Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Fenix CL25R Campingleuchte - PA Reviews, Test- und Erfahrungsberichte

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
hier könnt ihr euer Feedback zur Lampe des Passarounds hineinschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Zunächst mal Ein Danke für die Realisierung des Passarounds!

Nach dem ich die Lampe jetzt mal zwei Abende bespielen durfte mein Eindruck.

Erstmal ging gar nichts! Nach dem Öffnen des Batteriefaches fand ich dann ein Isolatorplättchen, welches den Stromfluss unterbindet. Nach dem Entfernen ging die Lampe ohne Probleme.

Ich habe ich nach einer Verriegelung gesucht, daß man die Lampe irgendwie ausziehen kann, wie ich es von den Kerzenlaternen gewohnt war, welche mich bisher auf Touren begleitet haben. Aber das Laternchen wollte einfach nicht größer werden. Die Leuchtmittel sind in der Laterne um das Batteriefach herum angeordnet und ermöglichen so die sehr kompakte Bauweise der Laterne.

Bereits ein erster Leuchtversuch bei Tage unter dem Schreibtisch zeigte eine gute Leuchtkraft mit einer sehr warmen Lichtfarbe.

Am Abend habe ich die Laterne dann zunächst auf der offenen Dachterrasse ausprobiert. Bereits auf"Mid" konnte man sich auf den 40qm gut zurechtfinden. Auf "High" wurde eine stimmungsvolle Beleuchtung geboten, die für ein abendliches gemütliches Zusammensitzen ausreichend wäre. "Turbo" gibt dann noch eine kleine Steigerung, welche aber eine halbierte Laufzeit nicht unbedingt wert ist. "Mid" und "High" dürften die dauerhaft am meisten genutzten Leuchtstufen sein.

In meiner weinüberrankten Gartenlaube habe ich ähnliche Beobachtungen gemacht. Auch hier erfüllten die beiden mittleren Leuchtstufen meine Erwartungen voll und ganz. das "Mid" war mehr als ich von billigen Campinglaternchen gewohnt war. ich habe in der Laube auch eine Wandlampe, in der eine ca 5 Jahre alte 7W-Energiesparlampe steckt. Diese Leuchtstärke hat die Fenix (subjektiv betrachtet) auf die Laube gesehen knapp erreicht.

Im Campingeinsatz würde ich in kleineren Zelten mit "Mid" auch zum Lesen auskommen. In größeren Vorzelten sollte dann jedoch "High" gewählt werden.

Die Lichtfarbe ist sehr warm (zumindest ist dies mein Eindruck). Wer das Kaltweiß anderer Campingleuchten gewohnt ist, kann anfangs etwas enttäuscht sein, weil diese kaltweißen Lampen eine größere Helligkeit vortäuschen. Aber der Eindruck täuscht: Von der Dachterrasse aus warf die Lampe ihr Licht gut bis an das etwa 20m entfernte Nachbarhaus. Schattenspiele waren hier möglich.

Nach oben und unten gibt es einen kleinen Bereich der Abschattung, der sich jedoch in Grenzen hält.

Insgesamt macht das warmweiße Licht eine ungemein gemütliche (man kann auch sagen romantische) Atmosphäre und kommt an die Farbe von Kerzenlicht - nur eben viel stärker - heran.

Die angegebenen Laufzeiten sind auf den mitgelieferten Akku (Fenix 18650 mit 2300mAh) gerechnet. Ein 3100er Keeppower passte einwandfrei und ließ noch Spielraum übrig. Einen 3400er konnte ich nicht testen. Mit diesen größeren Akkus sollten die angegebenen Laufzeiten um die Hälfte länger sein als angegeben. Das Laden in der Lampe geht auch am USB-Port des PC einwandfrei.

Der Gummi des Schalters ist nachleuchtend - allerdings nur recht kurz. Da bin ich von der selbstleuchtenen Folie wesentlich mehr gewohnt.

Der Deckel des Batteriefaches beinhaltet einen Magnet und ein Stativgewinde. Beides finde ich sehr praktisch. gerade das Stativgewinde gibt die Möglichkeit mit einem Fotostativ, Gorillapod oder auch nur einem dafür geeigenten Wanderstock die Lampe in Stellung zu bringen. Der MAgnet hält die Lampe in allen Positionen sicher am Ort. Weiterhin gibt es einen Aufhängebügel.

Mein Fazit:

Eine leistungsstarke Campinglaterne für Camper und Trekker, welche mit ihrem warmen Licht sehr an Kerzenschein erinnert, ohne die Lichtleistung zu vernachlässigen. An eine Gaslampe kommt sie da zwar nicht heran - aber das muß sie ja auch nicht.

Für mich eine Kaufempfehlung. Leider wird der Einstandspreis von derzeit ca 60€ viele "Unwissende" vom Kauf abhalten.

Fotos:

Fotos konnte ich nicht fertigen, weil ich derzeit nur eine Linke Hand zur Verfügung habe, die eine Bedienung der SLR nicht gewährleisten möchte.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Acebeam
Eines habe ich noch vergessen:

das vormals angesprochene Fiepen habe ich in High und Torbo vernommen. Allerdings nur, wenn ich mit dem ohr ganz an die Lampe gegangen bin und da auch nur sehr leise.

Die Aussage gilt für den Fenix-Akku genauso wie den Keeppower 3100mAh. Weitere Akkus habe ich nicht ausprobiert.
 
  • Danke
Reaktionen: relda und murks

hella

Flashaholic*
6 Februar 2014
534
470
63
karlsruhe
ich konnte die leuchte einige tage begrabbeln und nutzen.
wenn ich nicht schon eine gute campingleuchte hätte (black diamond, siehe hier: http://www.taschenlampen-forum.de/led-laternen/36081-review-black-diamond-voyager.html ), würde ich die fenix kaufen.
als größten vorteil hat sie eine wirklich angenehme lichtfarbe.
laden mit USB, und ein mitgelieferter akku sind prima. könnte man auch die akkus der sonstigen mitgeführten lampen laden, also bei kleinem gepäck das ladegerät einsparen.
sie ist sehr hell-aber auch angenehm dunkel, die leuchtstufen sind gut abgestimmt. das rotlicht ist oki, kann man bestimmt gut brauchen...
verarbeitung ist gut, allerdings keine möglichkeit, irgendwas zu zerlegen...da gefällt mir die voyager besser. auch hat diese gummierte/ elastische teile, die fenix ist rundum hart.
wenn irgendwann durch intensiven gebrauch der stopfen der ladebuchse fehlt, kann es hineinregnen.
sehr gut finde ich doppelte polfedern (also an + und-), macht meiner bescheidenen erfahrung nach lampen noch robuster (und flexibler, was die akkulänge angeht).
der magnet ist auch klasse, in meinem rustikalen blechauto kann man sie prima hinnapfen zum lesen.
auch für arbeit könnte ich sie mir gut vorstellen, autoreparieren oder so.

anbei ein paar fotos, auch zum vergleichen mit meiner voyager.
31693


31694

31695

31696

31697

31698


das einpacken nach der benützung hat mich allerdings überfordert, immer wieder erstaunlich, was die verpackungstechniker so draufhaben.
sorry an den nachfolger, gell...


gruß, stefan
 

Anhänge

  • IMG_4052.jpg
    IMG_4052.jpg
    84,9 KB · Aufrufe: 521
  • IMG_4054.jpg
    IMG_4054.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 522
  • IMG_4055.jpg
    IMG_4055.jpg
    78,1 KB · Aufrufe: 521
  • IMG_4056.jpg
    IMG_4056.jpg
    92,3 KB · Aufrufe: 519
  • IMG_4059.jpg
    IMG_4059.jpg
    81,2 KB · Aufrufe: 520
  • IMG_4060.jpg
    IMG_4060.jpg
    84,4 KB · Aufrufe: 518
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

FlashLightShop

Händler
11 September 2010
16
113
28
Hückelhoven
www.FlashLightShop.de
Eines habe ich noch vergessen:

das vormals angesprochene Fiepen habe ich in High und Torbo vernommen. Allerdings nur, wenn ich mit dem ohr ganz an die Lampe gegangen bin und da auch nur sehr leise.

Die Aussage gilt für den Fenix-Akku genauso wie den Keeppower 3100mAh. Weitere Akkus habe ich nicht ausprobiert.

Hallo,

vielen Dank für die Berichte.

Das Fiepen wird vom Magneten erzeugt.

Der Magnet kann, wenn er nicht benötigt wird, einfach aus dem Deckel entnommen werden.

Viele Grüße

Bernd Auler
 

Moose

Flashaholic**
17 November 2013
1.256
735
113
Bei Hamburg
Auch von mir an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Möglichkeit, an diesem PA teilzunehmen, insbesondere die Flexibilität der anderen Teilnehmer bei der spontanen Veränderung der Reihenfolge möchte ich noch einmal herausstellen. :thumbsup: Danke!

Durch die veränderte Reihenfolge durfte mich die CL25 auf ein Campingwochenende mit da. 30 Personen begleiten, die zum Großteil weder Camper noch Flashies sind und daher jedem Ausrüstungsgegenstand unvoreingenommen gegenüber standen. Neben der CL25 waren noch einige andere Taschenlampen, eine kleinere Black Diamond LED-Lampe sowie traditionelle Fackeln, Windlichter und gasbetriebene Brenner mit Glühstrumpf und gefrostetem Glas zur Beleuchtung im Einsatz.

Die Größe, stabile Bauart, der gute Stand und die Möglichkeit des Aufhängens mit Bügel oder kräftigem Magneten ließen uns sowohl unter dem Vorzelt, auf einem Campingtisch, im Gras wie auch im Zelt immer eine geeignete Position für die Lampe finden.

Die Leuchttsufen sind sehr gut abgestimmt, vom Orientierungslicht im Zelt bei niedrigster Stufe wie der maximalen Helligkeit zum Ausleuchten einer 50m2 Fläche in Turbo war alles möglich. Das mehrmals angesprochene Piepen war nur im Turbo-Modus hörbar und konnte sich kaum gegen die Umgebungsgeräusche durchsetzen. In niedrigsten Modus könnte ich kein Geräusch wahrnehmen, die Lampe erleuchtete die Schlafkabine eine 3-Personen-Zelts damit ausreichend, um die Umgebung gut erkennen zu können, andererseits aber keinesfalls vom Schlafen abzuhalten.

Dank des einzelnen Akkus baut die Lampe sehr klein, die Leuchtdauer ist mehr als ausreichend für mehrere Abende, und die Möglichkeit, die Lampe an jedem USB-Port aufzuladen (rot leuchtender Schalter "Lampe lädt", grün leuchtender Schalter "Lampe ist geladen") macht den Umgang mit ihr sehr einfach.

Neben allen diesen positiven Dingen konnten wir alle uns nicht für die doch immer noch eher als kalt- oder bestenfalls neutralweiße Lichtfarbe gewöhnen. Beschreibungen wie 'Leuchtstoffröhre' oder 'OP-Licht' machten die Runde. Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass hier kein Vergleich zu anderen LEDs gezogen wurde, sondern nur die Farbwirkung der Lampe an einem gemütlichen Sommerabend auf der Wiese. Hier ging es nicht zwingend um maximale Lichtleistung und korrekte Farben, meinen Mitcampern im Alter von 7 - 50 Jahren kam es auf eine gemütliche und entspannte Beleuchtung an. Und hier war die Lampe immer noch zu kalt und ungemütlich.

Der Preis wurde von den Gelegenheitscampern als sehr hoch bewertet, aber die beiden Camper mit Wohnmobil und Wohnwagen waren sehr von der Lampe angetan, ebenso wie die mitgereisten Angler und 'Schrauber'. Alle diese Personen haben immer mal wieder Bedarf an blendfreien, und flächigen Licht an Plätzen ohne Stromversorgung, und waren von dieser kleiner Leuchte begeistert.

Abschließendes Kurz-Fazit:

+ viel Licht, Komfort und Stabilität in kleinem Packmaß. Gute und einfache Bedienung, und für alle Bereiche geeignet, in denen bei Bedarf viel flächiges Licht benötigt wird.

- gemütliches, schummeriges Romantiklicht sieht anders aus

Meine Empfehlung: kaufen, immer dabei haben (auch im Auto), und für die schönen Stunden zu zweit ein kleines, 'kerzenbetriebenes' Windlicht einstecken.

Vielen Dank an den FLS und das TLF für diesen PA.

Christian
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Das mit der Lichtfarbe spiegelt sich mit meinen Eindrücken. Die Lampe verdient m.M. ein paar Versuche mit einer Rolle Lee-Folie.
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Gut daß es so Passarounds gibt. Mein Eindruck von der Lichtfarbe war doch eher sehr warm. Wahrscheinlich kannte ich nur sehr kalte Exemplare bisher.
 

Moose

Flashaholic**
17 November 2013
1.256
735
113
Bei Hamburg
In diesem Fall möchte ich gern zwischen Nutz- und Stimmungsleuchte unterscheiden. Für eine Nutzlampe finde ich die Lichtfarbe absolut angemessen, aber im Bereich der heimeligen Schummerbeleuchtung vergleiche ich die Farbe eher mit Lagerfeuer, Kerzen oder Gasbrennern (erlernte Lichtfarbe) und bin daher voreingenommen.
 

hella

Flashaholic*
6 Februar 2014
534
470
63
karlsruhe
zur lichtfarbe: gemessen an vielen anderen LED campingleuchten ist die fenix eher warmweiß, wenn ich bedenke, was ich schon für gruselige dinger ausprobiert hab.
selbst die Voyager geht noch, und die ist gegen die fenix deutlich kälter.

aber stimmungslicht (2700K) hat die nicht, allerdings...

wird eh mal zeit für ein laternenmodding- wer machts?


gruß, stefan
 

FrankFlash

Moderator
Teammitglied
28 Dezember 2013
3.233
3.586
113
dem schönen Bayern
wird eh mal zeit für ein laternenmodding- wer machts?
gruß, stefan

Das wuerde mich auch brennend interessieren :thumbup:
Die Frage waere, bekommt man die Lampe zerstoerungsfrei so auf, dass man das innere der durchsichtigen Roehre gegebenenfalls mit einer Leefolie auskleiden koennte?
Waere super, wenn das einer der Besitzer dieser Laterne das malnausprobieren koennte.
Gruss Frank
 

hella

Flashaholic*
6 Februar 2014
534
470
63
karlsruhe
ich bin mir sicher, das die nicht zerstörungsfrei aufgeht- leider.


meine voyager könnte man umrüsten...:D

gruß, stefan
 

Joys

Flashaholic
21 Januar 2014
127
18
18
Berlin
Ich finde die Lampe auch Klasse mit all den genannten Vorteilen, jedoch gerade in der niedrigsten Stufe als Kerzenersatz erscheint das Licht besonders blau und ungemütlich. Bei den hohen Stufen ist das nicht so oder fällt nicht so sehr auf.

Vielleicht sollte man einige von diesen flackernden Kerzenlichtimitaten für windige Abende draußen kaufen...

Übrigens: Ich habe "leider" ein gutes Gehör und finde das Fiepen auch störend.
 

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.454
113
der Ottostadt an der Elbe
Ich bin sehr gespannt, wie ich die Lichtfarbe der Leuchte einschätze, wenn sie dann bei mir ist.

Ich hatte die Black Diamond Apollo, die ich als ziemlich kalt empfand und ich habe die neue Fenix CL20, die ich als sehr angenehm neutral empfinde. Und ich habe viele Lampen mit allen möglichen Farbtemperaturen dazwischen. :D

Ich hoffe, dass ich dann einen guten (persönlichen) Eindruck von der Farbtemperatur der Lampe geben kann, wenn ich sie ausprobiere. Ich finde es interessant, wie sehr die Meinungen bezüglich der Farbtemperatur hier auseinandergehen. :)


Grüße,

Ben
 
  • Danke
Reaktionen: hella und RS.FREAK

Joys

Flashaholic
21 Januar 2014
127
18
18
Berlin
Ich finde es interessant, wie sehr die Meinungen bezüglich der Farbtemperatur hier auseinandergehen. :)

Grüße,

Ben

Um es klarer auszudrücken: Auf den hohen Stufen ist die Farbtemp. aus meiner Sicht ganz OK, nur im Low ist das Licht bläulich grau, damit alles andere als "gemütlich"
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.780
113
Kr. AB
Ich gebe auch noch mal kurz ein Feedback zu der CL25R.
Bilder habe ich keine gemacht, da ich sie nur einen Abend hatte und an dem Abend war Besuch da, der hatte in diesem Falle höhere Priorität.
Ich finde die Lampe super.
Relativ klein, lange Laufzeit, Batterie-Low-Indicator und Unterspannungsabschaltung (Akku hatte ca. 2,6V in unbelasteten Zustand, für mich top Wert, Akkukapazität optimal ausgenutzt), sehr hell, ich finde auch eine gute Lichtfarbe (für mich ein schönes NW, nicht zu warm).
Ich habe auch praktisch kein Fiepen feststellen können, allerdings war es auch nicht totenstill.
Dem Besuch war die Lampe, mittig auf dem Terassentisch stehend, selbst auf niedrigster Stufe zu hell.
Magnet, Stativgewinde und Aufhängebügel lassen die Lampe jedem Anwendungsfall gerecht werden.
Ich habe zwei billige Ultrafire ZF-60147 LED Lantern, mit 4xAAA, die sind Schrott dagegen.
Nicht so gut finde ich, daß die Lampe wohl so einfach nicht auf geht und natürlich der Preis. Letzterer wird die Lampe sicher nicht zur meistverkauften Fenix machen.:rolleyes:
Trotzdem werde ich mir demnächst eine zulegen und kann sie einfach nur empfehlen. Vielen Danke der Organisation des PA und dem flashlightshop, samt Fenix, für die Leihstellung.
 

mobilman

Flashaholic*
8 Januar 2013
545
248
0
Rhein-Neckar-Metropolregion
So, jetzt habe ich endlich mal ein paar Minuten Zeit, nachdem ich die letzte Zeit immer nur sehr kurz online sein konnte und möchte mich zunächst herzlich für die Gelegenheit bedanken, an diesem Passaround teilgenommen haben zu dürfen! :):thumbup:

Die Lampe ist wesentlich kleiner als ich erwartet hatte, chic!

Durch die 4 Möglichkeiten hinstellen, aufhängen, auf ein Stativ schrauben oder sie mittels Magnet zu befestigen bleibt - zumindest bei mit - kein weiterer Befestigungswunsch offen.

Zum Licht: romantisch ist es nicht, aber dafür gibt es Petroleumlaternen.
Dafür macht es hell, für mein Empfinden ist diese kleine Campinglampe für Camping ideal!
Von Funzel bis gute Deckenbeleuchtung wird für jeden Anlass etwas geboten; auch die Abstufungen finde ich optimal.

Im Falle des Falles ist sie auch eine sehr gute Arbeitsbeleuchtung, also auch für den Nicht-Camper aus meiner Sicht ein Muss.

Meine Tochter (9J.) wollte, als ich sie ihr mittels des im Fuss enthaltenen Magneten an ihr Bett gemacht habe, sie gleich behalten.
Zitat: "Ui, toll, da brauche ich ja abends keine Taschenlampe mehr zum Lesen im Bett."
Nachdem ich ihr erklärte, dass ich sie nur leihweise für einen PA habe, weiss sie nun auch, was ein Passaround ist. ;-)
Hielt sie jedoch nicht davon ab, mich zu fragen, wann sie ihre denn nun bekommt...

Die Leuchtdauer finde ich sehr gut - und die Möglichkeit, den Akku in der Lampe zu laden, ebenfalls.

Meine Frau meinte, mit dem Rotlicht sei sie doch auch ein schönes Grablicht.
:eek:
...bis ich ihr den Peis sagte.

Also, ich habe jetzt eine Fenix CL25 und eine CL20 für unsere Kleine bestellt.

Daher, nochmals Dankeschön an amaretto und Herrn Auler sowie alle andren Beteiligten, dass ich an diesem PA teilnehmen durfte! :thumbup:
 

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
6.168
4.443
113
Overath
Hehe, sehr gut!
Der Spruch mit dem Grablicht hätte typisch auch meine Frau bringen können :D

Könnte wetten das der Spruch auch kommt. Wenn die Lampe da ist stell Ich diese direkt mal vor Sie mit dem Rotlicht.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Es gibt so einige Dinge bei Lampen, die uns wahrscheinlich ein Physiker erklären müsste. Ist dir beispielsweise aufgefallen, dass es gelegentlich Lampen gibt, die ebenfalls anfangen zu summen/fiepen, wenn man sie in die Nähe des (Ober-)Körpers hält? Ob es an statischen Aufladungen mit der Kleidung o.a. liegt, kann ich nicht sagen. Ähnlich könnte es mit dem Magneten sein, dessen Magnetfeld Einfluss auf die Elektronik haben könnte.
 

lampi123

Flashaholic*
6 November 2010
377
50
28
Weddelbrook
Es gibt so einige Dinge bei Lampen, die uns wahrscheinlich ein Physiker erklären müsste. Ist dir beispielsweise aufgefallen, dass es gelegentlich Lampen gibt, die ebenfalls anfangen zu summen/fiepen, wenn man sie in die Nähe des (Ober-)Körpers hält? Ob es an statischen Aufladungen mit der Kleidung o.a. liegt, kann ich nicht sagen. Ähnlich könnte es mit dem Magneten sein, dessen Magnetfeld Einfluss auf die Elektronik haben könnte.

Also, ein Fiepen ist mir bei meinen diversen Lampen noch nicht aufgefallen.
Würde sowas einen Mangel darstellen um einen Umtausch/Rückgabe zu rechtfertigen?
Gerade bei einem Hersteller wie Fenix ist es doch eher Ungewöhnlich eine Lampe mit einem "Mangel" auf dem Markt zu bringen. Oder ist das Passaround-Model ein Vorserien-Modell und solche "Eigenheiten" der Lampe werden noch abgestellt?

Ich überlege nämlich mir die CL25R anzuschaffen, möchte aber keine Lampe haben die vor sich hinpiept. Da ich kein Freund von hin-und herschicken bin möchte ich natürlich vorher wissen was ich kaufe.

Gruß Lars
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Wenn ein lautes Fiepen einen im Zelt draußen nicht in den Schlaf kommen lässt, würde ich es als Mangel ansehen. Es soll auch Leute geben, die es stört, dass sie überhaupt ein Geräusch hören, egal wie leise es sein mag.

Mich stört sowas per se nicht. Wo ordentlich Licht rauskommt, das darf ruhig warm werden und leise fiepen.

Wenn du das Fiepen gänzlich eliminieren willst, dann mach es doch so, wie vom Fenix-Importeur vorgeschlagen: Magnet raus

Zu 95% wird ein Fiepen in den lauteren Umgebungsgeräuschen untergehen. Bei einem Testlauf in einem ruhigen Raum fällt dagegen auch das leiseste Fiepen auf.
 

Leedrag

Flashaholic*
4 Dezember 2012
496
286
63
Hamburg
Die Lampe ist ja bereits wieder unterwegs und hier nun meine Eindrücke.

Vorweg ein kurzes Statement zum Surren. Ja ich konnte es hören aber erst ab der High-Stufe war es bemerkbar. Man muss aber nun wirklich schon sehr nah dran sein, damit man es auf Dauer als Störend empfindet. Die Anderen bei mir im Camp wurden von mir übrigens in einen Blindtest geschickt. Sie sollten mir einfach sagen ob ihnen irgend etwas an der Lampe stört. Das Surren haben alle erst bemerkt, als ich sie drauf aufmerksam machte.
Ihm Zelt hatte ich die Lampe eh nie so hell, als das das Surren merklich auftreten konnte. Mid war mir schon fast zu hell.

Zur Lampe selbst: Sie gefällt mir wirklich sehr gut. Die Größe ist absolut in Ordnung und passt bei mir sogar in manche Zelttaschen noch mit hinein.
Die Lichtausbeute ist wie oben schon beschrieben echt ausreichend. Im Zelt reicht mir schon die Hälfte und mit dem Magneten unter die offene Heckklappe des Caddys "montiert" verschafft der Highmodus eine angenehme Stimmung im Camp. Ein Tunig mit Farbfolien war mir noch nicht Möglich, da ich die passenden Farben erst demnächst bekomme.
Zur Gretchen-Akkufrage: Ja es passen auch die "dicken" 3400er von Keeppower.
Der Ladestrom den sich die Lampe im USB- Betrieb nimmt lag übrigens zwischen 800 und 850mA.

Ich für mein Teil bestell mir eine bei banggood. Der Code funktioniert ja wieder:p
 
  • Danke
Reaktionen: Paetzi und amaretto

Leedrag

Flashaholic*
4 Dezember 2012
496
286
63
Hamburg
Zollprobleme wird es zu 95% nicht geben, da der Versand über PRIO Airmail mit PostNL läuft und die Garantie kann ich auch bei Fenix direkt geltend machen. Was du meinst ist die Gewährleistung.

Und wieder 13€ aufs Lupine Sparkonto:peinlich:
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.765
21.977
113
NRW
Auch bei Fenix direkt müsstest du die defekte Lampe nach China versenden.
Ich hab das mit einer Nitecore und BG durch. Hat einige Mails, vorgestrecktes Auslandsporto und viel Geduld gekostet, bis die erste defekte EC11 gegen eine neue ausgetauscht war.
 

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.416
1.335
113
Österreich
:cool:
Zollprobleme wird es zu 95% nicht geben, da der Versand über PRIO Airmail mit PostNL läuft und die Garantie kann ich auch bei Fenix direkt geltend machen. Was du meinst ist die Gewährleistung.

Und wieder 13€ aufs Lupine Sparkonto:peinlich:

Da zahle ich lieber Herrn Auler etwas mehr und bei etwaigen Problemen darf er sich drum kümmern :cool:
 

Leedrag

Flashaholic*
4 Dezember 2012
496
286
63
Hamburg
Blub, Blub, Blub.

Meine Lampe in oliv soll übrigens morgen da sein. Falls gewünscht kann ich ein paar Fotos machen.
 
Trustfire Taschenlampen