Cytac/EagleTac Akkus - Test,Meßwerte

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von realive, 2. November 2010.

  1. #81 wachtel, 20. Januar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2016

  2. Bei Zebralight steht was von 2,7V (einfach mal unter Zebralight.com nachschauen)
    Falls die wirklich dort abschaltet ist nicht so gut für den Akku, wenn der dann noch weiter belastet wird.

    Ich habe auch von einem gelesen, der die SC60 mit einer cr123 betreibt (mittels spacer) und dementsprechend muss sie Abschaltspannung unter 3V liegen, meiner Mienung nach.
     
  3. Das Problem ist, dass ich nur messen konnte, nachdem die Lampe die H1 Stufe sperrt. Sprich: Lampe ausgegangen, ging aber wieder an auf kleinerer Stufe.

    Dann habe ich festgestellt: Ah, Lampeninterne Schutzschaltung, bin zu meiner Elektrokiste gegangen, habe das Multimeter rausgenommen, und den Akku gemessen.

    Letzten Endes ist es auch egal, wo sie einspringt, wenn sie das vor der Akkuschutzschaltung tut.


    Marcus
     
  4. Acebeam
    Hallo zusammen,

    also erstmal ziehe ich den Hut vor euren Messungen und Erfahrungen im LiIon-Bereich! :thumbsup: Ganz tolle Sache! Ich als Elektroniker merke da immer wieder das ich mich mehr dem Thema beschäftigen sollte...:(

    Aber eins habe ich dennoch zu bemängeln: Die genauen Zellen-Bezeichnungen (ggf. Bezugsquelle) fehlen. Denn z.B. ein Trustfire-Akku ist leider etwas unpräzise. Es gibt blaue, rote, geflammte usw...

    Bitte versteht mich nicht falsch, ich will kein Pfennigfuchser sein, aber ein Neuling wird sagen: "Oh alle Trustfire-Akkus sind Mist" und dem möchte ich solange widersprechen bis ich anderslautende Messungen gesehen habe.

    Offen gesagt: Im Messerforum wurde die geflammten Trustfire (DealExtreme: $9.57 TrustFire Protected 18650 3.7V True 2400mAh Rechargeable Lithium Batteries (2-Pack)) als wirklich gut befunden. Nicht überdurchschnittlich, aber gut. Da dort auch diverse Koryphaen in Sachen "Messtechnik, Elektronik und Ladetechnik" unterwegs sind, habe ich auf deren Urteile gebaut.

    Nachdem ich hier lese, das sich die Trustfire (in diesem Fall blau) nicht so gut schlagen, komme ich natürlich ins straucheln...

    Das nur am Rande. Nochmal Danke für eure Arbeit! :thumbup:


    Gruß Forest
     
  5. Hi Forest,

    Du schreibst es ja selbst--es waren die blauen. Habe ich auch in
    der Grafik vermerkt.
    Trotzdem werde ich deine Anregung aufnehmen und zukuenftig
    in jedem thread die genaue Bezeichnung hinschreiben, falls jemand
    mal nicht von vorne liest.

    Konrad
     
    forest hat sich hierfür bedankt.
  6. Fragt sich jetzt noch welche blauen ... Die frühren hellblauen waren ganz gut. Seitdem der preis gesunken ist (dunkleres blau) taugen die Akkus nichts mehr ;)
     
  7. Damit Du bei den geflammten noch etwas bestärkt wirst, habe ich hier mal zwei Messungen für Dich, bei denen auch einige weitere 18650 im Vergleich zu sehen sind (unter anderem AW, Cytac, Ultrafire):
    Ab Post 51 sind die geflammten auch mit in den Test bezogen (in der Diagrammlegende sind es die "Trustfire black 2400mAh":
    18650: Kapazität mehr Schein als Sein? - Seite 2 - MesserForum.net

    Light-Reviews.com • View topic - Li-Ion 18650 shootout
    Hier sind es in der Diagrammlegende die "Trustfire".
    Bei diesem Test sind unter anderem auch Solarforce, AW 2600mAh und Eagletac vertreten.

    AW werden ja oft als eine der besten Marken im Akkubereich genannt (verbaut sind Panasonic Akkus), die aber auch ihren Preis haben (Stückpreis 12$ für die 2200 mAh bis hoch zu 17,75€ für die 2900 mAh Variante + Versand 4,50€ für eine Lieferung mit bis zu 6 Akkus). Wenn ich dann die 9,57$ für zwei bei DX sehe, die besser sind (wenn ich die Messergebnisse sehe) als die AW 2200 und nur etwas schlechter als die AW 2600 mAh, kaufe ich eher die Trustfire.

    WICHTIG: Kaufe sie nicht, wenn Du zwei Stück für unter 5$ bekommen kannst (bei Internetauktionen werden diese momentan angeboten). Das sind billige Kopien (siehe: http://www.taschenlampen-forum.de/lithium-technologie/2216-fake-geflammte-tf-18650-2400mah.html )

    Bei DX ist die Qualität ok.
     
    forest hat sich hierfür bedankt.
  8. 14500 bei DX
     
  9. Achja, was man selber nicht nutzt... Danke fürs ergänzen!


    Marcus
     
  10. Hi,

    Danke für die Infos! :thumbsup:

    Dann bin ich ja zufrieden, habe nähmlich heute nochmal 6 St. von den geflammten 18650er Trustfire von DX bekommen...


    Gruß Forest
     
  11. Hallo !

    Nachstehend mal Messwerte von meinen Ultrafire XSL 2600 (18650 violett). Damit Vergleichbarkeit mit den Ergebnissen von @realive und @wachtel gegeben ist, wurde der Entladestrom (1A) und der Entladeschluss (3,0 V) entsprechend gewählt.

    Unter diesen Voraussetzungen ergibt sich eine Kapazität von nur 2.060 mAh, dementsprechend schlecht auch der Energiegehalt der Zellen von etwa 7,3 Wh - deutlich weniger als bspw. die Sanyo-Akkus von KD.

    Ladebedingungen: Cut-off 60 mA - Leerlaufspannung vor Messbeginn 4,19 V

    Gruß
     

    Anhänge:

  12. Blöde Frage...

    Ich hab mich jetzt mal durchgelesen und eigentlich ist ein ganz einfaches Fazit bei jeder Akkugröße (16340, 14500, 18650) rausgekommen: Man bekommt mit AW-Akkus für relativ viel Geld mit Sicherheit absolute Top-Akkus.
    Trifft es das ungefähr?

    Wenn ja, ist die Akkufrage fürmich erst mal geklärt... :thumbup:

    E.
     
  13. Hallo Jungs,

    ich habe jetzt die letzten 3 Seiten mal übersprungen, aber ich denke, dass mich diese Seiten nicht weiterbringen.

    Ich plane ein Extrem Projekt, und mein einziges Problem sind die Akkus!

    Was ich vorhabe ? naja, 6mal Cree XM-L an je 2,8A. Dazu habe ich alles ausgeknobelt, nur bin ich mir über die Stromversorgung nicht sicher. Das Ganze soll recht kompakt bleiben, also ich wollte die Größe von 3x 18650 Zellen im Durchmesser nicht überschreiten.

    Jetzt weiß ich nicht, mit welchem Strom man die hochwertigen 18650 aka Cytac oder AW belasten kann. Ich hätte eine Stromentnahme von 5,6A bei ca 10V

    Da hatte ich gedacht, 3 Zellen in Reihe zu schalten, die max Leuchtdauer von ner halben stunde auf High kann ich verkraften, da die Lampe recht kompackt werden soll, und ich ansonsten auch von der Wärme Probleme bekomme.

    Jetzt suche ich eben Zellen, die diese Ströme vertragen.

    LiPo-s gibt es nicht als Rundzellen und die Flachzellen sind zu groß. Zumindest die, die ich kenne.

    LiIon: Durchaus denkbar, aber die max. Endladerate ist mir nicht bekannt.

    LiFePo: sehr robuste Zellen, aber leider zu groß,und zu kleine Spannung, bräuchte dann eine Zelle mehr.

    6 LiIon geht mit Sicherheit, aber da kosten Ordentliche Zellen auch ihren Platz und ihr Geld.

    was würdet ihr vorschlagen ?

    Wenn ich mit keiner der Lösungen vorrankomme, wird es wohl auf 3x XM-L herauslaufen, aber das will ich nur sehr ungern in Kauf nehmen. wenn die Akkufrage geklärt ist, wird in einem Seperaten Tread die Lampe vorgestellt.

    Und bezüglich der Mini EDC mit 1,4A: Ist soweit fertig, muss noch zum eloxierer und die Technik muss eingebaut werden. Dann sehe ich weiter.
    Mir fehlt allerdings noch ein Akku. Wer einen 16340 Akku von AW oder Cytac loswerden will, in gutem Zustand, ich würde diesen gerne abkaufen wollen, ansonsten muss ich halt nen shop mit niedrigen Versandkosten für eine Zelle suchen.

    viele Grüße

    Michael
     
  14. Olight Shop
    Hi Michael,

    nur zur Info:
    AW gibt für die Akkus 2C als Maximalstrom für kurze Dauer und 1C als möglichen Dauerentladestrom an.

    Gruß
    Klaus
     
  15. hey Klaus,

    danke, das hört sich doch perfekt an. 2C würden reichen ( Kurzzeitig wären bei mir 5-10min ) und die 1C sollten auf Dauer sowieso nicht überschritten werden.
    Das wäre richtig genial, wenn das klappen würde. 5000 Lumen aus ner LED Taschenlampe im Format 15x5cm !!!

    Ich werde mal in der Richtung weiter "forschen" und dann mal was zusammenstellen.

    viele Grüße

    Michael
     
  16. Ist aber schon hart an der Grenze. AW IMR halten 16A dauerhaft aus, die sind sicherlich besser geeignet. Der Typ der die 8*SST-90 gebaut hat nutzt auch AW IMR ;)
     
  17. Hi Michael,

    Zunaechst mal kann ich Aurum nur Recht geben. Fuer Hochstromanwendungen wuerde ich nur AW IMR nehmen.
    Bin mit meinen beiden AW IMR 16340 sehr zufrieden.




    Ich habe 2 nagelneue Trustfire 16340. Da ich keine Trustfire
    mehr verwende schenke ich sie dir.
    Wenn du sie also haben willst, sende mir deine Adressdaten zu.


    Gruss

    Konrad
     
  18. Ich werfee mal Li-Mn isn Rennen, gleiche Spannung wie Li-ion, leider nur ca. 1600mAh aber dafür mit bis zu 10C belastbar, das wären dann immerhin 16A.

    Gute Li-ion sollen bis 2C belastbar (AW, Panasonic, Sanyo, AW)
    Ist aber trotzdem grenzwetig denke ich, die mit solchen Strömen zu belasten
     
  19. @Megalodon

    Scheinbar liest du vorangegangene Posts nicht oder verstehst sie nicht :p
     
  20. hm, ok,

    ich habe AW 18650 Akkus IMR mit 1,6Ah hier gefunden: AW IMR18650 1600mAh LiMN rechargeable lithium battery

    für den Preis kann man auch 2 Paare nehmen und nen Ersatzakku konfektionieren.
    Kennt einer noch nen anderen Shop, vielleicht auch in Deutschland, wo man die Zellen beziehen kann ?

    Dann werde ich mal mit den Zellen planen, 1Ah weniger, aber naja gut. Habe ja garantiert genug Kapazität, wenn ich nur auf kleiner Stufe bin. Und ca ne viertel Stunde auf vollgas ist doch auch ok, wenn man überlegt, was aus der Größe im Endeffekt dann rauskommt !

    hm, zu den Trustfire Zellen: Meinst du, dass sie 1,4A Entladestrom aushalten ? Ultrafires in der Größe habe ich auch, aber denen traue ich das nicht zu.
    wenn du meinst, dass sie das packen, würde ich dir die Zellen gerne abkaufen, schenken musst du mir sie nicht !

    viele Grüße

    Michael
     
  21. Wenn Du die AW Akkus im "offiziellen" Verkaufsthread von CPF kaufst, sind sie 1$ günstiger - also 9,50$ pro Stück + Versand von 4,50$ (bis zu sechs Akkus):
    AW's LiIon Batteries Sales Thread *Part 12*

    Bei den üblichen Verdächtigen bezüglich Shop in Deutschland habe ich sie nicht gefunden (ich habe geschaut bei selected-lights, msitc-shop, taschenlampenpapst, lampentroll [er hat seit kurzem eine Homepage]).
     
  22. Wenn ich hier korrigieren darf: Lithium-Ionen-Akku AW 18650 2600 mAh 3.7V Akkus Lithium-Ionen
     
  23. Bei selected-lights gibt es definitiv die AW 18650-Akkus, habe dort erst vor kurzem welche bestellt.
     
  24. Die AW 16340 / 14500 / 18650 gibt es auch hier.
     
  25. @femto und msitc

    Ich habe gesehen, dass es die "normalen"schwarzen AW Akkus gibt, aber RC-Drehteile hatte ja nach den IMR Versionen gefragt.
    Diese habe ich nicht entdecken können. Falls ich sie übersehen habe, kann man ja einfach den direkten Link posten.
     
  26. Der einzige,den ich kenne, der in Deutschland ab und zu AW IMR Akkus verkauft, ist über diese E-Mail zu erreichen: info@sensation-flashlights.com
    Schreib ihn doch einfach mal an!:)
     
  27. Hi Michael,






    Leider glaube ich das eben auch nicht, und deshalb werden sie bei
    mir im Keller verschwinden. Wenn du aber Anwendungen hast, bei
    denen weniger Strom gebraucht wird, kannst du sie gerne haben.


    Gruss


    Konrad
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden