47 Punkte in Flensburg

Dieses Thema im Forum "Die Kantine" wurde erstellt von Riesbachtaler Urgestein, 8. Dezember 2015.

  1. Jason hat sich hierfür bedankt.
  2. Ein Honk, vor allem einer der dafür sorgt das die Motorradfahrer wieder in einem schlechten Licht gesehen werden.
     
  3. so ein depp.
    ich hab mir wenigstens nen neuen helm gekauft, als ich 3x in 2 wochen mit meinem frisierten mofa vom selben stationären blitzer geknipst wurde...:p

    die MPU ist bei dem trottel wirklich angebracht.

    gruß, stefan
     
  4. Acebeam
    da ist Deutschland aber auch echt ein wenig hinterwäldlerisch...in Frankreich und diversen anderen Ländern wird schon lange (auch) von hinten geblitzt...da haben dann auch Motorradfahrer die Nachsicht :p

    Schade, dass das Ansehen der Motorradfahrer durch so ignorante Trottel leidet :thumbdown:
     
  5. Wenn er es zugegeben hat, ist er unwissend oder naiv. Ich hätte nur noch über meinen Anwalt kommuniziert. Auf dem Blitzerfoto ist der Fahrer nicht eindeutig erkennbar. Und in D wird, im Gegensatz zu A übrigens, der Fahrer und nicht der Halter bestraft;)
     
  6. Kommt darauf an. Im ersten Fall wohl nicht. Allerdings kann der Halter dann dazu verpflichtet werden ein detailliertes Fahrtenbuch zu führen...

    Einmal geht also, ein zweites Mal oftmals nicht! :cool:
     
  7. Stimmt, aber besser als 47 Punkte und 4k€ Strafe
     
  8. Naja so eine Aktion durch zu ziehen ist schon dumm. Noch dümmer ist allerdings eine Aussage zu machen, ich bin mir sicher das dieses Gerichtsverfahren mit dem richtigen Anwalt sehr glimpflich für ihn verlaufen wäre. Ich habe da aus meiner "wilden Zeit" leider einige Erfahrungen sammeln können.

    Die Auflage zum Fahrtenbuch kann man auch leicht ganz legal umgehen ;)
     
  9. So wie der genannte Fahrer drauf ist, würds mich nicht wundern wenn er auch ohne Lappen einfach weiterfährt...
    Das Motorrad fährt ja mit Sprit und nicht mit Führerschein :rolleyes:
     
  10. Meine wilden Zeiten sind wohl auch langsam mal vorbei:rolleyes: Auf knapp 1 mio. gefahrener km zwei Punkte in Summe. Ich denke, dass ist im Rahmen:)
     
  11. Hmmm... ich finde, daß dieser einzelne jetzt nicht gerade die Motorradfahrer in ein schlechtes Licht rückt. Dafür wurde ich schon zu oft innerstädtisch bei Tempo 50 von Motorradfahrern mit deutlich höherem Tempo überholt.

    Ich hatte ja schonmal erwähnt, wie ich vor bald 15 Jahren zu meinem bisher einzigen Punkt gekommen bin... von Motorradfahrer provozieren lassen und auf der Landstraße hinterhergefahren, die Polizei hat mich dann direkt hinter dem Motorradfahrer rausgezogen "bei dem konnten wir mit der Laserpistole nicht messen".
     
  12. Das jemand der 26 mal in die gleiche stationäre Radarfalle fährt ein Dummkopf ist und die anschließende MPU vermutlich nicht bestehen wird, sollte jedem klar sein. Was mir aber etwas unverständlich ist: was hat das mit dem benutzten Fahrzeug zu tun? Denn noch fährt die überwältigende Mehrzahl der Kandidaten für eine MPU vorher mit dem Auto, entweder zu schnell oder mit zuviel Alkohol im Blut. Und diese Klientel ist, unabhängig von der Art des Regelverstoßes, mit ihrem Fahrzeug viel gefährlicher für alle anderen Verkehrsteilnehmer als ein zu schnell fahrender Motorradfahrer.
     
  13. Hier geht es ums Prinzip. Wenn jemand 26 mal den gleichen Fehler vorsätzlich begeht zeigt er das er nicht in der Lage ist ein Fahrzeug zu führen. So jemanden gehört die Fahrerlaubnis auf Lebenszeit entzogen. Genau wie jemanden der alkoholisiert Auto fährt. Das ist Vorsatz und muss mit aller Härte bestraft werden.
     
  14. Wenn er bei der MPU durchfällt, wovon ich mal ausgehen würde:D, wird das ja auch so kommen - aber wie schon geschrieben und da sind wir uns ebenfalls einig, hat das nichts mit dem benutzten Verkehrsmittel zu tun.
     
  15. Olight Shop
    Vorsatz liegt in sehr vielen Fällen bei den Alkoholfahrten nicht vor. Aber letztlich ändert das nichts am Strafmaß.

    Es gibt dazu noch Untersuchungen, in denen gezeigt wurde, daß die Versuchspersonen aufgrund der Alkoholeinwirkung ihre eigene Fahrtüchtigkeit nicht mehr richtig einschätzen konnten (mit zunehmender Alkoholmenge wurde die Einschätzung schlechter) - Vorsatz setzt voraus, daß man sich bei Fahrtantritt darüber bewusst war, nicht mehr Fahrtüchtig zu sein. In Fällen einer derartigen Fehleinschätzung liegt dann u.U. kein Vorsatz vor.
     
  16. Hin und wieder werden nach Kontrollen Promillewerte veröffentlich, da fragt man sich, ob das noch ein Fahrer ist der zuviel getrunken hat oder ein fahrende Alkoholiker:eek:.
     
  17. Wenn man sich vor Augen hält, daß etwa 1,3-2,5 Millionen Menschen in Deutschland als Alkoholiker gelten, dann stellt sich imho diese Frage nicht. :S

    Macht bei aktuell 66,5 Millionen über 18-jährigen in Deutschland dann knapp 2-3,8% Alkoholiker bei den über 18-Jährigen (ich gehe mal davon aus, daß die unter 18-jährigen alkoholiker doch eher geringer Zahl sind).
     
  18. So Jemand ist krank, der einen Fehler 26x begeht.
    Die Frist vom geblitzt werden bist zum Einschreiben dauert aber auch 6-8 Wochen.
    Ernst-Dieter
     
  19. OT: Jedes mal wenn ich den Titel lese frage ich mich, warum der amerikanische Taschenlampenhersteller FourSevens Strafpunkte in Flensburg bekommen hat. :peinlich: :D
     
    Päulchen, 9x6 und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  20. Dann muß Du auch 4711 dazu nehmen, noch schlimmer!
    ERnst-Dieter
     
    Päulchen hat sich hierfür bedankt.
  21. Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin habe ich keine Alkohol zu trinken. Wenn ich es trotzdem tue ist es Vorsatz.
    Und wenn jemand zuhause sich wegballert und dann ins Auto einsteigt mag das zwar kein Vorsatz sein aber frag das mal die Eltern denen ihr Kind von so einem ......... Überfahren wurde.

    Führerschein auf Lebzeiten entziehen und Auto beschlagnahmen. Genau wie bei dem der sich absichtlich 26 mal blitzen lässt.

    Mit solchen Menschen habe ich nicht den kleinsten Anschein an Mitleid.
     
    Fewur hat sich hierfür bedankt.
  22. Moin,

    ich denke nicht das der Typ dämlich ist, immerhin hat er ja auch seinen Führerschein gemacht. Er hat wohl eher gedacht er spielt da der Justiz einen streich und kann eh nicht erwischt werden. Sind wir doch mal ehrlich, viele mobile Blitzer werden nicht an Stellen aufgebaut wo Handlungsbedarf wäre, sondern an Stellen wo es sich rentiert. Bei den stationären mag das anders aussehen.
    Mit einem guten Anwalt würde die Strafe sehr mild ausfallen, denn er ist ja eigentlich nur 1 mal nachweislich erwischt worden ;)

    Gruß Markus
     
  23. Hier in Düsseldorf haben Sie vor einiger Zeit im Rheinufertunnel 2 Blitzanlagen
    montiert. Die haben nicht mehr den hellen Blitz, da das im Tunnel zu gefährlich ist.
    Da ist so ein Ghostblitz montiert. Den sieht man nicht. Da sind auch etliche Leute über mehrere Tage geblitzt worden, bis das rund war, dass dort eine neue Anlage hängt.
     
  24. Das ist ja mal Sehr Mies...
    Ist das überhaupt rechtens? Man wird ja quasi dann mehrfach ausgebeutet und bestraft und hat keine Chance sein Verhalten nach dem erstenmal zu ändern wenn man nicht weiss das dort ein Blitzer ist. Finde Ich nicht in Ordnung.
     
  25. Ich vermute und hoffe dass man auch dort nur "geblitzt" wird, wenn man zu schnell fährt. ;)
     
  26. In Berlin gibt es im Autobahntunnel beim Flughafen Schönefeld sogar 2 Schwarzblitzer hintereinander in einem Tunnel. Das im Tunnel Blitzer hängen okay, gerade im Tunnel ist es ja auch gefährlich aber Schwarzblitzer? Ich weis ja nicht...
     
  27. Ja das war rechtens, weil ja Schilder mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit aufgestellt sind.
    Was jedoch nicht gilt, wenn man hintereinander in beide Blitzanlagen fährt.
    Da darf nur der höchste Wert genommen werden.
     
  28. Ja wenn man in beide rein fährt ist das ja auch in tat Einheit, wenn man allerdings an 2 Tagen da rein fährt zählt beides. Ich finde solche Schwarzblitzer unfair.
     
  29. Das finde ich auch...zumal ja damit argumentiert wird, mit dem Blitzen die Autofahrer direkt auf ihr Fehlverhalten hinweisen zu wollen...wenn ich erst Wochen später Post bekomme, habe ich ja gar keinen Bezug mehr zu meinen Fehlern. Damit wäre der Lerneffekt, wie er eigentlich beabsichtigt ist, futsch :thumbdown:
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  30. Deshalb wird bei den Schwarzblitzern ja auch immer noch das Schild "Radarkontrolle" oder so ähnlich zwangsweise mit angebracht vor den Blitzern. Am Beispiel des Berliner Tunnels stehen an beiden Tunneleinfahrten genau diese Schilder.
     
  31. Es gibt eine gute Zusammenstellung der stationären Blitzer und sonstigen Tempomessungen mit den Messverfahren und teilweise mit Bildern der eingesetzten Fahrzeuge für Berlin: blitzberlin.de und einen guten Hinweis: Der beste Schutz vor Blitzern ist das Einhalten der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit!

    Die IR-Blitzer im Britzer Tunnel fotografieren übrigens gleichzeitig von vorne und hinten.Und man soll angeblich auch Motorradfahrer trotz eines stark getönten Visiers erkennen können.

    Fahrten durch den Tunnel finde ich etwas nervig, weil die Blitzer offensichtlich allgemein bekannt sind, fahren viele Autofahren übervorsichtig mit 60 anstelle von 80km/h.

    Gruß Jörg
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  32. Die Schilder die da vor dem Tunnel stehen sind ja schön und gut, wenn man sich da auskennt nimmt man die durchaus wahr aber wenn man fremd ist bekommt man an der Tunneleinfahrt so viele Eindrücke das man die Schilder sehr schnell übersieht.

    Diese übervorsicht ist bei diesen Blitzern im besagten Tunnel aber garnicht nötig bei 90 nach GPS lösen sie definitiv noch nicht aus so kann man da beruhigt mit den erlaubten 80 durch fahren ohne jetzt auf jedes km/h zu achten. Es wird da ja auch öfter mal auf 60 runter geregelt, was mich interessieren würde ist ob die Blitzer dann auch schon früher blitzen?
     
  33. Es gibt wohl auch keine Verpflichtung vor Messungen zu warnen, oder?

    GPS im Tunnel hat man ja nicht, aber man kann einen Speedlimiter entsprechen vor dem Tunnel einstellen. Die Toleranz soll in Berlin bei 9km/h liegen. Eine maximale Geschwindigkeit von 89km/h wäre dann sicherer. Das Wissen nutzt aber wenig, denn die Schleicher mit 60km/h fahren auch links.

    Ich will es nicht ausprobieren, aber nach Radarfallen und Blitzer in Berlin - radarfalle.de sind die Blitzer variabel.

    Gruß Jörg
     
  34. Das mit dem genauen Geschwindigkeitswert weis ich vom LKW ;) bei exakt 90 km/h blitzt da nichts. Beim LKW kann man den Tempomat ja sogar in halben km/h Schritten einstellen. Vorher haben wir mit GPS verglichen, LKW Tacho 92 war genau 90 GPS.

    Ob vor Schwarzblitzern gewarnt werden muss weis ich leider nicht, angebracht ist es auf jedenfall.

    Das mit dem links fahren frage ich mich schon seit längerem, eigentlich gillt ja freie Fahrstreifenwahl innerorts für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen, das bedeutet das ich innerorts auch links fahren darf, rechts überholen etc. aber was ist wenn es wie in Berlin ist, wo innerorts eine Autobahn ist? Vielleicht kann uns unser Freund und Helfer hier in diesem Thread ja mal was zu sagen ;)
     
    #34 RS.FREAK, 12. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2015
    9x6 hat sich hierfür bedankt.
  35. Autobahn ist von den Regeln Autobahn auch innerhalb einer Stadt. Eine mir bekannte Ausnahme: Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen gilt der Bußgeldkatalog für innerorts, ist also teurer.

    Gruß Jörg
     
    #35 9x6, 12. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2015
  36. Kann ich das irgendwo nachlesen? Dann würde ja mit zweierlei Maß gemessen... :confused:
     
  37. Eine von vielen Quellen mit einem Hinweis auf ein Aktenzeichen und einer Zusammenfassung der Begründung des Kammergerichts: Geschwindigkeitsübertretung auf innerstädtischer Autobahn

    Gruß Jörg
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  38. Als sie die Schwartzblitzer im Britzer Tunnel eingebaut haben wurde es vorgeschrieben, dass an beiden Tunneleingängen vor den Blitzern gewarnt wird. Sonst hätten sie nicht in Betrieb genommen werden dürfen. Ob sich daran allerdings in den letzten Jahren etwas geändert hat weiß ich nicht, ich weiß nur, dass es damals so gewesen ist.
    Die 90 gelten im übrigen auch nur für die festinstallierten Blitzer im Tunnel. Wenn die Polizei sonst Messungen macht bekommst du auch gerne mal ein Ticket mit 82km/h nach Abzug zugestellt (oder innerorts mit 51km/h nach Abzug), was ich am eigenen Leib schon zu spüren bekommen habe.
    Derzeit blitzen sie ganz gerne mal nach dem ICC auf der A100 Richtung Norden, weil da jetzt 60 statt 80 ist...
     
  39. Hmm... es war mir ganz entgangen, daß inzwischen die Null-Promille Grenze eingeführt wurde? Ich finde, wir sollten hier nicht unsere eigenen Gesetze definieren.

    Du stellst hier vielleicht 50% der Bevölkerung (die schonmal mit über 0 Promille Auto gefahren sind) einem Idioten gleich, der sich 26 mal hat blitzen lassen - ich denke, das sollten wir schon etwas differenzierter betrachten. Sonst haben wir sehr schnell keine Autofahrer mit Führerschein mehr... ;)
     
  40. Wenn auch nur einer dieser 50% ein Kind angefahren hat dann ist das ein Idiot zu viel. Ich möchte dich mal sehen wenn du oder ein Angehöriger von dir von einem alkoholisierten Fahrer angefahren wurde.

    Alkohol und Auto passen nicht zusammen. Und solange sich betrunkene Autofahrer selbst an den Baum setzten sollen sie das machen. Bei jedem Bums einer weniger der einen Unschuldigen Schafen könnte. Nur leider hat niemand Einfluss darauf wen oder was ein betrunkener Fahrer schädigt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden