Review Fenix HM65R

Dieses Thema im Forum "Fenix" wurde erstellt von explorer20, 9. Juli 2019.

  1. Heute würde ich euch gerne die neue Dual Output Kopflampe von Fenix vorstellen.
    Die Lampe wurde mir von www.fenix.de für dieses Review zur verfügung gestellt, vielen Dank!

    Die Fenix HM65R kommt in einer einfachen Plastikverpackung auf welcher man aber sämtliche wichtige Daten findet.
    [​IMG]

    Im Lieferumfang der Lampe befindet sich ein Fenix ARB-L18-3500mAh 18650 Akku, Kopfband, Ersatz-O-Ring, USB-C Kabel, Bedienungsanleitung und Garantiekarte.
    [​IMG]
    (Mir fällt gerade auf das die Bilder nicht ganz scharf sind, leider kann ich gerade keine neuen machen, hoffe ihr erkennt alles)

    Die Verarbeitung der Lampe ist wie immer Spitze.
    Wegen des aus Magnesium und Aluminum gefertigtem Gehäuses wiegt die Lampe gerade einmal 97 Gramm!
    Dabei ist das Gehäuse IP68 Wasserdicht.
    [​IMG]

    Befeuert wird die Lampe von einem 18650 Akku oder 2 CR123A Batterien.
    Der Akku befindet sich direkt unterhalb der LED´s was das ganze Kabellos macht.
    [​IMG]

    Geladen wird die Lampe über einen an der Lampe angebrachten USB-C Port.
    Dabei bekommt sie 1,5Ah Ladestrom.
    Das vollständige Laden sollte mit dem Mitgelieferten 3500mAh Akku ca. 2 Stunden dauern.

    Während des Ladens lässt sich jeweils die Stufe Mittel beider LED´s verwenden.
    [​IMG]

    Als LED wird eine Cree XM-L2 U2 White als Thrower und eine Cree XP-G2 R5 Neutral White als Flood verwendet.
    [​IMG]

    Geschaltet wird die HM65R über 2 auf der Lampe befindlichen Schalter.
    Die Lampe Verfügt über 7 Leuchtmodi, 4 davon für den Thrower und 3 für die Flood LED.

    Die Stufen wären:
    Thrower:
    Turbo: 1000 Lumen / 2h / 163m
    Hell: 400 Lumen / 22h / 101
    Mittel: 130 Lumen / 48h / 57m
    Dunkel: 50 Lumen / 97h / 37m

    Flood:
    Hell: 400 Lumen / 21h / 55m
    Mittel: 130 Lumen / 50h / 30m
    Dunkel: 8 Lumen / 300h / 6m

    Insgesamt stehen also 1400 Lumen zur verfügung.

    Eingeschaltet/Ausgeschaltet wird die Lampe über gedrückt halten der jeweiligen Knöpfe (0,5sek)
    Zwischen den Stufen schaltet man durch einmaliges schnelles drücken der Tasten.

    Die Bediensperre aktiviert man durch drücken eines oder beider Knöpfe für 3 Sekunden, die Lampe blinkt dann 4 mal.
    Um die sperre aufzuheben muss man beide Knöpfe für 3 Sekunden gedrückt halten bis die Lampe dann im Dunkelsten Modus vom Flutlicht angeht.
    Zusätzlich gibts es aber auch die Mechanische Sperre.
    [​IMG]

    Den Akkustand kann man über 4 zwischen den Schaltern befindlichen LED´s ablesen.

    4 Led konstant: 100%-81%
    3 Led konstant: 80%-61%
    2 Led konstant: 60%-41%
    1 Led konstant: 40%-21%
    1 Led blinkend: 20%-0%


    Das Kopfband wirkt sehr hochwertig und lässt sich angenehm tragen.
    Im Lampenbereich (an der Stirn) ist es Gummiert um einen sicheren halt zu geben.
    Testen konnte ich das ganze bereits bei einer Nachtwanderung und (Auf dem Helm) Untertage.
    Die Lampe störte dabei überhaupt nicht und durch das geringe Gewicht war es wirklich angenehm.
    Der Schriftzug Reflektiert bei Lichteinstrahlung.
    [​IMG]

    Fazit:
    Die Fenix HM65R konnte mich wieder vollends überzeugen und wird mich jetzt sehr oft bei Wanderungen und Erkundungen begleiten.
    Einzig die sehr hellen niedrigen stufen sind wieder ein - Punkt.
    Da sie aber eine Kopflampe und somit eher z.B. zum Wandern gedacht ist, ist dies nicht so schlimm.

    (Beamshots werde ich wieder nachbringen, ich bin diese Woche nur leider unterwegs!)
    Ich hoffe ebenso das ich nichts vergessen habe.
    Danke fürs Lesen :)
     

    Anhänge:

    veganpunk, JOS, Bluzie und 9 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Die für mich bisher beste Lampe und das bei 106 g inkl. Akku (ohne Halterung und Kopfband).
    Bekomme Morgen schon meine zweite geliefert.
    Eine nehme ich als Kopflampe und die andere ohne Kopfband und Aufnahme als EDC.

    Noch zu erwähnen wäre das die Lampe seitlich aus der Halterung genommen werden kann.
     
    #2 uluNote2, 10. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juli 2019
  3. Die Laufzeiten sind sehr optimistisch. Fenix hatte doch immer Laufzeitdiagramme auf der Packung.

    400Lumen für 22h. Diese Angabe finde ich schon richtig unverschämt. Das heißt dann wohl, dass die Lampe nicht geregelt ist und mit abnehmender Akkuspannung dunkler wird.

    1000Lumen ca. 1h, 400Lumen um 3h wären realistisch.
     
    #3 matjeshering, 10. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019
    casi290665 und Ostwestfale haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Die Lampe ist geregelt!
    Sofern ich sie mal etwas mehr getestet habe werde ich mal schauen wie lange sie vom Gefühl her durchgehalten hat!

    Tatsächlich ist die Lampe aus der Halterung entnehmbar! danke für den Tipp.
    Einfach den Akkudeckel entfernen und die Lampe herunterschieben.
     
  5. Dazu gibt es noch eine 5 Jahre Garantie.
     
  6. Wie willst du die denn als edc nutzen? Die Form ist doch eher ungewöhnlich für diesen Zweck o_O
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Wenn die Lampe aus der Halterung genommen wird ist die Größe ganz ok. Passt noch gut in die Hose.
    Klar so gut bedienen wie eine normale Stablampe geht nicht.
    Aber es gibt in der Größe nichts Vergleichbares mit Flood und Spot.
     
  8. Hallo explorer20,

    woher weißt Du, daß die Lampe geregelt ist ?

    Wenn Fenix hier nur ein Komma vergessen hat und es eigentlich 2,2 Stunden bei 400 Lumen heißen sollte, dann würde ich das unbesehen glauben...

    Gruß
    Carsten
     
    matjeshering hat sich hierfür bedankt.
  9. Gefühlte Zeiten hat Fenix ja schon auf die Verpackung gedruckt.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  10. Screenshot_20190711-204724_Photo Editor.jpg

    Ausschnitt aus der Fenix Anleitung.
     
    #10 uluNote2, 12. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2019
    veganpunk, casi290665 und explorer20 haben sich hierfür bedankt.
  11. Soweit ich mich erinnern kann stand es auf der Packung!

    Ich kann leider momentan nix gucken weil ich noch nicht zuhause bin!
    Ich hoffe ich kann Sonntag die Beamshots nachreichen.
     
  12. Die Stufe mit 400Lumen fällt demnach in den 3-4 Stunden ab auf grob 1/3 der Ausgangshelligkeit und hält diese dann für weitere 17 Stunden.
    Das ist für mich erstens enttäuschend und zweitens trotzdem noch geschönt.

    Wenn die Lampe die 400Lumen oder 130Lumen die ersten 3 oder 10h einigermaßen konstant halten und dann für X weitere Stunden mit der Akku Spannung nachlassen würde wäre das für mich eine praktikable Regelung. Ich warte mal auf die ersten gemessenen Laufzeittests. Trotz meines ganzen Gemeckers hat mein Bestelldaumen schon heftig gezuckt.
     
  13. Ahh OK, jetzt kommt auch hier Licht ins Dunkel.

    Von 400 Lumen in ca 2 Stunden auf 130 Lumen abfallen und die dann für weitere 20 Stunden halten.
    Hört sich natürlich prima an, wenn man als Hersteller schreibt: 400 Lumen für 22 Stunden...

    Gruß
    Carsten
     
  14. Wäre schön wenn einer mit dem richtigen Equipment mal Laufzeit-Messungen durchführen könnte.
    Würde einer meiner beiden Lampen zur Verfügung stellen.
     
  15. Olight Shop
    Schade, die niedrigste Stufe ist immer noch viel zu hell um beim Trekking abends im Zelt blendfrei zu lesen oder nachts auf einer Alpenhütte (Schlaflager) auf Toilette zu gehen, ohne alle aufzuwecken.
    Bin gespannt, wann sich der hohe Nutzwert eines wirklich niedrigen Firefly-Modus mal bei Fenix herumspricht...
     
    Victor hat sich hierfür bedankt.
  16. Einer der Gründe warum ich leider nur eine Fenix-Stablampe habe ... Firefly ist für mich nen Must-Have zumindest bei ner EDC. Nachts zum Aufstehen in die Küche/Toilette oder kurz nm aufm Nachtschrank was gucken und dann mit mit 20-40 Lumen geblendet zu werden ... da kannste gleich das Licht anknipsen :confused:
     
  17. Als die Lampe auf den Markt kam, dachte ich die richtige Lampe gefunden zu haben. Als ich dann die Laufzeiten/Regelung gesehen hab, war die Enttäuschung groß. 400 lm konstant zu halten, sind doch kein Hexenwerk. Ist mir aber schon bei vielen Lampen aufgefallen, das selbst die Mid Stufe nicht gehalten wird. Es gibt aber wiederum Hersteller, die das Regeln aus dem FF beherrschen ohne das die Lampen teurer sind.
     
    matjeshering hat sich hierfür bedankt.
  18. Beziehst du dich auf Kopflampen oder generell? Kopflampe bin ich noch auf der Suche ...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden