Der kleine Moddingfragen Thread

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von Nagonka, 19. April 2018.

  1. Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  2. Tolle Nachrichten, für alle die bezahlbare 10mm MCPCBs mit TDP für XM-L, Nichia usw suchen, Kaidomain.com führt jetzt eigene unter ihrer Hausmarke "KDLITKER"! So muss man nicht zu den teuren SinkPADs aus den USA greifen...

    http://kaidomain.com/Flashlight-DIY...Series-or-Nichia-219-Series-or-3535-LEDs-2pcs
     
    Liquidity, Wieselflinkpro und Ulrich haben sich hierfür bedankt.
  3. Acebeam
    Ja, habe gerade mal nachgemessen. Habe noch eins rumliegen, weil ich mal überlegt hatte in meine D4 andere LEDs einzubauen.
    Es hat 20,9mm
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  4. Ich suche eine Lithium Ladeplatine rund mit 20mm Durchmesser und MicroUSB für eine Lampe, kennt jemand eine Bezugsquelle?
     
  5. Ich habe rechteckige rumliegen. ca. 27x17mm
     
  6. Siehst du eine Möglichkeit diese auf 20 mm Durchmesser zu kürzen? Mehr passt leider nicht rein :( Hast du vielleicht einen Produktlink oder Bilder für mich?
     
  7. Meinst sieht so aus: https://www.indiamart.com/proddetail/tp4056-battery-charging-module-19023528748.html
    Kürzen wird wohl nichts.

    Ggf. lässt sich die folgende Variante des TP4056 durch Umverlegung des USB-Ports entsprechend kürzen: https://www.gearbest.com/other-accessories/pp_258103.html?wid=1433363

    Mein Modul hat getrennt Ausgänge. D.h. einmal für den Akku und einmal für einen Verbraucher. Bei dem kleineren ist wohl nur die Ladefunktion aber nicht die Schutzschaltung gegen tiefentladen, etc. vorhanden.

    Eine Möglichkeit wäre auch sich einen Akku zu kaufen und da die Ladefunktion auszubauen. Diese Akkus gibts von mehreren Firmen gebrandet, es handelt sich aber meist um die gleichen Zellen und Ladecontroler: https://www.gearbest.com/batteries/pp_391356.html?wid=1433363

    Wofür brauchst du das?
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  8. Ich hab eine Lampe in die ich gern einen neun Treiber einbauen möchte und die originale Ladeplatine ist mit dem Treiber vereint, die kann ich leider nicht auf den neuen Treiber übernehmen... Zumindest denk ich es.
    Ich schick dir morgen mal ein Bild der aktuellen Treiber-Ladeeinheit per PN ggf. Kann man da ja doch was machen :thumbup:

    Aber der Tip mit dem Akku ist genial, das könnte auch klappen!:thumbsup:
     
  9. Im BLF habe ich schon oft gesehen, dass vom Treiber mit Ladefunktion alle Treibers Bestandteile runter genommen wurden und ein neuer Treiber Huckepack drauf gesetzt wurde. Meist sind es separate Schaltkreise.
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  10. Hab mal wieder ein anliegen! Ich möchte die drei Emitter einer Lampe umbauen, weiß aber nicht genau welche ich da nehmen soll... XP-L Hi oder XP-L2 HD? Was ist da der Unterschied Leistungsmäßig? Oder ist da nur die Reichweite der HI der wirkliche unterschied?
    Soll auf ein Triple-MCPCB mit klarer Optik...
    Treiber ist ein TA mit BistroHD.
     
  11. Der Dom einer XP-L2 dürft nicht unter eine 20mm Carclo-Optik passen. Da passen nur die keineren Dome einer XP-G3, 219C, ... drunter.
    Bei 32mm Optik sollte es aber passen.
    XP-L2 ist neuer und effizienter mit niedrigerer Vf.
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  12. Danke! Das ist ja schade, hätte gern die XP-L2 verbaut... Ist es sicher das die nicht drunter passen?
    Ist dann die XP-L2 die aktuell effizienteste LED bei der VF? Eine Samsung LH351B ist effizienter als eine Nichia 219C aber nicht so effizient wie die XP-L2 richtig?
     
    #53 Nagonka, 29. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2018
  13. Ich hätte noch eine 20mm optik für Noctigon-Board rumliegen, wo Mtn mal einen XP-L Mod gemacht hat. D.h. Optik aufgebohrt.
    Die XP-L2 sollte die effizienteste bei gleichem Strom sein, da sie sehr neu ist und eine große LED ist.
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  14. Olight Shop
    Naja, zwei Jahre würde ich jetzt nicht als "sehr neu" bezeichnen. Und warum ist es eine großen LED? Sie hat 3,45x3,45mm, genau wie die xp-e/g(2/3) und ist sogar kleiner als die Samsung 3535 oder Nichia 219(b/c) (3,5x3,5mm).
     
  15. Der Footprint ist für die Größe der LED und die Effizienz so gut wie egal, wichtig ist die Leuchtflächengröße, d.h. die der Die's.
    XP-L(2) ca. 2x2mm
    XP-G(2/3) ca. 1,5x1,5mm
    XP-E(2) ca. 1x1mm
    Nichia dürfte bei ca. 1,6x1,6mm liegen.

    Bei Cree steht XP für den Footprint, d.h. die Lötflächen und L, G, E steht für die Leuchtflächengröße. Daher hat auch die XM-L(2) in etwa die gleiche Leuchtfläche wie eine XP-L(2), aber eben einen größeren Footprint mit 5x5mm.
    Bei Cree versucht man aber den Footprint klein zu halten, daher wirds vermutlich keine XM-L3 geben.

    Und eine größere Leuchtfläche braucht einen größeren Dom, falls ein solcher vom Hersteller vorgesehen ist, daher passt diese große LED nicht in diese Standard-Optik ohne Modifikationen.

    Meist ist es so, je größer die Leuchtfläche, desto effizienter. Aber auch desto weniger Reichweite. Für die LED-Hersteller ist es schwer die Leuchtdichte, d.h. die Helligkeit je mm² zu erhöhen. Hier gab es in den Letzten Jahren zumindest bei Cree kaum verbesserungen. Anders sieht es hier bei Osram aus.

    Die XP-L2 ist die neueste der genannten LEDs von Cree. Wie alt die anderen sind, kann ich nicht genau sagen. Neuer wäre eine Nichia 219D.
    Cree hat die XP-G2 neu aufgelegt (genaue Bezeichnung weiß ich gerade nicht), hierzu gibts aber noch keine LED-Tests. Man kann sie bei Kaidomain kaufen und im BLF und hier vermutlich auch gibts einen Thread dazu.
     
    #56 Wieselflinkpro, 30. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2018
    werty und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  16. Nö, die LED ist erstmal das ganze Bauteil. Das das Die recht groß ist, stimmt natürlich;)
     
  17. Ja, da in diesem Fall durch das Board und den Footprint diese Größe vorgegeben war, habe ich die Größe von der ich geschrieben habe vorrangig auf die Leuchtfläche und die Dom-Größe bezogen.
     
    werty hat sich hierfür bedankt.
  18. Da sich niemand in der Kantine gemeldet hat, probiert ich es mal in diesem Thread, habe ein Problem und zwar habe ich bei intl-outdoor schon öfter bestellt, aber meine letzten beiden Bestellungen (Moddingteile, <10€) die ich in kurzem Abstand geordert habe, sind immer noch nicht da. Die erste wurde am 19.10 und die zweite am 30.10 aufgegeben... Ich hab Hank mal per Mail geschrieben, aber da kam bisher auch noch keine Antwort.... Was soll ich machen? Weiter warten oder einen PayPal Fall öffnen und Geld zurück holen? Normal dauert eine Lieferung von ihm maximal 3 Wochen? :(
     
  19. Ich würde einen PP Fall aufmachen. So lange darf das nicht dauern...
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  20. Witzig, die Bestellung vom 30.10 ist soeben angekommen, was für ein Zufall... Die vom 19.10 lässt noch auf sich warten o_O

    Doch noch warten mit dem Fall auf machen...
     
  21. Damit hast du noch viel Zeit, bis der Käuferschutz ausläuft.
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  22. Hallo,

    ich hätte da mal eine Frage (vor allem gleich an Lexel und Neven) warum wurden eigentlich bisher immer die Treiber am Lampenkopf eingebaut? Auch bei Lampen mit Heckschalter?
    Bei z.B. der Folomov 18650S scheint das erstmalig anders gemacht worden zu sein.
    siehe hier:
    http://budgetlightforum.com/comment/1432177#comment-1432177
    Denn bei Strömen von über 8A bei einzelligen Lampen fängt bisher bei mir auch ein Omten Switch an zu "quaken"(der Kunststoff wird wohl warm) wenn die Lampe ca. 2 Minuten auf Turbo lief. (Ergänzung: und eine ungebrückte Stahlfeder wird echt heiß)
    Also ein gesteuerter FET in der Tailcap das wäre doch besser als 1 im Treiber und ein zweiter mit Knopfzelle im Heckschalter?
    Da gäbe es doch auch kein Problem mehr mit einer Tailcap Beleuchtung?


    Ergänzung, habe Neven im BLF das mal gefragt, ich sehe vor meinem geistigen Auge schon einen Treiber gekühlt auf DTP Platine im Heck sitzen, genau wie die LED vorne.
    Uund auch für Laien auswechselbar, einfach Tailcap tauschen oder nur alten Treiber raus und neuen reinschrauben, ohne löten.
     
    #63 ikaruz500, 21. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2018
  23. Bei Taschenlampen läuft es oft auf "Tradition" und "preiswert" hinaus.
    Das kommt wohl noch von den P60-Dropins oder rausschraubbaren Pills. Da sind LED und Treiber eine Einheit.
    Ein Schalter war früher die einzige Möglichkeit eine Lampe einzuschalten und hinten war oft die einfachste Position. Ausserdem ist das 'tactical'.

    Die Probleme mit hohen Strömen haben Serien-Taschenlampen nicht. Wir sind da nicht die Zielgruppe.

    Eine vernünftig Wärmeabfuhr für den Treiber und thermische Trennung von der LED (und den Akkus) wäre schon eine sinnvolle Maßnahme.
    Ein mechanischer Schalter kann auch weg, wenn der Ruhestrom klein genug ist.
     
  24. Ein Treiber in der Tailcap macht auch nicht so viel Sinn, da man dort nur den Minuspol zur Verfügung hat, keinen Pluspol. LED und Treiber müssen auf einer Seite sein.
    In der Fomolov geht das nur durch einen Bleeder Resistor. Ganz trivial oder Sinnvoll ist das trotzdem nicht.
     
  25. Hi,

    ja dann braucht man wohl eine zweiadrige Leitung um Plus an den Endkappenschalter zu bekommen (Schlitz machen, Leitung rein, zuputzen), also die Klarus XTś haben ein doppelwandiges Rohr, mit 1*Masse und 1 Steuerleitung (Masse mit zus. Widerstand), o.K. da Plus wäre ziemlich kurzschlussgefährlich, aber eigentlich nur eine Frage der sicheren Isolation. Es muss doch irgendwie gehen einen günstigen FET Tailcapschalter hinzukriegen.
    Ansonsten ist die Fritz Lampe wohl die Spitze des technisch möglichen bei taktischen Lampen

    Grüße, Joachim
     
    #66 ikaruz500, 22. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2018
  26. Dann dreh den Akku um, Problem erledigt;)
     
  27. Hallo, ich habe mir eine "EAGTAC DX3B Mini Pro mit einer XHP50.2 in NW (4500 Kelvin) gekauft und bin mit dem Lichtbild alles andere als zufrieden. Die Lampengröße, Features & Bedienung sagen mir sehr zu, deswegen möchte ich sie nicht aufgeben.

    Der Spot hat in der Mitte Artefakte, der Spill ist deutlich gelber und wird nach außen hin wieder kälter. Es sieht einfach schrecklich aus, ich hätte einfach gerne ein homogeneres Lichtbild. Spot und Spill mit der selben Farbe und ohne sichtbare Artefakte.
    Eine andere XHP50 reinlöten wird wohl keine Verbesserung bringen. Meine Idee ist es eine XHP35 zu nehmen. Welche Optionen habe ich?

    1. Kann ich einfach eine XHP35 (Hi/HD) mit Platine reinbauen? Wenn ja, wo kaufen?
    2. Oder muss ich die LED auf der Platine Tauschen (umlöten)?
    3. Kann ich den Spiegel weiter verwenden, also funktioniert dieser auch bei der XHP35?
    4. Muss ich das Treiberboard (Regelelektronik) auch tauschen?

    Es wäre mein erstes Modding und wie schon gesagt, möchte ich die Lampe nicht aufgeben da sie ideal für die Hosentasche ist.
    Gruß, Enno
     
  28. So "einfach" wird es vermutlich nicht,
    da die XHP 35 12 Volt benötigt.
    1. Vermutlich nein
    2.Auch nicht
    3.ja
    4.Bei XHP 35 ja

    Gruß Xandre
     
  29. @Xandre
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dass die XHP 35 12 Volt hat wusste ich sogar schon, ich dachte nur die ganze Familie (XHP50, XHP70) würde mit 12 Volt betrieben werden.
    Was würdet ihr mir denn in meiner Situation empfehlen? Bzw. welche LED ließe sich denn einfach da reinbauen/tauschen?

    Gruß, Enno
     
  30. XHP70 und 50 kann 6V Oder 12V sein, je nach MCPCB , auf dem sie verlötet sind.
     
  31. Ich bin jetzt nicht so der Moddingexperte, aber was ist mit:
    - den Reflektor defokusieren
    - Eine LED Zentrierstück mit hohen Rand verwenden
    - Gelbfilter verwenden (Lee filter book googeln)
    - Diffusorfilter verwenden
    Alles nimmt dir natürlich etwas Licht weg
     
  32. Ich werfe noch die Möglichkeit des Reflektortausches in den Raum. Vielleicht findet sich ein passender OP-Reflektor? Der sollte die Probleme ein Wenig verbessern.

    Viele Grüße, Christian
     
  33. Ein Versuch die vorhandene LED zu lassen und den Dom abzuschnippeln wird vermutlich auch was bringen und wäre das "Einfachste".

    Gruß Xandre
     
    werty hat sich hierfür bedankt.
  34. Es könnte auch sein, dass der Hersteller für alle XHPs den gleichen 12 V-Boost-Treiber benutzt.
    Einfach mal vorn an der Emitterplatine über die LED die Spannung messen.
     
    Xandre hat sich hierfür bedankt.
  35. Stimmt, die XHP35 sollte kein Bondwires haben.
    Dedome

    Edit: Hab mich vertan, gemeint ist die XHP50 :)
     
    #76 joechina, 29. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2018
  36. Er hat doch eine XHP50.2 verbaut?(
     
  37. Ja na klar hat die XHP35 Bondingdrähte :D wie sollte die denn dann leuchten ohne ?
     
  38. Weil es Flip Chip Technik nutzt?
    Zumindest die 50.2 sieht so aus

    Die 35er sieht so aus als hätte sie Bondwires.
    http://budgetlightforum.com/node/26665
     
    #79 joechina, 29. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2018
  39. Ich glotz mir gerade die XHP35 Hi in meiner X70 an und da sind definitiv 2 Bondingdrähte ;) So wies auch im Link zu sehen ist... gibt aber auch Leds wo man die eher nicht sieht wie aktuell die XHP50.2 und XHP70.2 :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden