Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Neu] Fenix LR40R

dutchguy2

Erleuchteter
30 Juli 2014
85
12
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Bei Flutlicht habe ich auf 2 Meter entfernung eine ungefähr 1 Meter in Durchmesser grosse spot.

Das Geile an die Lampe ist das Flutlicht mit Spotlicht unabhängich von ein ander in verschiedene Helligkeiten eingeschaltet und eingestellt werden können.

Die Lichtfarbe ist Reinweiss mit gelber Corona bei Flutlicht umd den Spot. Bei Spotlicht ist alles Reinweiss. Geschätzt 5500K bis 6000K
 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

dutchguy2

Erleuchteter
30 Juli 2014
85
12
8
Acebeam
Hier noch ein Vergleich mit ein Dedomed Imalent R70C. Nur zum Farbton zu vergleichen, der Imalent läuft nicht auf volle Leistung.

 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.862
5.544
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
@oOFOXOo

Kannst du schon was zur Lichtfarbe und der Beam Form des Flutlichtes sagen? Hat es einen halbwegs nutzbaren Spot oder nur so ein Klecks wie bspw. bei der Emisar D4?
So jetzt konnte ich sie endlich ein wenig testen ;)
Also zu deiner Frage, das Flutlicht verdient seinen Namen und ist wirklich flutig :p jedoch mit weniger Eigenblendung als man es zB bei einer Imalent DT70 hat! Keine Ahnung woran das liegt? Evtl. an den vielen kleinen LED's... die Lichtfarbe ist zwar nicht perfekt aber auch nicht abgrundtief schlecht ;) Im Spot ohne Tint shift CW aber eher Richtung NW also ich würde sagen um die 5200-5500K die Korona XP-G3 typisch leicht gelb/grünlich und der Spill dann leicht ins blau/violette driftent geschätzt 6000K+
An der weißen Wand wohl bemerkt! Outdoor sehr schön ohne störende Artefakte oder Farbverschiebungen!
Das Spotlicht ist klar CW um die 6000K würde ich sage. Der Spot läuft etwas fransig aus in die Korona. Spill ist hier nur ganz wenig vorhanden!
Die angegebenen Output Werte kaufe ich der LR40R auf jeden Fall ab (Lichtleistung sowie Reichweite). Genaueres werden dann die Messungen zeigen!

Und jetzt noch quick and dirty paar “Beamshots“ frei Hand mit Handy auf Automatik (Belichtung und Farbe stimmen auf keinen Fall überein:achtung:)

LR40R nur Flutlicht
IMG_20190704_224710-1169x874.jpg

LR40R nur Spotlicht
IMG_20190704_224737-1169x874.jpg

LR40R Flut+Spotlicht
IMG_20190704_224828-1169x874.jpg

Zum Vergleich D4 SST20 3000K
IMG_20190704_224845-1169x874.jpg

Genaue Daten, Messungen und ordentliche Beamshots gibts dann im Review :thumbup:

Gruß Andi

Edit: ach ja der SOS Mode passt bei neinem Model ebenfalls nicht! :thumbdown:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Danke euch für die Vergleiche. Schade. Wenn ich das so sehe hat man einmal sehr flutiger und einmal sehr throwiges Licht. Da fehlt irgendwie der allroundige Mittelweg... :(
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Das stimmt. Aber wenn ich nicht gerade auf einem Balkon stehe befürchte ich eine recht starke Eigenblendung im Nahbereich, wodurch der Bereich in der Ferne untergeht... Hmm.

Aber vielleicht sollte ich die Lampe erstmal testen.
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.862
5.544
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com
@oOFOXOo

Kannst du sagen wie weit die Lampe im Flood runterregelt?
Leider noch nicht! Das kann ich erst genau sagen sobald ich den Laufzeittest gemacht habe.
Werde bei dieser Lampe dann sowieso einmal für Flood und einmal für Throw einen seperaten 15 Minuten Laufzeittest machen (und natürlich beides zusammen bis der Akku leer ist).

Gruß Andi
 
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.855
1.119
113
Berlin
Olight Shop
BF792916-2D20-4A09-BBFB-865815E19C46.jpeg Meine LR40R ist nun auch endlich eingetroffen, hoffe bald ein paar Beamshots machen zu können?! Die Lampe ist sehr wertig verarbeitet, hat eine schöne Größe, extrem hell in der Bude!:eek:
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Hab jetzt auch eine Bestellt. Bei Fenix hat man halt echt das Gefühl etwas sehr Robustes in der Hand zu haben.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.855
1.119
113
Berlin
Hab jetzt auch eine Bestellt. Bei Fenix hat man halt echt das Gefühl etwas sehr Robustes in der Hand zu haben.
Die Lampe ist wirklich schön, die Haptik eine Augenweide, einzige negative, der Gummideckel für den USB Port, fällt fast alleine raus, aber das bekommt man wieder fester, mache sowieso keine Wasser Falltests mit meinen Lampen!
Positiv, SOS blinkt korrekt:thumbsup:

Edit: Was habt Ihr bezahlt?! Ich bekomme ja einen anderen Preis:D
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Kann jemand sagen wie stark die LR40R die ersten 5...10 Minuten runter regelt? Geht ja quick`n`dirty per Smartphone. :thumbsup:
 

dutchguy2

Erleuchteter
30 Juli 2014
85
12
8
Haben die andere Besitzer das auch? Das einer von diese 4 blaue Akkustatuslampen an bleibt nachdem man die Lampe ausmacht?

 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
https://www.fenixlighting.com/product/fenix-lr40r-flashlight-12000-lumens/

Hier hat Fenix auf Laufzeit Diagramme veröffentlicht!

Wenn die Angaben stimmen läuft sie über 30 Minuten bei ca. 6000 lm oder über eine Stunde bei 4000 lm.

Es wäre sehr erfreulich, wenn das so stimmt. Wobei ich 6000 lm bei so einer kompakten Lampe im Dauerbetrieb für sportlich halte. Rein aus Gründen der Abwärme.
Die größere TK75 2018 wurde bei 5100 lm schon sehr heiß! Wobei die Luxeon V2 schon sehr effzient sein sollen.

Der Spotlight Modus scheint voll geregelt zu sein. (was bei 1000 lm bei 4 Akkus und so einer großen Lampe keine Kunst ist)
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.862
5.544
113
33
Tamsweg (A)
www.instagram.com

casi290665

Flashaholic***
31 Mai 2016
9.706
6.780
113
Hannover
Es wäre sehr erfreulich, wenn das so stimmt. Wobei ich 6000 lm bei so einer kompakten Lampe im Dauerbetrieb für sportlich halte. Rein aus Gründen der Abwärme.
Sie geben in der Beschreibung eine Temperaturregelung die ab 65° Celsius greift und einen zeitgesteuerten Stepdown (Turbo nach 2 und HighII nach 5 Minuten) auf 1000 Lumen (wenn die Thrower-LED an ist) bzw. 1500 Lumen (wenn die Thrower-LED nicht an ist) an.

Gruß
Carsten
 

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
606
423
63
Die Fenix sind aus meiner Sicht sehr rigoros was die Temperaturregelung betrifft, will heißen sie regeln relativ früh runter bevor sie zu heiss werden. Die MM18III schafft knapp 6k Lumen zu halten wird dabei aber mangels Temperaturregelung sau heiss. Da vermute ich mal schwer dass die LR40R das dann eher nicht schaffen wird.

Egal, hab sie bestellt, sollte heute eintrudeln. Dann vermesse ich Sie mal und hoffe das Beste. Eine Lampe der Größe akzeptiere ich nur bei mindestens 4k bis 5k Dauerleistung...
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Mein erstes Fazit zur LR40R ist sehr positiv.

Bei Fenix hat man wirklich das Gefühl, ein sehr robustes Werkzeug in der Hand zu haben! Die Kombination aus Flood und Throw ist wirklich klasse, auch wenn die Lichtfarbe etwas neutraler sein könnte. Wusste ich aber vorher. Lediglich etwas länger am Griff hätte sie sein dürfen. Ich erwische beim Halten immer die etwas scharfkantige Tailcap.

Sehr positiv empfinde ich es, dass man auch einzelne 18650er nutzen kann (lediglich Button Top). Diese lassen sich dann allerdings nicht in der Lampe laden. Weiterhin steht bei der Nutzung einzelner Zellen nicht die höchste Leutstufe zur Verfügung. Selbst mit Samsung 30Q. Die Lampe interessiert sich hier scheinbar nicht für die Strombelastbarkeit. Vielmehr vermute ich, dass der Akku Pack erkannt wird, wenn der vordere zentrale Kontakt (der wohl auch zum Laden dient) Spannung führt. Bei der Nutzung von vier eizelnen Zellen ist die höchste Leuchtstufe direkt ausgeblendet und man hat jeweils eine Stufe weniger in der Schaltreihenfolge. Bei genauerer Überlegung macht das auch Sinn. Bei der Nutzung von Wald und Wiesen 18650ern (Soshine, Fenix) mit PCB würde die höchste Leuchtstufe die Zellen wohl direkt in den Überstrom Schutz schicken und die Lampe würde abschalten. Die meisten ambitionierten Durchschnitts-Nutzer haben wohl keine ungeschützen Hochstrom Zellen als Ersatz daheim liegen.
 

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
606
423
63
Diese lassen sich dann allerdings nicht in der Lampe laden. Weiterhin steht bei der Nutzung einzelner Zellen nicht die höchste Leutstufe zur Verfügung.
Das sind für mich persönlich 2 starke Argumente gegen die Lampe. Auf längeren Wanderungen benötige ich einen zweiten Satz Akkus. Das man die Lampe dann nicht mehr auf der höchsten Stufe zünden kann was soll das? Dafür muss man sich dann gleich einen zweiten Akkupack kaufen. Geht bei jemandem der halbwegs interessiert ist an Taschenlampen auch nicht, der hat genug potente Akkus rumliegen.

Ladefunktion ist das gleiche Thema. Wenn diese nicht funktioniert bei Fremdakkus kann ich sobald der Akkupack die Krätsche macht mir einen Neuen kaufen.

Argumente dafür gibt's natürlich auch wie schon oben gesagt wurde, der Normalverbraucher kann nichts falsch machen. Fragt sich wie viele Normalverbraucher sich eine Lampe für mehr als 220 Euro kaufen. Paar Warnschilder hättens m.E. auch getan, vor allem wenn ein Akkupack eh dabei ist und sich der Normalverbraucher um nichts scheren muss...

In Summe sind Fremdakkus keine wirkliche Option und sehr einschränkend und wirklich nur ein Notlaufprogramm. Die Lampe ist damit quasi nur mit proprietären Akku tauglich, was aber zurecht hier im Forum oft bemängelt wird...
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
as sind für mich persönlich 2 starke Argumente gegen die Lampe. Auf längeren Wanderungen benötige ich einen zweiten Satz Akkus. Das man die Lampe dann nicht mehr auf der höchsten Stufe zünden kann was soll das? Dafür muss man sich dann gleich einen zweiten Akkupack kaufen. Geht bei jemandem der halbwegs interessiert ist an Taschenlampen auch nicht, der hat genug potente Akkus rumliegen.
Hier weist ja Fenix eindeutig darauf hin, dass Fremdakkus nur im Notfall verwendet werden. Wenn man einen 0815 2600mAh Akku mit 5A PCB in die Lampe steckt und diese beim Durchschalten durch die Leuchtstufen einfach aus geht, weil die Lampe zu viel Strom zieht ist auch niemandem geholfen.

Wie gesagt, ist mir alles lieber als ein Akku Pack, den man mit nichts konventionell erhältlichem ersetzen kann.
 

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
606
423
63
Aber das tut nur einer der sich nicht auskennt. Und wenn eh ein Akkupack dabei ist warum sollte ein Laie schlechte Akkus einbauen. Und selbst wenn dann geht die Lampe halt nicht oder nicht richtig wie es auch in der Anleitung steht. Also warum wird dann bei Fremdakkus der Turbo begrenzt? Wenn einer ganz miese Akkus einbaut geht die zweite Stufe vielleicht auch nicht. Und wenn er ungeschützte falsch einlegt und einen Kurzen verursacht krachts auch ordentlich. Blödsinn kann man trotz allem immer noch ordentlich treiben. Also so oder so ich versteh die Argumentationskette von Fenix nicht.

Und alle anderen Hersteller die eine Lampe mit Ladefunktion und ohne Akkupack anbieten? Bei ungeschützten Akkus ist klar was passieren kann, aber bei geschützten doch auch kein Thema...

Aber gut, Fenix mags halt idiotensicher machen, fangen sich halt dann die Kritik von anderen ein. Aber bei 230 Euro sind es mir persönlich schon fast zu viele Einschränkungen. Mal sehen was ich mache wenn die Lampe da ist...
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.855
1.119
113
Berlin
@Gray Matter und @Schroecksi

Ich verstehe Eure Argumentation, ich sehe das nicht so problematisch, wie die Akku Packs immer verteufelt werden.
Vier geschützte Acebeam, oder Fenix 18650 Akkus kosten auch 60€ min. wenn man diese nachkauft, diese gibts mal eben nicht zu einem Preis ungeschützter Samsung Q30 Akkus.

Für meine Fenix TK72R habe ich das Ersatz Akku Pack für unter 50€ bekommen.
Offiziell kostet es eben diese 65€ und mal für richtig Unterwegs bei einer Wanderung, oder ähnlich, wer seine Lampe also nicht nur zum Gassi gehen ausführt, da ist so ein Akku Pack, 10x schneller gewechselt, als die vier einzelnen Akkus, aus dem Käfig friemeln und wieder einsetzen, am besten noch wenns kalt ist und einem fast die Finger abfallen. Deshalb ist so ein Akku Pack nicht nachteiliger, solange es nicht deutlich teurer ist?!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Gray Matter

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
606
423
63
Nicht ganz. Den Akkupack kann ich nur für die eine Lampe verwenden. Und hat eine Zelle ne Macke kannst das ganze Ding wegschmeißen. Kann ja mal sein. Ich bin kein Fan davon. Das mit dem Wechseln da gebe ich Recht.

Gibt's eigentlich schon Laufzeitkurven von jemanden hier?
 

Schroecksi

Flashaholic*
22 Oktober 2016
606
423
63
Wusste ich so vorher nicht, die Infos waren neu. Und mal ehrlich, keiner hier im Forum mag einen Akkupack lieber als Einzelzellen oder eine Ladefunktion die bei Einzelakkus deaktiviert ist. Wie schwer das gewichtet muss jeder selbst entscheiden, ich hab mich noch nicht entschieden solange ich die Lampe nicht testen konnte. Aber ohne die Mankos wäre ich mir jetzt schon sicher.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
1.855
1.119
113
Berlin
Wusste ich so vorher nicht, die Infos waren neu. Und mal ehrlich, keiner hier im Forum mag einen Akkupack lieber als Einzelzellen oder eine Ladefunktion die bei Einzelakkus deaktiviert ist. Wie schwer das gewichtet muss jeder selbst entscheiden, ich hab mich noch nicht entschieden solange ich die Lampe nicht testen konnte. Aber ohne die Mankos wäre ich mir jetzt schon sicher.
Keiner stimmt nicht, ich finde die Lampe hervorragend und mag sie so wie sie ist und werde sie definitiv nicht mehr verkaufen!:verliebt:
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.661
1.416
113
08523
Ich muss meine Aussage revidieren, dass sich keine Fremdakkus in der Lampe laden lassen und schamvoll das Gegenteil behaupten. Wenn die Akkus stärker entladen sind funktioniert das. Ich wollte damals fast volle Akkus (4,15V) nachladen. Diese wurden wahrscheinlich noch als voll erkannt.