwerfer bei 5800€!
    Noch dazu ist nur das Fernlicht ein Laser, nicht der gesamte Scheinwerfer!
    Von daher verhällt es sich ähnlich vom Preis wie bei der Weltool und Acebeam Laserlampe, im Verhältnis zu LED Lampen!
    Von einer Laser Massenfertigung kann also keine Rede sein!
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  18. @Corbon
    Gut, das ist dann eine Definitionsfrage. Was ist Massenfertigung? Meine Antwort bezog sich auf Deine Aussage:

    Und selbstverständlich werden BMW 7er und Audi A8 und auch die Bauteile dafür in Serie gefertigt. Hunderttausende Laser produzieren - für Automotive! - ist natürlich Serienproduktion, ist es aber auch eine Massenproduktion? Das iphone ist sicher Massenproduktion, ist es aber für die Masse? Für >1000 € ? Ich weiss nicht. Acebeam und Imalent wären sicher glücklich , würden sie 10000e ihrer Flaggschiffe verkaufen. BMW und Audi tun genau das.
     
    #58 harpi, 11. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2019
  19. So wie ich das verstehe, ist der Strahl der W3 oder auch der W10 kein LASER im eigentlichen Sinne,
    sondern ein Strahl der indirekt durch beleuchten eines Phosphorsubstrates, mittels eines blauen LASERs, entsteht.
    Dieser Strahl wird dann durch das Linsensystem in die entsprechende Form gebracht.
    Ich bin mir auch nicht sicher ob der Strahl der W3 oder auch der W10 die Eigenschaften eines Lasers haben,
    nämlich homogenes Licht der selben Frequenz, Wellenlänge und Ausrichtung, wohl eher nicht.
    Trotzdem erreicht man mit dieser Technik dieses beeindruckende Ergebnis aus so kleinen Lampen.
     
  20. @harpi

    Nichts für Ungut, ich denke es geht mal wieder ums Recht haben, deshalb beenden wir das besser!
    Fakt ist für mich, der Laseranteil in Scheinwerfern ist bei der Gesamtzahl der hergestellten PKW‘s, verschwindend gering bisher, Aufgrund der Kosten! Auch aus diesem Grund ist es bisher der elitären Luxusklasse vorbehalten! Weiss jetzt nicht, was man definieren muss?!
    Bei den Taschenlampen ist es ebenso, es gibt ja erst diese beiden Firmen, die die Laserlampen herstellen, sicherlich in Massenproduktion, aber eben auch nur für die, die bereit sind, viermal so viel auszugeben, wie für eine vergleichbar große LED Lampe!
     
    harpi hat sich hierfür bedankt.
  21. Insbesondere die W3 ist neben den geringen Durchmesser mit dem kurzen Rohr auch noch längenmäßig sehr kompakt.
    Die Helligkeit mit 18350 ist genauso wie mit potentem 18650er. Nur die Laufzeit ist kürzer.
    Kurioserweise steigt die Helligkeitskurve bei wärmer werdender Lampe noch an. Kurz vor der Akkuwarnung und dem Stepdown wegen niedriger Akkuspannung ist die Leistung am höchsten. Keine Ahnung, warum. Luxmäßig messe ich aus 5 m je nach Zeit von anfangs ca. 140 kLux bis am Ende >150 kLux.
     
    Nightbreed und harpi haben sich hierfür bedankt.
  22. Ich mische mich mal ein :pfeifen:

    Nein, prinzipiell hat der Strahl nicht die Eigenschaften eines Lasers.

    Ja und ja.
     
    harpi hat sich hierfür bedankt.
  23. Im Gegensatz zu LED haben Laser keinen "Droop", d.h. die Abnahme der Effizienz mit steigendem Strom. Meine Vermutung ist, dass die Regelung beim Laser auf konstante Leistung abzielt. Durch die Erwärmung sinkt die Vorwärtsspannung, die beim Laser eh über einen weit grösseren Bereich eingestellt werden kann als bei der LED, dadurch würde bei konstanter Leistung der Strom steigen und damit der Lichtstrom.

    Je nach Zeitraum, in dem dieser Effekt auftritt, könnte es aber auch am Phosphor liegen, der sich zusammen mit seinem Kühlkörper erwärmt und dessen Absorptionskurve sich dadurch so verschiebt, dass mehr Blau absorbiert wird und in (wegen der Augenempfindlichkeitskurve) effizienteres Weisslicht umgewandelt wird. Vielleicht ist es auch eine Kombination beider Effekte, dazu müsste man genauer in die technischen Details schauen.
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  24. Moin,
    finde die Lampe und die Technik vorallem ganz interessant. Habe mal bei Bl light angefragt wegen der TK15, die finde ich um welten interessanter als die W3 , da sie Fokussierbar ist von 1,8° auf 16° und angeblich über 1.1 Mio Lux bringen soll mit gerademal 67er Kopfdurchmesser. In der Lichtquelle soll laut BL-Light ein blauer Laser sowie eine Phosphor "DIE" Sein die von dem Blauen laser beschossen wird.

    An sich finde ich das Konzept Hochinteressant und die Thematik mit der Laserklasse 3 finde ich vom Gefahrenpotential her durchaus benutzbar, ich besitze selbst Laser der Klasse 4 und passende Schutzausrüstung. Meine Maxabeam ist auf 1° ein echter "Netzhautbrenner" und ich möchte nicht wissen ob das gesund ist bzgl IR und UV Strahlung. Aber solch eine Lampe ist zum Ausleuchten, nicht für irgendwelche Personen anzuleuchten oder Tiere oder Sonstwas, wer sie dafür benutzt hat sowieso keine Lampe verdient. Der Einzige, der Personen im Gesicht anleuchten darf ist die Polizei :D:D und die wird bestimmt keine Laserlampen verwenden :D

    Ich versuche mit BL in Kontakt zu bleiben, da denen Ihr großer Scheinwerfer ein echter Maxabeam Killer ist angeblich 13. Mio Lux bei 2500lm und nur 50W. Die Lasertechnik scheint die Kurzbogen langsam zu vertreiben aus dem Punktstrahlersegment.

    Wenn die mir einen Rabatt geben und die Lampe zerlegt schicken, überlege ich mir mal eine TK15 zu bestellen der Preis ist jedoch den Umständen entsprechend etwas saftiger als bei der W3 (<=500€ zzgl. Mwst + Zoll)


    Mit freundlichen Grüßen

    Nico
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden