Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Der ultimative Whisky/Whiskey-Thread

21 November 2013
41
45
18
Main-Kinzig-Kreis
Olight Taschenlampen
Trustfire
So klassisch die Destillerien sich gerne geben, so krass modern sticht die Maccallen Destillery heraus. Außen überhaupt nicht mein Geschmack, aber gut in die Landschaft eingefügt, innen dunkel und kühl eingerichtet, das hat was, ein Aha-Effekt. Die haben dort eine brutal moderne Destillery aus dem Boden gestampft:

Der Fußweg zum Eingang, alles glatt und modern:

IMG_20190620_152116 (Large).jpg

Alles mehr oder minder begrünt, vielleicht in der Zukunft ein Design-Meilenstein:

IMG_20190620_152239 (Large).jpg

Innen sehr hoch und kühl eingerichtet, mit Bar im zweiten Stock. Hier mit Blick auf die Wall of Whisky mit tollen Ausstellungsstücken:

IMG_20190620_153946 (Large).jpg

Wie bei manchen Talas auch, schlägt hier der der "haben-will-Faktor" zu :D
IMG_20190620_153052 (Large).jpg

IMG_20190620_160641 (Large).jpg
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil
21 November 2013
41
45
18
Main-Kinzig-Kreis
Hier noch ein paar Impressionen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Glenfiddich:

IMG_20190618_142831 (Large).jpg
IMG_20190618_151223 (Large).jpg
IMG_20190618_135905 (Large).jpg
IMG_20190618_150817 (Large).jpg

Glenfarclas:

IMG_20190618_112207 (Large).jpg

Der alte Pot Still im Visitor Centre von Glenfarclas, in Betrieb von 1861 bis 1901:

IMG_20190619_113711 (Large).jpg

IMG_20190619_122816 (Large).jpg
IMG_20190619_122845 (Large).jpg

Die heiligen Hallen :daumenhoch:
IMG_20190619_124235 (Large).jpg

Glengrant Gardens:

IMG_20190619_152658 (Large).jpg

Strahtisla Fuhrpark:

IMG_20190620_141331 (Large).jpg

Highlands - Cairngorms National Park, Snow Roads Scenic Route, einsam und deshalb so erholsam:

089 (Large).jpg

Und die normalen Lebensmittel... :gemein:

108 (Large).jpg
 
  • Danke
Reaktionen: Profi58 und Dr.Devil

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
Acebeam
Vielen Dank für die Eindrücke deiner Reise. Da bekomme ich doch glatt Fernweh.
Diese Ecke in Speyside ist wirklich beeindruckend, wenn man aus Whisky steht. Eine Destille nach der anderen :cool:
Ich war da auch mal, ist aber Jahrzehnte her :S

Bilder der "Speyside Cooperage", dem meines Wissens nach noch einzigen verbliebenen Fasshersteller und -reparateur der Highlands, falls ich die Mitarbeiter der Führung dort richtig verstanden habe.
Ich habe das so n Erinnerung, dass Glenfiddich als einziger noch Fässer herstellt. Ist diese "Cooperage" direkt daneben?
Auf der anderen Strassenseite der Glenfiddich Distillery liegt ja die Balvennie Destillery. Ich meine die gehören aber Glenfiddich

https://de.wikipedia.org/wiki/Balvenie

Da wird vermerkt, dass im Rahmen der Führung auch die "Cooperage" der besichtigt wird

http://www.calmctravels.com/2019/04/balvenie-and-macallan-distillery-tour.html

Gibt es bei einer Besichtigung eigentlich immer noch den "free taste"?
Alleine deswegen lohnt sich ja immer ein Besuch einer Destille :)

Grüße Jürgen
 
21 November 2013
41
45
18
Main-Kinzig-Kreis
Hallo Jürgen,

danke, daß Du das erwähnst. Habe mich wieder erinnern können an die Führung bei Glenfiddich, in der das Thema angesprochen wurde. Glenfiddich beschäftigt noch 8 Küfer, die Fässer überarbeiten / reparieren.

Die Speyside Cooperage ist in Craigellachie beheimatet, Glenfiddich und sechs weitere Destillen sind ein paar Meilen weiter in Dufftown ansässig. Die Cooperage liegt direkt an der Straße nach Dufftown. Obwohl diese kleine Stadt als "unumstrittene Hauptstadt des Whiskys" bezeichnet wird, gibt es dort nichts Besonderes außer die Glenfiddich Destillery (wirklich sehenswert), was mich sonst vom Hocker gerissen hätte. Auf der Speyside Road gibt es schönere Städtchen. Auch wenn wir hier von Städtchen reden, sollte man lieber das deutsche "Dorf" oder "Kaff" als Bezug zur Vorstellung der Größe nehmen :D

Und ja, nachdem man die kostenpflichtige Führung beendet hat, gibt es nach wie vor das Tasting :alk: Meistens sind es drei verschiedene Jahrgänge, vom billigen Standard angefangen bis zum günstigen Standard aufwärts :augenrollen: Beispiel Glenfiddich, stellvertretend für alle Destillerien: 12, 15 und 18 Jahre alt, bei Glenfarclas gabs den 10er und 12er. Die guten Tropfen schenken die nur gegen extra Bargeld aus. Ganz nett war, daß diejenigen Personen, die Auto fahren mussten oder nichts trinken wollten, überall ein Probe-Fläschchen geschenkt bekamen.

Ich füge mal die aktuelle Preisliste von Glenfarclas für die Flaschen ihrer "Family Casks" ein. Ich hoffe, man kann es deutlich lesen :augenverdrehen: Da schießen einem die Tränen waagerecht aus den Augen 8|

IMG_20190618_111757 (Large).jpg
 
  • Danke
Reaktionen: Snakepit und Dr.Devil

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.235
2.816
113
In den letzten 5 Tagen habe ich mein Whisky Regal mal wieder standesgemäß (Teil-)aufgefüllt.

Zuerst gabs die schottische Tricolore in Form von Glenfiddich 12 - 15 - 18 und danach noch: Dalwhinnie 15 years, Chivas Regal Mizunara und Glen Garioch Sherry Cask 15 year.

Medium 32106 anzeigen

Und hier rechts hinten im Eck steht noch ein "Tullamore Dew". Geschmäcker sind bekanntlich ja verschieden, aber dieser Whisky schmeckt mir garnicht und bisher sämtlichen Gästen denen ich ein Glas angeboten habe ebenfalls nicht --> aus dem Gesichtspunkt rate ich davon ab.

Medium 32107 anzeigen
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.235
2.816
113
Lecker. ;) Ich warte auf 12 Samples von gutem Zeug...bin gespannt.
...aber Obacht diese kleinen Fläschchen reißen ratz fatz ein Loch in den Geldbeutel wenn die großen Brüder kommen wollen :thumbsup:

Was hast für eine Auswahl bestellt ? Eher Higlands oder Islays


Btw. vom Glen Garioch habe ich mir gestern gleich mal ein Gläschen genehmigt. Vom Geruch her erinnert er mich leicht an einen vor Jahren selbst angesetzten Kirschlikör; der Geschmack selbst ist zu komplex um Ihn zu beschreiben. Dennoch, trotz der hohen Oktanzahl brennt der Whisky nicht - dennoch ist er für meinen Geschmack nicht für mehr als 1 Gläschen am Abend geeignet da doch eine leicht bittere Note mitkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Frank1984

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.235
2.816
113
Um ein wenig beim Whisky-Talk zu bleiben mal ein paar Fragen (meine Antwort schreibe ich direkt drunter)

Was war Euer größter Whisky Fehlgriff und ggf. warum ?

Bei mir selbst war es, wie oben vllt. schon angeklungen ist, der Tullamore Dew.
Hier habe ich ohne zu probieren einfach mal eine Flasche mitgenommen; hat beim Glenfiddich ja funktioniert - vielleicht klappts ja ein 2.tes mal.
War wohl nix; der Tullamore DEW ist mit Abstand der schlechteste Whiskykauf den ich je getätigt habe.
Geschmacklich absolut nichts besonderes gar eher sprittig, billig m.M.n. ein typischer "Misch-Whisky" für irgendwelche Getränke wie WhiskyCola.



Was haltet Ihr von Deutschen Whiskys?

Ich selbst halte nicht viel davon; vermutlich wegen diesem "schnapsigen" Geschmack welchen die meisten Mitbringen.
Da wir selbst jahrzehntelang eine Kleinbrennerei hatten (ja der Ortenaukreis ist mit 7000 Kleinbrennerein wohl die Schnapshochburg Europas)
denke ich es liegt einfach an der Art des Kessels. Die meisten der deutschen "Whiskybrenner" verwenden einfach die gleiche Brennerei
für Ihren Whisky wie andere für Ihren Schnaps. Die schottischen Brennereien sind gänzlich anders aufgebaut - daher gehe ich davon aus, dass
ohne andere Brennerei auch der Weg weg vom "schnapsigen Geschmack" nicht so einfach machbar ist.