Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.389
1.462
113
48xxx
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich hab vor einer Weile Kontakt zu ein hier im Forum sehr unbekannten Hersteller aufgenommen, Maxtoch.
Da die wie ich finde ganz interessante Lampenkonzepte haben. Nun hat mir Maxtoch zu einem Vorzugspreis mir eine Lampe verkauft.
Die Maxtoch LA60, das Besondere an der Lampe ist, dass es eine LEP Taschenlampe mit Zoom-Funktion ist.
Das ist noch recht selten in den Bereich und erweitert den Einsatzgebiet eines LEP-Thrower.


Daten

Leuchtmittel: LEP

Lumen: 500lm / 300lm / 100lm

Laufzeit: 3h20min / 4h40min/ 10h

Reichweite: 2500m

Akkus: 2 x 21700er

Maße: 240mm x 60mm x 25,4mm (Länge x Kopf x Rohr)

Schutzklasse: IPX-8

Treiber: Konstant und Temperaturgeregelt.


Inhalt
  • LA60
  • 2x 21700er 5000mAh Akkus
  • Rot-/Grün-/Gelbfilter
  • Holster
  • Lanyard
  • Ersatz O-ring
  • Aufbewahrungstasche
  • 2 Schachtladegerät
  • USB Kabel und Netzteil
27.JPG

Der Hersteller bietet noch mehr für die LA60 an, wie zum Beispiel ein Fernschalter.
Trotzdem finde ich die Grundausstattung schon sehr gut und üppig, dass lässt ein nichts vermissen.


UI

Die Bedienung ist simpel, kurz antippen wechselt die Stufe, schalten wählt die aus. High->Mid->Low->High->Mid……
Zum Zoomen muss der Lampenkopf gedreht werden.
Die Bezel kann einfach ohne Werkzeug abgeschraubt werden um die Glasscheibe gegen ein der Filter zu ersetzten.

33.JPG
30.JPG
31.JPG
32.JPG


Haptik

Die Taschenlampe fühlt sich hochwertig an und sieht gut verarbeitet aus. An der Beschichtung konnte ich keine Unregelmäßigkeiten entdecken.
Das Rot/Schwarze Design finde ich hat ein „sportlichen“ Look und gefällt mir.
Das Gewinde ist sauber verarbeitet und ordentlich gefettet.
Die Zoomfunktion hat auch kein übermäßiges Spiel lässt sich trotzdem noch leicht drehen.

Die Farbfilter sind leider nicht aus Glas, sondern aus Plastik, was bruchsicher ist, aber auch anfälliger für Kratzer.
Der grüne Farbfilter hatte beim Auspacken leider schon ein Kratzer.


Größenvergleich

Durch die zwei 21700er Akkus sind ordentliche Laufzeiten möglich. Was die Lampe natürlich auch länger macht.
Trotzdem finde ich die Länge noch als angenehm und ausgewogen, Maxtoch bietet die LA60 auch in einer kurzen Version mit zwei 20350er Akkus an.
Das Akkurohr lässt sich nicht ohne weiteres vom Lampenkopf trennen. Bis auf die Laufzeit und Maße sind die Daten der kurzen und langen Version identisch.

Da es mir an LEP Lampen mangelt, ein Größenvergleich zu aktuellen LED-Throwern.

35.JPG
34.JPG


Laufzeitmessung

Diagramm.JPG

In der Laufzeitmessung ist gut zu erkennen wie eine Temperaturregelung vorbildlich arbeitet.
Und wie eine Konstantregelung bis zum Schluss die Helligkeit Linear hält.

Leider konnte ich nur indirekt Messen, weil mein maximaler Messabstand von 8,5m zu klein ist, damit mein Lux-Meter nicht aussteigt.
Deshalb gibt es keine direkte Messung über der Reichweite, da ich mit meinem Messaufbau nur bis ca.2400m messen kann.
Die Taschenlampe aber deutlich mehr schafft.
Ich habe es ausprobiert… und mein Lux-Meter sagt: „Mach selber, ist mir zu hell“.:D Deshalb sehe ich die angegebene Reichweite als realistisch an.


Beamshots

Ich bitte mein Talent für Gif-Dateien zu entschuldigen, daran arbeite ich noch.
fokussiert.gif
defokussiert.gif



Und da LEPs sehr schwer zu fotografieren sind, habe ich auch mal optisch gezoomt.
Die Unschärfe ist mir leider erst am PC aufgefallen, trotzdem wollte ich es nicht vorenthalten.

gezoomt.gif
Gelb ist real auch gelber und nicht so grün wie es hier auf dem Foto wirkt.

Im Abstand von wenigen Metern:

Defokussiert:
22.JPG

Fokussiert:
23.JPG

Und ein ungleichen Vergleich mit einer Sofirn SF47T und Acebeam L19.
Auf Bildern kommen flutige Lampen oft besser weg als Thrower, da Thrower schwer zu fotografieren sind.
Mit dem Auge ist es noch ein anderes Erlebnis, trotzdem habe ich das gemacht, damit Ihr eine Vorstellung über der Reichweite bekommt und Zoomfunktion.

Windkraftanlage.gif

13.JPG
19.JPG
14.JPG
20.JPG
15.JPG
21.JPG

Das ich mal die L19 und SF47T als flutig bezeichne hätte ich vor dieser Lampe auch nicht gedacht.
Auch wenn es auf den Bildern nicht so rüber kommt, die LA60 hat deutlich höhere Reichweite als eine Acebeam L19 oder Sofirn SF47T.
Das ist nur leider in Bild mit meiner Kamera schwer festzuhalten.

Was mir beim Ausprobieren aufgefallen ist, dass es komplett anders ist als das bekannte „Zoomverhalten“ von LED Taschenlampen.
Während bei LED Taschenlampen im fokussierten Modus immer noch oft etwas Streulicht existiert, ist bei der Maxtoch LA60 typisch LEP kein Streulicht vorhanden.
Zoomt man nun raus machen LED Lampen in der Regel ein recht gleichmäßigen Lichtteppich.
Die LEP Lampe macht in der Mitte auch ein gleichmäßig Licht, jedoch ist der Rand deutlich heller und spaltet sich in verschiedene Lichtspektren auf.
Und auch im defokussierten Modus existiert außerhalb des Bereiches auch kein Streulicht.


Fazit

Der Einsatzbereich von LEP Lampen ist klein. Mit der Zoomfunktion wird die nicht zum Fluter aber deutlich universeller.
Ich würde die Zoom-Funktion als Zusatzfeature betrachten, denn ihr Steckenpferd ist die Distanz und nicht das gleichmäßige Fluten.

Pro:
  • Üppiger Lieferumfang
  • Seltene Zoomfunktion im LEP-Bereich
  • Konstante Regelung
  • Gute Temperaturregelung
  • Realistische Werksangaben
Negativ:
  • Filterscheiben empfindlich
  • Drehbewegung zum Zoomen zu lang übersetzt (2 ¼ Umdrehungen)

Verbesserungswünsche

Dass sich das Licht im dekussierten Modus so aufspaltet, liegt an der Technik der LEP und Linse, das ist mir von einer anderen LEP mit Zoom auch bekannt.
Deshalb kann ich das nicht als negativen Punkt dem Hersteller anlasten. Trotzdem wünsche ich mir für Nachfolger diese Technik überarbeitet wird und das Problem vielleicht bessert.
Und ich wünsche mir, dass sich das Akkurohr austauschen lässt, so dass je nach Gegebenheit das lange oder kurze verwendet werden kann.


Schlusswort

Ich werde die Lampe zum Passaround zur Verfügung stellen, indem interessierte die Lampe ausprobieren können.

Danke fürs lesen!



Maxtoch hat mir freundlicherweise noch ein Rabattcode (-30USD) gegeben für die LA60 in kurz und lang, durch den Code oder Links bekomme ich keine Gegenleistung.

Kurze LA60: https://maxtoch.com/products/--140

Lange LA60: https://maxtoch.com/products/--139

Code: DTL60P3 (gültig bis 30.09.2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

selected-lights

Händler
1 Juni 2010
90
410
53
www.selected-lights.de
Hallo und danke für dein tolles Review.

Ich bin sehr interessiert mit der Firma Kontakt aufzunehmen und mal einige von diesen Lampen zu importieren.

Meine Frage das Forum, welche ist die interessantere Lampe?

Eher die kurze oder eher die lange?

Meine Planung wäre erst mal drei kurze und drei lange zu bestellen. Bitte gib mir mal Rückmeldung!

Gruß
Jojo
 
  • Danke
Reaktionen: pho

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.389
1.462
113
48xxx
Da ich so lange Performance von ungefähr 3h nicht benötige, würde ich eher zu kurzen Variante greifen. Jedoch ist das Akkuformat mit 2x20350 ungewöhnlich, jedoch in letzter Zeit immer häufiger zu sehen.
 
  • Danke
Reaktionen: hbh

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.627
9.451
113
Hannover
Kann mir jemand sagen ob der Beamshot einer nicht fokussierten LA60 dem einer L2K/L3K entspricht?
Habe die LA60 am Samstag bei einer Beamshotsession erleben "dürfen." Defokussiert ist die Lampe nicht brauchbar, die erzeugt einen hellen und bunten Aussenring um ein riesiges Donuthole... (also das Gegenteil von dem, was man von einer Reflektorlampe kennt, die ist innen hell und wird außen dunkler...).
In einigen Tagen wird Bluzie die gemachten Beamshots in seine Beamshotsammlung einfügen, dann kannst Du Dir das selber ansehen.

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: R0N1N
14 Januar 2019
25
9
3
Ok also demfall Fokussiert --> Linse nah an der LEP / kleiner Spot --> schöner Beam gleich wie L2K/L3K
Und nicht Fokussiert --> Linse weg von der LEP / grosser Spot --> umgekehrtes Spotbild von einer LED Reflektorlampe
Habe ich das richtig verstanden?

Auf die Beamshots bin ich auf jedenfall gespannt.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.627
9.451
113
Hannover
Wie die Fokussierung funktioniert habe ich mir nicht angesehen, fokussiert ist das Leuchtbild in Ordnung und minimal defokussiert auch. Aber wenn man weit defokussiert, dann war das nichts dolles...(da waren wir uns alle einig).

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: hbh

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
990
1.010
93
Ich durfte die Maxtoch LA60 im Rahmen des PA testen. Vielen Dank an @pho , dass er seine private Lampe dafür zur Verfügung stellt.


Erster Eindruck

Die Maxtoch LA60 ist eine LEP Lampe mit zwei, in Reihe betriebenen, 21700er Akkus und kommt in einem schlichten Karton. Darin befindet sich eine stabile Tasche mit Reißverschluss inklusive der Lampe, Akkus, Holster, ein Zweischacht-Lader, Dichtringe, ein Kranz für den Zigarrengriff der Lampe, eine Handschlaufe und 3 Farbfilter. Der erste Eindruck ist wertig. Die Gewinde laufen sauber und kratzfrei. Die Gravuren sind ordentlich und der Endkappenschalter ist gut zu erreichen.

001ctjae.jpg


002kgjbq.jpg




Die Lampe besitzt eine asphärische Linse, welche von einer normalen klaren Glasscheibe geschützt wird. Diese kann durch die mitgelieferten Farbfilter ausgetauscht werden.

0055dj1n.jpg

00651j37.jpg

0076gkzh.jpg

008gjkcl.jpg

014jdkf6.jpg


Die LA60 kann ohne Hilfsmittel in 5 Teile zerlegt werden. Die Zoommechanik habe ich nicht versucht zu öffnen. Am Treiber und an der Endkappe sind sind die Akkus federnd gelagert.
009o9jp9.jpg


010opjwj.jpg

011f1k7t.jpg



Bedienung

Die LA60 wird über einen mechanischen Endkappenschalter bedient. Das UI ist frei von Stroboskop oder anderen Blinkmodi und wird in der Reihenfolge High-Mid-Low durchgeschalten. Modememory speichert die zuletzt benutzte Leuchtstufe. Das Besondere an der LA60 ist die Zoom-Funktion. Durch Verdrehen des Lampenkopfes kann der Strahl der Lampe gebündelt oder aufgeweitet werden. Der Mechanismus ist relativ leichtgängig und kann sich u.U. von allein verstellen. Ist der Lampenkopf festgezogen, ist der Strahl breit. Je mehr man den Lampenkopf löst, desto kleiner wird der Spot und desto höher die Reichweite.

003xrjaa.jpg
004zek4r.jpg



Beamshots

Der Beam der LA60 verändert sich je nach Verstellung der Zoommechanik. Ich habe immer nur voll fokussiert und komplett defokussiert. Die Zwischenstufen habe ich nicht abgebildet. Im defokussierten Zustand sieht man eine sehr starke Corona und eine deutlich schwächer beleuchtete Kreisfläche. Im fokussierten Zustand sieht man einen sehr hellen kreisförmigen Lichtpunkt, der aber einen kleinen Außreißer hat. Ich konnte nicht feststellen, woher das kommt. Ob es Staub oder ein Kratzer ist war nicht zu erkennen.

012awk38.jpg

013kvkhx.jpg


Ich habe die LA60 auf meiner Beamshot-Location getestet. Die Kameraeinstellungen habe ich für alle Lampen an dem Abend gleich gelassen, um die Lampen besser miteinander vergleichen zu können. Das ist nicht immer optimal, aber ich hoffe man erhält dennoch einen Eindruck der LA60. Bis zum markierten Kreis sind es 60m. Das Gebäude steht etwa 300m entfernt. Es war stockfinstere Nacht mit ohne Mond.

entfernungensckiz.jpg

(Acebeam X50 @ 14.000lm)

maxtoch_la60_100lmynk2n.jpg

maxtoch_la60_300lm41k5m.jpg

maxtoch_la60_500lm4xkgr.jpg

maxtoch_la60_100lm_de3wkst.jpg

maxtoch_la60_300lm_derskm2.jpg

maxtoch_la60_500lm_de71jo8.jpg

cftk70_5500lmvpj4c.jpg

blfgt7r5kdd.jpg

ts30s_edited8fjdy.jpg

mankervdkmx.jpg


maxtoch_la60_100lm_zo0ek9s.jpg

maxtoch_la60_100lm_rosmjbq.jpg

maxtoch_la60_100lm_gebekpp.jpg

maxtoch_la60_100lm_gr8xkik.jpg

maxtoch_la60_300lm_zokdj4m.jpg

maxtoch_la60_300lm_rorck5s.jpg

maxtoch_la60_300lm_ge01jyj.jpg

maxtoch_la60_300lm_gromk0g.jpg

maxtoch_la60_300lm_zokdj4m.jpg

maxtoch_la60_500lm_ro5jj68.jpg

maxtoch_la60_500lm_geaxkay.jpg

maxtoch_la60_500lm_grzajia.jpg

Laufzeitmessung

Die LA60 ist voll geregelt und leuchtet etwa 170 Minuten auf höchster Stufe. Die Temperaturentwicklung ist dabei moderat. Der Lampenkopf wurde ungekühlt bei 20°C nicht wärmer als 40°C. Am Batterierohr waren es nur 35°C, wodurch sich die Lampe jederzeit angenehm anfassen ließ.

maxtoch_la60_highd2jlp.jpg
wp01bvknr.png
wp02q7kw2.png



Akkus

Der Lampe liegen zwei geschützte 21700er Akkus und ein Zweischachtlader inklusive USB Netzteil und Ladekabel bei. Zum Laden habe ich aber meinen MC3000 verwendet, der die Akkus gerade so aufnehmen konnte.

0163zkg1.jpg

0152mjjc.jpg



Fazit

Pro
  • All-Inclusive-Paket mit Akku und Ladekabel
  • hohe Reichweite mit fokussiertem Beam
  • Helligkeit ist voll geregelt

Contra
  • unsauberer und nicht gut nutzbarer Beam bei defokussierte Lampe
  • Zoommechanik sehr leichtgängig

Neutral
  • indoor zu hell und nicht gut nutzbar

Verbesserungsvorschlag
  • Zoommechanik sicherer gegenüber unbeabsichtigen Verdrehen machen
  • Beam im defokussierten Zustand als homogene Fläche wünschenswert


Die Maxtoch LA60 ist meine erste LEP Lampe. Bislang hatte ich noch keine solche Leuchte in der Hand und habe damit auch keine wirklichen Vergleichsmöglichkeiten. Eine vergleichbare Reichweite erziehlen meine Thrower nur mit deutlich mehr Lumen bzw. größeren Abmessungen.
Zum Spielen draußen fand ich die LA60 -fokussiert- prima. Man hat echtes Lichtschwert-Feeling, da die Lampe keinen Spill hat. Die Reichweite ist enorm und man blendet durch den fehlenden Spill weder sich selbst noch Personen in der Peripherie. Aber im Innenbereich ist sie m.M.n. nicht gut anwendbar. Der kleine Lichtpunkt, den die Lampe erzeugt, hat mich dermaßen stark geblendet, dass ich sie einfach nicht im Nahbereich nutzen konnte. Aber dafür ist sie ja auch nicht gemacht. Nicht besonders gut fand ich die Zommfunktion. Defokussiert konnte ich mit dem Beam nicht viel anfangen. Die Corona war sehr hell aber darin war verhältnismäßig dunkles Licht. Würden LEP Lampen deutlich günstiger angeboten werden, würde ich mir definitiv eine zum Spielen kaufen. Ansonsten habe ich aber festgestellt, dass ich persönlich keinen sinvollen Anwendungszweck für eine solche Lampe habe.

Vielen Dank nochmal an @pho für die Möglichkeit an dem PA teilzunehmen.

Viele Grüße und Danke fürs Lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.894
22.245
113
NRW
Danke für eure ausführlichen und aufschlussreichen Berichte.
Der Einsatzbereich von LEP Lampen ist klein.
Das ist noch wohlwollend ausgedrückt. Meine persönliche Meinung ist, dass so stark fokussierte LEPs (üblicherweise solche mit großer Linse/Kopfdurchmesser) kaum noch eine Anwendungsmöglichkeit bieten, sie haben tatsächlich schon mehr von einem Laser als einer Leuchte. Selbst bei auf große Entfernung angeleuchteten Objekten sieht man viel zu wenig. Toll zum Spielen, als Leuchtquelle fragwürdig. Deshalb habe ich mich von einer W30 auch wieder getrennt. Sehr wohl sehe ich noch einen Nutzen in kleineren LEPs, sowohl bezogen auf ihre Transportabilität als auch das Leuchtbild.
Bitte entschuldigt den kleinen Ausritt, ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten. Nur beim Betrachten der Fotos wird das bestätigt, dass ich auch selbst schon bei LEPs mit großer Linse feststellte.

Die volle Defokussierung finde ich nur eingeschränkt brauchbar, da das optische Loch in der Mitte durch den hellen Rand des Lichtkegels noch subjektiv verstärkt wird. Mich hätten insofern insbesondere Bilder der Zwischenstufen der Fokussierung interessiert. Ich hoffe, man kann mit einer nur leicht defokussierten LA60 vielleicht noch am meisten anfangen?

Ansonsten macht die Lampe einen guten Eindruck. Bei der konstanten Regelung sieht man (wieder einmal), was mit einer Serienschaltung von Akkus und höherer Spannung möglich ist - so nett einzellige Lampen auch sein mögen.
 

hagensteiner

Flashaholic
8 März 2019
231
109
43
66
Danke für eure ausführlichen und aufschlussreichen Berichte.

Das ist noch wohlwollend ausgedrückt. Meine persönliche Meinung ist, dass so stark fokussierte LEPs (üblicherweise solche mit großer Linse/Kopfdurchmesser) kaum noch eine Anwendungsmöglichkeit bieten, sie haben tatsächlich schon mehr von einem Laser als einer Leuchte. Selbst bei auf große Entfernung angeleuchteten Objekten sieht man viel zu wenig. Toll zum Spielen, als Leuchtquelle fragwürdig. Deshalb habe ich mich von einer W30 auch wieder getrennt. Sehr wohl sehe ich noch einen Nutzen in kleineren LEPs, sowohl bezogen auf ihre Transportabilität als auch das Leuchtbild.
Bitte entschuldigt den kleinen Ausritt, ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten. Nur beim Betrachten der Fotos wird das bestätigt, dass ich auch selbst schon bei LEPs mit großer Linse feststellte.

Die volle Defokussierung finde ich nur eingeschränkt brauchbar, da das optische Loch in der Mitte durch den hellen Rand des Lichtkegels noch subjektiv verstärkt wird. Mich hätten insofern insbesondere Bilder der Zwischenstufen der Fokussierung interessiert. Ich hoffe, man kann mit einer nur leicht defokussierten LA60 vielleicht noch am meisten anfangen?

Ansonsten macht die Lampe einen guten Eindruck. Bei der konstanten Regelung sieht man (wieder einmal), was mit einer Serienschaltung von Akkus und höherer Spannung möglich ist - so nett einzellige Lampen auch sein mögen.
Pho hat mir Maxtoch mal empfohlen, dann habe ich bei Maxtoch die Maxtoch X pro kurze version gekauft ,war angegeben mit 2100 Meter Reichweite bei 1800 Lumen
Service und Freundlichkeit super, auch der Versand ,ohne Zoll hatte nur 14 tage gedauert ,Qualität und Leistung de Maxtoch x pro war auch zu meiner vollsten Zufriedenheit ,mein Dank noch an Pho
 
  • Danke
Reaktionen: pho

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.389
1.462
113
48xxx
Danke, aber das ist nicht auf mein Mist gewachsen und bis auf der Kontaktherstellung hatte ich damit nichts zu tun. :D
Das war der Service von Maxtoch.;)
 
2 November 2019
42
38
18
44
Hatzbach
Einen wunderschönen Samstag Euch mit Sonne im Herzen.
Ich habe ja nicht so den Plan und vielleicht ist diese Frage dumm….jedoch möchte ich gerne wissen ob bei einer LEP bzw. bei dieser Lampe sich die Entfernung und Helligkeit durch Filter ändert. Es sind ja 3 Filter dabei und ich würde gerne wissen ob diese die Entfernung beeinflussen.
 

taenzerwalze

Flashaholic*
7 März 2017
990
1.010
93
Einen wunderschönen Samstag Euch mit Sonne im Herzen.
Ich habe ja nicht so den Plan und vielleicht ist diese Frage dumm….jedoch möchte ich gerne wissen ob bei einer LEP bzw. bei dieser Lampe sich die Entfernung und Helligkeit durch Filter ändert. Es sind ja 3 Filter dabei und ich würde gerne wissen ob diese die Entfernung beeinflussen.
Hallo @Delgado ,

subjektiv beeinflussen die Filter definitiv die Reichweite. Schau mal in meinem Beitrag #11 in dem Spoiler ‚Herangezoomt‘. Dort fällt der Unterschied am besten bei dem 100lm Vergleich auf. Der rote Farbfiltern schluckt am meisten Licht und erzeugt einen kleineren Spot an der Gebäudewand, als der gelbe oder grüne Farbfilter. Das menschliche Auge reagiert auf Grün besonders empfindlich, daher wirkt das auch heller als andere Farben. Und unterm Strich kann man mit dem grünen Farbfilter am weitesten gucken. Dennoch schlucken alle 3 Farbfilter sehr viel Licht - vielleicht weil sie aus Kunststoff sind?. Die klare Glaslinse erzielte mit dem weißen Licht die höchste Reichweite.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Delgado
2 November 2019
42
38
18
44
Hatzbach
Vielen Dank

Hallo @Delgado ,

subjektiv beeinflussen die Filter definitiv die Reichweite. Schau mal in meinem Beitrag #11 in dem Spoiler ‚Herangezoomt‘. Dort fällt der Unterschied am besten bei dem 100lm Vergleich auf. Der rote Farbfiltern schluckt am meisten Licht und erzeugt einen kleineren Spot an der Gebäudewand, als der gelbe oder grüne Farbfilter. Das menschliche Auge reagiert auf Grün besonders empfindlich, daher wirkt das auch heller als andere Farben. Und unterm Strich kann man mit dem grünen Farbfilter am weitesten gucken. Dennoch schlucken alle 3 Farbfilter sehr viel Licht - vielleicht weil sie aus Kunststoff sind?. Die klare Glaslinse erzielte mit dem weißen Licht die höchste Reichweite.
Vielen Dank! Schönen Tag Dir noch mit Sonne im Herzen.
 

nightlight

Flashaholic**
20 August 2010
2.331
1.275
113
In der Mitte von Hessen
Hallo zusammen,

ich durfte die Lampe einige Tage testen. Danke für die Aktion!

Die Lampe ist Qualitativ gut verarbeitet, die Haptik ist 1A. Der Schalter hat einen schönen Druckpunkt. Die Form und Größe ist OK, persönlich ist Sie mir zu groß für die Leistung. Die kleine Version würde mir besser gefallen aber mit den 2 doch eher ungewöhnlichen Zellen?! Einen 21700 hätte der Lampe besser gestanden.
Der Beam ist, aufgezoomt, furchtbar. Viele Ringe, ein dunkles Loch in der Mitte eher nicht nutzbar.
Als Thrower ist der Beam schön klein und ordentlich aber im Vergleich mit meiner Jetbeam WP1 schwächer.
Mir persönlich ist die gesamte Leistung der Lampe im Vergleich zum aufgerufenen Preis zu gering (Im Verhältnis zu anderen LEP Lampen).
Die von mir gemessenen Lumenwerte sind:
Low : 102
Mid : 247
High: 431

Mein Fazit: Lampe gut Preis zu hoch.

Gruß Steph
 
  • Danke
Reaktionen: pho

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.389
1.462
113
48xxx
Offensichtlich hat Maxtoch seine LEP Lampen leicht überarbeitet.

Nun hat die Maxtoch LA60 2800m und 500lm.
Und die kurze Version heißt nun LA60S und wird nicht mehr mit 2x20350 Akkus betrieben, sonder von nun an mit 1x21700er. :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: hbh
Trustfire Taschenlampen