Imalent Taschenlampen

SureFire EB1 endlich akkutauglich?

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Im CPF gibt es einen Endladegraph mit Akku und Batterie.
SureFire EB1 Backup 200 Lumen Flashlight - Page 8

Allerdings zeigt sich auch, dass mit einer CR123 fast keine Regelung vorhanden ist. Das ist für eine 220$ Lampe ziemlich traurig.

Robin24k vergleicht die Regelung der EB1 auch mit der anderer Kompaktlampen, sein Fazit das die "Chinesen" ähnlich schlecht geregelt sind, sehe ich allerdings anders.
http://www.candlepowerforums.com/vb...n-Flashlight&p=4065912&viewfull=1#post4065912
Fast alle "Chinese" haben eine klar erkennbare Regelung, ausserdem bieten sie die doppelte Lichtleistung..

Aber macht euch einfach mal selbst ein Bild!
 
  • Danke
Reaktionen: Cockroach

Cockroach

Flashaholic
23 Mai 2010
126
83
28
Mecklenburger Seenplatte
Moin Hornet!

Danke für den Link! Nach der Entladekurve kann ich mich auch ohne weiteres zurückhalten mit dem Erwerb. :eek:

In einem Punkt muß ich allerdings widersprechen - zumindest ausgehend von der E1B Backup. Sie hat zwar weniger Lumen als alle meine anderen 1xCR123 Lampen, aber es kommt dennoch deutlich mehr an, als bei den anderen - vermutlich durch die TIR-Optik.

Schönen Gruß
Alex
 

Erzengel

Flashaholic*
16 März 2011
355
113
43
Neandertal
Da Surefire LiFePo4-Akkus vertreibt, ist es sehr unwahrscheinlich dass sie in näherer Zukunft Lampen für 3,7V Akkus herausbringen werden.
 

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Ich meinte damit die Relation, dass die "Chinesen" die doppelte Lumenleistung deutlich konstanter aus der LED holen, wie das Licht danach fokusiert wird ist ja ersteinmal egal.

Aber ich gebe dir Recht das die TIR Optik schon eine tolle Sache ist, aus diesem Grund interessiere ich mich auch für die EB1.

Im weiteren Verlauf des CPF Threads gibt es auch die Endladekurve einer E1B, die ist mustergültig!

Für mich ist die EB1 erstmal gestorben, für den Preis finde ich die Endladekurve induskutabel. Wenn sie mal irgendwann auf dem Gebrauchtmarkt mir über den Weg läuft, dann sieht die Sache vielleicht anders aus.

Ich werde in meine L1 einfach RCR123 benutzen, dann habe ich auch 200+ Lumen mit einer TIR Optik.
 

Megalodon

Flashaholic**
16 November 2010
1.212
1.014
113
Im CPF gibt es einen Endladegraph mit Akku und Batterie.
SureFire EB1 Backup 200 Lumen Flashlight - Page 8

Allerdings zeigt sich auch, dass mit einer CR123 fast keine Regelung vorhanden ist. Das ist für eine 220$ Lampe ziemlich traurig.

Um auf die Regelung sprechen zu kommen, ich denke nicht, dass die Surefire geregelt ist, selbst die das Diagramm mit dem Akku entspricht etwas der Entladekurve eines LiFePO4 Akkus

Aber warum Surefire keine Regelung verbaut, darüber kann ich auch nur spekulieren, einen Vorteil hat es, man steht nicht plötzlich im dunkeln, sondern die Helligkeit nimmt langsam ab, es kommt bestimmt nicht gut, wenn mitten im Gefecht plötzlich das Licht ausgeht.....

Megalodon
 

Cockroach

Flashaholic
23 Mai 2010
126
83
28
Mecklenburger Seenplatte
Hallo Megalodon,

die Helligkeit kann zum Ende hin ja ruhig abnehmen - die noch aktuelle E1B macht das aber erst nach ca. einer Stunde. Bis dahin ist der Output nahezu konstant. Aber vom Einschalten an dunkler werdend geht irgendwie gar nicht.

Echt schade - hatte mich auf einen stärkeren Nachfolger gefreut.

Schönen Gruß
Alex
 

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Es gibt eine neue Runtimechart im Vergleich mit einer E1B und L1 6.Gen
New Surefire EB1 Clicky - Review and runtime results

Wenn man das so sieht, ist man mit einer "alten" L1 6.Gen oder E1B deutlich besser beraten als mit der neuen EB1.
Was bringt mir die große Helligkeit zu Beginn, wenn sofort eine kontinuierliche Helligkeitsabnahme beginnt.
Bei Led Lenser und anderen Herstellern wurde diese Abnahme immer stark bemängelt, aber jetzt baut setzt selbst Surefire auf dieses "Prinzip".

Ausserdem sollte doch die EB1 programmierbar sein - davon ist bis jetzt auch noch nichts zu lesen.

Für mich ist die EB1 ein großer Rückschritt in der Entwicklung.
 

Erzengel

Flashaholic*
16 März 2011
355
113
43
Neandertal
Bei beiden im CPF veröffentlichten Tests wurde die Helligkeit im Dauerbetrieb gemessen. Da eine so kompakte Lampe mit 200 ANSI-Lumen im Dauerbetrieb ziemlich warm wird, kann dieser Test alleine keinen vernünftigen Aufschluss über die Regelung geben. Ein Test in mehreren 5-Minuten-Intervallen mit einer kurzen Pause dazwischen wäre viel realistischer.
Surefire scheint aber auch entweder aus Überzeugung, oder um die ANSI-Laufzeiten auszureizen, eine abnehmende Regegelung gegenüber einer flachen Regelung zu bevorzugen.
 

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Meiner Meinung nach, will Surefire nur einen möglichst lange Laufzeit angeben.
Selbst wenn es so ist, dass die 200 Lumen wegen Temperatur- und Batteriegründen nicht dauerhaft gehalten werden können, hätte man eine Regelung einbauen können, die bei 100 Lumen eingreift und ab da die Helligkeit konstant regelt.

Bei Led Lenser, würde sich jeder über die fehlende Regelung aufregen.
Bei Surefire, ist das "gewollt", weil es den "taktischen" Anforderungen entspricht.
 
G

Gast04

Guest
Ich wollte diese Lampe unbedingt haben und dann sowas! :(

Sie haben zwar vieles richtig gemacht: tolles Design, TIR Optik, L1 Lumamax UI, Feder nun auch am Kopf, aber sie haben es mit der nicht vorhandenen Regulierung und Akkukompatibilität total vermasselt.

Dann muss ich wohl weiter warten bis HDS wieder liefert.

Viele Grüße

Nick
 

Erzengel

Flashaholic*
16 März 2011
355
113
43
Neandertal
Laut Robin24ks Laufzeittest, ist sie mit LiFePo Akkus sehr flach geregelt. Von daher sehe ich hier ein grundsätzliches Problem beim Treiberdesign.
Edit:
Außerdem kann man bei diesem Preis auch zu HDS greifen. Die 170 Clicky sollte vom Throw her auch mithalten können.
 
Zuletzt bearbeitet:

achindoon

Erleuchteter
7 September 2012
85
31
18
Ich habe gerade einen Tenergy LiFePO4 Akku mit 3,35V Leerlaufspannung in meiner EB1 gesteckt. Die Lampe funktioniert nur auf Low! :(
Habe gerade eine Mail an Surefire geschrieben, ob die das schon mal hatten...

Weiß jemand was über das Phänomen?
Die E2DLU und P2X funktionieren wunderbar mit zwei dieser Zellen.
 

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Es könnte daran liegen, dass die Spannung noch zu hoch ist.
Versuche mal eine halbvolle LiFePO4.

Wobei ja eine neue CR123 auch so 3,2 -3,3V hat, oder? Weiß ich grad net auswendig.
 

achindoon

Erleuchteter
7 September 2012
85
31
18
Nagelneue SF Primärzelle: 3,24 V => keine Probleme
LFP123 auf 3,2 V entladen => Lampe läuft nur auf Low
LFP123 auf 2,6 V entladen (hab sie leider zu lang in der anderen Lampe gelassen) => Surefire EB1 läuft auf Low und High, jedoch natürlich sehr schnell leer.
 

hornet

Flashaholic*
1 März 2011
861
385
63
Dortmund
Es gibt ja sogar direkt bei Surefire die LiFePO4 Akkus.
SureFire LFP123 Rechargeable Batteries--Package of two

Versuche mal die höchste Spannung, bei der High noch geht zu ermitteln durch ausprobieren.

Parallel würde ich mal ne Anfrage an Surefire stellen.
(die haben momentan ewig lange Bearbeitungszeiten per Email - ich habe fast einen Monat auf Emailantwort warten müssen)
 

Päulchen

Flashaholic*
26 Februar 2013
513
262
63
Tönning (auf dem Deich)
eine wunderschöenen Tag aus dem "tiefsten" Bayern :),

Sorry paßt überhaupt nicht zum Thema EB1.

Fury, 6PXpro und G2X (pro) und G2 Nitrololon funktionieren mit
einem 17650 3,7 Volt Akku anstelle von 2 Primärzellen (ca. 3/5 Laufzeit).
AW sind bie G2X (pro) zu dick. ET ist kleines Roulette nicht alle passen.
Bei zwei G2X sind selbst alle ET zu dick versuche es noch mit 14650 protected.
G3 Nitrolon und 9P mit 2 17500 3,7 Volt mit ähnlicher Laufzeit.

Low und High lasssen sich ansteuern.

Werde mich langsam vortasten. Habe keine Lust auf aufbohren,
Dropin Versuche und meine über 20 3,0 Volt Akkus kann ich Laufzeit
mäßig abschreiben (G2X Pro mit 19 Minuten auf High :eek:).

Mit freundlichen Grüßen aus dem "tiefen" Süden
Peter alias Päulchen
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.370
12.435
113
im Süden
Es könnte daran liegen, dass die Spannung noch zu hoch ist.
Versuche mal eine halbvolle LiFePO4.

Wobei ja eine neue CR123 auch so 3,2 -3,3V hat, oder? Weiß ich grad net auswendig.

Eine CR123A bricht z.B. bei 1A Last innerhalb Sekunden auf 2,6V ein.

Ein LiFePO4 kommt nicht mal bei 3A Last so weit runter wenn er nur noch 20% Restladung hat, weil die Entladekurve sehr flach verläuft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

achindoon

Erleuchteter
7 September 2012
85
31
18
Es gibt ja sogar direkt bei Surefire die LiFePO4 Akkus.
SureFire LFP123 Rechargeable Batteries--Package of two

Ist bekannt. Die machen aber auch nichts anderes als die Tenergy.

Parallel würde ich mal ne Anfrage an Surefire stellen.

Hab ich losgeschickt, bevor ich hier geschrieben habe. Allerdings gibts in Foren manchmal bessere Erkenntnisse als beim Hersteller ;)

Sorry paßt überhaupt nicht zum Thema EB1.

warum schreibst du es dann hier rein? 8|



Mich würden vor allem Erkenntnisse von der Sorte "bei mir gehts!" und "bei mir gehts auch nicht!" interessieren ;-)
 

achindoon

Erleuchteter
7 September 2012
85
31
18
So. Neue Erkenntnis: Es liegt offenbar an den Tenergy Akkus. Eine andere EB1 hat nämlich auch so reagiert wie meine. Die K2 Zellen dagegen hat sie einwandfrei vertragen.

Andere Surefire Einzeller (E1B, E1L) dagegen haben mit dem Tenergy Akku funktioniert.
 
29 Dezember 2015
16
3
3
Guten Morgen,

ich kram mal diesen alten Thread wieder ans Licht ....
Gibt es denn mittlerweile vielleicht neue Erkenntnisse, was die Verwendung von Akkus in der EB1 Backup angeht?
Ein Aufbohren bzw. Ausdrehen auf 18mm sollte ja ansich auch kein so großes Problem sein (das bekomme ich hin!).
Kann man denn 18350er Akkus in der EB1 benutzen?

Bitte habt ein wenig nachsehen, wenn die Frage zu bekloppt ist, und die obigen Beiträge in diesem Thread das ganze Ad absurdum führen ...
Mein Interesse an Taschenlampen ist noch recht neu, und mit diesen Akku/Batterie, Milliampere und Voltgeschichten bin ich noch ein wenig überfordert.

Über Tips, welche in Deutschland zu beziehenden Akkus in der EB1 funktionieren wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank im Voraus
Gruß Tangaroa
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.341
1.738
113
Antwort in kurz: vergiss es.

Antwort in Lang: Soweit ich weiß, sind 18350er nicht als LiFePO4 erhältlich. Diese benötigst du aber, da diese nur 3,2V und nicht wie die "normalen" LiIon 3,6/3,7V haben. Auch würde ich von einem Ausdrehen der Lampe für 18350er absehen, da es erstens nur so wenig sein darf, dass nur ungeschützte Zellen passen. Und zweitens bleiben dann im Bereich der O-Ring Nut nur 1 bis 2/10 Material stehen. Das ist nicht wirklich vertraueneregend.
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
3.076
1.835
113
Nun es kommt auch noch dazu, dass bei EB1 wirklich gut nur mit K2 LFP Zellen gut läuft. Mit den Tenergy hat sie keine Lust auf high. Problematisch ist leider die Beschaffung von K2 LFP Zellen. Hier und da gibt es mal welche bei eBay.
Das mit dem ausdrehen wurde ja schon gesagt, würde ich auch nicht empfehlen. Sonst ist es eine kleine feine Lampe mit super Beam.
 
29 Dezember 2015
16
3
3
Danke für Eure Antworten,
Hm, das mit dem Ausdrehen habe ich grad mal nachgemessen, am O-Ring sind es 19 mm, wenn ich 18,1 mm ausdrehe wäre es gute 0,4mm Wandstärke - Klugschei*modus aus! :)))
Wenn es aber sowieso keinen Sinn macht, ist das natürlich Zeit.- und Materialverschwendung, mach' ich nicht, danke für den Hinweiß!

@ KakophonieInMoll, danke für den ebay-tip, ich werde die K2 Zellen mal in meine Suche aufnehmen und bis dato weiter die CR123 benutzen, bzw. mich hier mal nach einer günstigen Bezugsquelle für diese einlesen ...
Schade, das sich nix getan hat .... nach 2 1/2 Jahren nach dem letzten Beitrag hätte es ja durchaus Positives geben können!?

Viele Grüße
Tangaroa
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.341
1.738
113
Habs nie genau gemessen, wusste nur, dass es sehr wenig ist. 4/10mm wären mir aber immernoch zu dünn.
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
3.076
1.835
113
Schade, das sich nix getan hat .... nach 2 1/2 Jahren nach dem letzten Beitrag hätte es ja durchaus Positives geben können!?
Nun wenn Du Akkus nutzen möchtest gibt es die Titan-A und Titan Plus. Da ist der Eneloop / NiMH sogar inclusive. Oder die P1R, da ist ein Akku und ein einfacher 18650er Lader mit dabei. SF nutzt halt auch heute noch gerne CR123er Batterien.
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen