Erste Moddingversuche

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von 2stroke_fanatic, 1. Dezember 2019.

  1. Moin,
    ich möchte mich auch mal an das Modding wagen, da ich sonst eigentlich auch nicht auf den Kopf gefallen bin. :p
    Ich habe hier eine XinTD C8 mit einer dedomed XPG2, diese habe ich vor längerer Zeit einem Forumskollegen abgekauft, jedoch gefällt mir die Lichtfarbe absolut nicht, geht stark ins grün/gelbe. Ich möchte also eine neue LED und ggf. einen neuen Treiber einbauen. Werkzeug ist ausreichend vorhanden.
    Habe an eine Osram White oder Black Flat gedacht, da ein hoher Lux-Wert das Ziel ist.
    Habe mal Bilder von der Pill gemacht, sieht irgendwie so aus, wie wenn die Kontaktfeder kollabiert ist, aber soviel Strom fließt da garnicht. o_O
    IMG_20191201_192821.jpg IMG_20191201_192732.jpg IMG_20191201_192805.jpg
    Für Tipps, Tricks, Empfehlungen (LED/ Treiber Kombination, Bezugsquellen usw.)... wäre ich sehr dankbar. :)
    Durchmesser von dem ganzen Zeug reiche ich noch nach.
     
  2. Als Thrower wäre auch eine SST20, ggf. auch dedomt denbar. Die hat mehr Leistung als die XP-G2, da sie auch eine niedrigere Vf hat, d.h. bei üblichen Akkuspannungen mehr Strom ziehen kann.
    Hier wäre ein Direct-Drive-Treiber sinnvoll.

    Bei Einer White Flat musst du den Strom begrenzen, diese gibt es mit 1 und 2 mm². Letztere ist deutlich heller, hat aber etwas weniger Reichweite. Beide Lampen brauchen aber einen geregelten Treiber mit Strombegrenzung. Dafür müsste man noch weitere AMC7135 auf den vorhandenen Treiber oder ein Slave Baord löten, wenn genug Platz in der Pill ist.

    Eine Black Flat muss elektrisch von der Lampenmasse getrennt werden, da das thermische Lötpad in der Mitte das gleiche elektrische Potential hat, wie LED-. Ich hatte da schon mal Kapton Tape unter die Kupfer-Basis geklebt.

    BlackFlat und White Flat 2mm² hätte ich übrig zum Verkauf.

    Blöd ist, dass man das Lötzinn erst ab machen muss um den Treiber raus zu bekommen, das wird einige Fummelei sein. Hier brauchst du einen guten Lötkolben und kannst etwas neues Lötzinn oben drauf machen, um das alte besser runter zu bekommen.
    Alternativ könntest du auch versuchen, ob es reicht das Lötzinn abzufeilen und den Rest mit einem Schraubenzieher vorsichtig abzupopeln.

    Slave Baord: https://oshpark.com/shared_projects/oVV10f0w
    oder http://oshpark.com/shared_projects/ASrNWWhu
    Siehe Verzeichnis hier: http://budgetlightforum.com/node/29562
     
  3. Gibt es denn passende Treiber für die White Flat oder würde mir nichts anderes übrig bleiben, als den vorhandenen Treiber zu modifizieren?

    Wenn ich ein Kupfer DTP MCPCB für eine White Flat nutzen sollte bedeutet das ja, dass ich das auch irgendwie vom Rest der Lampe elektrisch isolieren muss, geht da nicht enorm die Wärmeleitfähigkeit vom MCPCB zum Host verloren?

    Gute Lötstation ist vorhanden, ich denke ich werde soviel Lötzinn wie möglich mit Entlötlitze entfernen, der Rest wird sich schon irgendwie ergeben. :pfeifen:
     
    #3 2stroke_fanatic, 1. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2019
  4. Acebeam
    Warum soll die 2 mm² weniger Reichweite haben?

    @TE
    die Feder sieht so komisch aus weil sie falsch rum drauf sitzt
     
  5. Weil das Verhältnis von Reflektordurchmesser zu LED-Leuchtflächengröße die Reichweite bestimmt.
    Bei gegebenem Reflektordurchmesser führt eine größere LED-Leuchtfläche zu weniger Reichweite.
    Die Feder muss bei diesem Feder so herum montiert werden, das ist korrekt.
    Man sieht aber an der starken Verfärbung, dass sie offenbar zu heiß wurde und vermutlich auch weichgeglüht ist.
     
  6. In meinen Augen ist dafür nur die Leuchtdichte verantwortlich und die ist bei beiden LED gleich, also gleiche Reichweite.
     
    grzly hat sich hierfür bedankt.
  7. Das ist zwar korrekt, aber wo steht denn, dass die Leuchtdichten der LEDs identisch sind? Ich finde das nicht...
     
  8. Habe ich im Forum gelesen, als die LED's hier vorgestellt wurden.
     
  9. Leuchtdichten sind unterschiedlich.
    Max Strom liegt bei 5A vs 8A. Siehe led4power.com
    Weiterer Vergleich Siehe Noctigon K1. 550cd vs. 450cd, wenn ich mich richtig erinnere.

    Die White Flat hat den Vorteil, dass das mittlere Lötpad elektrisch neutral ist im Vergleich zur Black Flat.

    Neben gestacten AMC Treibern gibt's noch geregelte Treiber von Neven / led4power.com, das aber erst ab Januar wieder.

    Sonst sind mir keine Treiber mit 17mm bekannt, die passen könnten, d.h. Einen begrenzten Max-Strom in diesem Bereich haben.
    Höchstens noch 2-teilige Treiber von Fasttech bis 5A.

    Elektrisch isolieren für die Black Flat geht auch mit Warmeleitkleber, so wie es vermutlich @RS.FREAK gemacht hat oder mit Wärmeleitpads.
     
    steidlmick hat sich hierfür bedankt.
  10. Ich habs hier anders gelesen
     
  11. Danke, das kam von vornherein unglaubwürdig vor, dass die gleiche Leuchtdichten haben sollten.
    Ich habe mir jetzt mal die Datenblätter beide durchgelesen und es liegt ein Faktor von ~1,4 zwischen beiden, wenn ich das korrekt interpretiere.
     
  12. Also das verbaute MCPCB hat 20mm Durchmesser, der Treiber ist wohl der Nanjg 105C und die Feder ist wirklich komplett hin. Ich kann sie verbiegen wie einen Draht, federn tut da nichts mehr.:ninja:
    Habe gelesen, dass gestackte Treiber mit steigender Anzahl an AMC7135 immer ineffizienter werden, stimmt das? Das wäre wohl auch nicht so super.
     
  13. So sah das auf den Bilder auch aus, die muss auf jeden Fall ersetzt werden.
    Das kommt darauf an, wie die Chips angesteuert werden und wie hoch die Akkuspannung ist.
    Wenn man einen AMC7135 ohne PWM einfach nur "in die Leitung" packt, dann ist der halbwegs effizient, sofern die Akkuspannung nicht zu hoch und die Vorwärtsflussspannung Vf der LED nicht zu niedrig ist.
    Mit steigender Differenz zwischen Vf und Akkuspannung wird mehr Energie über die AMC7135 einfach nur verheizt.

    Wenn man die AMC7135 per PWM getaktet steuert (alles unterhalb von Volllast), steigen die Verluste auch und die Effizienz sinkt.
     
    2stroke_fanatic hat sich hierfür bedankt.
  14. 2stroke_fanatic hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Die Feder wird definitiv getauscht, macht ja so keinen Sinn mehr oder der komplette Treiber wird getauscht, je nachdem für was ich mich entscheide.

    Wenn man tiefer in die Materie einsteigt wird das ganz schnell sehr kompliziert, besonders, da mir Elektrotechnik schon nicht wirklich gut liegt, merke ich in meinem Studiengang (bin eher so der mechanisch veranlagte).

    Ok gut, das mit den AMCs versteh ich soweit, Dankeschön für die Erklärung. :D
    Mich würde jetzt noch das Warum interessieren, also warum wird bei steigender Differenz zwischen Vf und Va mehr Energie verheizt, aber ich glaube das geht zu tief in die Materie.


    Würde eine Kombination aus dem Treiber:http://kaidomain.com/S028482-H17A-17mm-3V-4_2V-5A-1-cell-5-Mode-Driver-Circuit-Board und dieser LED auf einem DTP MCPCB: http://kaidomain.com/Osram-KW-CSLNM1-TG-White-5600KLED-Emitter?search=CSLNM1.TG funktionieren? In der Beschreibung steht, dass die Led nur bis max. 3000mA betrieben werden darf und der Treiber ja 5000mA zur Verfügung stellt, bei led4power steht zu der 1mm2 White Flat, dass die bis max. 5750mA betrieben werden darf. :S
     
    #15 2stroke_fanatic, 1. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2019
  16. Ach, man kann das auch vereinfacht umschreiben:
    Stell dir den AMC7135 wie einen Vorwiderstand für die LED vor. Auch ein Vorwiderstand begrenzt den Stromfluss zur LED, aber er muss (im Gegensatz zum AMC7135) auch an die über ihn abfallende Spannung angepasst werden.

    Die "überschüssige" Energie verheizt ein Vorwiderstand in Wärme. Ein AMC7135 macht das auch, je größer die Differenz zwischen Akkuspannung und "Sollspannung" der LED (Vf gemäß Datenblatt) wird, desto mehr Energie muss in Form von Wärme "vernichtet" werden (ja, ich weiß, dass Energie nicht vernichtet werden kann, deshalb die Anführungszeichen...).
    Ganz simpel kann man sagen, dass ein AMC7135 wie ein (überwiegend) spannungsunabhängiger Vorwiderstand innerhalb seiner Betriebsparameter arbeitet.
    Gute Frage...
    Osram spezifiziert für die KW CSLNM1.TG ja nur 3.0A maximalen Dauerstrom. Da finde 5.0 A vom Treiber reichlich viel.
    Was irgendein Händler dazu schreibt ist zunächst mal weniger vertrauenswürdig, schließlich gibt der Hersteller seine Datenblätter nicht aus Blödsinn heraus.

    Andererseits hat djozz vom BLF die Dinger intensiv getestet und bei 5.0 A den maximalen Lichtstrom rausgekitzelt.
    http://budgetlightforum.com/node/63255
     
    2stroke_fanatic hat sich hierfür bedankt.
  17. Bin da auch nicht 100% drin, aber du musst es dir in etwa so vorstellen: Der Strom ist konstant und dass bei der LED immer die gleiche Leistung an kommt, muss, je geringer die Vf im Vergleich zur Spannung der Stromversorgung ist, die überflüssige Energie irgendwie verheizt werden. Je größer die Differenz (P = U * I), desto mehr Energie muss irgendwie weg und das geschieht in Form von Wärme.

    Das funktioniert einwandfrei, habe ich hier auch in eine M21B eingebaut, für den Einstieg ein einfaches Moddingprojekt.
    Zum Strom der LED kannst du die mal diesen Thread im BLF anschauen, da findest du sowohl von der White Flat 1mm², als auch 2mm² Diagramme, ab wie viel Strom die Helligkeit der LED nachlässt.
    Im Fall der White Flat 1mm² ist 5A die oberste Grenze, bei der 2mm² sind es ~7,5A.

    Edit: Die angegebenen 5600K sind eher 6000-6500K
     
    #17 Langer, 2. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2019
    2stroke_fanatic hat sich hierfür bedankt.
  18. Tausend Dank dafür, mega simpel umschrieben, absolut pefekt.:thumbsup: Dieser Moment, wenn einem ein Licht aufgeht ist immerwieder der schönste.

    Die Diagramme von djozz zeigen ja schön, dass bei 5A gerade der Höhepunkt an Output erreicht wird, scheint also mit dem Treiber richtig gut zu funktionieren.

    Ich habe gerade gesehen, dass auch die Kontakfeder in der Tailcap auch kollabiert und weichgeglüht ist. Ich denke da macht es fast mehr Sinn einen neuen Host zu verwenden, besonders da die allgemeine Qualität der XinTD nicht wirklich so toll ist.:(
     
  19. Die gute alte XinTD mit dedomter XP-G2, habe ich hier auch noch rum liegen.

    Ich würde es dir ehrlich gesagt auch empfehlen einfach einen neuen Host zu kaufen und gut, um ehrlich zu sein, ist der XinTD jetzt ja auch nicht gerade der schönste, da macht eine C8+ zum Beispiel schon deutlich mehr her.

    Alternativ kannst du auch diesen Treiber nehmen und im Convoy store gleich am besten ein paar weitere Hosts mit bestellen, denn wenn du einmal angefixt bist, kannst du so schnell nicht mehr aufhören. :D
     
  20. Die C8+ hätte ich auch am ehesten genommen, die habe ich schon einmal in der Standardvariante hier und die sieht wirklich außerordentlich gut aus.

    Ich hoffe ich werde nicht angefixt, ich sehe schonwieder meinen Kontostand drastisch sinken.:rofl:
     
  21. LEDs zu überstromen ist völlig normal. Hersteller sind da sehr konservativ um z.B. eine gute Effizienz bei Maximalstrom angeben zu können.

    Und Neven / led4power.com ist nicht irgend ein Händler, sondern ein BLF Mitglied, das selbst Treiber entwickelt und sich zur Befriedigung der Nachfrage eunen Shop gebaut hat.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden