Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Endlich gescheite LED-Glühbirnen

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.256
1.191
113
Halle (Saale)
Nicht unbedingt, zumindest wenn keramische Kondensatoren als SMD Bauteile in der Elektronik verwendet wurden.
Und genau das ist der Grund, warum Philips trotz 15°C höherer spezifizierter Temperatur auf bis zu 2,7 fache Lebensdauer bei den teureren commercial lighning Produkten im Vergleich zu Consumer Produkten kommt
Es werden bessere oder mehr LEDs genommen bei weniger Strom pro Emitter, auch wird die Stromversorgung aufgerüstet um höheren Temperaturen länger zu widerstehen

Man zahlt aber halt auch dann ca. den doppelten Preis pro Lampe

15000h bei 65°C Classic LEDspot GU10 und CorePro LEDspot
25000h bei 80°C MASTER LEDspot GU10
40000h bei 80°C MASTER LEDspot GU10 ExpertColor
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.978
12.093
113
im Süden
Acebeam
Nicht unbedingt, zumindest wenn keramische Kondensatoren als SMD Bauteile in der Elektronik verwendet wurden.
Hab' ich in Consumer-Produkten noch nie gesehen. Z.B. 400V 4,7µF keramisch wäre auch ein riesiger Oschi (oder mehrere kleine) und alleine schon fast so teuer wie eine ganze Consumer-Lampe am Ladentisch.
 

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.256
1.191
113
Halle (Saale)
Hab' ich in Consumer-Produkten noch nie gesehen. Z.B. 400V 4,7µF keramisch wäre auch ein riesiger Oschi (oder mehrere kleine) und alleine schon fast so teuer wie eine ganze Consumer-Lampe am Ladentisch.
Man trickst halt etwas mit der HV Seite, das man dort entweder ganz ohne caps
bzw. mit einem kleinen MLCC bei einer höheren Frequenz wie 50Hz getaktet arbeitet somit reicht dann oft schon ein 0,1-0,33uF aus um die Leistung für die DC seite genügend aufzubereiten oder arbeitet mit 2 Übertragern,
also nicht das 0815 Modell mit HV Gleichrichtung und Glätungskondensator