Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Zoombare Taschenlampe bis 250gr

21 November 2019
5
0
1
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich brauche neues Spielzeug, habe bisher nur Taschlampen mit etwas weniger "Lumen".


Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)
- LED Lenser P6 (130 Lumen) noch zu schwach
[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"
[ ] Ich bin Liebhaber und suche was "sehr Spezielles"

Wozu wird die Lampe gebraucht? (Je genauer deine Beschreibung, desto besser passen die vorgeschlagenen Lampen)
- Ausleuchtung nah und fern für die Fotografie, zum gelegentlichen Orientieren beim Nachtwandern (neben der Kopflampe Zebralight H53Fc)

Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
- länglich (ähnlich wie LED Lenser P6)
- maximales Gewicht mit Akku: 250gr

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[ ] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[X] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[X] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[X] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[ ] täglich
[ ] wöchentlich
[X] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
- 800 Lumen und mehr
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
- ab 3

Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[X] egal

Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
- eingebauter oder wechselbarer leistungsfähiger Akku

Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
- mindestens 5 min ohne Runterregelung

Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein

Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[X] bis 150€
[ ] egal

Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[ ] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[ ] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[X] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[ ] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[X] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[ ] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein

[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges

Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[X] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[ ] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.389
1.076
113
Wellmitz/ Landgut
Deine Angaben passen nicht zueinander. Du möchtest eine Zoomlampe mit deutlich über 100 m Reichweite und gleichzeitig universell leuchten können. Bei Deiner Gewichts und Reichweitenangabe wirst Du nichts finden. Die einzige Zoomlampe die das schafft ist die Fenix FD 65 und die bringt mit Akkus fast das doppelte auf die Waage. Sie hat max 3800 lm und schaft eine Reichweite von 410 m. Das sind ca. 135 m nutzbares Licht, preislich übersteigt sie hier in D aber Dein Budget.
Wahrscheinlich wärst Du besser mit einem Fluter mit Reichweite dran. Es gibt noch ein zwei andere gute Zoomlampen, die ich aber selbst nicht kenne.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.900
22.247
113
NRW
Die Fenix FD45 ist klein mit sehr schönem Licht und 330m Reichweite (nach ANSI). Zum Ausprobieren ist auch der Preis nicht zu hoch.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.635
9.455
113
Hannover
Hallo Martin,

häufig wird eine Zoomlampe gesucht, weil man bisher nichts anderes kennt. Reflektorlampen sind den Zoomies in fast allen Bereichen weit überlegen und die Zoomlampen bieten nur bei wenigen Anwendungen Vorteile. Sie können z.B. fokussiert einen Beam ohne Spill erzeugen und defokussiert einen sehr gleichmäßigen Lichtteppich. Dafür können diese Zoomies nur nah oder fern leuchten, nie beides gleichzeitig. Eine Reflektorlampe macht genau das, sie leuchtet gleichzeitig nah und fern.
Auf Bluzies Beamshots ist das gut zu erkennen, alle Bilder sind in gleicher Kulisse mit identischen Kameraeinstellungen gemacht.
Led Lenser P6X fokussiert:http://abload.de/img/p11200741rj3fyvkhu.jpg
Led Lenser P6X defokussiert:http://abload.de/img/p1120075k3jdijsj3k.jpg
Als Beispiel für eine Reflektorlampe hier die Haikelite SC01:http://abload.de/img/comp_3ap11900917jo5ohlsur.jpg
Und hier die SC01 mit einem Aufsteckdiffusor:http://abload.de/img/comp_3ap1190092efrbxxvsc0.jpg

Die SC01 habe ich nur zum vergleichen genommen, weil sie auch mit einem Aufsteckdiffusor gebeamshottet wurde. Solche Diffusoren zum aufstecken passen auf viele Lampen.

Damit Du die Größe der Vergleichslampe besser abschätzen kannst.

full



Wenn Du trotzdem lieber eine anständige Zoomlampe hättest, dann wäre die Haikelite HT35 einen Blick wert. Sie ist allerdings schwerer als 250 Gramm, sie wird dafür aber auch mit zwei großen 26650 Li-Ion Akkus betrieben und hat entsprechend Ausdauer.
Hier Bluzies Beamshots der HT35.
HT35 NW defokussiert:http://abload.de/img/comp_3ap11900944jp6mttsq3.jpg
HT35 NW fokussiert: http://abload.de/img/comp_3ap1190093okpthsqsfa.jpg

So sieht die Lampe aus.
full


Gruß
Carsten
 
21 November 2019
5
0
1
Danke für die Antworten und die Bilder!
Durch die Bilder wird mir klar, dass Zoom ja genau sowas ist was ich will - gute Ausleuchtung auf einen von mir gewählten Bereich.

Ich korrigiere meine Anfordungen dahingehend Reichweite so weit wie möglich mit den gegebenen Anforderungen und der Turbo-Modus sollte wenn möglich mindestens 5 min funktionieren.
Die Taschenlampe Fenix FD41 (900 Lumen) entspricht den Anforderung hält im Turbomudus aber nur 3 min.
Klarus FX10 sieht schon mal gut aus.
Haikelight HT35 NW ist beeindruckend - vielleicht kauf ich dir mir auch mal aber 600gr entspricht nicht meinen Vorstellungen. 300gr (mit Akku) sollte keinesfalls überschritten werden.
 
21 November 2019
5
0
1
Ich benutze die Klarus FX10 jetzt seit 15 Monaten. Die Bedienung könnte zwar besser sein, bin damit aber einigermaßen zufrieden. Was allerdings doch nachteilig ist, die niedrigste Stufe ist noch zu hell. Die Taschenlampe besitzt 4 Helligkeitsstufen (10, 100, 350 und 1000 Lumen), es fehlen noch 3 und 30 Lumen. Ich bin gelegentlich nachtadapiert unterwegs mit einer Zebralight H503c auf den untersteten 3 Helligkeitstufen (0.01, 0.06 und 0.25 Lumen, 120 Grad Ausleuchtung), so dass nur ganz leicht der Weg vor meinen Füßen am Rande meines Blickwinkels erleuchtet ist. Dabei brauche ich gelegentlich Ausleuchtung eher in der Ferne und bei unwegsamen Gelände brauche ich gelegentlich einen breiteren Strahl. Aber die 10 Lumen sind wirklich zu hell. Vielleicht finde ich doch mal die optimale Taschenlampe. Mit der Strahlform bin ich zufrieden.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.934
2.394
113
Was genau spricht für dich gegen eine Reflektorlampe? Denn „gute Ausleuchtung auf einen von mir gewählten Bereich“ geht mit einem Reflektor besser. Bei einer Zoomlampe ist das nämlich alles andere als „gute Ausleuchtung“. Ich hatte selbst mal die FX10 und habe den Vergleich.
Es gibt super Lampen, die stufenlos in der Helligkeit einstellbar sind. Da könntest du dir auch zig Stufen selbst bis 100 Lumen programmieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
21 November 2019
5
0
1
Bei der gelegentlichen Ausleuchtung in der Ferne möchte ich nicht im Nahbereich geblendet werden, also ein Thrower. Wenn ich in unwegsamen Gelände weiterkommen will (und wenn mir ein Auto entgegen kommt) brauche ich einen breiten gleichmäßigen Strahl. Als Thrower ist die FX10 noch nicht ganz perfekt, da doch ein Teil auch im Nahbereich ausgeleuchtet wird (haben aber wohl die meisten Thrower), aber im Nahbereich liebe ich diesen breiten gleichmäßigen Strahl, da kommt eine normale Reflektorlampe nicht mit. Ich habe auch eine Sofirn SC31 Pro, paßt bei diesem Anwendungsbereich aber nicht.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.934
2.394
113
Wenn dir ein Auto entgegenkommt, brauchst du einen breiten Strahl? Das verstehe ich nicht. Das bedeutet doch Blendung.

Sonst wüsste ich ehrlich gesagt auch nicht, weshalb du automatisch bei einer Reflektorlampe von einer Blendung im Nahbereich ausgehst, wenn du in die Ferne leuchten willst. Das mag bei Flutern so sein, allerdings habe ich das bei allroundern oder Throwern noch nie erlebt und ist bei der von Casi verlinkten Reflektorlampe definitiv nicht der Fall. Aber gut...wenn du an der Zoomfunktion und relativ dunklen Lampen festhalten möchtest, dann kann ich dir auch leider keine Empfehlung geben.
Dass eine Zoomlampe am besten einen schönen gleichmäßigen Lichtkegel im Nahbereich zaubert, stimmt auf jeden Fall. Aber was bewegt dich zu der Aussage, dass eine Reflektorlampe da nicht rankommt? Hast du mal direkt verglichen? Ich kenne einige Reflektorlampen, welche extrem flutig sind und vollkommen ohne Spot auskommen.

Ich kann mit den vielen Widersprüchen leider nicht so viel anfangen (du willst „Ausleuchtung“, willst aber einen Ministrahl, wo dich auch jedes kleinste Licht im Nahbereich stört, du willst einen breiten Strahl, wenn dir ein Auto entgegenkommt...usw.). Vielleicht verstehe ich dich aber auch einfach nicht. Vielleicht hat ja sonst Jemand noch eine Idee.

Wenn dir eine “dunkle“ Lampe reicht, dann ist alles gut. Aber beeindruckend hell wirst du es nur mit einem Reflektor schaffen. Und ich hoffe auch, dass du nicht auf das verfälschte Marketing im Internet reinfällst, wo Zoom die letzte Ausbaustufe der aktuellsten Technologie sei und man deshalb schnell die streng geheimen Militärlampen mit Zoom kaufen muss. Das Gegenteil ist der Fall. ;)
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.389
1.076
113
Wellmitz/ Landgut
Eine normale Zoomlampe, kann nicht mal eine Fläche auf kurzer Distanz gleichmäßig ausleuchten. Es wird vom Rand zur Mitte dunkler und hat mit gleichmäßig nichts zutun.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.635
9.455
113
Hannover
Eine normale Zoomlampe, kann nicht mal eine Fläche auf kurzer Distanz gleichmäßig ausleuchten. Es wird vom Rand zur Mitte dunkler und hat mit gleichmäßig nichts zutun.
??
Das sehe ich aber ganz anders...

Ein Zoomie kann sehr wohl einen sehr gleichmäßigen Lichtteppich erzeugen und ist damit z.B. für die Suche auf kurze Distanz gut geeignet.

full
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.934
2.394
113
Also ich habe die gleiche Erfahrung wie Carsten gemacht. Was die Zoomis wirklich gut können, ist dieser gleichmäßige „Teppich“ im defokussiertem Zustand. Bei Klarus und LedLenser konnte ich das testen.

Im Gesamtpaket haben Zoomis bei den meisten Anwendungen aber das Nachsehen. Da muss man halt abwägen.
 

0ssi1973

Flashaholic**
11 Oktober 2015
2.389
1.076
113
Wellmitz/ Landgut
Dann hast Du eine gute aber nicht die einfachen bzw. LL. Von denen hatte ich einige und nach 2 bis 3m ist Schluss mit gleichmäßig. Da wird die Mitte immer dunkler im Gegensatz zum Rand.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.934
2.394
113
Das stimmt. Der „Nahbereich“ bei Zoomis ist aber auch nicht weiter als 2-3 Meter definiert. Danach bricht das Licht stark ein, da hast du Recht. :thumbup:

Daher halte ich ja auch für den TE und seine Anwendungen eine Reflektorlampe geeigneter, aber er möchte halt bei Zoomlampen bleiben.
 
21 November 2019
5
0
1
Eine normale Zoomlampe, kann nicht mal eine Fläche auf kurzer Distanz gleichmäßig ausleuchten. Es wird vom Rand zur Mitte dunkler und hat mit gleichmäßig nichts zutun.
Nein defokussiert ist eine vernünftige Zoomlampe ganz wunderbar gleichmäßig.
Wenn dir eine “dunkle“ Lampe reicht, dann ist alles gut. Aber beeindruckend hell wirst du es nur mit einem Reflektor schaffen. Und ich hoffe auch, dass du nicht auf das verfälschte Marketing im Internet reinfällst, wo Zoom die letzte Ausbaustufe der aktuellsten Technologie sei und man deshalb schnell die streng geheimen Militärlampen mit Zoom kaufen muss. Das Gegenteil ist der Fall. ;)
Die Klarus FX10 ist ja ok und mit 1000 Lumen ausreichend hell. Bedienung könnte etwas besser sein. Aber die niedrigste Stufe mit 10 Lumen ist zu hoch. Also ist das ganze ja keine theoretische Unmöglichkeit.
Dass eine Zoomlampe am besten einen schönen gleichmäßigen Lichtkegel im Nahbereich zaubert, stimmt auf jeden Fall. Aber was bewegt dich zu der Aussage, dass eine Reflektorlampe da nicht rankommt? Hast du mal direkt verglichen? Ich kenne einige Reflektorlampen, welche extrem flutig sind und vollkommen ohne Spot auskommen.
Eigentlich müßte jetzt klar sein, dass dies nicht die Lösung für mich ist, der Throw-Modus fehlt.
Sonst wüsste ich ehrlich gesagt auch nicht, weshalb du automatisch bei einer Reflektorlampe von einer Blendung im Nahbereich ausgehst, wenn du in die Ferne leuchten willst.

Das eine Extrem wäre eine Laser-Taschenlampe, da habe ich doch Null Beleuchtung im Nahbereich. Wenn ich was in der "Ferne" etwas beleuchten will macht es einen erheblichen Unterschied wieviel im Nahbereich auch von der Taschenlampe beleuchtet wird, unter der Prämisse ich will so wenig Licht wie möglich abbekommen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.635
9.455
113
Hannover
Dann hast Du eine gute aber nicht die einfachen bzw. LL. Von denen hatte ich einige und nach 2 bis 3m ist Schluss mit gleichmäßig. Da wird die Mitte immer dunkler im Gegensatz zum Rand.
Ja, dieses ach so tolle, patentierte Zoomsystem von LL zaubert gerne ein erstklassiges Donuthole ins Leuchtbild, vor allem wenn die Lampe nicht ganz fokussiert oder defokussiert ist... :facepalm: Das gehört zum gruseligsten was ich kenne...:thumbdown:
Wie gut, daß ich bis jetzt ohne LL ausgekommen bin... :pfeifen:
 
Trustfire Taschenlampen