Fokus?

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen Diskussion" wurde erstellt von Wolfman, 22. September 2011.

  1. Ja, selbst mit einer Fokus-Lampe hat man ja nur dann eine gleichmäßig ausgeleuchtete Fläche, wenn der Lichtstrahl der Lampe lotrecht auf die zu beleuchtende Fläche trifft. Für den Fall "der Boden vor den eigenen Füßen" müßte man die Fokus-Lampe ja mit ausgestrecktem, waagrechten Arm in der Faust halten, mit dem Lampenkopf nach unten auf den Boden zeigend.

    Stelle ich mir nach spätestens einer Stunde ziemlich unbequem vor. :)

    Je "entspannter" man eine Taschenlampe in der Hand hält (mit hängendem Arm, die Lampe etwas nach vorne gerichtet), desto mehr ist eine Reflektor-Lampe im Vorteil, weil der Helligkeitsüberschuss im Zentrum des Lichtstrahls dadurch ausgeglichen wird, dass das Zentrum des Lichtstrahls auf eine weiter entfernte Stelle zeigt als der Spill.
     
    #41 mkr, 11. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2015
  2. Folomov
    In Wald ist eine Zoomlampe fehl am Platz, da sind reflektorlampen eigentlich besser, außer man möchte am Ende eines langen Weges was sehen, da beleuchten Reflektor Lampen Zuviel Bäume rechts und links des Weges, die dann heller sind als das Ziel und dieses dann deswegen nicht mehr so gut sichtbar ist, als bei reinen Zoomlampen, auch wenn das Ziel vl sogar weniger stark beleuchtet ist.

    Achja gibt mittlerweile neuere Beispiele
    Dvd-super Video CD
    Oder noch aktueller
    Blueray-HD-DVD
     
  3. Bei "Lampe im Wald" ist es, denke ich, eine reine Kopfsache. Der Effekt mit der diffusen Streuung, den ich im Wald "brauche", ist wahrscheinlich genau das, was StoN3D mit "dafür wandert man fast wie am Tag" bemängelt. Dafür sind Fokus-Lampen im Wald für mich eben "Blair Witch Project mit Tunnelblick". Es gibt da, glaube ich, kein "besser" oder "schlechter" geeignet. Die einen kommen mit dem einen System besser zurecht, und die anderen eben mit dem anderen. Man hat ja, wie gesagt, zum Glück die Wahl; so kann man das wählen, was einem besser liegt. Ich versuche niemanden, der mit Fokus-Lampen im Wald zurechtkommt, davon abzubringen (im Gegenteil, ich sage "Prima :thumbup:"). Ich sage nur, ich komme damit eben nicht zurecht. Es ist nicht so, dass ich es nicht probiert hätte. (Ich habe ja fast das komplette LED Lenser-Lampenprogramm hier.)

    Wenn ich im Dunkeln durch den Wald gehe, dann (ich übertreibe jetzt mal) leuchte ich ja nicht den Boden unmittelbar vor meinen Füßen aus, und laufe mit demütig gesenktem Kopf durch den Wald und fokussiere meine Augen auf den Boden 10cm vor meinen Zehenspitzen. Ich laufe im Dunkeln quasi genau so durch den Wald wie tagsüber; mit aufrechtem Kopf, und die Augen irgendwo 10, 15 Meter voraus auf den Boden gerichtet. Und mit einer Reflektorlampe ist genau dort der hellste Punkt hingerichtet. Dann habe ich sozusagen in meinem periphären Blickfeld auch noch etwas periphäres Licht. So empfinde ich das am angenehmsten. Die Lampe muss dazu nicht wahnsinnig hell sein; der 15 Lumen-Modus meiner G2X Pro reicht dafür vollkommen aus. So fühle ich mich eben am wohlsten.

    Viele Grüße,
    Markus
     
    #43 mkr, 11. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2015
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  4. mkr hat sich hierfür bedankt.
  5. Mit einer XM-L(2) in einem kleinen 20mm OP-Reflektor wie in den Convoy S-Modellen üblich, hat man ja auch einen Megaflooder am Start und wenn der nicht den Nahbereich vernünftig ausleuchten kann, dann bleibt wirklich nur eine defokusssierte Zoomlampe als Alternative übrig. Ziemlich gut für einen Waldspaziergang im Dunkeln funktionieren mbMn P60 Lampen mit 26mm Reflektoren recht gut, denn sie bieten mit einer XM-L(2) einen schönen Kompromiss aus Flood&Throw und mit einem XP-G2-Dropin, dann sogar schon eine recht gute Reichweite an.
     
  6. Deshalb nimmt man ja auch Flooder für den Wald bzw Allrounder die mehr zum Flooder tentieren, und mit Flooder meine ich keine TN12 Kegel Lampen (für mich sind dieses Formfaktor Lampen keine Flooder die hauen viel zu sehr nach vorne als zu den Seiten. Flooder im Kleinformat = SC62 zb. oder Lampen mit MT-G2 LED. oder auch Kopflampen wie die Wizard oder H600.
    Oder halt die größeren Modelle die als Flooder durchgehen da hab ich aber richt so den Überblick.

    Das Flood einer Zoom Lampe (ich kann hier bis jetzt nur von LL sprechen) halt ich für den Wald eher ungeeignet. Auch die anderen Stellung weil da nie Fisch nie Fleisch rauskommt, aber eine ordentliche Flooder Lampe wie oben erwähnt ist Fisch und Fleisch man sieht überall was einziger Abstrich ist in der Reichweite.

    Meine Lampen der Wahl für einen Mitternachtspaziergang ist momentan die PD40 + SC62 als Ersatz + Wizard am Kopf.

    Angefangen habe ich mit Lampen wie die TK 15 oder TK22 oder PD35 aber die sind mir alle zu sehr nicht Flooder für den Wald.
     
    #46 Sonnen, 12. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2015
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Ich persönlich finde im Wald ein Allrounder Lichtbild mit etwas tebdenz zum Throw am besten, so unterschiedlich sind die Anforderungen :)

    Momentan benutze ich eine Lampe mit ca. 2300 Lumen und 100.000 Lux.
     
  8. Hier sieht man nochmal den Nachteil einer Lampe mit Fokus/Zoom im Outdoorbereich. Ab 10 Meter wird's duster.
    Aber Indoor ist es wirklich besser und angenehmer für die Augen wenn man z.B. mal länger Etwas suchen muss.

    weg.JPG
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  9. Hast du auch mal ein Bild von der Lampe im gezoomten Zustand? Würde mich interessieren.
    Indoor nehme ich persönlich dann lieber eine (Nicht-Fokus)-Lampe mit 5000 Lumen, und leuchte damit an die Decke. ;)
    Leuchtet den ganzen Raum oder die ganze Halle schön diffus aus.
     
  10. Ich muss ehrlich sagen, beim Geocaching, nehme ich gerne die TN36 UT(Jackentasche, wenn es mal hell sein muss) mit in den Wald, die Wizard xhp50 auf dem Kopf (meist MID oder firefly) und ne kleine 1000 Lumenlampe (verschieden)
     
  11. Hier noch ein Vergleich des Lichtbildes.

    2016-06-08 15.47.55.jpg
     
    Thomas W und Spyder88 haben sich hierfür bedankt.
  12. Vier Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

    Ah ein Wort noch: Dankeschön @RS. FREAK

    P.S. Eine Klarus FH10 brauche ich trotzdem noch.

    Ciao Spyder
     
  13. Wobei die gezeigten Lampen doch niemals die gleiche Lumenleistung haben, oder?
    Beim Spazieren gehen abends mit Hund finde ich Zoomlampen nicht schlecht, da man damit nicht ungewollt in andere Häuser leuchtet, der Spill wird ja auf Entfernung immer breiter bei einer Reflektorlampe...
     
  14. Nein die Lampen haben nicht die gleiche Lichtleistung, aber mir ging es rein um die Beurteilung des Lichtbildes, nicht der Helligkeit :)

    Wenn ich dran denke werde ich nochmal ein Bild machen wo die Lichtleistung auchgleich ist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden