Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: MAXTOCH TA6X-6 Thrower XM-L 1000 Lumen max.

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Einführung
Gleich vorab möchte ich vorausschicken, dass ich davon überzeugt bin, dass das Design der MAXTOCH TA6X-6 polarisieren wird. Ich für meinen Teil finde es erfrischend anders, und vom optischen einmal abgesehen, ist die MAXTOCH TA6X-6 ein kompakter Thrower mit richtig viel Bums – darauf gehe ich weiter unten noch ein. Mit einer XM-L-LED, 1000 Lumen Leuchtleistung (Herstellerangabe) und einer Reichweite von ca. 400 Metern kann die TA6X-6 auch rein technisch betrachtet gut mit anderen Lampen in dieser Leistungsklasse mithalten, und ob und wie sie das tut, werde ich im weiteren Verlauf des Reviews erörtern.

Wie üblich der allgemeine Hinweis: Alle Angaben sind Herstellerangaben (Lumen, Laufzeiten usw.)





Verpackung/Zubehör
Die hier vorgestellte MAXTOCH TA6X-6 wird in einer ziemlich großen Gift Box (Geschenkverpackung) geliefert, in der sich neben der Lampe selbst noch folgendes Zubehör befindet:
  • Putztuch
  • Drei Gummiringe zur Befestigung am Batterierohr
  • Lanyard
Einen echten Nutzen bieten die Gummiringe in der Praxis nicht – wer mag, kann damit seine MAXTOCH TA6X-6 noch etwas pimpen.






Holster
Ein Holster ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Erster Eindruck
Ich hatte es eingangs ja schon erwähnt: Das Design der MAXTOCH TA6X-6 ist aus meiner Sicht erfrischend anders, und wer auch gerne mal über den Tellerrand hinausschaut, der erhält mit der MAXTOCH TA6X-6 nicht nur eine Lampe, die sich deutlich von anderen Taschenlampen unterscheidet, sondern auch technisch nicht hinter vergleichbaren Taschenlampen zurückstehen muss. Die TA6X-6 ist recht kompakt, wozu auch der Lampenkopf beiträgt. Im Vergleich mit anderen kompakten Throwern ist der Reflektor nicht sehr tief, dafür ist der Lampenkopf deutlich breiter.

Ehrlich gesagt war ich deshalb auch ziemlich erstaunt, als ich die MAXTOCH TA6X-6 das erste Mal in Betrieb nahm, denn eine solche Reichweite hätte ich angesichts des Reflektors nicht erwartet. 400 Meter Reichweite sind realistisch und für eine so kompakte Lampe ein gutes bis sehr gutes Ergebnis.




Verarbeitung
Bei unbekannten bzw. neuen Anbietern besteht immer das potentielle Risiko, dass die Verarbeitung bzw. Qualität deutlich zu wünschen übrig lässt. Das kann man glücklicherweise von der MAXTOCH TA6X-6 nicht behaupten, denn sie ist ordentlich verarbeitet. Die LED ist sauber zentriert, die Gewinde sind sauber geschnitten und mit weißen O-Ringen versehen. An der Tailcap ist ein Ring zur Anbringung des Lanyards vorhanden.















Bedienung
Die MAXTOCH TA6X-6 besitzt zwei Hautbetriebsmodi, die über das Drehen des Lampenkopfes aktiviert werden können. Mit angezogenem Lampenkopf stehen drei Modi (Max, Min und Strobe) zur Verfügung, während sie hingegen mit gelockertem Lampenkopf (Vierteldrehung) Zugriff auf fünf Leuchtmodi (Max, Mid, Min, Strobe und SOS) bietet.

Darüber hinaus besitzt diese Lampe einen Mode Memory, dessen Bedienung sich allerdings etwas anders gestaltet, als man es von anderen Lampen her kennt. Zunächst muss die Lampe in den gewünschten Modus geschaltet werden und in diesem über eine Minute laufen. Nun kann sie ausgeschaltet werden; um den Mode Memory zu aktivieren, ist es wichtig, auch hier über eine Minute zu warten, bis sie wieder eingeschaltet werden kann.

Laufzeiten und Leuchtmodi
  • Max: 1000 Lumen/ca. zwei Stunden
  • Mid: 500 Lumen/ca. vier Stunden
  • Min: 100 Lumen/ca. 20 Stunden
Noch ein Wort zur Leuchtstärke: Ich habe mir mittlerweile ein qualitativ gutes Luxmeter zugelegt, mit dem ich in Zukunft alle Lampen in meinen Reviews testen werde. Nichtsdestotrotz möchte ich unbedingt noch auf diesen Hinweis aufmerksam machen, da die von mir durchgeführten Luxmessungen als Anhaltspunkt dienen sollen und nicht als hochprofessionelles Machwerk unter Laborumgebungen zu betrachten sind.

So, nun aber zum Ergebnis meines Tests: Mit einem frisch geladenen Cytac 18650-Akku mit 2600 mAh Kapazität erreicht die MAXTOCH TA6X-6 ca. 28.000 Lux.

Technische Details
  • CREE XM-L T6 LED
  • Anodisierung HA Type III
  • SMO-Reflektor mit speziellem Design für optimale Reichweite
  • Max. Output: 1000 Lumen
  • Ultraklare Linse mit Anti-Kratz- und Anti-Beschlagbeschichtung
  • Wasserdicht nach IPX-8
  • Modi:
  • a) Max > Min > Strobe
  • b) Max > Mid > Min > Strobe > SOS
  • Energieversorgung: 1 x 18650-Akku
  • Länge: 15,1 cm
  • Gewicht: 208 Gramm (ohne Akku)
  • Rated Current (Nennstrom): 3000 mA
Beamshots
Die Beamshots zeigen die MAXTOCH TA6X-6 im High Mode mit 1000 Lumen.






Video
Ein Video aus unserer Serie HelleTaschenlampen@Night zeigt die MAXTOCH TA6X-6 beim nächtlichen Einsatz:

Pro
+ Kompakt und leistungsstark
+ Hohe Reichweite
+ Interessantes Design, das von der Norm abweicht


Contra
- Mode Memory funktioniert etwas anders als bei anderen Lampen

Fazit
Den Vergleich mit anderen Throwern braucht die MAXTOCH TA6X-6 auf keinen Fall zu scheuen, weder hinsichtlich der Reichweite, noch, was die Verarbeitung der Lampe angeht. Die von MAXTOCH angegebene Reichweite von ca. 680 Metern halte ich für etwas übertrieben, aber realistische 400 Meter sind auf jeden Fall machbar. Mir persönlich gefällt das Design dieser Lampe recht gut, da es sich doch deutlich vom sonstigen Einheitsdesign abhebt. Ein Hingucker ist die MAXTOCH TA6X-6 auf jeden Fall, und das nicht nur als Sammlerstück für die Vitrine, sondern auch im praktischen Einsatz.

Ein Holster für die TA6X-6 wäre noch schön gewesen, da sie mit dem breiten Lampenkopf nur schwer in eines der üblichen Holster passt. Das ist jedoch zu verschmerzen, da sich die Lampe aufgrund ihrer kompakten Größe auch notfalls in der Jackentasche verstauen lässt. Die etwas längere Wartezeit zur Aktivierung des Mode Memory ist am Anfang sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber wer die Lampe sowieso nur als Thrower auf der höchsten Stufe verwendet, wird damit gut leben können.

Alles in allem betrachtet ist die MAXTOCH TA6X-6 ein Thrower, der besonders jene Flashaholics ansprechen dürfte, die einerseits auf der Suche nach einer kompakten Taschenlampe mit hoher Reichweite sind und andererseits auch gerne über den Design-Tellerrand schauen.



Bezugsquelle
Die MAXTOCH TA6X-6 ist im MSITC Shop erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Dank für das ausführlich Review. :thumbup:
Werde ich mir später noch in Ruhe reinziehen.

Mit dem Design der Lampe muss ich mich erst noch anfreunden. :S

Gruß Walter

Nachtrag: Hast du eigentlich eine Erklärung zur Ähnlichkeit mit dem Trustfire-Modell?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: archangel

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Danke für die Review, Markus. Wirklich eine interessante Lampe. :thumbup:

Und Danke Walter für den Hinweis / die Frage nach der Ähnlichkeit zu einer anderen bereits existierenden Lampe. Würde mich freuen von dir Markus dazu eine Einschätzung zu lesen.
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Besten dank an euch fürs Feedback, ich werde gleich noch näher auf die Fragen bzw. Hinweise eingehen. :)

Nachtrag: Hast du eigentlich eine Erklärung zur Ähnlichkeit mit dem Trustfire-Modell?

Guckst du hier, in diesem Beitrag habe ich etwas dazu geschrieben: http://www.taschenlampen-forum.de/showpost.php?p=135938


Jetzt auch mit Luxmessungen, dafür ein sehr fettes Danke!

Gruß
Klaus

Nachdem ich nun schon von verschiedenen Seiten zum Thema Luxmessung angesprochen wurde, war es ein naheliegender Schritt. Außerdem hat dieses Thema für mich noch einen weiteren positiven Nebenaspekt: Es ist mir gelungen, das Interesse meines Sohnes zu wecken - er fragt mich nun regelmäßig, wann wir die nächste Luxmessung durchführen. :thumbup:

Gruß,
Markus

MSITC Shop: Helle Taschenlampen, Outdoor, Messer, Geocaching und mehr...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Hi Klaus,

Hi Markus,

hast du mal eine Strommessung mit dem Akku in der getesteten Lampe gemacht?

Gruß
Klaus

ich habe mir zwar zu Weihnachten neben einem Luxmeter auch ein Messgerät gegönnt, aber da muss ich mich erst noch näher einarbeiten, da ich mit diesem Thema bislang weder beruflich noch privat was zu tun hatte.

Wie wäre denn die Vorgehensweise für eine Strommessung? Zur Info: Ich besitze das Mastech MS8229.

Gruß,
Markus

MSITC Shop: Helle Taschenlampen, Outdoor, Messer, Geocaching und mehr...
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Drehschalter links unten auf A stellen (nicht mA).

roten Stecker links in 10A Buchse stecken, schwarzen bei schwarz lassen.

Darauf auchten, dass DC (Gleichstrom) im Display angezeigt wird, wenn nicht, dann Einstellung anpassen, mit welcher Taste, weiß ich nicht genau, musst du mal testen, ich vermute aber mit Select.

Tailcap der Lampe entfernen,

Ein Ende einer Messschnur an das Ende des Tailcapgewindes drücken, das Ende der anderen Messschnur an den Minuspol des Akkus.

Ablesen!

Modiumschaltung durch kuze Kontaktunterbrechung an beliebiger Stelle.


Viel Erfolg:thumbsup:

Gruß
Klaus
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Drehschalter links unten auf A stellen (nicht mA).

roten Stecker links in 10A Buchse stecken, schwarzen bei schwarz lassen.

Darauf auchten, dass DC (Gleichstrom) im Display angezeigt wird, wenn nicht, dann Einstellung anpassen, mit welcher Taste, weiß ich nicht genau, musst du mal testen, ich vermute aber mit Select.

Tailcap der Lampe entfernen,

Ein Ende einer Messschnur an das Ende des Tailcapgewindes drücken, das Ende der anderen Messschnur an den Minuspol des Akkus.

Ablesen!

Modiumschaltung durch kuze Kontaktunterbrechung an beliebiger Stelle.


Viel Erfolg:thumbsup:
Boah, ich glaube, da werde ich mich mal vorher nach einem stillgelegten Atomschutzbunker umsehen, in dem ich meine erste Messung gefahrlos durchführen kann...:D

Nein, im Ernst: Vielen Dank für die Erläuterung zur Vorgehensweise. Ich werde es in einer ruhigen Minute mal ausprobieren. :thumbup:

Gruß,
Markus

MSITC Shop: Helle Taschenlampen, Outdoor, Messer, Geocaching und mehr...
 

quadbit

Flashaholic*
19 November 2010
371
50
28
Der Punkt ist halt, daß du den kompletten Strom, der normalerweise durch die Tailcap fließt, durch das Messgerät schicken mußt. Das Messgerät nimmt in der Strommessung einen sehr niedrigen Innenwiderstand an. Vorsicht also, wenn du danach was anderes messen willst. Umstecken und Umschalten nicht vergessen. ;)
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.601
2.105
113
Braunschweig
Also die Beamshots machen ja echt Lust auf mehr.....vielleicht liegt das an der lampe oder deinem Talent dafür:thumbsup:
Das Design finde ich leider echt gruselig:(
In Aktion müsste man sie mal sehen und sich dann eventuell entscheiden ob man mit dem Design leben kann;)
Danke für den guten und sehr gelungenen Bericht:thumbsup:
 
15 November 2013
32
7
8
Hallo,

ich grabe nur ungern den alten Thread aus aber...
weiß hier jemand zufällig ob der Schalter auf einen Surefire body passen würde? Sieht nämlich sehr gut aus, zumindest der Schalter :D
 
Trustfire Taschenlampen