Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wurkkos HD20 - Stirnlampe mit Flood und (!) Throw

ayoto

Flashaholic
12 Januar 2020
150
72
28
Frankfurt
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Ich greife gern jegliche Kritik auf,
Es wäre schön gewesen nicht erst jetzt von den Problemen zu hören. Jetzt ist sie bestellt und unterwegs, eine Fehlerbehebung kann nicht mehr stattfinden.

Danke dass du die Fehler hier bestätigt hast.

Ich hab sie aufgrund des Reviews von Luminac im Budgetlightforum bestellt, da war keine Rede von den Fehlern / Abweichungen zur Beschreibung.
 

SammysHP

Flashaholic*
6 Oktober 2019
681
634
93
Celle
www.sammyshp.de
Ich hab sie aufgrund des Reviews von Luminac im Budgetlightforum bestellt, da war keine Rede von den Fehlern / Abweichungen zur Beschreibung.
Lumeniac hatte auch einen Prototypen bzw. nicht die Verkaufsversion, wenn ich das richtig sehe. Bei ihm lag ein USB-C auf USB-C Kabel mit Textilummantelung bei, bei mir nur ein A auf C in einfachem Plastik.

Danke für das Feedback, @Lux-Perpetua. Es ist immer ärgerlich, wenn es Missverständnisse in der Kommunikation gibt und dann gleich die große Produktion startet.
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
570
273
63
Rheinhessen
Zum Thema USB-C Aufladen kann ich noch nachtragen, dass ich mit der SP36 noch eine dritte Lampe im aktuellen Pool habe, die per USB-C aufgeladen wird. Auch die lässt sich -wie die EC01 und die HD20- nicht mit schnelladefähigem Equipment laden. Das war mir nie aufgefallen, da ich erst vor wenigen Wochen auf USB-C umgestiegen bin und zuwor immer per Adapterkabel aufgeladen habe.

Da bei der Akkugröße Schnelladen eh keinen echten Sinn macht, ist das m.E. eigentlich nur unpraktisch, aber nicht weiter schlimm.

Das UI finde ich grundsätzlich gut (bei Verwendung von nur einer LED/einer LED Kombination). Immerhin ist es meiner ur-Wizard sehr ähnlich und die ist seit Jahren mein treuer Begleiter auf der Gassirunde und in der Welt. Einfachheit hat durchaus seinen Reiz. Lediglich beim Wechsel von „mittlerem flood“ zu „Vollgas mit Spot“ sind es mir definitiv zu viele Clicks.

Unterschiedliche Helligkeitsstufen der LEDs bei Verwendung von beiden LEDs konnte ich bisher nicht feststellen.
 
  • Danke
Reaktionen: SammysHP

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.980
1
7.841
113
Hannover
. Lediglich beim Wechsel von „mittlerem flood“ zu „Vollgas mit Spot“ sind es mir definitiv zu viele Clicks.
Hallo Heizer,

das sind doch bloß zwei Doppelklicks !? Beim ersten wird der zweite Klick gehalten bis nur die Spot LED leuchtet und mit einem weiteren Doppelklick ist der Turbo aktiviert...

Gruß
Carsten
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
570
273
63
Rheinhessen
Hallo Heizer,

das sind doch bloß zwei Doppelklicks !? Beim ersten wird der zweite Klick gehalten bis nur die Spot LED leuchtet und mit einem weiteren Doppelklick ist der Turbo aktiviert...

Gruß
Carsten
Hallo Carsten,
ja genau. Und dann wieder zurück. Mir ist das zu langsam und zu umständlich. Wenn ich auf der Hunderunde bin, und es z.B. irgendwo knackt oder knurrt, brauche ich einen schnelleren Zugriff. Ein zweiter Taster wäre für sowas sehr praktisch. An z.B. der LD75C, der RS30 und der altehrwürdigen Meteor fand/finde ich den Schnellzugriff auf Turbo sehr gut gelöst.
Vg
Kai
 
Zuletzt bearbeitet:

SammysHP

Flashaholic*
6 Oktober 2019
681
634
93
Celle
www.sammyshp.de
Ein zweiter Taster wäre für sowas sehr praktisch.
Ein zweiter Taster würde dieser Lampe echt gut tun und die Bedienung vereinfachen. Da Sofirn/Wurkkos für die meisten Lampen jedoch den gleichen Taster nimmt (inkl. Silikonkappe und Bezel), hätte ein neuer Taster vermutlich zu hohe Kosten verursacht.

Soweit ich die Diskussion im BLF verfolgt habe, sollte deswegen der Turbo immer beide LEDs aktivieren. Turbo = alles was geht, so hell wie möglich. Dann hätte es aber keine Möglichkeit gegeben, nur eine LED auf voller Helligkeit zu betreiben. Man kann halt nicht alles haben.

Am einfachsten – auch aus Sicht des Programmierers – wäre gewesen:
  • 1H = Helligkeit ändern (L → M → H)
  • 2H = LED ändern (F → S → F+S), Helligkeit von vorher wird beibehalten
  • 2C = Turbo mit allen LEDs
Der Entwurf sah dann eine etwas kompliziertere Lösung vor, in der die LED-Auswahl (F, S, F+S) jeweils ihren eigenen Speicher für die Helligkeit gehabt hat. Nach einmaliger Konfiguration hätte man dann sowas machen können wie "Flood auf low + 2H → Spot auf high". Vielleicht sind hierbei Missverständnisse oder einfach nur Bugs aufgetreten und somit haben wir nun gar keinen Memory der Helligkeit, während man die LED wechselt.
 
  • Danke
Reaktionen: ayoto und heizer

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.326
3.272
113
Beim Spielen mit der Lampe sind mir ein paar Probleme mit der Firmware aufgefallen:
  1. Beim Wechseln der LED (Flood/Spot/beide) wird die Helligkeit immer auf low zurückgesetzt. Hier hätte ich mir gewünscht, dass die aktuelle Helligkeit beibehalten wird.
  2. Wenn beide LEDs aktiv sind und man die Helligkeit ändert, haben beide LEDs die gleiche Helligkeit. Nur manchmal haben sie eine unterschiedliche Helligkeit. Hier im Video zu sehen: Anfangs sind sie nicht synchron, später nach einem Durchwechseln der LEDs sind sie wieder synchron.
  3. Der Moonlight Modus wird nach dem Ausschalten für etwa zwei Sekunden gespeichert, danach startet die Lampe wieder in der vorherigen Helligkeit. Besser wäre es gewesen, wenn er unbegrenzt gespeichert wird.
  4. Ein Doppelklick aktiviert nicht wie in der Bedienungsanleitung beschrieben beide LEDs, sondern nur die aktuelle Auswahl. Wenn nur eine LED aktiv ist, geht auch nur diese in den Turbo.
  5. Wenn nur der Spot aktiv ist, Taschenlampe ausschalten. Gleich im Anschluss per Doppelklick den Turbo aktivieren. Nur der Spot geht in den Turbo, die Flood-LED bleibt aus. Ausschalten und 5-10 Sekunden warten (mal mehr, mal weniger). Doppelklick und nun sind beide LEDs im Turbo an. Das passiert aber nicht, wenn man anfangs mit der Flood-LED startet.

Ich habe heute mein Exemplar der HD20 intensiv ausprobiert und kann alle o.g. Punkte von @SammysHP bestätigen.

zu 1) Das hatte ich auch anders erwartet, d.h. dass Mode Memory nicht nur EIN/AUS sondern auch das Durchschalten der LED Modi (Flood / Spot / Flood+Spot) betrifft. Die ständige Rückkehr zu Low sehe ich nicht als Vorteil.

zu 2) Diesen Fehler habe ich heute schon mehrmals festgestellt. Er tritt kaum planbar reproduzierbar auf, jedoch oft genug, dass er mich sehr stört.

zu 3) Hier hätte ich erwartet, dass Wurkkos konsequent Mode Memory auf Low, Medium oder High beschränkt. Moonlight und Turbo sind für gewöhnlich nicht Teil von Mode Memory. Die Lampe müsste daher in der zuletzt genannten Standard-Leuchtstufe, nicht jedoch im Moonlight wieder starten.

zu 4) Das ist die wohl signifikanteste Abweichung ggü. der Bedienungsanleitung. Wurkkos legte m.W. immer Wert darauf, dass per Doppelklick beide LEDs auf Turbo aufleuchten, egal von wo aus man den Turbo-Modus startet. Warum man sich hier nach Drucken der Anleitung auf etwas anderes festlegte, erschließt sich mir nicht. Es macht die ohnehin komplexe 1-Schalter-Bedienung nicht unbedingt eingängiger. Ich stimme zu, dass zwei Schalter eine große Bereicherung wären. Die Lampe selbst war jedoch von Seiten des BLF-Mitglieds Lumeniac zusammen mit Sofirn schon fertig konzipiert, als ich dazugestoßen bin. Die neue Wurkkos WK30S soll nach meinen Vorschlägen zwei E-Switches nutzen, analog zu diversen Fenix-Lampen.

zu 5) Auch das ist ein für mich nicht nachvollziehbarer und inkonsistenter Teil des UI.

Fairerweise muss man sagen, dass das UI der HD20 deswegen nicht schlecht oder gar unbrauchbar ist, nur spiegelt dieses eben nicht die Absprachen wider und weist hier und da einige Nonkonformitäten auf. Ich werde zeitnah eine "korrigierte" Bedienungsanleitung zur Verfügung stellen, welche das UI der HD20 aus der ersten Charge korrekt wiedergibt. Inwieweit das UI ab Charge 2 optimiert, korrigiert, verändert wird, liegt außerhalb meiner derzeitigen Kenntnis.

Das UI habe ich hier kurz mal vorgeführt...

Den Firmware-Bug beim Durchschalten der Leuchtstufen auf Spot+Flood konnte ich hier ebenfalls vorführen...

Darüber hinaus habe ich das Powerbank Feature mithilfe von einem USB-C auf Apple Lightning Kabel sowie einem 100W USB-C auf USB-C Kabel getestet. Ein iPhone 6 Plus ließ sich nicht laden. Ein Xiaomi Redmi Note 8T hingegen ließ sich (langsam) laden. Dies unterstreicht für mich die Annahme, dass hier einige Teile der USB-C Spezifikation nicht ordnungsgemäß umgesetzt wurden und es u.a. auch mit Smart Chargern, die das PowerDelivery Protokoll mit 9V, 12V oder 20V anwenden, Probleme geben kann.


 
Zuletzt bearbeitet:

OlafE

Flashaholic
16 April 2012
195
78
28
Zum Thema Schnell-Lader: An meinem Huawei-Supercharge-Ladegerät mit einem USB-C-Kabel, welches einst einem chinesischen Billighandy beigegeben war, wird die Lampe geladen.

Zur Frage, ob man sie beim Laden weiter leuchten lassen kann: Geht, aber es gibt synchron zum Blinken der Ladekontrollleuchte ein leichtes Blinken des normalen Lichts (außer im Turbo).
 
  • Danke
Reaktionen: ayoto

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
231
801
93
Landkreis Erding
Hallo @Lux-Perpetua,

wirklich vielen Dank für Dein Engagement, das ist schon SPITZE!

Die Halterung bei meiner HD20 sieht gut aus, der Innendurchmesser der Gummis beträgt ca. 22mm, die Lampe hinten ca. 27mm, d.h. die Gummis werden nicht sonderlich gedehnt.
Die Ringstärke der Gummis ist 3mm und die Breite 4mm, wenn da kein Fehler schon von Anfang an drin ist, wird da nichts passieren - schätze ich.
Außerdem werde ich das "Dickerle" nicht als Stirnlampe verwenden, da gibt es passendere Lampen.

HD20_Stirnband_Halter_1.jpg

HD20_Stirnband_Halter_2.jpg
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.326
3.272
113
Ich habe mir mal die Freiheit genommen, die Bedienungsanleitung der HD20 in puncto UI so zu überarbeiten, dass diese nun das tatsächliche Verhalten der Lampe widerspiegelt. Eine komplett neue Bedienungsanleitung werde ich vorerst nicht veröffentlichen, da ich erst mit Wurkkos Rücksprache halten möchte. Ich bitte um etwas Nachsicht, dass ich aktuell nur eine englischsprachige Version online stelle. Sollte ich etwas mehr Zeit und Muße finden, wird sicherlich auch noch eine angepasste, deutsche Version folgen. Die rot auf gelb hervorgehobenen Passagen bilden die Änderungen ab.

Viele Grüße und allen einen schönen Sonntagabend
Thomas


 

OlafE

Flashaholic
16 April 2012
195
78
28
Moin,
ich habe jetzt nach dem Huawei noch weitere Ladegeräte getestet:
Das Anker PowerPort Atom III, das zu einem meiner Amazon Kindles gelieferte sowie das zu meinem HP Elitebook gehörige.
Bis auf das letztere funktionierten bei Verwendung desselben USB-A auf USB-C-Kabels alle.
Bei genauerem Hinschauen scheint es so, dass der USB-C-Stecker des Notebook-Netzteils weniger weit in die Lampe eindringen kann, als der meines Noname-Kabels. Das heißt, es kann einfach an den fehlenden ein bis zwei Millimetern Eindringtiefe liegen, wenn kein Ladestrom fließt.

Viele Grüße
Olaf
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.416
1.342
113
Wer noch nicht hat, sollte jetzt zuschlagen, wie Frederick es beschrieben hat, ist die Wurkkos HD20 zur Zeit günstiger als bei AliExpress.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.416
1.342
113
Erstmal danke für den Link, aber Taschenlampen immer nach Labortestergebnissen zu beurteilen, ist nicht wirklich zielführend,
nur meine Meinung.
Es sind nur Taschenlampen!
Auch bezweifle ich, dass irgendjemand den Unterschied zwischen 1300 Lumen und 1137 Lumen in der freien Wildbahn wirklich wahrnimmt,
außerdem ist mir eine Temperaturregelung, bei kleinen Lampen und kleiner Kühlmasse lieber als eine Output Regelung.
Ich habe meine zwar noch nicht erhalten, werde aber sehen ob sie wirklich „sooo“ schlecht ist. ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Donnerkind

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.980
1
7.841
113
Hannover
Manchmal mag das so sein, aber wenn ich z.B. an meine Nitecore HC33 denke, dann wird mir jetzt noch aufgrund der so extrem schwankenden Leistung kurz nach dem einschalten der höchsten Leuchtstufe ganz schwummrig...

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.416
1.342
113
Da stimmt sicher. Aber es zeigt, dass die manchmal als Allheilmittel angeratenen Lampen aus dem Hause Sofirn/Wurkkos doch in manchen Disziplinen den höherpreisigen Modellen leider nachstehen. Hier mal ein Graph von einer NiteCore:

https://zeroair.org/wp-content/uplo...views_nitecore_ut32_headlamp_63-2048x1429.png

O. K.
Ist es aber gerechtfertigt für die Nitecore doppelt so viel zu bezahlen,
als ich für die Wurkkos gezahlt habe?
Es leuchten beide.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.035
1.632
113
08523
Das muss jeder selbst wissen. Ich meine damit nur, dass man bei Sofirn und Co nicht das Gleiche für 1/3 des Preises zwangsläufig bekommt.

Da ich meine Lampen auch nicht nur zum jux mal kurz anmache ist es mir schon wichtig was vorne raus kommt.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.416
1.342
113
Also wenn ich eine kleine Lampe nicht nur so zum Jux anmache,
nehme ich meine MS03 zur Hand. :thumbsup:
 

heizer

Flashaholic*
11 Juni 2010
570
273
63
Rheinhessen
Gut, dass es verschiedene Meinungen und Ansprüche an Lampen gibt. Das sorgt hoffentlich weiterhin dafür, dass der Markt uns mit vielen verschiedenen Lampen unterschiedlichster Ausstattungen und Preise versorgt :)
Immerhin warten wir ja alle noch auf „die“ perfekte Lampe (und fürchten uns vor dem Tag, an dem sie tatsächlich kommt ;-) ).

Auch von mir Danke für den Link zum Review. Die Lumen-Messungen bestätigen ganz gut meine Eindrücke. Auch wenn der Tester keine professionellen Messgeräte verwendet hat und ich gar keine Lumenmessungen vornehmen kann würde ich das für recht glaubhaft halten.

Bei der HD20 kommen keinerlei Dragster Gefühle auf, eher im Gegenteil. Für den angedachten Zweck als Stirn- und Cliplampe finde das aber eigentlich ganz sympathisch.

Die Temperaturregelung funktioniert flott und hält sie in einem ungefährlichen Temperaturbereich.
In der Praxis fällt mir der langsame Helligkeitsabfall in den kleineren Stufen kaum auf. Mit leerer werdendem Akku neige ich aber auch dazu, irgendwann mal eine Stufe höher zu schalten. Das ist mir gestern Abend gerade aufgefallen, nachdem ich die HD20 über die letzten Tage in Summe mehrere Stunden auf der Gassirunde in Verwendung hatte ohne Aufzuladen.

So ist es sicher zutreffend zu sagen, dass die HD20 einen wirklich niedrigen „Flashie-Faktor“ hat (niedriger gesamt Output, schlechte Helligkeitssteuerung, keine vollständige USB-C Kompatibilität, teilweise umständliches UI).

In der Praxis finde ich sie aber echt prima. Der super-gleichmäßige flood, der langlebige Akku und eine recht gute Balance bei Verwendung des Clips in horizontaler Befestigung an der Jacke haben sie zu meinem festen Begleiter auf der Gassirunde werden lassen. Meine altgediente Wizard möge mir das verzeihen.

Für den aktuellen Kurs halte ich sie -aller Schwächen zum Trotz- für einen echten Kracher und ein nützliches Geschenk für nicht-Flashies. Ich habe daher nun noch eine bestellt, die sicher bald meinem Bruder viel Freude bereiten wird.
 

mxyzptlk

Flashaholic**
20 August 2016
1.416
1.342
113
Heute nachmittag habe ich auch meine HD20 in Empfang nehmen dürfen.
Akku mit 3990 mAh aufgeladen.
Mit dem UI hatte ich keinerlei Probleme!
Die Lichtfarbe und Verteilung ist in allen Modi einfach großartig und richtig hell.
Mit dem 21700er Akku eine richtig tolle, praktische Lampe und als Stirnlampe werde ich sie sicher nicht verwenden.
Verarbeitung ist tadellos, was will man mehr zu dem Preis. :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet: