Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Amazon Fake-Accounts mal anders - eine Warnung

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.808
1.542
113
Raffnixhausen
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ohne viel Gerede: Mahnung von Amazon erhalten (kein Fake), angerufen und festgestellt, dass es einen zweiten Account unter meinem Namen und meiner Adresse gibt. Bankkonto und E-Mail-Adresse sind natürlich anders. Das geht nun seinen geregelten Gang an die Sicherheitsabteilung, ich bin aus dem Schneider. Alles chic.

Aber was passiert hier nun? Vorgeschichte: Seit einer Weile bekomme ich unbestellte Sendungen zugeschickt. Billiger Plunder oder unzeitgemäße Ware, die man nicht mehr absetzen kann. Auf der ersten Sendung fehlte sogar mein Nachname. Keine Rücksendeadresse, keine Rechnung, kein Lieferschein. Meine Theorie ist nun folgende: Ein Händler öffnet einen Account unter meinem Namen, bestellt für mich, schickt mir das Zeug tatsächlich zu und lässt mich dann anmahnen. Kling logisch?

Aber das Konto-Dings gibt mir Rätsel auf. In D ist ein Konto mit einer Identifizierung verbunden, vermutlich sogar überall in der EU. Der Betrüger wird nun also leicht durch die Polizei zu ermitteln sein, wenn die Sicherheitsabteilung von Amazon den Vorfall zur Anzeige bringt. Andererseits ist ein Fälschung der Identifikation sehr aufwändig, und für jeden Betrugsfall müsste der Gauner das wiederholen. Das lohnt sich für die 17,99 EUR, die er mir abziehen wollte, doch gar nicht.

Wo ist der Denkfehler? Wie funktioniert die Masche? Oder ist etwas ganz anderes im Gange?

Spannender als jeder Krimi.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.152
3.243
113
Ich bekomme schon seit längerer Zeit Sendungen von Amazon, die ich selbst nie bestellt und auch nicht bezahlt hatte. Die Artikel sind bei meinen "Bestellungen" nicht aufgelistet.
Das seltsame dabei ist, dass auf dem Versand-Label "Niemcy" drauf steht, was das polnische Wort für "Deutschland" ist. Ob die Sendungen tatsächlich aus Polen kommen, kann ich nicht beantworten.

Ich hatte auch bei Amazon angerufen, die Dame konnte mir nicht sagen, von wem die Sendungen kommen. Die Artikel kann ich zwar zurück senden, muss aber selbst für die Versandskosten aufkommen. Das erspare ich mir dann doch lieber und so hat sich im Laufe der Zeit etwas Kram angesammelt...Screenshot_20210314-162658_Gallery.jpg
...hauptsächlich sind das Smartphone-Hüllen bzw. Folien (für andere Modelle als mein Galaxy S7), ein USB-Stick (das Einhorn), ein "Anti-Barking" Gerät (furchtbare Erfindung) mit nem Laserpointer und ein Glas-Dildo mit Peitsche :rofl: Es kamen noch 2 andere Sex-Toys an (Vibrator-Zunge), die ich aber an Bekannte verschenken konnte.

Wie Ihr sehen könnt, alles billiger Kram, was ich nicht gebrauchen kann. Schade, dass da keine Tala von den bekannten Herstellern dabei ist!
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.808
1.542
113
Raffnixhausen
Das einzige, was ich von dem Plunder einsetze, ist eine USB-Soundkarte mit Headset. Mein Raspberry Pi 400 hat kein Mikro, also benutze ich das Ding für Online-Meetings und meine Sprachkurse. Das war ein Akt der Verzweiflung: Anständige Bluetooth-Konferenzsysteme, wie ich sie eigentlich haben wollten, kosten deutlich über 100 EUR, normale Headsets kann ich nicht anschließen, da der Pi nichtmal Buchsen dafür hat. Und dann flatterte dieses ganz übel billig aussehende Ding ins Haus, das aber eine richtig gute Sprachqualität hat. Der Tragekomfort ist natürlich nahe Null, aber einstweilen ist es eine taugliche Lösung.

Der Rest ist im Müll gelandet.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.799
4.421
113
Ich hoffe ich bekomme für das Posten dieses Bilds keins auf den Deckel aber auch mir wurde schon so manche Überraschung ungefragt von Amazon zugeschickt. Zu meiner großen Überraschung war das Teil augenscheinlich auch bereits benutzt, worauf ich jetzt besser nicht weiter eingehen möchte... :Todlachsmiley: Da hatte sich jemand wohl einen richtigen Spaß mit mir machen wollen.

a2fe9b64-8ed8-4891-909j1x.jpeg
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.100
5.308
113
BaWü
Kleines Späßchen am Rande

personalifizierte Probepäckungen laut Browserverlauf :pfeifen:

Bitte nicht ernst nehmen !

Gruß Xandre
 

Ace Combat

Flashaholic*
10 September 2011
833
432
63
Lkr. Schweinfurt
Ich hoffe ich bekomme für das Posten dieses Bilds keins auf den Deckel aber auch mir wurde schon so manche Überraschung ungefragt von Amazon zugeschickt. Zu meiner großen Überraschung war das Teil augenscheinlich auch bereits benutzt, worauf ich jetzt besser nicht weiter eingehen möchte... :Todlachsmiley: Da hatte sich jemand wohl einen richtigen Spaß mit mir machen wollen.

a2fe9b64-8ed8-4891-909j1x.jpeg
.....das ist doch jetzt mal ein ausgefallenes Design für ne Lampe :pfeifen:
USB Ladekabel ist auch dabei :thumbup:,
.....aber wo sind die Ersatz Dichtungen ? ......Lanyard ?:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.808
1.542
113
Raffnixhausen
Und es geht munter weiter mit Falschlieferungen von und durch Amazon.

Zuletzt: Buch statt teurer Lampe, zwei Lieferungen ohne Bestellung, eine weitere Mahnung. Diesmal Audible. Eine E-Mail reichte, aber kümmern muss man sich. Blöd, immer wieder gesagt zu bekommen, man solle doch seine Daten nicht weitergeben. Was zum Kuckuck kann denn der Kunde dafür, wenn seine Daten von fremden Servern gestohlen werden.

Bin bei jedem neuen Ärger versucht, dem E-Commerce ein persönliches Ende zu bereiten. Aber das wäre auch nur nützlich, wenn ich gleichzeitig umziehen, meinen Namen und meine Telefonnummer ändern würde. Wenn sie dich haben, haben sie dich.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.719
842
113
Hatte ich auch schon. jede menge Scheiss geschickt bekommen. Am ende auch mal eine Mahnung. Hab mich dann bei Amazon gemeldet, seitdem ist Ruhe.
 

Bastarrdo

Flashaholic**
13 September 2013
1.770
626
113
Am Bremer Kreuz
Ich bekomme auch seit geraumer Zeit Lieferung von Amazon die ich nicht bestellt habe. Sexspielzeug und Handyhüllen war auch genügend dabei.
Das geht bei mir schon seit Jahren ohne das irgendwie was nachkam.

Vor kurzem allerdings flatterte mir eine Mahnung von Amazon ins Haus, ich solle doch bitte meine Monatsrechnung bezahlen mit über 200€. Das war komisch denn ich nutze gar nicht den Kauf auf Rechnung.
Nach einem ausgiebigen Telefonat mit der Service Nummer die auf der Rechnung angegebene war, wurde die Forderung von Amazon zurück gezogen.
Anscheinend hat jemand mit fremder Email Adresse meine Adresse als Rechnung und Lieferadresse angegeben. Mit der Rechnung sollten nämlich die Schundlieferungen der letzten Monate beglichen werden.
Der Fall wird versucht von der Amazon Betrugsabteilung zu klären, Mal schauen was dabei rum kommt.
 
Trustfire Taschenlampen