Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Anti-AugenKrebs-MoD] 5,99€ TaLa -> 3000K | CRI > 96 | Rosa Tint

13 September 2019
1
8
3
Himmel Auf Erden
Olight Taschenlampen
Trustfire
Aufgrund des bald drohenden Anti-BlauStich-Gesetzes und der Anti-AugenKrebs-Verordnung:
§42b WaffG (Achtung: frei erfunden!)

(1) Es ist verboten

1. Taschenlampen mit mehr als 1.000lm Lichtstrom
2. Taschenlampen mit mehr als 100.000cd Lichtstärke
3. Taschenlampen mit Lithiumzellen mit einer Gesamtenergie von mehr als 45Wh
4. Taschenlampen mit Leuchtquellen deren normierte Farbtemperatur 5.000K überschreitet

zu führen.
sehe ich mich gezwungen, meiner 5,99€ 3xAAA Vollaluminium-Taschenlampe ein Upgrade zu spendieren:



1. SICHERHEITSHINWEISE



Also was lernen wir aus den Sicherheitshinweisen? Ein Hersteller hat immer recht. Wenn der sagt, ein LED-Tausch ist nicht möglich, dann stimmt das auch! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...



Achja und fast hätte ich den Fehler gemacht und die TaLa zum trocknen in die Mikrowelle gestellt... Gut, dass mich die Bedienungsanleitung extra nochmal daran erinnert hat, dass man das lieber nicht tun sollte!

2. LED-Vorauswahl




Alle Vergleichsfotos wurden mit 2700K Kunstlicht Weissabgleich aufgenommen.

Man sieht sofort, dass LED A das beste Licht mit ordentlichem Rotanteil (wahrscheinlich wurde hochwertiger tiefroter 650nm Phosphor verwendet, denn die Kamera scheint einen viel stärkeren Rotstich wahrzunehmen, als er real subjektiv vom menschlichen Auge wahrgenommen wird, meiner Empfindung nach strahlt die LED einfach nur ein perfekt reines warmweisses licht ab, welches etwas kühler als eine Halogenlampe wirkt, jedoch mit gleichguter Farbwiedergabe) und gleichzeitig das am gleichmäßigsten ausgeleuchtete Lichtbild liefert.

Ich besitze leider nur insgesamt 9 Exemplare von LED A, würde mir jedoch am liebsten 1000 Stück davon bestellen, aber hey, so ist das halt mit den Chinesen, wenn die mal "ausversehen" was richtig gutes produzieren, wird die Produktion sofort eingestellt und gegen Schrott ersetzt (LED A-D stammen alle vom selben China Händler jedoch offensichtlich aus unterschiedlichen Produktionsserieren, leider liefert dieser aktuell nur noch LED D).

Ohnehin gibt es nur eine handvoll Händler in China, die High-Cri LEDs vertreiben, davon haben die meisten dann auch noch einen hässlichen leichten Grünstich (LED E), stattdessen werden massenhaft CRI 70 LEDs vertrieben (LED F,G), dabei kostet so eine ca. 10 Cent das Stück. LED A hat 40 Cent gekostet, für China-Verhältnisse könnte man das dann schon als "Wucher" bezeichnen, denn ich verstehe nicht was einen 4-fachen Aufpreis rechtfertigen sollte, ist roter+grüner Phosphor wirklich so viel teurer als gelber?

3. Ergebnis





Der Aufbau der TaLa ist simpel. Es ist kein Treiber vorhanden, stattdessen wird die LED einfach mit einem 1 Ohm SMD-Widerstand in Reihe geschaltet. Bei 3,6V Akku-Spannung fliessen etwa 400ma durch die LED, was dann etwa 1W Leistung entspricht. Ich kann die Lumen-Angabe leider nicht genau nachprüfen, ein Vergleich mit dem Luxmeter zeigt jedoch, dass die TaLa mit neuer LED noch etwa 80% Helligkeit wie mit alter LED liefert. Qualität hat halt seinen Preis, aber es gilt stets die Devise: Qualität > Quantität.

Ich frage mich warum nicht nur die Kontakte der LED, sondern auch dessen Basis auf das PCB gelötet wurde, dabei hätte einfache Wärmeleitpaste vollkommen ausgereicht. Das entlöten war daher etwas schwierig und die LED hats nicht überlebt, aber was solls, dieser BlauStich-Müll gehört eh in den Abfalleimer.

CPU-Hersteller ziehen es vor, den DIE lieber mit Wärmeleitpaste zu verkleben, anstatt zu verlöten, während irgendwelche Chinesen die LEDs lieber verlöten als mit Wärmeleitpaste zu versehen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
 

Wieselflinkpro

Flashaholic***
1 Dezember 2014
5.221
2.826
113
Goslar
Interessanter erster Beitrag. Willkommen im Forum!

Bei diesem LED-Typ, wie auch bei vielen anderen wird die Basis nun mal auch mit verlötet. Das macht bei kleineren LEDs natürlich mehr Sinn. Vereinzelt habe ich bei diesen LEDs allerdings auch Wärmeleitpaste gesehen, totzdem werden sie überwiegend verlötet.

Die folgende Lampe hat man vor kurzem auch für 6€ mit Rabattcode bekommen. D.h. man bekommt auch für dieses Geld was "vernünftiges".
https://de.gearbest.com/led-flashlights/pp_613216.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.370
3.931
113
Stadtallendorf
Acebeam
Der Thread-Titel ist zwar wenig lustig, doch das Moddingresultat ist
ganz passabel - wenngleich ich auch einer Lampe à la A6, S2+ oder
AA-Konsorten den Vorzug geben würde und Lampen wie diese im
Regal hängen lassen würde, damit sie erst gar nicht produziert werden.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.447
1.357
113
Schöner Mod, mit viel besserer Lichtfarbe :thumbup:

CPU-Hersteller ziehen es vor, den DIE lieber mit Wärmeleitpaste zu verkleben, anstatt zu verlöten, während irgendwelche Chinesen die LEDs lieber verlöten als mit Wärmeleitpaste zu versehen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Nun die CPU selber verwendet in der Regel Wärmeleitpaste oder Kleber für den Übergang zwischen Kühlkörper und CPU Gehäuse. In Halbleitern selber hat das Die in der Regel ein definiertes Potential. Die Materialien die zum fixieren des Die bei Halbleitern mit höherer Leisung verwendet werden sind sehr essentiell. Wenn der größte Temperaturgradient in der Grenzschicht zwischen Die und Gehäuse ist, dann kann dieses zu termischen Spannungen führen, was zu einem mechanischen Fehler (Riss) im Die führt und der Halbleiter futsch ist. Das gab es auch bei Intels Pentiums. Ich meine das war bei den neueren 90MHz Typen. Die gab es in Vollkeramik, und Keramik mit Metallplättchen. Letztere Gehäusevariante war damals aus genau dem Grund den ich beschrieben habe nötig.
Das Leistungs Halbleiter komplettverlötet werden ist auch nichts besonderes. Das hat nix mit findigen Chinesen, oder der bösen Obsoleszenz Mafia oder Aliens zu tun, die und so unterwandern wollen. Eine gelötete Verbindung hat einen extrem geringen thermischen Übergangswiderstand. Viele Halbleiter haben in den Beschreibungen Spezifikationen, wie groß Flächen auf Leiterplatten sein müssen, für die Kühlung des Bauteils. Auch bei Cree LEDs ist das der Fall. Der mittl. Kontakt ist in der Regel für "Kühlung gedacht".
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff