Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Zukünftige Lichttechnik - am Auto

harpi

Flashaholic
29 März 2018
147
68
28
Cressier
cenogent.com
Danke für den Link! So lange Taschenlampen rund sind und daher (ausser dem Bedienknopf) keine bevorzugte Richtung haben, ist der Einsatz solcher Technologien nur bedingt sinnvoll. Im Auto leben die Systeme ja davon, dass es Sensoren gibt, aus deren Daten der Rechner die optimale Lichtverteilung ermittelt. Jedoch fehlen diese bei der Taschenlampe. Variable Lichtverteilungen, die über eine reine Zoomfunktion hinausgehen, halte ich aber für sehr sinnvoll. In Höhlenlampen findet man diese ansatzweise. Es gibt so viele Möglichkeiten für Funktionen, die durch die antiquierte rotationssymmetrische Form geradezu verhindert werden. Z.B. ein breit verteiltes Licht, das (nicht sehr hell) den Boden hinter dem Halter ausleuchtet - oft ist man zu mehreren unterwegs, und die Leute die hinter einem gehen haben sonst nicht viel von dem schönen Licht. Bei den meisten Lampen ist ja nicht einmal der Bereich unmittelbar vor den eigenen Füssen ausgeleuchtet durch die typischen Reflektortüten. Man tappt also buchstäblich im Dunkeln, was bei sehr unebenem Boden gefährlich sein kann. Das nur mal als Beispiel für eine sinnvolle Funktion.
 
  • Danke
Reaktionen: Nuss

harpi

Flashaholic
29 März 2018
147
68
28
Cressier
cenogent.com
Das ist durchaus möglich - es wäre schon denkbar, die Taschenlampe als Lichtquelle eines LCD-Beamers zu verwenden. Allerdings eignen sich die meisten Taschenlampen-Optiken nicht dafür, bzw. der Beamer-Vorsatz würde sehr gross werden.
 

TheT

Flashaholic**
7 Juli 2011
1.487
2.034
113
Ich fand nur die Idee, mit einem LCD ähnlich einem Beamer, in einer Taschenlampe mit Optik zusätzlich sinnvolle (!) Muster zu projizieren, ganz reizvoll.

das ist 'nen ganz alter hut google mal "guerilla projektor".

obwohl? NEIN BITTE NICHT! irgendwie beschleicht mich eine panische angst wenn ich mir
vorstelle das DU irgendwo ein sinnvolles muster projizierst. :eek:
 
  • Danke
Reaktionen: harpi

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.222
12.304
113
im Süden
Schöne neue Welt auch für Fahrradfahrer. Beleuchtungstechnik vom Auto aufs Fahrrad
Au ja!
Ich will auch so ein tolles Matrixlicht wie in modernen Autos, das einen Fußgänger am Straßenrand mit einem extra Lichtstrahl anleuchtet. Aber dabei so blöd ist, mich als Radfahrer auf dem Radweg 2m neben der Straße wohl als "anleuchtenswürdigen" Fußgänger am Straßenrand zu klassifizieren und deswegen mit einem extra Lichtfinger zusätzlich zum Abblendlicht zu blenden und zu allem Überfluss kurz vor Vorbeifahrt auch noch 2 Mal anzublitzen. Nachdem mir das neulich auf einer Strecke von 5 km 3 Mal passiert ist, zeige ich a) solchen Errungenschaften moderner Fahrzeugtechnik ebenfalls meinen (nicht Licht-)Finger, und meide b) diese Strecke in den frühen Nachtstunden, auch wenn ich deswegen 150 hm zusätzlich überwinden "darf". Vielen Dank auch! Konventionelles Abblendlicht ist kein Problem, nur manche "modernen" Lichter blenden wie Sau. Mit Gegenverkehr auf einem Zweirichtungsradweg 2m rechts der Fahrbahn hat wohl keiner der Lichtprogrammierer gerechnet.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.453
1.846
113
08523
Konventionelles Abblendlicht ist kein Problem, nur manche "modernen" Lichter blenden wie Sau.

Das stimmt wohl. Vorallem die Fahrzeuge mit einfachem LED Licht ohne Optik, sondern nur mit Reflektor sind hier teilweise extem.
Verstärkt wird der Effekt durch die meist sehr kalte Lichtfarbe. Vor 10 Jahren hatten die Jungs von der Tanke alle irgendwelche
China-HID Kits in ihre H4 und H1 Milchglas Scheinwerfer eingebaut. Das war genauso schlimm.
 
Trustfire Taschenlampen