Review: Niteye/JETBeam RRT26

Dieses Thema im Forum "Niteye" wurde erstellt von Gonzo, 17. Juni 2014.

  1. Vor wenigen Tagen habe ich von JETBeam für ein Review im TLF die neue RRT26 bekommen. Danke an JETBeam :thumbsup:
    Die Lampe ist seit kurzem auf dem Markt erhältlich, nach einigen Verzögerungen.:rolleyes:
    Die RRT26 führt die "Rapid Response Tactical Light" Serie (RRT) fort und ist neben einer Cree XM-L2 mit drei Multi-Color LEDs bestückt.

    [​IMG]

    Hier die Herstellerangaben zur Lampe:
    Latest Magnetic Control Ring for Infinite Brightness Adjustment

    Features
    1, Made of durable aircraft-grade aluminum
    2, RRT magnetic ring tactical system of rapid, infinite brightness adjustment
    3, Premium Cree XM-L2 T6 LED with a lifespan more than 50,000 hours
    4, Max output of 980 lumens
    5, Latest high performance optical system, max beam distance up to 300 meters
    6, Built-in advanced efficient power management circuit, max runtime endures 120 hours
    7, Born with the red/green/blue/withe lights for multi-task lighting / signaling
    8, Rapid infinite brightness selection from 0 to 980 lumens
    9, 7 special functions available:red light, green light, blue light, police strobe, strobe, standby mode, remaining power indicator
    10, Remaining power indicator activates in standby mode
    11, Reverse polarity protection
    12, Double springs at tail and bezel offer resistance to extra impact and vibration from shooting
    13, Two optional crenulated bezels for protecting flashlight and breaking glasses.
    14, Toughened ultra-clear mineral glass with double-sided anti-reflective coating
    15, Premium Type III hard-anodized anti-abrasive finish
    16, IPX-8 waterproof (submersible up to 2 meters)
    17, Impact-resistant accords with US MIL-STD-810F (1.5 meters)
    18, Tail stand as a candle and tail switch for momentary on


    Die Lampe kommt in einer "Wegwefverpackung" (von JETBeam so genannt) wo die Lampe gut sichtbar Präsentiert wird. Ich muss aber sagen das mir die früheren Verpackungen deutlich besser gefielen.
    [​IMG]
    Zum Lieferumfang gehört auch ein Holster welches Qualitativ m.M.n. voll i.O. geht.

    Der weitere Lieferumfang der Lampe:
    [​IMG]
    Ein Tütchen mit drei O-Ringen,ein Tailcap Schaltergummi, ein Lanyard und ein Tactical Ring der bei mir leider nicht dabei war:rolleyes:.
    Weiterhin findet sich eine Bedienungsanleitung, eine Garantiekarte, ein Zertifikat und etwas Werbung- in diesem fall für die DDR30

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Lampe ist wie gewohnt sehr hochwertig verarbeitet, es gibt keine Mängel oder ähnliches.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein sehr breiter, griffiger Drehring ziert die Lampe
    [​IMG]
    Der Ring geht super zu drehen auch wenn ich manchmal das Gefühl habe dass das verwendete Fett etwas klebrig ist. Dadurch benötigt das erste Einstellen eine kleine Nachjustierung.
    Der Drehring hat etwas Spiel, wirkt aber sehr hochwertig und macht nicht den Eindruck Probleme zu verursachen.

    [​IMG]

    Das Gewinde Kopfseitig mit sehr dickem O-Ring
    [​IMG]

    [​IMG]
    Beide Gewinde sind gut gearbeitet und gefettet. Alles läuft echt super, durch die Anodisierten Gewinde ist ein Lock Out mit einer kleinen Drehung möglich.


    Die Tailcap besitzt einen Forward Clickie, so ist Momentlich, wenn die Lichtstärke vorher am Drehring eingestellt wurde, möglich.
    [​IMG]

    Im inneren findet siche eine Feder und ein Aluring unter dem sich der Schalter verbirgt
    [​IMG]

    Trotz der kleinen Fläche der Tailcap ist ein Tailstand erstaunlich gut möglich. Ich denke das durch den etwas kleineren Kopf, als bei anderen Lampen, der Schwerpunkt besser liegt.
    [​IMG]

    Das Batterierohr hat, gerade richtung Kopf, eine sehr beachtliche Wandstärke
    [​IMG]

    Die Innenseite des Kopfes
    [​IMG]
    Hier wird der Kontakt durch eine kleine Feder sichergestellt. Aufgrund der zwei Federn (Tail und Head) ist also kein Schutz gegen falsch eingelegte Akkus gegeben!
    Dafür wurde hier auf Stoßresistenz und Vibrationssicherheit gesetzt. Die Lampe ist halt Taktisch konzipiert.

    Die XM-L2 sitzt sauber Zentriert im Staubfreien Reflektor.
    [​IMG]
    Außen sind die Multi-Color LEDs zu sehen.rot-grün-blau

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Leider bekommt das "Not"Laptop die Gifs nicht hin...

    Die LEDs sitzen hinter einer beschichteten Glaslinse
    [​IMG]



    Ein Größenvergleich mit alten Bekannten :)
    [​IMG]
    v.l.n.r. Niteye TF25, Jetbeam RRT26, 18650, Nitecore P25, Niteye MSA10

    und einmal die Reflektoren
    [​IMG]
    v.l.n.r. Niteye TF25, Jetbeam RRT26, Nitecore P25, Niteye MSA10


    Kommen wir zum UI der Lampe

    Der Tailcapschalter ist der Hauptschalter, über ihn wird die Lampe Ein und Aus geschaltet.
    Ist die Lampe eingeschaltet, steht die Lampe auf Standby. Hier blitzt alle 3 Sekunden die Farbigen LEDs auf, welche den Akkuzustand darstellen (grün-100%, blau-50%, rot- weniger 20%).
    Dreht man nun rechts herum kommt nach einem kleinen Widerstand die Stufenlose verstellung der weißen Hauptled. Das Low würde ich bei knapp 5lm einschätzen. Es geht zwar noch etwas tiefer, aber da scheinen sich die Magnetfelder selbstständig zu machen und je nach dem wie man die Lampe hält kommt der Power Indikator noch dazu:(
    Am Ende der Verstellung findet sich ein Rastpukt für den Turbo Modus, eine Rasterung weiter blitzt einem Strobe entgegen. Bisher bin ich noch nie ungewollt im Strobe gelandet.
    Dreht vom Standby aus nach links, kommen drei Rastungen. Jede davon ist für eine Farbe mit der Reigenfolge rot, grün, blau.
    Desweiteren gibt es einen versteckten Police Strobe. Dieser wird aktiviert wenn man von blau aus dreimal schnell zwischen blau und grün hin und her dreht. Bei diesem Strobe blinken abwechselnd die Farben, gefolgt von der weißen LED auf.

    Ein Vergleich des Lows mit einer P25
    [​IMG]

    Das UI ist im Prinzip nix neues, ähnliches wird von anderen Herstellern verwendet.
    Ich mag diese Bedienung sehr !


    Kommen wir zur Leistung und Laufzeit der Lampe

    Alle Werte habe ich selbst ermittelt, dafür benutzt habe ich:
    UR18650FM ( von Fasttech mit Sanyo Zelle)
    16340 von Eagletac
    18350 Efest V2 IMR

    Cellingbounce:
    Jetbeam RRT26 / 18650 : 1040lux
    Jetbeam RRT26 / 16340 / 18350 : 1290lux
    Nitecore P25 :1057lux
    Niteye SRA40 : 1305lux

    Die RRT26 schafft ihre Angegebene maximale Helligkeit von 960Lumen also scheinbar nur mit zwei Akkus. Eventuell ist es auch mit einem Hochstromfähigen 18650 möglich, leider habe ich so einen Akku aber nicht.

    Kommen wir zu den Laufzeiten:
    Leider kann ich keine Diagramme erstellen...

    Bei der Messung lief ein Ventilator zur Kühlung der Lampe!

    Mit zwei 16340 lief die Lampe bei mir 1:30min bei ca 1250lux. Danach sind die Akkus eingebrochen und die Lampe regelte auf ~110Lux herunter.
    Die Akkus waren also deutlich zu schwach für die Lampe.

    Laufzeit mit 2x18350 IMR
    5s-1266lux
    10s-1264
    20s-1254
    30s-1246
    1min-1236
    1:30min-1236
    2min-1226
    2:30min-1226
    3min-1216
    4min-1225
    5min-1215
    6min-1215
    7min-1207
    8min-1206
    9min-1206
    10min-1196
    12min-1186
    14min-1186
    15min-1186
    17min-1186
    19min-1186
    20min-1176
    Nach 20min hat die Lampe auch mit diesen Akku runtergeregelt. Nach direktem entnehmen der Akkus hatten diese 3,2V.
    Hier steht zwar die maximale Helligkeit an, aber auch eine sehr kurze Laufzeit...

    mit 18650:

    5s-1060lux
    10s-1040
    20s-1030
    30s-1020
    1min-997
    1:30min-986
    2min-986
    2:30-987
    3-986
    3:30-986
    4-986
    4:30-966
    5-957
    6-957
    7-957
    8-947
    10-935
    15-887
    20-867
    25-848
    30-857
    40-795
    50-763
    60-733
    70-673

    Nach 1:18h regelte die Lampe herunter, der Akku hatte eine Ruhespannung von 3,5V.
    Hier gibt es also bessere Laufzeit, aber eine schlechtere Regelung... schade

    In der BA steht, die Lampe wäre Teperaturgesteuert und regelt bei 65grad am Treiber herunter. Auf Frage beim Hersteller ob sie auch Hochregelt wenn die Temp. sinkt erhielt ich leider keine Antwort,daher noch ein Test.

    Der Test wurde mit einem 18650 durchgeführt
    Start ohne Ventilator

    30s-940lux
    1min-930
    2-920
    4-920
    5-920
    6-920
    7-911
    Ventilator auf höchster Stufe zugeschaltet

    8min-911lux
    9-901
    10-882
    11-890
    12-881
    13-860
    14-860
    15-850
    16-850
    18-830
    20-812



    Akkus habe bei mir alle gepasst, 3400er 18650 geschützt, 18650 ungeschützt, 16340, 18340,

    Auf einen Meter habe ich gemessen:

    18350 IMR : 18000Lux
    18650: 13400Lux

    Auch hier werden die Angegebenen Werte am ehesten mit zwei Akkus erreicht. Die dennoch gegebene Differenz schiebe ich auf Messungenauigkeiten meinerseits und einfach andere Umstände.

    Sehr angenehme, Handliche größe
    [​IMG]
    [​IMG]

    Durch den Sechskant am Kopf ist die Lampe sehr gut gegen Wegrollen geschützt
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Zum Schluss noch ein paar Beamshots.
    ISO 400, Blende F29, Verschlussz. 3"2, Tageslicht
    Einmal Indoor mit Low und den Farb LEDs

    Kontrolle
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Leider zeigen die Bunten LEDs ein sehr ungleichmäßiges Lichtbild.
    Rot ist hier am ehesten noch zufriedenstellend...

    Outdoor- zur ersten, braunen Wand sind es ca 40Meter, zur Garage dahinter knapp 70
    Kontrolle
    [​IMG]

    RRT26 (18650) leider etwas falsch ausgerichtet
    [​IMG]
    TF25
    [​IMG]
    P25
    [​IMG]


    Leider rennt mir gerade etwas die Zeit davon...


    Als Fazit zu dieser Lampe kann ich sagen das sie mir sehr gut gefällt. Sie ist jackentaschentauglich, hell und hat ein tolles UI.
    Schade finde ich nur das die Lampe nur mit zwei (IMR) Akkus volle Leistung bringt.
    Nichts desto trotz, wird diese Lampe mein neuer Allrounder sein. Ich finde die Lampe richtig klasse und gelungen!


    Ich hoffe ich habe aufgrund meiner Eile gegen ende nichs vergessen, asonsten dürft ihr natürlich gerne fragen oder meckern ;)


    Gruß

    Robin


    Ergänzung: VIDEOREVIEW zur Lampe

    https://www.youtube.com/watch?v=jp7S8enXDy4&feature=youtu.be
     
    #1 Gonzo, 17. Juni 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juli 2014
    Br3nt, MathiasRR, zmed und 23 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Danke für das sehr ausführliche und aussagekräftige Review :thumbsup:
     
  3. Danke für das tolle Review!

    Meldet sich die Akkuanzeige immer, wenn der Ring zwischen weißem und farbigem Licht steht? Wenn ja, wäre ein echtes Standby (wie bei der SRT 7) nicht möglich :confused:. Tut sie das nur beim Einschalten und dann (wenn eine andere Stufe angewählt wurde) nicht mehr, wäre das gut.
     
  4. Acebeam
    Hi, ja die Akkkuanzeige blinkt IMMER (alle drei Sekunden) wenn der Ring zwischen weiß und bunt steht und der Tailschalter die Lampe eingeschaltet hat. Ein richtiger Standby gibt es demnach nicht, richtig.
    Jetbeam weist darauf auch in der BA hin, das im Standby ein kleiner Strom für die Multi-Color LEDs fließt.
     
  5. Danke Gonzo für Dein klasse Review !! Sehr schöne Lampe. :thumbsup:


    Gruß Markus
     
  6. Für interessierte hab ich auch schon einen Shop innerhalb der EU gefunden wo die Lampe ab 30.06. verfügbar ist ....



    Gruß Markus
     
  7. Danke schöne Review! Wie machst du die Beamshots? Mit einer einfach Digitalkamera? Ich bekomme das mit meiner nicht wirklich hin.
     
  8. AW: Review: Niteye/JETBeam RRT26

    für dieses habe ich nun die Canon D1100 meiner Freundin benutzt. War aber auch das erste mal... da fehlt noch etwas Übung.
    Früher aber hatte ich auch nur eine Compakt Kamera. Ging aber auch
     
    Lichtquelle hat sich hierfür bedankt.
  9. AW: Review: Niteye/JETBeam RRT26

    Vladimir von eBay hat die auch schon länger gelistet, ob er nun auch liefern kann weiss ich aber nicht
     
  10. Konrad der Helle, Sgt_Elias und quvantage haben sich hierfür bedankt.
  11. Sehr schönes und informatives Video hast Du da gemacht. :thumbsup:
    Die RRT26 ist wirklich ne klasse TaLa.

    Vielen Dank!!

    Gruß Markus
     
  12. Hi, habe Heute auch eine RRT 26 erhalten.

    - das Problem mit der niedrigen Helligkeitsstufe besteht bei mir nicht.
    (kein Flackern)
    - Tactical Ring ist dabei. dreht aber frei.

    gibt es für die Lampe einen Clip?
     
  13. AW: Review: Niteye/JETBeam RRT26

    Schön wenn deine vernünftig läuft ;)

    Zum Clip kann ich nicht viel sagen, habe noch keinen dafür gesehen.
     
  14. Hallo zusammen,

    Habe mal eine Frage bezüglich der Zollbestimmungen:
    Habe Interesse an der Jetbeam WL-S4 mit der MTG2 Led...
    Vor 2 Jahren hats ja mal geheissen, dass alle Jetbeam-Lampen vom Zoll eingezogen und vernichtet werden, wegen dem Markenrechtsstreit durften demnach damals in Deutschland keine Jetbeamprodukte verkauft werden...
    Wie ist der heutige Stand? Kann Ich diese Lampe von zb. HKEquipment oder Jetbeam EU bedenkenlos bestellen, ohne Angst haben zu müssen, da irgendwo 80-100€ in den Sand zu setzen ...weil die beim Zoll rausgefischt und konfisziert wurde ... würde Sie lieber In Deutschland bestellen, hab schon gesucht, aber demnach wird Sie hierzulande wohl auch in Zukunft nicht verfügbar sein... Vielen Dank schon mal für eure Infos.
    Viele Grüsse aus dem Oberallgäu :)
     
  15. Olight Shop
    Die genaue Situation kenne ich auch nicht, hatte mal bei Jb angefragt aber die Person wusste es selber nicht...

    Bei den Shop Jetbeam.Eu hält der Zoll sich raus da die Lampe aus einem Eu Staat kommt und nichts nach versteuert werden muss.
     
  16. Supersache, vielen Dank für die Info, dann probier ichs mal bei Jetbeam EU , kauf Ich erst mal nur eine, kostet im Endeffekt nur 17€ mehr wie aus China ... liegt noch im Rahmen ... :)
    Werd mich melden wenn's geklappt hat ...:)
     
  17. Jede Privatperson kann JetBeamLampen in China kaufen das interessiert den Zoll nicht, anders sieht es aus wenn man JetBeam im großen Stil importieren möchte, z.B. Händler.
    Du kannst also getrost bei Banggood oder HK bestellen;)
     
  18. Ich vermute, dass es das Magnetfeld der Erde ist, auf das der Hall-Sensor reagiert.

    Ich habe die SRT6 ausführlich getestet, denn bei ihr lässt sich die Helligkeit und z.T. auch der
    Betriebsmodus (besonders gut sichtbar in den in den Übergangsbereichen der Schaltzustände)
    reproduzierbar je nach Ausrichtung der Lampe im Magnetfeld der Erde beeinflussen.

    Wem der Effekt durch das natürliche Magnetfeld für eine Beobachtung zu schwach ausgeprägt
    ist, der kann das oben genannte Verhalten auch mit einem Magneten provozieren (entweder
    die Lampe im Feld des Magneten um ihre Längsachse rotieren, den Magnet drehen oder die
    Lampe um den Magneten herum bewegen).

    Greetings
    Klaus
     
    Gonzo hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden