Astrolux MF02

Dieses Thema im Forum "Astrolux/Mateminco" wurde erstellt von Kenjii, 26. September 2017.

  1. Die O-Ringe würde es zersetzen nehme ich an.
    Optik / Reflektor darf natürlich nicht mit rein, bzw. auch den Dämpfen nicht ausgesetzt sein, sonst sind die futsch.

    Aber für eine Verbindung rein mechanisch sollte es funktionieren, wenn man das so trennen kann...
     
  2. Mechanische Öffnungshilfen in Auftrag gegeben
     
    #282 Lexel, 6. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2018
    Rafunzel und square74 haben sich hierfür bedankt.
  3. Acebeam
    Also ich hab mir nen Schlegel EMF125 gebraucht für 70€ inkl. Versand bei Ebay Kleinanzeigen geholt
    solides Teil wiegt fast 30kg
    200mm Spannweite
    125mm Backen
    Spannhöhe 80mm

    https://i.ebayimg.com/00/s/MTAyNFg3Njg=/z/oLsAAOSwmRFaajGm/$_72.JPG

    für meinen handschraubstock ist die 30mm hohe Platte, so kann der handschraubstock kleiner sein
     
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  4. Hast Du auch Aluschutzbacken dafür ?
     
  5. Ich werfe mal eine Idee in den Raum: Lampe wenn möglich bei - 20 Grad einfrieren und danach mit Heißluftgebläse bearbeiten. Durch den starken Temperatursprung könnte sich das Loctite lösen lassen.
     
  6. Das habe ich schon bei anderen Dingen probiert, dem Loctite hat das aber nichts ausgemacht.
     
  7. So MF02 heute gekommen.
    Jetzt hab ich noch Fragen wegen den Akkus!
    Ich hab derzeit nur Panasonic NCR18650B geschützt mit Button im Haus.
    Eingelegt, gehen aber sehr schwer rein.
    Leuchten kann ich damit nur gut 15-20 Sec. Dann schaltet sie ab.

    Ich hab mit der Lampe auch 4 Stück Samsung Q30 3000mah mit Button bestellt, sind aber noch nicht da!
    Gibt es 30Q mit mehr mah, bringt das was?
    Sind die was, was sagt das 30Q aus,brauchen manche Lampen 30Q Akkus?
    Was sagt das 30Q aus, gibt es bessere als 30Q, was sind die besten 30Q?
    Gibt es irgendwelche Tests von 18650er Akkus bzw 30Q Akkus?
    Kann mich da wer aufklären?Danke

    Alle LeuchtStufen brennen lange bzw schalten nicht ab, nur bei der letzten ist nach 15-20 sek Schluss!
    Kann das an meinen Panasonic NCR18650B liegen, oder ist die Lampe defekt?
     
    #288 gecco, 21. März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2018
  8. Also die normalen geschützten Panasnic 18650B sollten 4-5A PCB haben, die Lampe zieht je nach Spannungslage 2-3A pro Zelle bei 2S/2P Bestückung
    Ich vermute mal, dass 2 Pannies nicht reichen, 4 sollten aber problemlos gehen
     
  9. Ich hab 4 Panasonic NCR18650B drin, aber nur bei bei der höchsten Stufe schaltet die Lampe nach knapp 20 sek ab,kann es an den geschützten Akkus liegen oder ist die Lampe defekt?
     
  10. 30Q ist eine spezifische Akku-Bezeichnung von Samsung. Die 30 steht für 3000mAh.
    Die Akkus werden von verschiedenen Herstellers extern verändert, d.h. mit erhöhtem Pluspol versehen oder mit Schutzschaltung, wie die
    IMALENT MRB - 186P30.
    Die Rohzelle ist aber bei allen diesen Akkus gleich, ob als Rohzelle mit flachem Pluspol, oder unterschiedliche Varianten mit erhöhtem Pluspol (nur drauf gelegt, oder Punktverschweißt, ...) oder verschiedene Varianten mit Schutzschaltung und erhöhtem Pluspol (Imalent, ggf. Keepower, ...)
     
  11. Also kann es nicht an den Akkus liegen?
     
  12. Akkus alle voll aufgeladen und Spannung gemessen? Sollten dann alle ~4,20 Volt haben.
     
  13. Ich lade sie jetzt alle nochmal auf sonst muss ich sehen wie ich die Lampe zu Banggood zurücksende bzw was mich das kostet
     
  14. Olight Shop
    Ehe du die Lampe kostenpflichtig zurück schickst könntest du auch über meinen Treiber für die Lampe Nachdenken
     
  15. 1+ :thumbup:

    Lexel "schafft" sie alle... ;)
     
  16. Aber dazu muss man sie erst mal aufbekommen!
    Da wird ordentlich Loctide drinnen!
    Dann müsste man nur den Treiber tauschen,sonst nichts?
    Ich bin jetzt nicht so der beste Löter!
    Geht sie dann besser,mehr Strom, oder was ist der Unterschied, Led will ich drin lassen!?
     
    #297 gecco, 21. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2018
  17. Treiber geht nit gutem Schraubenzieher auf

    Das User Interface ist um welten besser als im original
     
  18. Hallo, wenn der Akkukäfig der Gleiche wie bei der MF-01 ist, könnte doch dort auch ne kalte Lötstelle sein, oder ?

    LG
     
  19. Die NCR 18650 B haben max. 6,7 A Entladestrom. Sollten also reichen.
     
  20. Gott sei Dank,Batterien über Nacht geladen, jetzt schaltet sie auch bei High nicht mehr ab.
    Aber komisch, das immer nur bei High die Lampe nach 15-20 sek abgeschaltet hat.
    Hab die Batterien vor gut einen Monat geladen, hab geglaubt sie sind noch voll.
    Danke trotzdem für die Hilfe!

    Um noch mal auf deinen Treiber (Lexel) zurückzukommen, was ist anders als beim originalen?
    Kann man da mit Widerständen noch den Strom erhöhen oder liefert der von vornherein mehr, oder sind es die LeuchtStufen?
    Danke
     
    #301 gecco, 22. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2018
  21. Vermutlich war die Spannung der Akkus so niedrig, dass die Lampe im Turbo zu viel Ampere für die Schutzschaltung gezogen hat.

    Mit den 30Q wirst Du bei der Lampe übrigens vermutlich kaum Mehrleistung hinkriegen.
     
  22. Der originale Treiber ist ein Boost-Treiber, der von maximal 8,4V Akkuspannung auf 12-14V LED-Spannung hochregelt. D.h. dieser Treiber kann auch bei schwächer werdenden Akkus noch den Turbo nutzen, da die Spannung immer auf die LED-Spannung angepasst wird. Ob er iegendwelche Grenzen hat, dass er ab einer gewissen Spannung nicht mehr zum vollen Turbo kommt, weiß ich nicht.
    8,4V ist die Ladeschluss und Leerlaufspannung der Akkus. Unter Last sinken die Werte deutlich.

    Der Treiber von Lexel ist ein Buck-Treiber (wie bei der BLF GT). Dazu muss der Batteriekäfig angepasst werden, dass alle Akkus in Reihe verschaltet sind. Damit hat man dann maximal 16,8V Akkuspannung, der auf 12-14V für die LED runter geregelt wird. Sobald die Akkuspannung aber aufgrund des Akku Innenwiderstandes, anderer Übergangswiderstände, ... unter die LED-Spannung sinkt, dann hast du nicht mehr die maximale Helligkeit zur Verfügung.
    Wenn der Treiber von Lexel effizienter ist, als der originale Treiber, dann hast du eine längere Akkulaufzeit.
    Ein wichtiger Vorteil ist aber auch, dass du ein schöneres UI hast. D.h. du kannst stufenlos die Helligkeit anpassen und jederzeit heller bzw. dunkler machen, wie du es gerade brauchst.

    Du kannst zwar den Strom mit Widerständen erhöhen, damit tötest du aber nur die LED. Ab ca. 2,5A wird sie nicht mehr heller, sondern dunkler und irgendwann stirbt sie den Hitzetod.
    Der Originale Treiber dürfte auch im Bereich von 2-2,5A liegen. Der von Lexel wird vermutlich 2,5A als maximum liefern.
    Wenn wir pessimistisch von 2A ausgehen, dann hast du mit 25% mehr Strom nur ca. 10% mehr Helligkeit.

    Du kannst dir den Strom, Spannungs und Lumen-Verlauf hier im Diagram ansehen: http://budgetlightforum.com/node/51772
     
    #303 Wieselflinkpro, 22. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2018
  23. Meine MF02 hat nach dem Treiberumbau mehr Lichtleistung. Ich habe aber beim Umbau auch die Federn gebrückt und überflüssige WLP entfernt, das trägt natürlich auch dazu bei.
    Die Hauptsache, worauf es mir ankam, war das grauslige original UI zu ersetzen. Mir ist es oft passiert das ich beim doppelklick auf Turbo aus Versehen eins weiter in Strobe geraten bin, saunervig.
    Mit Lexels GT-Treiber macht sie 1000x mehr Spaß, das stufenlose Ramping ist genial.
     
  24. Hab meine heute auch von Lexel zurück bekommen... :thumbup:
     
  25. Zwischen dem Kupferring in der Lampe wo die Spirale verbaut ist und dem Treiber dürfte sich reichlich Wärmeleitpaste befinden.
    Was bringt das?Vorteile-Nachteile . Wegwischen oder lassen?

    Desweiten würde das überbrücken der Spiralen am Treiber und im Akkukäfig was bringen?Danke
     
  26. Sind alle neueren MF02 am Bezel verklebt?
     
  27. Ja, die einen mit blauem Loctite, was noch schön geht aufzumachen. Die anderen mit rotem, was sauschwer geht...
     
  28. Die neuen sollen wohl mit dem roten Mist vergipst sein...was den Umbau auf OBF oder XHP50.2 leider mehr oder weniger unmöglich macht. Lexel hatte mal ein sehr amüsantes Video gepostet, in dem ordentlich geflucht wurde. ;)
     
  29. Ja, aber ich kaufte vor kurzem erst eine MF02, baute gleich eine Schablone und besorgte entsprechendes Werkzeug, ich stellte mich auf dass schlimmste ein um Sie zu öffnen...
    Zum Schluss musste ich lachen, war nur wenig blaues Loctite drinnen, ein Kinderspiel.
    Wenn jemand hilfe braucht könnt ihr mir gerne eine PM senden, ich kann euch zeigen wie es geht.
    Unmöglich ist es jedenfalls nicht...
     
    Lux-Perpetua hat sich hierfür bedankt.
  30. Heute ist endliche meine MF02 angekommen. Soweit so gut, genau so habe ich sie mir gewünscht - super verarbeitet, groß, schwer und mit ordentlicher Reichweite - allerdings macht sie ein seltsames Klick-Geräusch. In etwa so, wie wenn man mit Metall an Glas klopft, sehr hell/hoch. Es ist nichts locker. Und je höher die Leuchtstufe, desto schneller (etwa alle 10sek) klackt sie, jedoch nicht unbedingt lauter, das variiert. Auch nach dem Ausschalten klackt sie noch eine Zeit munter weiter. Scheint also etwas mit der Wärme und dem Glas zu tun zu haben?!

    Sie wird auch sehr schnell warm bzw. Heiß - wenn man das mit der (in etwa gleich hellen, aber deutlich kleineren) Haikelite MT01 vergleicht, scheint das sehr ungewöhnlich - ist bei der Astrolux die Ableitung so viel besser, oder die LED ineffizienter?

    Vielen Dank!
     
    #311 MoPa, 22. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2019

  31. Das hatte meine MF02S auch.
     
  32. "Hatte" heißt, dass es sich gelegt hat oder dass sie nicht mehr in deinem Besitz ist?
    Hast du rausgefunden, was dies verursacht? Wenn das normal bzw nicht zu beheben ist, wäre das echt schade, denn auf Dauer nervt das irgendwie schon. Bisher sind etwa 20min seit dem Ausschalten verganagen, und es hat immer noch nicht aufgehört, etwa 1x/min gibts nen deutlich hörbaren Klick.

    MfG
     
  33. Ich hab meine verkauft. Also bei mir fing das im Turbo nach ca. 90 Sekunden an. Nach dem Ausschalten war das allerdings gleich weg. Bei mir hat dann nichts mehr nachgeklickt. Ursache leider unbekannt.
     
  34. Genau, im Turbo gehts schnell los, aber auch schon in Stufe zwei fängt es nach wenigen Minuten an. Genauer konnte ich es noch nicht testen. Werde das mal eine Zeit beobachten, vielleicht bessert es sich noch. Wäre schon zufrieden, wenns nach dem Aus auch aus ist. :S
     
  35. Das sind einfach Spannungen, die bei Erwärmung auftreten, das sollte sich mit der Zeit legen. Bei mir hat das keine Lampe mehr. Ggf. Reicht es auch das Bezel mal etwas zu lösen.
     
  36. Da ich die Lampe von @tdmtreiber11 jetzt habe, kann ich das heute Abend mal ausprobieren. Ich hatte aber bisher kein Geräusch. Habe aber nach erhalt der Lampe einmal interessehalber das Bezel gelöst.:haeh: Vielleicht war es das schon.
     
  37. Kann gut sein :thumbsup:. Ich wollte sie aber vor dem Verkauf nicht aufschrauben.
     
  38. Na, ich teste das mal.
     
  39. Also, ich habe das gestern getestet, und ich hatte auch nach mehrmaligem Hochschalten in den Turbo kein Pling, Ping oder Ting. :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden