Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Jetbeam T6

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.060
113
In der oberen Hälfte des Landes
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo, hier stelle ich euch die Jetbeam T6 vor. Diese Lampe werde ich zukünftig wohl viel bei Spaziergängen verwenden.









Die angegebenen technischen Daten:
- Turbo 4.350 Lumen für 1,8 Stunden
- High 1.500 Lumen für 4,5 Stunden
- Mid 350 Lumen für 21 Stunden
- Low 30 Lumen für 300 Stunden
- Strobe / SOS / Beacon
- 119.500 Lux/cd
- 4 x XP-L Led’s
- beidseitig beschichtetes AR Glas
- IPX 8 Wassergeschützt
- 1,5 Meter Sturz resistent
- Betrieb mit 4 x 18650er Li-Ion
- Gewicht 543 Gramm [+ ca. 200g Akkus]
- Länge 163mm
- Kopfdurchmesser 88mm
- Griffdurchmesser 52mm
- Typ III hard-anodized
- Akkuwarnung
- Überhitzungsschutz

Meine Messungen mit Samsung 30Q @ 4,2V:
Ich habe 143.520 Lux @ 4 Meter und 4.640 Lumen per Ceiling Bounce gemessen. Die Werte klingen erstmal etwas hoch, aber da „bap“ bei seiner T6 ähnliche Werte gemessen hat, gehe ich davon aus das diese ungefähr stimmen. [der Messabstand von 2 Metern war bei mir zu gering]


Geliefert wird die Lampe in einem doppelten Pappkarton. Im Lieferumfang befindet sich folgendes Zubehör: englische Bedienungsanleitung, O-Ring, Tragegurt






Von der Größe her ist die Lampe meine absolute Schmerzgrenze, sie passt gerade noch in meine Jackentasche. Eine Fenix TK75 oder Nitecore TM16 sind noch etwas größer und mir deshalb schon zu groß.




Sie verfügt über 2 Schalter. Die Schalter an sich haben einen deutlichen Druckpunkt und lassen sich gut bedienen, da sie etwas heraus stehen lassen sie sich auch prima mit Handschuhen finden. Ein elektronischer Logout ist leider nicht möglich.

Zum aus/anschalten muss der obere Schalter gedrückt gehalten werden. Wenn die Lampe an ist kann man mit einem kurzen Klick eine Leuchtstufe weiter schalten, die T6 schaltet Turbo -> High -> Mid -> Low. Weiterhin lässt sich mit einem Doppelklick direkt der Turbo erreichen, dabei spielt es keine Rolle ob die Lampe an oder aus ist.

Mit dem unteren Schalter kommt man in die Sondermodi und kann zwischen dem verschiedenen geblinke wählen, hier wird Strobe -> SOS -> Beacon geschaltet. Mit einem Doppelklick erreicht man direkt Low, dabei ist es egal in welcher Leuchtstufe man sich befindet oder ob die T6 aus/angeschaltet ist.

Sehr angenehm empfinde ich das die Leuchtstufen „weich“ umgeschaltet werden. Das bedeutet beim schalten in die nächste Stufe dimmt das Licht innerhalb ein paar Zehntelsekunden runter, so ist der Übergang nicht „hart“.

Natürlich hat sie auch eine Memoryfunktion und speichert die zuletzt gewählte Leuchtstufe, dies ist aber nur bei den regulären Stufen der Fall, die Blinkmodi werden nicht gespeichert.

Unter dem Schaltergummi befindet sich eine blaue LED, diese fängt unter 20% Akkustand langsam an zu blinken, unter 10% blinkt sie dann schnell. Mit Samsung 30Q kam die erste Akkuwarnung bei 3,5 Volt.



Ein Tailstand ist sicher möglich. Wegrollsicher ist die Lampe nur bedingt, sie liegt zwar ohne zu rollen auf einer der abgeflachten Stellen am Kopf, aber schon ein kleiner Stoß am Tisch reicht aus um sie in Bewegung zu bringen.



Der mitgelieferte Tragegurt erfüllt seinen Zweck, wirkt aber nicht besonders hochwertig.





Auf der Unterseite ist ein Stativgewinde vorhanden. An der Tailcap und an den Kühlrippen vom Kopf wird der Gurt eingehakt, die Karabiner passen gerade so durch die Ösen, da hätte man die Löcher noch etwas größer machen sollen.



Am Kopf befinden sich massive Kühlrippen, auch längere Einsätze auf der höchsten Stufe lassen die T6 nicht wegglühen.



Die Anodisierung ist zwar Fehlerfrei, wirkt aber etwas weich. Ich denke hier sollte man aufpassen das man die Jetbeam nicht zerkratzt. In meinen relativ kleinen Händen liegt die T6 ausbalanciert und lässt sich angenehm tragen, rein subjektiv würde ich sagen das sie wesentlich handlicher wie die Fenix TK75 ist.



Die XP-L Led’s sind bei meiner Lampe leider nicht perfekt zentriert. Im Lichtbild wirkt sich das nicht aus, aber vermutlich kommen dadurch ein paar Lux weniger aus dem Reflektor.



Das Gewinde ist sauber geschnitten und läuft butterweich.



Im Inneren befindet sich kein Akkukäfig, die Akkus kommen direkt in das Batterierohr. Das empfinde ich als ganz angenehm, so ist das Einlegen wesentlich komfortabler. Ein Logout über die Tailcap ist nur möglich wenn man sie ganz weit auf dreht, da hätte ich mir einen elektronischen Logout über den Schalter gewünscht. In der Tailcap befindet sich eine drehbare Platte, die beiden Stifte auf der Platte rasten im Lampenkörper ein. Diese Platte ist sehr stabil und dreht sich auch sauber ohne zu kratzen.



Zwei Akkus kommen mit dem Pluspol zum Lampenkopf und die anderen beiden mit dem Pluspol zur Tailcap. Im Batterierohr ist reichlich Platz, da passen auch dicke und lange Akkus rein, dabei ist es auch egal ob sie Flat- oder Buttontop haben. Meine Samsung 30Q mit Buttontop klappern etwas in der Lampe und reichen von der Länge her gerade so aus um Kontakt her zu stellen. Die Samsung 30Q Flattop sind schon zu kurz und funktionieren deshalb nicht.



Der Abstrahlwinkel



Auf dem Whitewallshot ist das typische Lichtbild einer Lampe mit mehreren LED’s in einem Reflektor zu sehen. Das wird ja oft als „Eselsohren“ verflucht. Ich empfinde dieses Lichtbild beim Spaziergang als sehr angenehm. Die Eselsohren sind in meinen Augen ein Vorteil, da mit ihnen auch noch Streulicht hin fällt wo Lampen mit anderem Reflektordesign nichts mehr ausleuchten. Die Lichtfarbe ist Kaltweiß [ähnlich der Nitecore P12GT] die Korona um den Spot herum ist etwas wärmer wie der Rest vom Beam. Der Übergang von Spot zu Spill ist weich, das sorgt draußen für ein schönes Allrounderlichtbild.



Auf dem Bild ist die dunkelste Leuchtstufe zu sehen. Moonlight ist in der Jetbeam nicht vorhanden, das stört mich persönlich bei so einer großen Lampe nicht.



Hier noch ein paar Vergleichsbeamshots die ich vorhin mit @bap gemacht habe. Im Gegensatz zur TM16 leuchtet die T6 etwas heller und weiter. Lampen wie die TM16GT oder Acebeam K70 leuchten zwar deutlich weiter, haben aber im Mittelbereich wesentlich weniger Ausleuchtung. Für einen Allrounder mit dem man in ein paar Hundert Metern die nähste Waldkannte anleuchten möchte sind Lampen, in dieser Klasse, mit normalen XP-L Led’s ohne HI [=ohne Dom] besser geeignet.














liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.687
2
8.529
113
Hannover
Klasse Review, super gemacht ! Ich kann`s kaum noch abwarten bis meine endlich ankommt.
Gruß
Carsten
 

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
675
655
93
Hast du die Lux-Messung und die Beamshots mit den Samsung 30Q durchgeführt?
Konnte bei meinen Lux- Messungen einen deutlichen Unterschied zwischen den Samsung 30Q und den Soshine 3400mAh beobachten....
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
Hallöle,
bin auch noch am Überlegen ob ich mir die Lampe anschaffe, oder eine TM16GT ;)
Wie sind denn ca. die Entfernungen von den aufgenommenen Bildern in deinem Beitrag?

Ach ja, klasse gemacht, danke. :thumbsup:

Gruß, Gerd
 

Aladin

Flashaholic**
8 März 2016
1.604
1.519
113
Chersonesus Cimbrica

Der BG-Straßenverkaufspreis für die T6 liegt bei maximal 110 $, daher wären mir die 192 Okken :thumbdown: bei dem zitierten Amazon-Marketplace-Store deutlich zu teuer. Und ob der Verkäufer gleichzeitig der Hersteller ist, interessiert mich beim Kauf nur am Rande.

Die Lampe an sich ist klasse :thumbup: und spielt in der K60-Liga sehr gut mit. Sie ist eine prima Alternative für diejenigen, die sich aus Kostengründen die Acebeam verkneifen (die es ja nicht mal in Fernost mit nennenswerten Preisabschlägen gibt).

Durch das kurze Batterierohr wirkt die T6 weniger wuchtig und lässt sich besser in der Jackentasche unterbringen. Da der Leistungsunterschied zur K60 im Grunde nur marginal ist, nehme ich die T6 nicht zuletzt wegen dieser Handlichkeit häufiger mit raus als die Acebeam. Ein weiterer Vorteil im praktischen Gebrauch der Lampe ist, dass die T6 die Akku-leer-Warnung über die Schalter-LED realisiert und nicht wie die K60 über die Haupt-LED, denn deren Geblinke bei zur Neige gehender Akkuleistung nervt im Gelände ungemein und schränkt die Nutzung der Lampe vorzeitig und unnötig ein. Und wenn die Akkus dann leer sind, lässt sich der Wechsel leichter bewerkstelligen als bei der K60, da die T6 keinen Akkukäfig hat.

Den Tragegurt der T6 nutze ich nicht, da das Gewicht der Lampe (inklusive Akkus etwa 740 g, Vergleich K60: 795 g) noch nicht so groß ist, dass man ihn zwingend bräuchte und zudem durch die Karabinerhaken die Anodisierung leidet. Besser wäre es, wenn Jetbeam ein stabiles herkömmliches Lanyard mitliefern würde. Die fehlende Handschlaufe habe ich mir nun separat zugelegt. Bei BG gibt es die einzeln zu kaufen - sogar stilecht mit dem zur Lampe passenden Jetbeam-Schriftzug drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.518
1.908
113
Köln / Bonn
kafuzke.de
Mega Review mit passendem Vergleich zu anderen Lampen. :thumbup:

Für die Suche wäre es vielleicht gut, wenn Jetbeam / Niteye im Titel steht.
Insgeheim wünsche ich mir auch eine Lampe dieser Kategorie, aber sie würde bei mir ein Vitrinenopfer bleiben.
 

Kusie

Flashaholic*
11 November 2015
958
541
93
Westerwald
www.rocketradio.de
Klasse Review und sehr aufschlussreiche Vergleichs-Shots! Für deutlich unter 100 Euro IMHO echt ein guter Deal, bin mit meiner auch sehr zufrieden. Kann sonst noch jemand bestätigen dass es mit ungeschützten HighDrain Akkus nochmal mehr Leistung gibt ?

Einzige Kröte ist mal wieder die Schaltreihenfolge von Hi nach Low :mad: und der Plastikreflektor, dass es keine Wahl zwischen CW und NW gibt ist ebenfalls schade.

Gruß,
K.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.060
113
In der oberen Hälfte des Landes
Olight Shop
Hast du die Lux-Messung und die Beamshots mit den Samsung 30Q durchgeführt?
Konnte bei meinen Lux- Messungen einen deutlichen Unterschied zwischen den Samsung 30Q und den Soshine 3400mAh beobachten....
Ja wurde alles mit 30Q gemacht, habe ich oben noch ergänzt.

Hallöle,
bin auch noch am Überlegen ob ich mir die Lampe anschaffe, oder eine TM16GT ;)
Wie sind denn ca. die Entfernungen von den aufgenommenen Bildern in deinem Beitrag?
Das kann ich dir leider nicht sagen, habe zwar so eine App für Entfernungsmessungen [auf Google Earth], aber kann die Beamshotstrecke leider nicht mehr genau lokalisieren.

Für die Suche wäre es vielleicht gut, wenn Jetbeam / Niteye im Titel steht.
Hatte ich auch überlegt, aber die T6 gibt es nur von Jetbeam. Unter dem Namen Niteye wird sie nicht angeboten.
 

Kusie

Flashaholic*
11 November 2015
958
541
93
Westerwald
www.rocketradio.de
Verdammt, jetzt habe ich mir extra schöne Samsung 30Q bestellt und nicht auf Flat vs. Button top geachtet - kamen natürlich flat top, klappen nicht in der T6 :mad: Kleine neodym-Magnete zur Überbrückung werden nicht empfohlen, oder?

Gruß,
K.
 

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
711
275
63
Hallo,
hat hier schon jemand etwas von der Jetbeam T6VN gehört? Soll "glaube" ich über 6000 LM haben.
Liege Grüsse,
Axel
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
Verdammt, jetzt habe ich mir extra schöne Samsung 30Q bestellt und nicht auf Flat vs. Button top geachtet - kamen natürlich flat top, klappen nicht in der T6 :mad: Kleine neodym-Magnete zur Überbrückung werden nicht empfohlen, oder?

Gruß,
K.
Mach dir ne Lötperle drauf und gut, mach ich wenns nicht anders geht auch.
Gruß, Gerd
 
  • Danke
Reaktionen: Kusie

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
550
93
Ruhrgebiet
Hallo,
warum gibt es solche tollen Lampen nicht in Deutschland zu kaufen? Selbst im Internet finde ich die Lampe nicht zu kaufen? (T6VN)
Grüsse
Das "vn" am Ende des Namens steht für den CPF-User vinhnguyen54, den müsstest du dafür direkt anschreiben. Es handelt sich nämlich um eine von ebendiesem Vinh individuell gemoddete Lampe.
 

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
675
655
93
Weiterhin lässt sich mit einem Doppelklick direkt der Turbo erreichen, dabei spielt es keine Rolle ob die Lampe an oder aus ist.

Kann das noch jemand bestätigen?
Bei meinem Exemplar komme ich beim Doppelklicken des " Lighting Switch " auch ins Low, identisch wie der Doppelklick auf den " Warning Switch "
 

Aladin

Flashaholic**
8 März 2016
1.604
1.519
113
Chersonesus Cimbrica
Weiterhin lässt sich mit einem Doppelklick direkt der Turbo erreichen, dabei spielt es keine Rolle ob die Lampe an oder aus ist. Mit dem unteren Schalter kommt man in die Sondermodi.... Mit einem Doppelklick erreicht man direkt Low, dabei ist es egal in welcher Leuchtstufe man sich befindet oder ob die T6 aus/angeschaltet ist.

Kann das noch jemand bestätigen? Bei meinem Exemplar komme ich beim Doppelklicken des " Lighting Switch " auch ins Low, identisch wie der Doppelklick auf den " Warning Switch "

Bei mir ist es so, wie es RS.FREAK beschreibt: Doppelklick Schalter vorne: Turbo. Doppelklick Schalter hinten: Low.
 

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
Ah, ja. Ich denke die zwei HI waren keine falsche Entscheidung, die würde ich mal gegen eine TN40 antreten lassen. :D
 

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.011
2.062
113
Bayern
Zunächst mal vielen Dank für das tolle Review! Ich habe ein kleines Problem mit meiner JetBeam T6. Egal welche Akkus ich einsetze, in den höheren Leuchtstufen blinkt sofort die Akkuwarnleuchte im Schalter. Auch scheint mir die Leuchtstärke deutlich unter den angegebenen 4.350 Lumen zu liegen. Habe die Lampe nun einem Laufzeittest unterzogen bis nichts mehr ging. Beim Einlegen der Akkus ins Ladegerät musste ich dann feststellen, dass zwei Akkus eine Restspannung von ca. 2,7V aufwiesen, während die anderen beiden Akkus noch komplett voll waren.

So scheint die Lampe nur zwei der 4 Akkus genutzt zu haben. Allerdings kann ich mir das nicht erklären, denn die Lampe läuft nur, wenn 4 Akkus exakt mit wechselseitiger Polung eingelegt sind.

Ebenfalls auffällig sind die Batterie-Kontakte auf der Platine:



Das sieht aus, als habe sich ein Azubi mit einem Lötkolben versucht. Sowas kenne ich eigentlich nur von Billig-Lampen. Außerdem sieht das im Bild der obigen Vorstellung sehr perfekt aus. Was meint ihr?

Danke und Gruß
T-Freak
 

ksuup

Flashaholic*
10 Februar 2015
675
655
93
Heute kam eine T6 aus dem Flashsale an, schaut euch mal bitte den Reflektor an.
Was meint Ihr?
Flashsale = B-Ware ???

20180104_122116.jpg 20180104_122136.jpg 20180104_122228.jpg
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.403
6.060
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ich würde ein Ticket eröffnen und einen neuen Reflektor verlangen. Wenn du da keinen Erfolg hast, wende dich direkt an Jetbeam. Die Lampe ist nicht verklebt, den Reflektor kann man ganz einfach wechseln.