Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fenix TK75 (2015), LD02 - PA Reviews, Tests, Erfahrungsberichte

nightlight

Flashaholic**
20 August 2010
2.077
1.038
113
In der Mitte von Hessen
Soeben waren beide Lampen zum Messen in der Kugel, ich musste die Kugelöffnung etwas umbauen damit die Lampe reinpasst!

Hier die Messwerte:

Lampe lowmedhighTurbo
TK75 (2015) soll 35 600 1600 4000
TK75 (2015) ist 29 528 1430 3690

gemessen mit Ampmax 3400 LiIon

Lampe lowmedhigh
LD02 soll 8.0 25.0 100
LD02 ist 8.0 27.0 99
LD02 gemessen mit Eneloop AAA!!

Gruß Steph :muede:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.160
2.759
113
Goslar
Acebeam
StufeSollUmrechnung1Umrechnung2
Turbo/Burst400034003512
High160014161463
Mid600559577
Low352728

Meine erste Umrechnung ist der Durchschnitt aller Helligkeitsstufen, Umrechnung 2 resultiert nur aus Stufe High, gemäß gemessener Helligkeit der TN36 UT aus dem PA und den Angaben von Nightlight mit der selben Lampe.

Ich bin gespannt, was Nightlight dann bei der Lampe misst.
Dann liege ich ja gar nicht so schlecht mit meiner Kiste und dem Umrechnungsfaktor. Ggf sind meine Akkus nicht so toll, bei der höchsten Stufe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.277
113
NRW
so eine starke Abweichung
Jetzt bitte ich dich aber, wieviel Prozent sind es denn, 8 oder 9? :)
Ich weiß es jetzt nicht mit Bestimmtheit, aber womöglich wird die Abweichung noch geringer mit einem Satz IMR-Akkus oder anderen Hochstromzellen ohne Schutzschaltung.

Und die kleine Lampe kann man sogar dazu benutzen, um seine eigenen Lumenmessungen zu eichen.

Als Vergleich:
Wir haben gerade einen anderen renommierten Hersteller im Forum diskutiert, dessen Lampen 50 anstatt 77 kLux (= wieviel Prozent?) bringen. Das nenn ich mal starke Abweichung!
 
6 Februar 2012
43
9
8
Habe mal eine Frage zur TK75 2015 . Wären die Ampmax 3400 Akkus für die 2015er Version zu gebrauchen oder lieber andere empfehlenswert ?

Spiele nämlich mit dem Gedanken meine gegen die neue zu tauschen , auch wenn ihr sagt das es sich nicht wirklich lohnt :D
 

nightlight

Flashaholic**
20 August 2010
2.077
1.038
113
In der Mitte von Hessen
So ich habe mal gemessen:

Stromaufnahme am Labornetzteil 5,4A bei 8,15V ~ 44 Watt

Mit Akkus 5,5A bei 8,04V ~ 44 Watt

Also kein Unterschied ob Akku oder NT. Dadurch ändern sich auch die Lumen nicht.

Gruß Steph

PS: Die Lampe wird morgen auf den Weg zu Michaels gehen
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto und RS.FREAK
31 Juli 2015
4
1
3
Olight Shop
Verflixte Anleitung

Ich habe mir die Fenix TK75 privat angeschafft und bin anfangs beinahe verzweifelt. Die Lampe verhielt sich einfach nicht so, wie in der Anleitung beschrieben. Irgendwann merkte ich, was Wieselflinkpro auch schon geschrieben hatte:

...
Die Bedienungsanleitung ist fehlerhaft. Die beiden Schalter sind in der deutschen Anleitung falsch herum bezeichnet wurden, d.h. verwechselt.
Vielen Dank für die Bestätigung meiner Ahnung.

Die Schwierigkeit mit der Entnahme der Akkus, die hier diskutiert wurde, stelle ich auch fest. Es ist keine optimale Lösung, dass die Einbuchtungen für die Finger sehr klein sind.
 

kandalph

Stammgast
7 Februar 2015
57
17
8
AUT/DE/GR
UI gewöhnungsbedürftig, besonders nach 2 Vorgänger (2600/2900lm)
Step-down hat mir schon bei der TK70's und beiden Nachfolgern gut gefallen. Da wusste ich, besonders bei Einsatz von ungeschützten Zellen, dass und besonders wann geladen werden musste. Ohne groß nachmessen zu müssen.
Also höchste Stufe (Turbo) einen Gang runter, Zelle laden.

Das ist nun bei diesem, na ja als Facelift möchte ich es nicht unbedingt bezeichnen, Modell, nicht der Fall. Also heißt es hier für mich, sollte ich bis an die Grenzen gehen wollen: Öfters mal wieder Zelltest....nein, kein ZELTFEST, oder doch.....wie auch immer...:D

Meiner Meinung nach, fährt man mit der TK75 2900lm immer noch sehr gut. Ob ich die Bohrung für Stativ ect. brauche, oder den Nachthimmel etwas mehr bestrahlen möchte.....

Wie schon einmal erwähnt wurde:
Wer im Besitz einer 'normalen' TK75 ist, es tut sich nicht viel. Kein besonderer Grund, dieses Modell zu kaufen. Interessierte machen jedoch nichts falsch mit der neuen TK75 2015
 

Michaels

Flashaholic**
6 November 2012
1.925
659
113
Hannover
Gestern Abend habe ich eine Hunderunde gedreht, alles ohne Hund , aber mit der TK 75 und LD02. Die Größe geht für mich voll in Ordnung, ich kann sie bequem in der Hand tragen.
Die Lichtleistung der TK 75 ist echt klasse, da geht einiges hell auf dem Feld.
Auf jeden Fall eine attraktive Lampe für mich.
Ein Up and down der Lichtmodis über 2 Schalter wären ein Traum. Und noch ein niedrigeres Low. Dann wird es die fast perfekte Lampe.
Nachher mache ich nochmal eine Vergleichsrunde mit der K40M. :D

Die LD02 ist eine süße Lampe, sehr klein, aber es kommt doch relativ gut Licht raus. Eine Lampe für die Hosentasche, ich hatte sie in der Münzentasche in der Jeans. Einzig der Clip könnte ein bißchen strammer sein.


Später mehr.
 

Michaels

Flashaholic**
6 November 2012
1.925
659
113
Hannover
So, von nächster Runde zurück. Mit dabei war die TK75, die K40M und die dedomte 3T6 mit anderem Treiber und 1x 18650.

Die 3T6 ist echt Hammer für ihre Größe, da gibt's nichts. Aber eigentlich hier außer Konkurrenz.
Wie macht sich die Acebeam? Mit der hab ich dann begonnen. Das Leuchten über die Felder und angrenzenden Wälder war klasse. Wenn man was suchen würde, sicher kein Problem. Tolle Lampe.
Nun die Fenix....., die ist nochmal bedeutend heller, sicher auch durch das kaltweiß bedingt. Auch jeden Fall ein Kracher und definitiv eine Empfehlung von meiner Seite aus.
Nochmal über die Schalter nachdenken und das UI verfeinern, eventuell mehr Abstufungen. Gerne 6 wie bei der Acebeam. Das ist aber Jammern auf höchstem Niveau, keine Frage. Verarbeitung wie immer topp.
Den Rest haben die anderen schon zum Besten gegeben.

Vielen Dank für die Möglichkeit zum Ausprobieren.
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

itf

Flashaholic**
18 Juli 2012
3.356
5.335
113
NRW
Hallo Zusammen,

ich habe gestern die Lampen auch im praktischen Einsatz bei einer Nachtwanderung testen können. Die TK75 2015 ist ein handliches Lichtmonster :thumbsup: leider war es etwas diesig, so dass die Lichtentfaltung etwas gehemmt war...

Die TK75 2015 liegt sehr gut in der Hand und hat im Allgemeinen (wenn man von den ersten Metern absieht) ein sehr gutes Lichtbild. Die Verarbeitung ist Top. Die Lichtleistung ist beeindruckend bei guter Laufleistung. Ein weiterer Vorteil ist das Stativgewinde und die daran zu befestigende Trageschlaufe. So kann man die Lampe trotz ihres kurzen Batterierohres gut daran tragen. Die Mehrsprachige Anleitung ist ein weiterer Pluspunkt.
Einziger Negativpunkt ist die Bedienbarkeit mit Handschuhen: Die sehr flachen Schalter lassen sich in diesem Fall schlecht im Dunkeln ertasten.

Nun zur LD02:
Sie ist eine sehr handliche und vor allem leichte Lampe für den Schlüsselbund. Der Tail Schalter macht für diese Größe einen robusten Eindruck, die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut aber die Beschichtung wird wohl an einem Schlüsselbund schnell leiden. Für den Einsatz als EDC hat diese Lampe für meinen Geschmack zu wenig Leistung. Mir fehlt auch die Möglichkeit des Tailstand. Auch hier ist die mehrsprachige Anleitung ein Pluspunkt.

Fazit:
Die T75 2015 ist auf meine Wunschliste gekommen und wird sich hoffentlich bald in meiner Sammlung wiederfinden. Die LD02 ist leider nichts für mich, da ich lieber TaLas mit LiIO und mehr Leistung kaufe...

Gruß ITF
 

Bernie

Flashaholic*
26 Februar 2013
833
420
63
Bad-Homburg vor der Höhe
Hallo!

Hatte mich zwar nicht an dem Review beteiligt, aber die Lampe vom Review heute erhalten die amaretto hier im Forum verkauft hatte. Wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread aufmachen sondern hier mal kurz die Messergebnisse der Lampe posten.
Leider hatte ich keine geschützten Akkus, deshalb habe ich meine Efest IMR 18650er Akkus genommen mit 2500mAH. Im Ceiling-Bounce erreicht sie - mit voll geladenen Akkus - damit ganz locker die angegeben 4000 Lumen, da war ich auch sehr überrascht, da ja hier einige von weniger Lumen berichtet hatten.:eek:

Luxwert gemessen auf 1 Meter von der Bezel ergab 98800 Lux und dann mal ab den LEDs gemessen ergaben 108200 Lux.

Die Lampe ist gut geregelt und hält die Leistung auf höchster Stufe sehr gut.

Falls ich wieder geschützte Akkus habe werde ich sie nochmal damit testen und die Ergebnisse posten.

Gruß, Bernie
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Hallo zusammen,

da ich dazu keinen eigenen Thread eröffnen will, stelle ich meine Frage hier.

Ich hatte mal eine TK75 mit 2.600 Lumen, deren Lichtfarbe ich als kalt in Erinnerung habe.

Nun habe ich mir eine TK75 2015 (4.000 Lumen) gekauft und gestern Abend ein "Vergleichsleuchten" mit der LD60 gemacht.

Die LD60 hat die deutlich kältere Lichtfarbe.

Die Lichtfarbe meiner TK75 2015 würde ich als minimal grünlich und eher nw, als cw bezeichnen.

Weiß jemand, ob Fenix für die XM-L2 U2 LEDs der TK75 2015 ein anderes Binning verwendet, als für die älteren TK75 und auch die LD60?

Oder steckt da einfach eine gewisse "Streuung" drin?

Danke und viele Grüße,

Stephan
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Als jemand, der 4 TK75 mit 2600 Lumen und 2 TK75 mit 4000 Lumen hat, (sowie drei LD60) kann ich sagen, das ist keine Serienstreuung. Die Lichtfarbe der neuen TK75 hat sich verbessert.
 
  • Danke
Reaktionen: circumlucens

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Vielen Dank, Markus.

Dann habe ich mich nicht getäuscht und es ist wirklich eine Veränderung der Lichtfarbe eingetreten.

Ich finde die "neue" Lichtfarbe angenehmer, als das "China-Weiß", das ich von meiner alten TK75 in Erinnerung habe.

Viele Grüße,

Stephan
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Hallo zusammen,

hier:

http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?409121-Review-Fenix-TK75-2015-4000-lumens-beamshots-compared-(also)to-TK75-2900-version

wird in einem ausführlichen Review die TK75 4000 Lumen mit der TK75 2900 Lumen verglichen.

kj75 schreibt dort, die TK75 2900 Lumen habe im Vergleich zur TK75 4000 Lumen die neutralere Lichtfarbe.

Er schreibt aber auch, dass Fenix möglicherweise von Batch zu Batch die Lichtfarbe ändert.

Wenn nun also die TK75 4000 Lumen neutraler ist, als die TK75 2600 Lumen, zugleich aber die TK75 2900 Lumen nochmals neutraler ist, als die TK75 4000 Lumen, dann müsste ja im Lichtfarbenvergleich zwischen TK75 2600 Lumen und TK75 2900 Lumen ein gewaltiger Sprung sein.

Ist das so?

Viele Grüße,

Stephan
 

circumlucens

Flashaholic**
10 Januar 2015
2.430
2.568
113
Danke, Bluzie.

Dann bestehen zwischen den einzelnen "Batches" der jeweiligen Lampen / LEDs vielleicht doch Unterschiede?

Gruß, Stephan